KFZ Versicherungslücke--1 monat--so schlimm?

    • (1) 21.02.08 - 13:22

      Hallo,

      wir haben uns im dezember ein neues auto gekauft.
      zum 1.1.08 haben wir dann die versicherung gekündigt und zu einer billigeren gewechselt.

      Nun ruft heute einer von der alten versicherung an,das da eben die lücke wäre und warum der neue versicherer uns nicht zum 1.1 sondenr erst zum 2.1. versichert hat.

      Wir sollen das klären,sonst kommt die polizei und macht unseren aufkleber ab,legt das auto still.

      nun will weder die alte noch die neue versicherung diesen monat abdecken....so jetzt steh ich da,weiß net was ich da tun kann,,geschweige denn wie das passieren konnte.
      nun ja in dem monat hatten wir keinen unfall von daher dacht eich erst es sei net so schlimm,bis der 2.te anruf kam.

      wenn ich das auto nun per kurzzeittarif für einen monat anmelden würde,kostet das laut versicherer bald soviel wie ein jahresbeitrag..........

      was tun in dem fall?

      Lg

      warum macht die neue versicherung das nicht????

      • Hallo

        ich habe bei denen angefragt und sie meinten das sie nicht rückwirkend versichern.

        Jetzt frag ich mich nur was das wirklich für folgen hat,wenn ein monat ungedeckt war...?

        die alte versicherung stellt sich komplett stur...is ja klart die haben ja den kunden verloren...


        sogar unser betreuer der Cousin meine Schiwegervaters stellt sich auf stur...da fragt man sich echt.:-[

        danke für deine antwort.

        Lg

    den monat muss eigentlich die neue versicherung mit decken.
    frag doch dort nochmal nach!

    aber die Plakette darf nicht abgekratzt werden, weil ja dein kfz JETZT versichert ist.

    • Hallo

      ich warte nun auf den Rückruf der neuen Versicherung.

      Bin ich ja schon mal beruhigt,das die die plakette jetzt nicht mehr abnehmen können.

      aber was für folgen hätte dieser ungedeckte Monat dann?Weißt du das zufäälig?

      Danke für deine Antwort.

      LG

      • Hallo,

        du solltest ALLE Hebel in Bewegung setzen, damit dieser Monat noch nachträglich abgesichert ist.
        Ansonsten sehen wir mal ins Pflichtversicherungsgesetz:

        Zitat:
        ------------------------------------------------------------
        § 6
        (1) Wer ein Fahrzeug auf öffentlichen Wegen oder Plätzen gebraucht oder den Gebrauch gestattet, obwohl für das Fahrzeug der nach § 1 erforderliche Haftpflichtversicherungsvertrag nicht oder nicht mehr besteht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

        (2) Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder Geldstrafe bis zu einhundertachtzig Tagessätzen.

        (3) Ist die Tat vorsätzlich begangen worden, so kann das Fahrzeug eingezogen werden, wenn es dem Täter oder Teilnehmer zur Zeit der Entscheidung gehört.
        ------------------------------------------------------------

        Mir würde jetzt schlecht ... #augen

        Gruß, S.

        na, wir haben auch mal eine weile keinen vers-schutz gehabt. das auto war schon in der fahndung.
        haben dann ne neue vers. abgeschlossen und die ungedeckten zeiten NICHT mitvers.

        wir mussten nur bei der kfz-zulassungsbehörde ein kleines bußgeld bezahlen.
        wir kamen nicht in den knast und haben auch keine imensen strafen bekommen.

        frag doch direkt bei der kfz-zulassungsstelle nochmal nach, wie du dich am besten verhältst. schildere, dass dich beide vers. nicht abdecken wollen für diesen monat.
        die sagen dir dann, was du tun musst.

        viel glück!!! #klee

        dummi

(10) 21.02.08 - 14:59

Kannst Du nicht einfach lügen und behaupten, Du wärst in dem Monat nicht gefahren? Habt Ihr eine Garage oder Privatgelände?
Würd ich dann ganz dreist machen…außerdem kann das auch ne Retourkutsche der alten Versicherung sein, ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass sie die Polizei verständigen.
Mili

  • (11) 21.02.08 - 16:48

    Völlig Sinn befreite Antwort !

    Ein zugelassenes Fahrzeug MUSS versichert werden, egal ob man es nutzt oder nicht, ob es auf Privatgelände steht oder nicht...

    • (12) 21.02.08 - 16:56

      Ach bezzi!
      Für eine Zulassung muß ich eigentlich auch eine Doppelkarte vorweisen, oder?
      Also müßte es da ja versichert sein…
      Ansonsten hast Du natürlich Recht…da hab ich nicht richtig nachgedacht.
      Mili

      • (13) 21.02.08 - 20:23

        Das kapiere ich hier ja auch nicht. Die Doppelkarte hat sich die Fragestellerin offensichtlich noch bei der alten Versicherung besorgt und dann aber sofort gekündigt #gruebel

        Anschließend bei der neuen Versicherung angemeldet #gruebel

        Alles etwas verworren. :-(

        Normalerweise kauft man ein Fahrzeug, sucht sich eine (neue, günstige) Versicherung, besorgt sich die Versicherungskarte für die Zulassung und alles ist gut. Der Wechsel eines Fahrzeugs berechtigt einen automatisch, die Versicherung ohne Kündigung(sfrist) zu wechseln.

        Wem das jedoch zu einfach ist, der macht es wie die Fragestellerin...

Hallo
Warum habt ihr 4 Wochen keine Versicherung wenn die neue euch zum 02.01 genommen hat?

Und warum erst zum 02.01 und nicht zum 01.01?

LG
Jelena

  • Hallo

    die neuen hätten uns eigentlich nur zum 1.1. nehmen dürfen.
    Irgendwie ist da was falsch gelaufen.

    der alte Vertrag lief zum 31.12. aus.

    Naja jetzt ist es wohl erstmal geklärt.

    Hat auch genug Zeit gekostet.

    Lg

    (16) 21.02.08 - 16:53

    ich glaub das ist ein schreibfehler und soll 1.2. heißen, so würde es zumindest sinn machen, also warum sie einen monat nciht versichert waren!

    lg glu

Hallo nochmal,

erstmal Danke für eure Antworten..

So die neue Versicherung weigert sich den 1 Monat rückwirkend zu versichern.
Warum?Einen Monat Beitrag für sie für lau...

Jetzt läuft es also so das ich zu meiner Alten Versicherung zurück "wechsel"Aslo der Vertrag beginnt neu.Und sie kümmern sich darum,das ich aus dem neuen vetrag rauskomme.

bis morgen würde noch das Widerrufsrecht gelten.
Nun beiße ich in den sauren apfel und spare mir keine 200€ Beiträge,haben dafür aber keinen Ärger am Hals.

wechseln kann ich ja dann immer noch zum nächsten jahr,abe rob das was bringt...fand jetzt schon das die neuen versicherer sehr un kooperativ waren.

Danke für Eure aNtworten.

Lg

(18) 21.02.08 - 15:16

Hallo,

mach dir mal keinen Kopf, du bist ja jetzt versichert.
Der Januar tut nix mehr zur Sache, den kannst du unter erledigt abhaken. Wenn du keinen Unfall oder irgendeine andere Ordnungswidrigkeit (falsch Parken, Tempolimitüberschreitung) begangen hast, kann dir auch schwer nachgewiesen werden, daß du ohne Versicherungsschutz Auto gefahren bist. Also hast du nichts zu befürchten. Du mußt lediglich den Beitrag für Januar an deine aktuelle Versicherung überweisen und die müssen dich rückwirkend versichern, da es in Deutschland nun mal Pflicht ist, daß ein angemeldetes Auto eine Haftpflicht hat. Da sie dich als Kunden übernommen haben, können sie doch nicht sagen, wir versichern sie nicht lückenlos. Wo gibts denn sowas?
Dann sag deiner Versicherung, daß du eben zu einer anderen Versicherung wechselst, die dich als Kunden ernst nimmt.
Wenn diese Versicherung jetzt schon mit einer rückwirkenden Zahlung ein Theater macht, was passiert denn dann bei einem tatsächlichen Schadensfall?
Jede andere Versicherung ist doch froh über zusätzliche Beitragszahlungen für eine Zeit, die schon schadensfrei vorüber ist.
Setz denen ein Ultimatum, ansonsten wechsle einfach. Geh zu einer neuen Versicherung, berichte deine Situation und die kümmern sich schon um eine lückenlose Vertragsübernahme. Sie kündigen auch in deinem Auftrag die alte Versicherung für dich.
So kenne ich es zumindest nur.
Wo bist du denn?

Lg Conni

Lg Conni

(20) 21.02.08 - 16:38

Kannst Du bitte nochmal genau die Daten prüfen ?

"und warum der neue versicherer uns nicht zum 1.1 sondenr erst zum 2.1. versichert hat. "

Da ist doch nur ein einziger Tag Differenz !
Oder meinst Du, dass die neue Versicherung ab 01.02. startete und ihr rückwirkend einen Monat (Januar) ohne Versicherungsschutz ward ?

Warum habt ihr das neue Auto überhaupt erst bei der alten Versicherung angemeldet ?
Wenn man ein Auto zulässt holt man sich doch direkt von der neuen Versicherung die Deckungskarte....#gruebel
Dann spart man sich dan ganzen Ärger mit Kündigung ect.

  • (21) 21.02.08 - 20:29

    "ohne Versicherungsschutz ward ?"

    muss natürlich "wart" heißen, sorry, ich hasse Grammatikfehler :-)

    • (22) 21.02.08 - 21:10

      hallo

      oh,da hatte ich mcih verschrieben.
      es war ein monat ohne versicherung.Wir hatten nur den schutz der deckungskarte...da wir abe runsere versicherung beim alten versicherer zum 31.12 gekündigt haben und die neue eben fehlerhafterweise erst zum 1.februar begonnen hatte,diese monatslücke.

      Wir haben das auto mit der Deckungskarte vom alten versicherer angemeldet,da dieser uns einen preiswerteren Beitrag wie vorher ausgerechnet hat.
      Kurz darauf haben wir dann die Tarife verglichen und eben gesehen,das die Versicherung bei der wir auch unsere Brandschutz haben im Jahr 200€ billiger ist.

      So,haben wir schnell noch gekündigt,da es ja nur bis zu einem gewissen Datum möglich ist.

      Von der neuen Versicherung ist es meiner Meinung nach das letzte mich 10mal hin&her telefonieren zu lassen,anstatt einfach den einen Monat rückwirkend zu versichern.Wo nach dazu kommt,dass sie uns gar nicht einfach so unterm Jahr hätten versichern dürfen,das dies ja nur zum Jahresanfang möglich ist.Außer bei einem Fahrzeugwechsel natürlich...

      Nun ja,jetzt sind wir eben doch wieder bei der alten und die regeln das nun für uns.

      Tja,nächstes Jahr sind wir dann voll aufgeklärt und können ganz entspannt,wechseln falls dann noch nötig.

      Danke für deine Antworten.

      LG Julia

Top Diskussionen anzeigen