Für Vegetarier ist selbstverständlich gesorgt...

    • (1) 10.01.08 - 09:44

      Guten Morgen miteinander,

      ich gehe ja mal davon aus, dass hier noch mehr Vegetarier im Forum unterwegs sind und wollte mal gerne von euch wissen, welche lustigen oder ärgerlichen Erlebnisse ihr damit schon gemacht habt.

      Den Anfang mach ich schon mal:

      Ein (für mich ärgerliches) Erlebnis hatte ich erst vor kurzem. Freunde haben einen Restaurantpass und fragten uns, ob wir mit in ein etwas gehobeneres Restaurant in unserer Nähe gehen wollen. Wir haben zugesagt und ich hab mir gleich mal deren Homepage angeschaut. Dort wurde damit geworben, dass SELBSTVERSTÄNDLICH auch für Vegetarier gesorgt ist. Jippieh - große Freude beim aeffchen. #huepf
      Diese Freude war aber dort beim Blick in die Speisekarte wieder verflogen. Das einzige vegetarische Gericht auf der Karte war ein Salat. :-(
      Ok, noch gebe ich nicht auf: Bedienung fragen, was sie denn sonst noch anbieten. Deren (auch nach Meinung der anderen am Tisch) sehr barsche Antwort: "Ja, was wollen sie denn?" Meine Reaktion: "Ja, was haben sie denn." Ihre Antwort: "Was wollen sie denn?"
      Hmm, ok - Wir sind also nicht wirklich weitergekommen. ;-) Hab mir dann im Endeffekt ein paar Beilagen aus den restlichen Gerichten zusammengestoppelt und war megaenttäuscht, wie mancherorts "wir haben auch für Vegetarier gesorgt" verstanden wird.

      Ich erwarte ja gar nix in gutbürgerlichen Gaststätten wo Opa und Oma sonntags Schweinebraten essen gehen.
      Aber ehrlich gesagt krieg ich in jedem mir bekannten gutbürgerlichen Restaurants immer was vegetarisches (z. B. Feta-Zucchini-Crepe mit Tomatensauce - extra nur für mich gemacht - lecker!!! #mampf) und das ohne mürrisches "Ja, was wollen sie denn?".

      Im Nachhinein haben wir uns dann gedacht, ich hätte hausgemachte Ravioli mit einer Steinpilz-Gemüsefüllung in Trüffel-Öl geschwenkt oder ähnliches bestellen sollen. #schein

      Gruß
      aeffchen77

      • Ich bin zwar kein Vegetarier, esse aber grundsätzlich kein Fleisch und keine Wurst.
        Mir ist einmal passiert, dass ich trotz Daraufhinweisens einen Salat bekommen habe, auf welchem sich dutzende gebratene Speckwürfel tummelten...bäääh schon der Anblick war eklig.
        Mein Salat wurde umgehend und ohne Murren umgetauscht.

        Grüßle malwiederich

        • Hmmm, das war dann entweder ein Versehen oder der Koch war von der "Aber Speck ist doch kein Fleisch"-Sorte. ;-)

          hallo,

          ich kann deinen ärger verstehn, manche leute - echt #augen

          ich war mal in einem dieser "gutbürgerlichen" gaststätten mit meiner familie essen. bei wirklich jedem gericht (komme aus dem schwabenländle ;-)) waren spätzle dabei - aber es gab eben nix vegetarisches. also hab ich den wirt gefragt, ob ich kässpätzle haben kann. seine antwort war: "nö, meine frau macht nix extra!" ich war echt baff. und nie wieder dort essen! :-[

          bin zwar an sich nicht schadenfroh - aber diese einstellung hat dazu geführt, dass er kaum noch gäste hat #schein

          grüßle
          yvonne

          • Hallo

            Was ist denn das für ein Laden???
            Ich hatte am 2 .Weihnachtstisch mit 10 Leuten(wohlbemerkt das Resturant war komplett voll)die alle ein anderes Essen bestellt haben und jedes Gericht wurde noch 3 mal geändert#schock.Nicht mal die küche war sauer.
            Unmöglich finde ich sowas.

            lg

            Ach bei uns gibt es einige Vegetaische Gerichte;-)


      blöde frage: was unterscheidet dich dann von einem vegetarier?

      lg

      coppelia

Bin weder Vegetarier noch Veganer, muss dir allerdings in einem Punkt zustimmen, daß es den Speiselokalen in denen auch vegetarische Speisen angeboten werden, die Auswahl sehr gering ist.

  • Mich ärgert das halt tierisch, weil durch dieses begrenzte Angebot - meistens ein Salat - das Bild vom salat- und körnerfressenden Vegetarier entsteht.

    • #freu#freu#freu

      Sind sie das nicht?#schock

      Nein ernsthaft, war gestern auf einen Snack in einem Bistro eingeladen, das Angebot an Fleischlosen Speisen war in der Vielfalt genauso gut bestückt wie für die Fleischesser.
      Oh Wunder, ich als Fleischesser haben mir eine Salatplatte mit allem Schnickschnack bestellt. War echt lecker.#freu

(17) 10.01.08 - 11:05

Hallo,

bin auch kein Vegetarier, aber von mir aus müssten manche Dinge nicht auf der Speisekarte stehen.

z. B.
Rindersteak (englisch oder medium) pfui Teufel!
Putensteak *urgs*
Schweinehaxe *iiih*

Aber so eine leckere Steinpilzlasagne oder irgendwas leckeres mit Gambas oder Fisch, das lasse ich mir gefallen.

Black

  • Naja, es wird immer was auf der Karte stehen, was einem nicht zusagt. ;-)
    Der Punkt, um den es mir hauptsächlich geht, ist, dass dieses Restaurant etwas besseres ist (sein will), Werbung damit macht, dass für Vegetarier gesorgt sei, aber als einziges vegetarisches Gericht eben diesen Salat auf der Karte hatte.

    • Ich muss Dir Recht geben, trotzdem fehlen mir irgendwie die Worte. Ich glaube, da stimmst Du mir bestimmt zu, dass wenn ein Restaurant "was besseres" sein möchte, dann muss gezwungenermaßen was leckeres für Vegetarier auf der Karte stehen außer nur so ein langweiliger Salat.

      LG Black

      • Ja, eben - das ist ja genau der Grund für meinen Ärger.

        Wie gesagt erwarte ich ihn gutbürgerlichen Gaststätten gar nix in der Art - die machen aber auch nicht groß Werbung damit.

Du benimmst dich genauso wie in einer Diskusion:
"Raucher kontra Nichtraucher!"

Gehe in ein vergetarisches Resaturant, solltet Ihr in Eurer Nähe keines haben, bau dir eines.:-[
Hier fehlt der Kotzurbini.

Top Diskussionen anzeigen