welchen Führerschein für Vespa oder Mofa

Hallo, ich musste mein Auto verkaufen und um ein wenig flexiebler zu sein, überlege ich mir, ob ich mir ne Vespa oder ein Mofa oder so kaufe, gerade für den Stadtverkehr.

Nun habe ich 2 Fragen:

1. reicht mein B Führerschein?

2. brauche ich da eigentlich auch eine Umweltplakette, wie bei PKW- falls ich ein altes Mofa kaufè??

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!!!

vielleicht hilft dir das.

http://www.fahrlehrerverband-bw.de/05-Infos-FL/Gesetze/g-FeV-Anlage-3-I.htm#3

LG

1. Ja

2. Nein (Keine Scheibe zum drankleben ;-))

*lach
es gibt auch Mofas und Mopeds und Roller mit ner Scheibe vornedran :-D das ist nicht der Grund, warum man keine Plakette braucht ;-)

mit einem "Autoführerschein" darfst du Zweiräder, welche nicht schneller sind als 80/kmh fahren.
Es sei denn, du hast deinen Autoführerschein schon mehr als ca. 30 Jahre (sorry, kenne nicht das genaue Datum/Stichtag), dann darfst du auch was größeres, zweirädriges fahren.

Ich glaube , für größere Maschinen ( bis 125er ) muss der Führerschein vor 1980 gemacht worden sein , damit man ohne Zusatzprüfung fahren darf. Ich habe einen 125er Roller und fahre ihn mit meinem Führerschein von 1978 .

Gruß,
Heike

Sorry, das ist FALSCH.

Mit dem Führerschein der Klasse B (ehemals 3) darf man Fahrzeuge der Klassen M, L und S fahren.

M - Mofas/Mokicks/Roller bis 45 km/h
L - leichte Traktoren bis 35 km/h
S - Sonderfahrzeuge (Quads ect.) bis 45 km/h

Ist der alte 3er von vor 1980 darf man damit noch 125er fahren. Das ist auch nichts "größeres".


Wenn sich die Fragestellerin also auf Deine Aussage verlässt und sich auf einer 80er anhalten lässt, wird Dein Tipp ziemlich unangenehm...

weitere Kommentare laden

Hallo und vielen Dank für eure Antworten- ihr habt mir sehr geholfen!!!

Liebe Grüße