Trinkgeld Pizzaservice mal ehrlich

    • (1) 24.03.08 - 20:02



      HI,

      habe mich gerade tierisch über meinen Mann geärgert, gibt der beim Pizzamann 2.75 Trinkgeld. Finde ich ganz schön übertrieben. Er ägert sich über mich, weil ich ja angeblich soooo geizig wäre. Unsere Diskussion endete mit seinem Satz " das nächste mal zahlst Du dann eben" Was meint ihr ? Wir hatten 15,25 auf der Uhr. Er gab 18,-- ich hätte 16 gemacht. Das findet er lächerlich, auf mein Argument das wären immerhin DM 1,50 gewesen meint er halt nur "die DM gibt es nicht mehr" ich rechne halt immer noch um. Ich ärgere mich wirklich über sein Trinkgeld, obwohl ich ja weiß das die leute ja auch ihre Arbeit tun. Aber es Is ja nicht so als wenn wir nicht hinwüßten mit unserem Geld.

      LG Champus

      • (5) 24.03.08 - 20:17

        Hallo,

        nun verderbt ihr euch wegen 2 Euronen gegenseitig den Osterabend?

        Nimm es doch als Feiertagszulage und vertragt euch. ;-)
        Hoffe die Pizza hat trotzdem geschmeckt :-p

        LG
        Tina

        Hallo ,

        ha ha du sprichst mir aus der Seele ,
        mein mann und ich waren letztens essen da mußten wir55,50 euro zahlen und mein mann gibt dem60Euro( das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:-) )
        und sagt stimmt so .
        Mir ist bald schlecht geworden als der Kellner weg war hab ich gefragt HALLO was hast du da gemacht , meint er noch wieso#schock
        Das das für den Kellner toll ist das denke ich mir auch .
        Aber das istdoch nicht mehr realistisch der DM Gegenüber.
        Ich weiß wir haben sie nciht mehr aber ich rechne oft immernoch um #hicks
        Das waren 4,50 euro Trinkgeld man hat doch früher nie im Leben 9 DM Trinkgeld gegeben #kratz
        Genauso wenn man aufs Klo muß in der Stadt zb. Einkaufscentrum, da hänt bei der Toilette das man bitte doch 50 Cent hinlegen möchte das wäre angemessen HALLO ich hab früher 50 Pfennig hingelegt und nun soll ich 50 Cent also 1 DM hinlegen , echt der Hammer.
        Ich wünsche ncoh einen Schönen Sonntag abend und ich fühle mit dir ;-)

        Lg Feli

        • (7) 25.03.08 - 02:59

          Du darfst nicht mehr umrechnen..

          Die Psychologie ist klar - wir fallen im Kopf irgendwann nicht mehr auf DM zurück und es ist doch geschafft ;-)

          Wir haben dasselbe Geld wie vorher, wenn man das umrechnet.. naja, soooviel mehr ist es nicht..

          Aber für alles zahlen wir nun 'nur' das Doppelte..

          Schachtel Zigaretten: Wer von euch würd echt 11 Mark dafür bezahlen??

          Paar Pralinen.. erst an der Kasse sagte eine Frau: '3,99' .. und ich sagte nur geschockt: '8 Mark für 10 Pralinen???' ..

          Hab neulich 10 Brötchen geholt: 5 Euro - 10 Mark.. Aufschnitt dazu: 10 Euro - 20 Mark..
          Frühstück zu Hause mit Freunden mal eben 30 Mark..
          Was das Mittag-Essen gekostet hat, mag ich hier nun nicht sagen..



          "Das waren 4,50 euro Trinkgeld man hat doch früher nie im Leben 9 DM Trinkgeld gegeben "

          Nicht, dass ich nicht auch noch umrechnen würde, ABER man hat zu DM-Zeiten auch nicht in der gewöhnlichen Pizzeria um die Ecke knapp 20 Mark für ne Pizza bezahlt....Wenn die Preise 1 : 1 übernommen wurden, sollte man das mit dem Trinkgeld m. E. auch tun...

          Ne gängige Richtlinie ist meiner Meinung nach auch etwa 10% - da lag Dein Mann gar nicht soo falsch.

          LG,

          phoe-nix

          • Hi

            ich hab grad auch die ganze zeit mit den üblichen 10% nachgerechnet - und fand die Trinkgelder gar nicht so daneben...

            Das Umrechnen finde ich persönlich ne UNSITTE - wir haben seit Jahren den Euro - die Mark wird nicht wiederkommen - ich könnte schon immer in die luft gehen, wenn schwiegereltern anfangen umzurechnen...

            Und wenns mir zu teuer ist, dann kauf ichs nicht - egal ob Euro oder D-Mark - beim DOllar würd ichs genauso halten...

            LG
            Frauke

      (10) 24.03.08 - 20:34

      Ich gebe immer so um die zwei Euro.

      (11) 24.03.08 - 20:46

      So sind halt Männer.Ich wäre da auch ein bisschen sparsamer gewesen.

      Aber sei froh, dass dein Mann euch den Pizzaservice bestellt. Stell dir mal vor, du hättest so nen Geizkragen da sitzen, der dir alles vorrechnet und eine Tiefkühlpizza warm gemacht hätte an Ostern :-p

      Hi

      ach weißt du. An meiner eigenen Hochzeit wurde ich von der Kellnerin schlecht bedient (Teller unter der Nase weggezogen und das Dessert hab ich als Letzte bekommen und dann mehr hingeworfen als alles andere) aber mein Mann hat ihr trotzdem über 30 € Trinkgeld gegeben. Wir hatten eine Rechnung von 300 und ein paar Euronen.

      Ich denke immer wenn ich schon was zu Essen bestelle oder hole sollten wirklich immer 1-3 Euro Trinkgeld drin sein.
      Sei froh das dein Mann so ist und sich nicht auf den Cent genau alles wieder rausgeben lässt. Das find ich unmöglich.

      Lg Julia

      (13) 24.03.08 - 22:32

      Hallo,

      und ich dachte schon vorhin ich sei geizig.............

      Nee,im ernst es kam der Thaibote ( statt Pizza gab´s Thailändisch) und die Rechnung belief sich auf 14 Euro und ich hab halt 15 Euro gegeben und dachte kurz darüber nach,ob ich wohl geizig wär und mehr hätte geben müssen.........


      Gruss asile

      Find ich ganz ok, gerade für den Pizzaboten denn der bringt das Essen ja nicht eben von der Küche zum Tisch sondern fährt noch in der Gegend herum um es zu bringen.

      Auch wenn es dir zuviel erscheint, rege dich nicht auf sondern lasst euch lieber das Essen schmecken.

      lg carrie

      (15) 25.03.08 - 02:35

      Weiss nicht, ob es ein 'männliches' Phänomen ist, aber ich geb auch immer 2-3 Euro drauf - runde eben auf dann..

      Pizza-Boten kriegen soviel ungerechtfertigte Kritik ab, für die sie gar nichts können - Stau, Schlamperei in Bestell-Annahme oder Küche, etc.. da gönne ich ihnen das..

Top Diskussionen anzeigen