Traurig...ich bin ne schlechte Freundin...

    • (1) 17.04.08 - 17:24

      Hallo ihr Lieben,

      ich muss mich mal wieder ausheulen. Wo fang ich am besten an?
      Mein Freund und ich haben hier in Hannover kaum Freunde...ein paar wenige Bekannte und nur ein einziges Pärchen, die man wirklich als Freunde bezeichnen kann. Die beiden sind in den letzten Monaten zu unseren besten Freunden gewurden...wir hängen fast jedes We zusammen und helfen uns gegenseitig wenn was ist. Es ist halt so wie es unter besten Freunden sein soll. Ich hatte ja wirklich schon dran gezweifelt mal so gute Freunde zu finden.
      Nun ist es so, dass unser Freund eben einen seltenen Job hat und mit dem was er aktuell macht nicht zufrieden ist. Gestern hat er mir dann erzählt, dass er sich woanders bewirbt...weit weg. Das heißt, die beiden müssten wegziehen. Nicht gleich sofort aber doch schon nach ner Weile, weils eben auf Dauer keine Fernbeziehung sein kann. Das verstehe ich und ich würd ihm ja auch gönnen, dass er nen Job hat wo er zufrieden und glücklich ist. Nun hat er am Montag schon nen Vorstellungsgespräch. Ich kann mich gar nicht so richtig freuen...der Gedanke, dass die beiden vielleicht wegziehen ist wirklich schlimm und ich könnt echt heulen. #heul Klar weiß ich, dass ne gute Freundschaft dadurch nicht kaputt gehen wird, aber es würde sich doch sehr viel ändern.
      Ich komme mir gerade echt blöd und egoistisch vor weil ich mir sehr wünsche, dass das mit dem Job nicht klappt. :(

      Chrissi, die jetzt echt geknickt ist

      • Hallo Du

        teilweise kann ich dich verstehen.

        Meine beste Freundin ist vor 4 Jahren in die USA ausgewandert, der Liebe wegen.
        Ich freue mich sehr für sie, sie ist glücklich und hat jetzt auch schon eine kl Tochter.

        Ja ab und an habe ich auch einen faden Beigeschmack, aber das ganz tolle ist HEUTE ist sie nach 4 Jahren wieder heim gekommen. Naja für 1,5 Wochen, aber sie ist bei meiner Hochzeit dabei.

        Ich war vorhin am Flughafen als sie kam, ich war einfach nur froh sie zu sehen. Auch wenn sie nur 1,5 Wochen bleibt.

        LG Heike

        • Oh man...Amerika ist ja noch weiter weg :-(

          Aber es ist schön, dass eure Freundschaft das scheinbar dennoch aushält und sie nun zu deiner Hochzeit da ist. :-)

          Ich wünsche euch ein wunderschönes Fest :-)

      (4) 17.04.08 - 19:51

      Hallo!

      Ich kann Dich auch verstehen! Ich bin diejenige, die Freunde und Familie in D gelassen hat und nach Spanien gegangen ist. Ich hab noch Kontakt mit allen, klar. Aber es ist lange nicht mehr das, was es einmal war :-(...

      Du brauchst Dich nicht schlecht zu fühlen!

      LG
      cha

    Hallo!

    Das kann ich auch gut verstehen, dass hat nichts mit Egoismus zu tun, du hast einfach nur Angst um die Freundschaft!
    Aber auch wenn das ein wenig böse klingt, noch hat er den Job nicht, oder ;-)? Vielleicht findet er ja doch noch was in der Nähe!
    Viel Glück!

    LG,
    Sandra

    • Hab gerade mit meiner Freundin telefoniert und sie sagte auch, dass da noch lange nix fest ist und sie sich da noch gar keinen Kopf macht...das Drama gabs die letzten Jahre öfter und dann ist nie was drauß gewurden. Das lässt mich hoffen. Unser "Plan" war doch auch wenn ich mit dem Studium fertig bin zusammen auszuwandern. Vielleicht wirds ja doch noch was. :-p Man ich hätte wirklich nie zu hoffen gewagt so unglaublich tolle Freunde zu haben. Ich hab die beiden sehr lieb und hoffe, dass unsere Freundschaft noch viele Jahre halten wird. Das passt eben irgendwie total...gleiche Hobbies, ähnliche Zukunftspläne, ähnliche Charaktere...so viele Gemeinsamkeiten....und alles ist aus nem Onlinespiel entstanden. :-P

hallo,

hilft ja alles nix, jeder hat sein eigenes leben!

meine freundin, will auch evt. noch dieses jahr nach österreich ziehen mit ihren neuen freund.
tja, was soll ich machen, kann hoffen das alles gut geht und wenn es so ist muss ich sie ziehen lassen :-(.
auch wenn ich es nicht gerne tue um ehrlich zu sein.


liebe grüße bianca

  • Hallo Leidensgenossin,

    ist schon hart ne? Eigentlich möchte man ja gerne, dass es den besten Freunden gut geht, aber leicht ist es dennoch nicht. Irgendwie voll die Zwickmühle.

    • (10) 17.04.08 - 20:21

      sagen wir mal so, sie ist meine freundin und ich will das es ihr gut geht.
      dann können wir uns nicht mehr täglich sehen oder telefonieren aber dafür können wir dann urlaub zusammen machen, sie zu uns oder wir zu ihnen egal wie.

      ich habe viele freunde die auf entfernung wohnen aber bei ihr wirds mir schwer fallen.

      hauptsache sie sind glücklich.

      lg bianca

Eine wirkliche gute Freundschaft zerbricht nicht an der Entfernung. Ich spreche da aus Erfahrung.

  • Ja das ist sicher richtig. Aber ich bin vor ca. 6 Jahren auch von zu Hause weggegangen und dachte die Freundschaften halten... zu keinem hab ich mehr Kontakt und ich habe Angst, dass es wieder so kommt, auch wenn ichs mir in dem Fall gar nicht vorstellen kann.

    • Echte Freundschaften halten...
      Ich habe als 15-jähriges Kind ne 13-jährige im Urlaub kennen gelernt. Wir waren ein Herz und eine Seele und wohnten ca. 400km voneinander weg.
      Heute noch ist die Entfernung groß und heute noch haben wir Kontakt.

      Wir waren Kinder, die sich vor 25 Jahren kennen lernten.

      liebe Grüße
      bambolina

Top Diskussionen anzeigen