Nachteil durch Tattoo`s? Wer leidet drunter!

    • (1) 02.12.07 - 07:57

      Hallo zusammen,

      hab mir vor einigen Wochen die Namen meiner 2 Kinder auf die Innenseite des Unterarm´s stechen lassen. Gut meine Mutter war da jetzt nicht so begeistert von, aber ich denke wenn ich alt bin werde ich jetzt nicht der einzige sein der ein Tattoo hat.
      Wo hingegen meine Ma noch die meinung vertritt, das ich nun ein Asi bin, ob ich ich aus´m Knast komme, Fürchterlich dann noch an der Stelle ...etc.
      Einige Arbeitskollegen haben auch doof geschaut aber noch nix gesagt.
      Sagt mal wo leben wir denn? Klar das ich kein Finanzdirektor mehr werde, davon ab gesehen bekleide ich jetzt nicht so einen Job das ich mal so eine Stelle bekommen würde, geschweige das wollen würde.

      Was für Erfahrungen habt Ihr mit Euren Tattoo´s gemacht.

      Gruß
      Andy

      • Hmm...

        keine Ahnung - ich hab nur ein ziemlich großes Skorpiontattoo aufm Schulterblatt.

        Kann ich super unter Kleidung verstecken - und im Spaghettitop oder rückenfrei muss ich wohl nirgends arbeiten gehen #huepf

        Ich habe mir aber vorher gut überlegt, WOHIN ich es stechen lasse.

        Innenseite des Unterarms ist natürlich hinderlich. Im Sommer bei T-Shirt-Wetter sieht mans natürlich!

        Und ganz ehrlich - aufm Unterarm find ich das auch weniger schön.

        LG

        • Überlegt habe ich es mir auch gut WOHIN ich es mir stechenlasse.
          Es ist ja auch nicht das ich es bereue. Außerdem ist´s ja geschmacksache, aber wo leben wir wenn man wegen einem Tattoo benachteiligt wird, ob ich es nun auf dem Unterarm, auf dem Schulterblatt oder auf dem Knöchel habe, spielt hierbei eigentlich keine Rolle.

          Gruß
          Andy

          • Dass du deswegen benachteiligt wirst, find ich natürlich nicht okay.

            Aber es gibt halt doch unauffälligere Stellen.

            Ich würde mir z.B. nie eins im sichtbaren Bereich stechen lassen - d.h. auf den Armen oder am/im Gesicht.

            Solang man es schön verstecken kann, okay.

            Bin auch totaler Tattoo- Fan und plane, mir eins aufm Bauch stechen zu lassen - schön tief und ein wenig seitlich.

          • Hi Andy..

            es ist nunmal so, das jeder einen eigenen Geschmack und eine eigene Einstellung hat... mich selber stört ein Tattoo wahrhaftig nicht.

            Je nach Beruf ist es aber nunmal so, das man das Tattoo nicht sehen können darf.. meine Freundin hat ihren Job fast verloren, als Arzthelferin, da sie ein Tattoo oberhalb vom Knöchel hat und im Sommer die Hose nicht drüber ging von der Länge her.. nu schwitzt sie halt, hat immer lange Hosen an und gut..

            So wie Tattooträger Toleranz verlangen, zu Recht, so sollten sie aber auch tolerieren, wenn Chefs, Kunden, Patienten etc eine andere Einstellung hegen..

            Unterarm halt auch im Sommer im Job unter langärmliger Kleidung verstecken und gut..

            Viel Spass beim Schwitzen!

            LG
            Mone

            Das ist aber jobtechnisch gesehen ziemlich egal, ob man sich darüber aufregt, wenn einen die Leute nicht einstellen wegen der Tattoos. Sie stellen einen halt nicht ein - Punkt. Da nützt dann auch das Aufregen nichts. Ich habe auch zwei Tattoos und hätte gerne auch noch mehr, aber mein Berufswunsch ist in einer eher konservativen Branche angesiedelt und deswegen würde ich immer darauf achten, dass man die gut abdecken kann. Und dann geht Unterarm eben nicht oder man muss mit den schlechteren Berufschancen leben.

            Gruß
            SD

      Hallo Andy,

      ich muss sagen, ich habe auch eines, überlege sogar ein zweites, ABER, meines ist so, das ich jederzeit arbeiten kann (auch im Sommer und auch in einer Bank!!) ohne das man es sieht!
      Ich möchte auch gerne den Namen meiner Tochter tattowieren, aber auch dieser würde wenn, höchstens auf den Rücken kommen, an einem Ort, wo das für die Arbeit nicht stört.

      Was arbeitest Du denn?

      LG Wuschel

      (8) 02.12.07 - 08:24

      Guten Morgen,

      ich hab nen Tribal am Knöchel und bei meinem Arbeitgeber (vor Elternzeit) hätte ich rein theoretisch, keine kurzen Sachen tragen dürfen, da man das ja sehen würde. Meine direkte Vorgesetzte sah das allerdings nicht so eng und ich dürfte dennoch Röcke oder Kleider tragen, solange die Geschäftsführung nicht im Haus war.

      Ich persönlich finde Unterarm jetzt gar nicht so tragisch, denke aber auch, dass es vielen sauer aufstößt.

      Hallo!

      Ich werde mir im neuen Jahr den Namen meiner Tochter stechen lassen. Allerdings werde ich das Tattoo so platzieren, dass es nicht für jeden sichtbar ist.
      Ausserdem ist es mir wichtig, dass Frau trotz Tattoo immernoch ein schönes Kleid tragen kann, ohne dass das Tattoo irgendwo rausguckt.

      Also, für mich persönlich gilt:
      Tattoo - JA! Aber: Grundsätzlich nur mit Bedeutung und an einer Stelle, die nicht für jeden sichtbar ist!

      LG
      Back

      Hab auch ein Tribal auf dem Schulterblatt und 5 chinesische Schriftzeichen die Wirbelsäule runter.Die Tattoos kann man gut verdecken,wenn man will oder muß.Bei sichtbaren Tattos reagieren manche Leute halt ein wenig seltsam,aber so ist unsre reizende Gesellschaft ja nun mal.
      Nicht drüber ärgern,bringt ja leider eh nichts.

      (11) 02.12.07 - 09:04

      Hallo,


      also ich hab 3 Tattoos und noch nie nachteile gehhabt!!!
      Eins aufen Unterarm (Name meines Sohnes in Chinesischer Schrift) ein großes aufen Oberarm und eins auf der Schulter!!!
      Da ich Bäckereifachv. bin muss ich auch aufpassen wegen mein Tattoo aber bis jetzt hat sich noch keiner beschwert!!!
      Ich finde sowas nicht Assi!!!!
      Warum auch?! Ich finde es schön#pro

      Wenn ich eins rückgängig machen könnte,dann wäre das mein Tattoo auf der Schulter...Es ist ein bundes Einhorn#hicks Aber ich war 17 und fand es ja sooo toll!!!

      • (12) 02.12.07 - 09:23

        bundes#augen t meinte ich...


        Aber wie heisst es so schön?!
        Wer fehler findet kann sie behalten:-p
        Und das sind nicht gerade wenige #hicks
        zu spät#huepf#cool

    Also meiner einer arbeitet jetzt als Servicetechniker, sprich ich bin Handwerker und habe eigentlich recht wenig Kundenkontakte, was bei einer Arzthelferin natürlich anders aussieht.
    Bei einer Frau fände ich es persönlich jetzt auch nicht den Hit wenn sie am ganzen inneren Unterarm tattowiert wäre, aber das kommt wiederum auf die gesamte erscheinung an. Könnte es mir bei meiner Frau jetzt nicht vorstellen.
    Verstecken könnte ich meine Tattoo´s ja auch, gut im Sommer könnte es jetzt sehr warm werden bei langem Sweater aber gut, ich hab Sie mir nicht stechen lassen, damit ich Sie verstecken muß.
    Gruß
    Der Andy

    Hey zusammen an alle Tättowierten,

    Nachteile hat man doch heutzutage durch Tattos eigentlich keine mehr. Damit ist man schon lange kein Bürgerschreck mehr. Habe irgendwo mal gelesen, jeder dritte Deutsche in einem gewissen Alter hat ein Tattoo. Es ist halt seit Jahren ein gewisser Trend und einfach modern.

    Klar, manche älteren Leute assoziieren damit direkt gleich "Assi" oder ähnliches, aber mal ehrlich, viele Tättowierten sind mittlerweile schon selbst in die Jahre gekommen.

    Für mich käme ein Tattoo persönlich niemals in Frage. Weil ich einfach zu viele Leute kenne, die nach Jahren ein altes Tattoo nimmer mögen oder haben sogar schon wider entfernen lassen.
    Man denke mal an die vielen Arschgeweihe, die heute keiner mehr haben will.

    Davon abgesehen finde ich dassTättowierunge oftmals einfach häßlich aussehen. Diese komischen Farben stehen irgendwie niemandem so wirklich. Klar kommt es oft den Menschen auf die Bedeutung an. Aber ich denke oft, dass der Mensch ohne Tattoo attraktiver aussehen würde.

    Wie gesagt, für mich sind Tattoos nix - im Gegensatz zu einem netten Piercing -, aber muss und darf jeder selber entscheiden.
    Aber Nachteile...? Wo wird man denn heute noch wegen nem Tattoo schlechter behandelt?

    LG
    corazon
    - OHNE TATTOO -

    (15) 02.12.07 - 10:08

    Hallo Andy!
    Laß die doch reden!Ist doch dein Körper.;-)

    Ich wollte meine kinder auch verewigen,aber leider hatte ich nie Zeit dafür gehabt..

    Ich habe mir vor 8 Jahren den Namen von mein Ex-Freund rauf tättoowiert und das bereue ich jetzt.
    Ich hatte es früher mit eine Teppichmesser rausgeschlitzt das tat ziemlich weh aber dafür habe ich nur noch 3 Punkte.
    Meine Schwägerin dagegen hat den ganzen Arm voll was ich nicht so schön finde bei einer Frau.
    Ich meine ein kleines Tattoo hätte ich auch gern.
    So wie ne kleine Biene oder ein Drache.

    Lg lila 07

    (16) 02.12.07 - 10:52

    hi,

    ich bereue meine tattoos nicht. in 2 wochen lasse ich mich wieder tettoowieren. ein grosses habe ich schon...das naechste geht von zeh, hinter dem knoechel bis zum knie... bin schon voll gespannt #freu#huepf#huepf#huepf.

    lg kylia

    (17) 02.12.07 - 10:57

    Ich habe noch keine Nachteile durch meine Tattoos erfahren. Ganz im Gegenteil. Jetzt ists aber auch so, das sie einfach zu mir passen, vom Typ her.

    Es gibt auch Leute, die sind zum einen absolut diletantisch tättowiert oder es passt einfach vom Typ her nicht. Diese Leut hätten das mal besser gelassen...

    Modetattoos wie diese unsäglichen Arschgeweihe finde ich persönlich *würg*.

    Aber ok, Geschmackssache.

    Ich trage meine Tattoos als Schmuck und verstecke sie daher auch nicht. Ist ja auch Blödsinn - wofür lässt man sich denn stechen? Um nen dicken Pulli drüber zu ziehen?!

    Gruss
    agostea

    Naja an den Unterarmen finde ich es auch nicht so toll.

    Mir war es immer wichtig, das ich meine Tattoo´sverstecken kann und das kann ich.

    Meine ganze linke Wade is geschmückt von einem Tribal.
    Dann habe ich ein Arschgeweih;-)
    Ein Sonnentribal um den Bauchnabel und ein Skorpion auf der Schulter.

    Der wird jetzt aber übergestochen, denn den habe ich mir machen lassen da war ich 18#freu.

    Es soll ein Drachentribal werden und in die Flügel kommen die Namen meiner Kinder in Altdeutsch.


    Wenn ich im Sommer nen Rock anhabe dann gucken die Leute auch immer, aber nur weil Rebecca ja aus sehr gutem Haus kommt und da macht man sowas ja nicht ;-)

    Ist mir wurscht was die anderen denken, denn mir muß es gefallen.

    Gruß

    Rebecca die noch lange nicht fertig ist ;-)

    (19) 02.12.07 - 13:38

    Hallo !

    Da Tätowierungen in meinem Leben eine sehr große Rolle spielen, erzähle ich Euch mal, wie es bei mir ist.

    Ich bin wahrscheinlich etwas stärker tätowiert, als der größte Teil hier unter Euch ( Arme, Rücken, Dekolleté, Bauch ), arbeite als Ergotherapeutin ( also total zusammenpassend #freu ) und habe noch nie Nachteile durch meine Körperkunst erlebt.

    Nun muss ich dazu sagen, dass außer meiner eher unkonventionellen Frisur, auch fast niemand von meinen kleinen und großen Patienten etwas von den Tattoos erblicken kann.
    Ich "verkleide" mich sozusagen für die Arbeit und "schminke" mich zu Haus wieder ab. Es stört mich auch nicht.

    Privat verstecke ich nichts und hier in Hamburg auch nicht notwendig !

    Ich bin einfach stolz auf meine Bilder !

    In diesem Sinne alles Liebe und einen bunten Gruß an alle, die nächstes WE in Berlin auf der Tattoo Convention ( gottseidank wieder in der Arena) anzutreffen sind. :-)

Top Diskussionen anzeigen