Vorwerkvertreter

    • (1) 06.11.07 - 13:58

      brauch mal eure meinung.

      bei uns war vor ner woche ein vorwerkvertreter. normalerweise jagt mein freund die immer weg, aber es ging so schnell und schon stand der typ in der wohnung. er will unseren teppich auf milben untersuchen.
      dann hat mein freund nen termin mit ihm ausgemacht für heute abend. weiß nicht warum er das gemacht hat. wahrscheinlich damit er ihn schnell los wird.
      jetzt kommt also der typ heute abend und mein freund ist nicht da.
      ich hab absolut keine lust auf die aktion.

      soll ich auf den typ warten und ihm sagen dass ich kein interesse habe und mein freund beruflich unterwegs ist ??
      oder soll iche infach weg gehen. wollte heute abend eh zu ner freundin.

      was würdet ihr machen ??

      lg trine

      • (2) 06.11.07 - 14:15

        Hi!

        Also wenn Dein Freund einen Termin mit ihm ausgemacht hat, sollte auch jemand da sein und auf machen. Sonst finde ich das mehr als unhöflich!

        Ich bin auch kein Freund von Vertretern. Aber man kann ihnen von vorn herein klar machen, dass man kein Interesse hat. Bei Vorwerkvertretern bin ich sogar immer ehrlich und sage, dass ich wenn ich das Geld hätte mir auf jeden Fall einen Staubsauger dort kaufen würde, aber leider kann ich mir keinen Vorwerk leisten.

        Verena

        • (3) 06.11.07 - 14:18

          da stimm ich dir schon zu. weiß auch nicht was ihn da geritten hat dass er ihn reingelassen hat.

          na dann werd ich mla heut abend auf den guten mann warten und ihn wieder weg schicken.

          dank dir

          • Ich würde ihn anrufen und absagen. Stell dir vor du würdest einen Termin machen kommst hin und wirst gleich wieder weg geschickt. Ich würde plazen vor Wut. Schließlich habt ihr / dein Freund ja den Termin gemacht. Er hat dene uch bestimmt nicht aufgezwungen.



            • wir haben keine nummer. nicht mal nen namen.
              sonst würde ich da schon anrufen. aber er hat sich nur die uhrzeit notiert und weg war er wieder.

              ach menno so ein sch... #hicks

              "Er hat dene uch bestimmt nicht aufgezwungen. "

              Ach ja ?

              Du weisst aber schon, dass diese Vertreter (ähnlich wie meine Kollegen) rhetorisch so geschult werden, dass man die gar nicht abwimmeln KANN, ohne gegen die Regeln der Höflichkeit zu verstoßen ?

              Nein ?

              Na dann kann ich demnächst ja auch mal bei Dir klingeln....

              • Kein Problem. Der kann gerne, wie viele andere Vertreter auch, hier klingeln oder anrufen.

                Als Erwachsene Person müsste ich so viel Selbstbewusstsein oder was auch immer haben um höflich nein danke zu sagen. Und wenn das nichts nützt kann man immer noch mit bestimmteren Ton sagen das man kein Interesse hat.

                Ich habe noch nie einen Termin ausgemacht.

                (8) 07.11.07 - 11:01

                "Du weisst aber schon, dass diese Vertreter (ähnlich wie meine Kollegen) rhetorisch so geschult werden, dass man die gar nicht abwimmeln KANN, ohne gegen die Regeln der Höflichkeit zu verstoßen ? "

                Ich habe schon mehrmals Vorwerkvertreter höflichst weggeschickt.
                Ging ganz einfach:
                "Danke, wir haben uns gerade einen Staubsauger gekauft!" (das stimmte damals auch!)
                und das andere Mal
                "Ja, ich weiß, Vorwerk hat die tollsten Staubsauger der Welt und wenn ich das Geld hätte, würde ich mir sofort einen kaufen!" .

                Vertreter & Co werden heutzutage nämlich durchaus darauf geschult, NICHT aufdringlich zu sein. Und ein Vertreter, den ich nicht abwimmeln kann, ohne unhöflich zu werden, IST aufdringlich.
                Die Zeugen Jehovas sind solche von der Sorte:
                vor denen knall ich mittlerweile nur noch die Haustüre zu, wenn ich sie erkenne, und es ist mir mehr als egal, daß das nicht sehr höflich ist #freu

                LG,
                J.

        Vorwerk ist auch nicht zu empfehlen. Alle, die ich kenne, die einen haben, sagen einmal und nie wieder!

        muemel

        Ich kenne etliche Leute mir Vorwerk-Staubsaugern und die sind damit super zufrieden. Gute Qualität.

        Aber ich werde mir dennoch keinen zulegen. :-p

Hat der gute Mann denn keine Telefonnummer hinterlassen? Wenn doch anrufen und absagen!

muemel

(17) 06.11.07 - 14:57

Hallo,
wenn Du keine Telefon Nummer zum Absagen hast, dann würde ich auf den Vertreter warten und ihn auch reinlassen. Das dauert doch eh nicht lange. Er wird Dir ein paar Teppiche saugen und dann etwas aufschwatzen wollen. Dann kannst Du ja sagen, daß Dein Mann das größere Interesse hat, Du erst alles mit ihm besprechen mußt und Dich dann melden würdest.
Gruß sono (die auch von ihrem Vorwerk-Kobold begeistert ist)

(19) 06.11.07 - 15:03

also ich würde meinem Mann sagen er hat seinen Hintern nach hause zu schwingen und die Suppe selbst auszulöffeln.
Weil er sich etwas aufschwatzen lassen möchte musst doch icht Du Deine Termine (freunding) verschieben...

LG Krüml

  • würd ich ja gerne aber mein freund mußte gestern beruflich weg und kommt erst am donnerstag wieder. und absagen konnte er seinem chef nicht.
    das ist ja das doofe.

(21) 06.11.07 - 15:18

Wenn es dich tröstet:
so eine Vorwerk-Demo ist total faszinierend.

Der Vertreter besteht darauf, daß du vor seinen Augen deinen Teppich noch mal mit deinem Staubsauger saugst, damit er dir beweisen kann, daß ein Vorwerk-Staubsauger trotzdem noch was rausholt (und es stimmt auch ;-))

Ich war sehr begeistert von dem Ding, aber das billigste Modell, welches für uns in Frage kam (Bodenstaubsauger) hätte schon 535 EUR gekostet (und das war dann nur der Stuabsauger ohne irgendwas dabei #schock) - mit allem Schnick und Schnack wären es über 900 EUR gewesen #augen.

Schau es dir doch einfach an (kannst ja deine Freundin für den Termin zu dir einladen). Und lange dauert so eine Vorführung auch nicht (du kannst ja sagen, du hast jetzt genug gesehen oder so).

Ich fand es auf jeden Fall spannend, und wenn ich im Lotto ein paar Millionen gewinne, kaufe ich mir einen Vorwerk ;-)

Übrigens dürfen diese Vertreter ihre Telefonnummer nicht hinterlassen (warum auch immer #augen), wir haben nach unserer Vorwerk-Demo danach gefragt.

LG,
J.

  • (22) 06.11.07 - 15:23

    dank dir !!

    so langsam hab ich mich mit dem gedanken abgefunden. hab ja eh keine andere wahl.

    lg trine

    (23) 06.11.07 - 15:52

    "Übrigens dürfen diese Vertreter ihre Telefonnummer nicht hinterlassen"
    Das ist die Standardausrede für: "Ich will dir meine Telefonnummer nicht geben." Dann ist der Vertreter der Gute, er würde ja gerne, aber der böse, böse Chef lässt ihn leider nicht.
    Würdest du gern Hinz und Kunz deine Telefonnummer geben?

    LG, Heike

    • (24) 06.11.07 - 16:06

      "Würdest du gern Hinz und Kunz deine Telefonnummer geben? "

      Natürlich habe ich jedem Kunden meine Firmentelefonnummer gegeben, als ich noch berufstätig war #kratz

      Ich wollte ja nun nicht seine Privatnummer (Mensch, ich bin doch glücklich verheiratet ;-)).

      LG,
      J.

      (25) 06.11.07 - 16:09

      Ich nochmal:
      im Übrigen fand ich es sehr befremdlich - und damit negativ für den Vertreter, daß er mir seine Telefonnummer nicht geben "durfte" (egal, ob das eine Ausrede war oder nicht).

      Wäre ich Vertreter oder sonstwie selbständig, hätte ich natürlich ein Firmenhandy, dessen Telefonnummer alle meine (potentiellen) Kunden wissen dürfen - ist doch nur gut für's Geschäft.

      LG,
      J.

Top Diskussionen anzeigen