"moslems dürfen in der Kirche beten"

    • (1) 28.03.08 - 16:43

      Hallo liebe Urbianer,

      ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen:-)

      im vorraus: es soll keine diskussion werden#gruebel

      ich habe eine gläubige moslemische mitarbeiterin, die mir vor ein paar tagen erzählte, dass sie als moslem auch in der kirche beten darf. das habe sie auch erst sehr spät erfahren. sie war auf einer versammlung/diskussion für/gegen den islam #bla dort wurde ihr aufjedenfall erzählt, dass es vom koran erlaubt ist in der kirche zu beten.

      jetzt hab ich das meinem männe erzählt und er glaubt mir nicht. leider finde ich nix bei google zu dem thema.

      evtl könnt ihr mir ja weiter helfen? irgendwelche quellen o.ä.?

      • (2) 28.03.08 - 16:44

        Das wäre mir neu.


        Also, andersrum wäre das unmöglich.

        • (3) 28.03.08 - 17:47

          Wieso ist das unmöglich?

          Ich bin mit einem Moslem verheiratet und wir gehen ab und zu zusammen entweder in die Kirche oder in die Mosche. Sie lassen mich da gerne rein, freuen sich sogar, wenn ich Interesse zeige.

          Es gibt nur einen Gott, ob er jetzt Gott, Allah oder irgendwie anders genannt wird, ist nicht so wichtig. Katholiken und Moslems sind nicht sooo verschieden, wie allgemein angenommen wird.

          Aber egal, jeder wie er mag.

          In diesem Sinne schönes Wochenende

          Sandra

          • (4) 28.03.08 - 18:02

            Ich weiß ja nicht, ich denke es mir halt so das Moslems es nicht so toll finden würden, wenn Christen in Ihrer Moschee zu Gott und nicht Allah beten.

            Wenn es nicht so wichtig wäre, warum ist dann Bin Laden so fanatisch?

            • (5) 28.03.08 - 19:10

              Also ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen und davon, was mein Mann mir über den Islam erzählt hat.

              Ich war schon öfter in einer Mosche und fühlte mich da immer sehr willkommen. Mein Mann sagt immer, die Hauptsache ist, daß ich an einen Gott glaube, wie ich den nenne, wäre meine Sache.

              Über Bin Laden und Konsorten kannich nichts sage, da kenne ich mich zu wenig aus. Ich denke aber, daß sie den Islam für ihre eigene Zwecke mißbrauchen.

              (6) 28.03.08 - 19:32

              bin laden ist doch im grunde nix anderes als hitler damals. du kannst doch nicht so einen psyschich verrückten mit einem normal denkenden und glaubenden moslem vergleichen!?! auch bei den christen gibt es die "fanatiker" die einen vers aus der bibel völlig aus dem zusammenhang reißen und damit hirnwäsche betreiben oder sogar noch dran glauben, aber deswegen sind nicht alle christen so.

            • (7) 28.03.08 - 19:57

              Allah ist Gott! auch arabische Christen sagen zu Gott Allah.....
              und zu wem ein Christ betet ist den Muslimen eigentlich egal, solange er kein Kreutz mit Jesus oder so in der Moschee aufstellt.....

              (8) 29.03.08 - 18:22

              >>Wenn es nicht so wichtig wäre, warum ist dann Bin Laden so fanatisch? <<

              Wenn ich mal versuche diesen seltsamen Gedankenwindungen zu folgen, käme für mich die Schlussfolgerung heraus: Hilter war so fanatisch, weil er Christ war.

              Was hat eine gestörte Persönlichkeit denn mit der Religion zu tun???

              Ivonne

          (13) 28.03.08 - 20:50

          Woher weißt Du das es nur einen Gott gibt?

          • (14) 28.03.08 - 21:15

            ich habe jetzt echt keine lust darüber zu diskutieren. nicht böse gemeint, aber jeder kann doch glauben, was er möchte und ich glaube eben das. leben und leben lassen. oder willst du mich vom gegenteil überzeugen?

        (16) 28.03.08 - 21:56

        Einen Gott?

        Einer der die anderen verdrängt hat, meinst du wohl.

        Ob es der Richtige ( oder real überhaupt welche gibt) ist, weiß ja wohl keiner ;-)

ah ich hab doch einen link gefunden:-) wäre aber nett, wenn ihr mehr rausfinden würdet...weil BILD ne;-)



http://www.bild.de/BTO/news/aktuell/2006/09/23/kirche-istanbul-moslems/kirche-istanbul-moslems.html
Die Religion des Islam verbietet das Beten in anderen Gotteshäusern nicht.“

Meine Freundin ist mit einem gläubigen Moslem verheiratet, seine einzige Bedingung, die er mit dem Koran begründete, war, dass sie in eine Religionsgemeinschaft ihrer Wahl eintritt, da er nur gläubige Menschen heiraten könne, da er Allah "gehorchen" will. Sie ist dann (wieder) in die evangelische Kirche eingetreten. Lt. Koran gibt (wie auch in vielen anderen Religionen) nur einen Gott - wie man ihn nennt, ist persönliche Sache. Von daher ist es nachvollziehbar, dass aufgeklärte Muslime auch in Kirchen beten können - schließlich gilt auch in unserem Christentum die Regel: Gott ist überall und nicht nur in einer Kirche, oder?

LG, Mari

(20) 28.03.08 - 17:20

Gilt das auch für kath. Kirchen?

Die sind ja bekanntlich konservativer, als evang. Kirchen.

Ich stelle mir die Frage, warum sollte ein Moslem in einer Kirche vor Jesus beten?

Kein Moslem kommt auf die Idee in einer Kirche zu heiraten, oder?
Der Islam sagt doch von sich selber, das er die einzig wahre Religion ist.
Warum geht dann ein gläubiger Moslem in eine Kirche?
Kein Katholik würde in eine Moschee zum beten gehen, mal davon abgesehen, das die Moslems ihn dort nicht reinlassen würden.

Es ist vielleicht von unserer Kirche erlaubt, da zu beten aber nicht von den Moslems aus. Also, das denke ich.

(23) 28.03.08 - 18:59

Guten Abend,

ein Moslem kann an jedem Ort der Welt beten. Ob dieser Ort nun Kirche heißt, oder nicht, spielt keine Rolle.

Wichtig sind nur die körperliche Reinheit, das Einhalten der Gebetszeit und -richtung und der Platz sollte möglichst sauber sein. Deswegen benutzen Muslime Teppiche, auf denen sie beten.

Und wie ich es aus dem Umfeld kenne, ist jeder Mensch ein gern gesehener Gast in der Moschee, ob Christ oder nicht.

Ich wünsche einen schönen Abend.

Katrin

(25) 28.03.08 - 19:55

Hallo,
prinzipiell dürfen Muslime an jedem Ort dieser Welt beten (außer an rituell unreinen Orten, wie Toiletten usw), also auch in Kirchen oder Synagogen usw. So weit ich weiß, haben auch die Gefährten des Propheten Muhammad, die den Muslimen als Vorbild dienen, in Kirchen gebetet, weiß das aber nicht 100%ig. Das Problem heut ist aber, dass die meisten Kirchen voller Bilder und Statuen sind, die nicht angebetet werden dürfen und außerdem heißt es, dass die Engel kein Haus betreten, in dem sich Bilder befinden, also ist es heute für einen Muslim eigentlich unmöglich in einer Kirche zu beten.
LG, Karoline

Top Diskussionen anzeigen