Jeans bei Takko - Fallen die bei euch auch zu klein aus?

    • (1) 29.11.07 - 13:48

      Hallo,klein

      so nun habe ich es zum 3. Mal schon erlebt, dass mir eine Jeans aus dem Hause Takko zwar richtig gut gefällt, aber überhaupt nicht passt :-(. Ich bin richtig stolz auf meine Größe 38, da ich endlich, nach vier Jahren wieder diese Größe tragen kann und so habe ich mir natürlich auch neue Klamotten zulegen müssen. Bei Takko habe ich aber häufig das Pech, dass die Jeans da TOTAL klein ausfallen. Ich hab heute z.B. eine Hose in den Händen gehabt, die mir riesig gefallen hat - in der Umkleide bekam ich sie nichtmal über die Hüften. Dabei war es eine "38". Erst die "42" habe ich zubekommen :-[ .... Geht mir das nur allein so? Manchmal habe ich das Gefühl, dass manche Hersteller (so in meinen Augen TAKKO, zzt. auch H&M und Orsay) nicht mehr die Größen korrekt anpassen, sondern dass dieser Magerkult-Dress unterstützt wird. Markenklamotten allerdings (z.B. Esprit, S.Oliver usw.) passen mir verrückterweise in den Originalgrößen. Manchmal passt mir hier sogar eine 36 #kratz. Verrückte Welt? Oder habt ihr auch solche Erlebnisse?

      LG von Simone

      • Hallo Simone!

        Zwar habe ich noch nie bei Takko eingekauft und kann deshalb nicht sagen, wie die Größen ausfallen. Ich finde aber, dass die Sachen bei H&M extrem groß ausfallen. Die 36 ist mir dort oft zu groß und auch die Größe S in Oberteilen fällt meines Erachtens nach reichlich aus.

        Kleiner Tipp, wenn die Hosen gefallen: Schild rausschnippeln und du wirst dich irgendwann gar nicht mehr dran erinnern, welche Größe das wirklich war. Auch wenn ich dein Anliegen verstehe- gerade wo du so schön abgenommen hast - ist es doch im Grunde egal, welche Größe drin steht.

        LG,
        Tanja (deren liebstes Esprit-Kleid auch die Größe 40 auswies :-p)

        • Nee, egal isses mir eben nicht - sonst würd ich hier ja net meckern :-p ...

          Ich rege mich deswegen darüber auf, weil immer mehr der Trend dahin geht, dass nur noch halbverhungerten Möchtegernmodels modische Klamotten PASSEN. Der Magerkult macht also auch nicht vor seriösen Herstellern halt, die ihre Klamotten so entwerfen, dass normalgewichtige Leute keine Chance haben und sich dann eben noch die drei Kilo runterhungern, bis sie in eine vermeintliche 38er passen, obwohl es unter NORMALEN Umständen eigentlich schon längst eine 36er wäre.

          LG von Simone

          • Hallo nochmal!

            Wie gesagt, ich habe diesen Eindruck bisher nicht gewonnen und deswegen will ich den Modemachern, Herstellern und sonstwem keinen " Magerkult" unterstellen. Ich mache mein Wohlfühlgewicht auch nicht von einer Kleidergröße abhängig. Das wäre ja noch schöner.... dann hätte ich eine Gewichtsspanne von 10-15 Kilo.

            Mir persönlich ist es sowas von schnuppe, welche Größe in meiner Buxe steht! Und ich finde auch, dass du dich lieber an deiner neuen schönen Figur erfreuen solltest, als dich über die "Schummelgrößen" zu ärgern.

            Da du mich aber nunmehr neugierig gemacht hast, werde ich austesten, ob die Hosen wirklich was kleiner ausfallen. Sei dir gewiss, ich werd mich daraufhin bei dir melden ;-)

            So und nun wünsche ich einen schönen Abend!
            Tanja

        Hallo Tanja,
        das ist ja mal ein toller Tip mit dem Zettel rausschneiden! Der gefällt mir, werde ich in Zukunft machen und hoffen, daß ich die Größe auch wirklich vergesse...machen sich eigentlich nur Frauen solche Gedanken?

        Liebe Grüße
        lebkuchen01

        • Hallo Kuchen!

          Ja, nur Frauen machen sich solche Gedanken! Aber es ist tatsächlich so, dass wir Meister im Verdrängen sein können. Aber besser so, als folgendes Beispiel, das ich dir nicht vorenthalten möchte:

          Ein kalter Wintertag, den ich mit Warten an der U-Bahn Haltestelle verbrachte und neben mir ein wohl noch etwas schlaftrunkener Herr mit einer scheinbar neuen Levi`s. So neu, dass er am frühen Morgen wohl vergass, dieses Plastikklebeschild, das sich am hinteren Bein den ganzen Oberschenkel langzog, zu entfernen. 34 x 36 oder etwas ähnliches hatte man lesen können.

          Aus diesem Grunde entferne ich vorher alle Indizien, die auf meine Körperstatur oder gar mein Gewicht schließen lassen könnten :-p

          Schönen Abend wünscht
          die Tanja

    Hallo

    Das ist mir auch schon oft aufgefallen. Heute habe ich mir eine Jeans bei Takko gekauft (Gr. 40) und sie gerade so zubekommen. Ich finde auch das die Kleidung immer kleiner wird. Einen Pulli habe ich mir angesehen in Gr. XL und der ist ausgefallen wie S. Eine richtige Kindergröße:-[.

    Naja wir werden nicht viel machen können aber meckern ist erlaubt:-D

    Melanie

    • Ja, aber es ist schonmal beruhigend zu wissen, dass es nicht nur mir so geht! Ich finde es ERSCHRECKEND, dass immer mehr Hersteller diesem Magerkult entsprechend und einfach noch einen Zacken drauflegen! Hey, es kann doch nicht angehen, dass normalgewichtigen FRauen wie uns die Normalgrößen schon nicht mehr passen! Am Gewicht kanns ja nun nicht liegen (zumindest nicht lt. meiner Waage) - also müssen die Klamotten enger sein - und DAS fällt mir halt immer mehr auf.

      Da gibste ein Heidengeld für Klamotten aus und musst noch diäten, bis du hereinpasst #kratz ... Schön bescheuerte Modewelt #augen

      LG von Simone

Hallo,

ich hab zwar bei Takko noch nie was gekauft, aber insgesamt ist mir das auch schon aufgefallen. Ich habt vor drei Monaten mal einen Übergangsmantel probiert in Größe 40 mit nur einem dünnen Oberteil drunter - und hab ihn nur mit Baucheinziehen überhaupt zugekriegt. Und da kann ich jetzt ehrlich sagen: Das liegt nicht mehr an mir, da passt einfach was mit den Größen nicht. Von einem anderen Hersteller hab ich einen Blazer in Größe 38, paßt wie angegossen (sind auch beides deutsche Größen, nicht französische, wie man meinen könnte).

Ich find die Entwicklung echt erschreckend. Auch für mich persönlich - denn wenn ich doch mal - was ich nicht hoffe, ganz im Gegenteil - ein paar Kilo zunehme, muss ich wohl bald in den Übergrößenladen ;-)

Tröste Dich, ich ärgere mich auch immer wieder darüber!

LG

Wenn das so ist, dann kann ich mich ja geschmeichelt fühlen.

War gestern bei Takko und hab mir ne Jeans gekauft.

Zur Vorgeschichte: Habe 14 Kilo abgenommen und trage nun bei 1.75m Größe 40-42 in Hosen...

Bei Takko habe ich mir gestern also ne 40 geholt, passt wie angegossen....sollten die kleiner ausfallen hab ich in Wahrheit ja ne viel viel kleinere Größe als angenommen... hach,,,,you made my Day...(Ich werd mir jetzt zur Feier des Tages n Stück Baumkuchen hinterpfeifen)

LG Thea

Das ist ja komisch? Takko ist der einzige Laden wo mir eine Hose in Gr. 38 richtig gut passt. Bei anderen Läden wie z.B. M & L Jeans bekomme ich die 42 grade mal so zu. Ich glaube aber das das nicht unbedingt an den einzelnen Läden liegt, sondern an den Kollektionen. Dieses Jahr sind die Hosen extrem eng geschnitten. Ich suche schon ewig nach einer gut passenden Jeans. Nicht zu hoch geschnitten und mit geradem Bein.
Übrigens habe ich laut Tabelle in Katalogen Größe 40 in Hosen und 38 in Oberteilen.

LG ricci

lso in dem Laden ist´s bei mir auch so, das die Hosen eng #schwitz ausfallen, bei meiner Freundin andersrum-sie trägt 36 und bei Takko ist 34 noch viiiiiiieeeeeeeeeeeeel zu groß #schock andersrum muss sie bei H&M auf größe 38/40 zurück greifen #kratz

Komische

lg

Bei mir isses eher so, dass dort eine 34 viiiiiiiiel zu groß ist #schock

Ich kann nur Orsay, New Yorker etc. kaufen... Obwohl dort die Sachen auch immer öfter größer ausfallen!

Mir fällt eher auf, dass in vielen Geschäften die 34 eher einer Größe 38 entspricht!

Top Diskussionen anzeigen