Solche Angst vor Spinnen!

    • (1) 06.05.08 - 11:29

      Hallo zusammen,

      Hat jemand von euch schon mal eine Therapie gegen Spinnenangst gemacht? Ich glaube, ich hätte sie dringend nötig...:-(

      Heute wieder mal das beste Beispiel: meine Kinder im Wohnzimmer, ruft mich die Grosse, es sei eine Spinne drin... Ich frag mal ganz vorsichtig, ob sie denn gross sei? Antwort: Ja so eine grosse, schwarze...#schock

      Hab mich erstmal zusammengerissen und bin schauen gegangen... tja, und sie war wirklich gross! Mit den kleinen (aber wirklich winzigen) kann ich mittlerweile einigermassen umgehen... ich ekle mich zwar, aber ich schaff es sie irgendwie nach draussen zu kriegen...

      Ich wollte dann ein Glas über die Spinne stülpen (hab da schon am ganzen Körper gezittert!)... da haut das blöde Vieh einfach ab und verkriecht sich hinter der Spielküche... Ich hab dann meine Nachbarin angerufen, damit sie kommt... #hicks Ich weiss, es ist schrecklich peinlich, ich bin 31Jahre alt und rational gesehen, weiss ich ja, dass mir die Spinne nichts tut... aber ich habe eine solche Angst, bekomme dann kaum Luft und fang automatisch an zu heulen... #augen#klatsch
      Meine Nachbarin war zum Glück zu Hause...
      Plötzlich seh ich das Vieh an der anderen Wand... keine Ahnung wie die rüber gekommen ist, ich hab die Küche nicht aus den Augen gelassen... hoffentlich ist da nicht noch eine zweite!? #schock
      Sie hat sie dann eingesaugt... den Staubsauger hab ich nach draussen gestellt, hab Angst, dass sie da wieder rauskommt! Ich kann sie nicht mal selber einsaugen, schon nur der Gedanke daran, wie sie so nah an meinen Händen durchs Rohr geht, lässt mich wieder zittern.....

      Hilft so eine Therapie wirklich was? Vorallem geb ich die Angst doch so an meine Kinder weiter und das will ich nicht! Meine Grosse hat zu mir gesagt: Jetzt musst du halt ganz mutig sein... #liebdrueck Hat leider nicht geholfen...:-(

      Gruss
      Claudia, die noch immer das Gefühl hat, es krabbelt was an ihr hoch....

      • Ohje ich kann Dich verstehen!

        Bei mir ist es auch so schlimm, zum Glück macht mein Mann die Viecher immer weg, das könnt ich nicht. Aber was man seinen Kindern vorlebt......so wars auch bei mir und meiner Schwester. Spinnen sind echt das einzige was gar nicht geht bei mir *gruselmich* und wenn ich sowas im Fernsehen sehe von wegen anfassen etc.... ekelt es mich noch mehr. Aber, es ist sicher heilbar und so oft passiert es eigendlich wirklich nicht das einem so ein viech über den weg läuft, wenn man nicht gerade am wald wohnt.

        Ich würde mal beim Hausarzt vllt. fragen ob der was/jemand weiß um dies zu behandeln. Werd es wohl, spätestens wenn ich ein Kind habe und dies meine Angst mitbekommt, wohl auch machen müssen... :-(

        Gruß und viel Glück!

        #blume Nicole

        (3) 06.05.08 - 11:46

        Hi Claudia,
        mir gehts auch so....

        Als ich noch bei meiner Mutter gewohnt habe, hatte ich ein Problem weniger.
        Habe ich ne Spinne oder sonst irgendein Viehch gesehen, habe ich laut und hysterisch MAMA MAMA schnell schnell geschrien, und mich ganz weit weg von dem Krabbeltier gestellt...

        Mir wars egal ob nachts war....
        Sie musste dann kommen und es beiseitigen, egal wie.

        Nun wohne ich schon fast 4 Jahre nicht mehr zu Hause und muss es selbst erledigen.
        Mein Freund meint immer ich würde "spinnen", die sind so klein die tun uns nicht.
        Ist mir aber wurscht.
        Gestern Abend vor dem Schlafen gehen habe ich erstmal 2 Spinnen einen Schneider und eine Motte platt gemacht.
        Ich töte die immer....

        Ich habe so eine Angst.
        Wenn ich ne Spinne mal mit dem Staubsauger "wegsauge" stelle ich den Staubsauger in ein anderes Zimmer...

        Ich hasse Krabbeltiere wie die Pest, ich habe so eine Angst vor denen.
        Ich könnte nie mit so einem Tier im Zimmer schlafen.
        Wenn ich eins sehe muss es sofort getötet werden, sonst krabbelts morgen noch aus ner anderen Ecke an mir hoch.

        LG
        Selma

        ach, mach dir keinen kopf, das braucht dir doch nicht peinlich zu sein.. für so eine phobie kann man doch nichts und da kommt man auch nicht mit rationalem denken gegen an.

        hier mal ein ganz interessanter artikel über eine mögliche neue therapie: http://www.welt.de/wissenschaft/article1885451/Neue_Turbo-Therapie_gegen_die_Angst.html

        nicht erschrecken, auf dem ersten bild ist ne dicke spinne zu sehen ;)

        naja, wenn es dich belastet, würde ich auf jeden fall was dagegen tun. ist ja heutzutage ganz gut therapierbar.

      • (5) 06.05.08 - 11:54

        Hallo,

        wem sagste das ...... #liebdrueck

        ich habe auch Panik vor jedem kleinen Tier, insbesondere vor Spinnen. Und seit wir in einem Haus mit Keller wohnen, der obwohl hell und freundlich, haben wir ständig irgendwo ne Spinne.

        Ich kann auch nicht anders, früher hab ich sie auch weg gesaugt, aber jetzt haben wir einen filterlosen Staubsauger, da mag ich das nicht. Da stand der Sauger auch mal 3 Tage vor der Tür, was da die Nachbarn gedacht haben? #kratz

        Ob eine Therapie hilft, ich habe keine Ahnung, ich weiß nur, mir geht es wie Dir.

        LG Ana
        die sich jetzt gleich überall kratzen könnte ob der Gedanken an kleine Tierchen

        Ich kenn das auch, furchtbar. Ich habe die ganze Wohnung mit Fenstergittern zu aber ab und an passierts trotzdem mal...

        mit den Kleinen hab ich auch nicht soo das Problem, außerdem frisst die meist der Kater - praktisch so ne #katze #schein.

        Aber die großen #heul... Mein Mann war mir als ich verheiratet war nie ne Hilfe diesbezüglich, der rannte schneller als ich. An meinen Sohn hab ich das gott sei dank nicht weitergegeben, den hab ich mir zum Spinnenentferner erzogen - nur ist der erwachsen und kaum noch zu Hause.

        Also muss ich ran... das Paral steht immer griffbereit, dann einsaugen, und das Saugerrohr zukleben (ja, ich hab auch immer Angst die kommen raus #hicks) oder aus ganz hoher Höhe Schuh drauf fallen lassen, der Schuh muss aber so laut aufkommen, dass man das Knacken nicht hört.

        Super - jetzt gruselts mich richtig #heul

        Siehst Du, Du bist gar nicht allein.

        lichtchen

      • Hi!

        Ich kenne das auch nur zu gut! Es sind aber komischerweise nur die dicken Hausspinnen und die Zitterspinnen, die oft im Keller und leider auch in den Wohnungsecken anzutreffen sind #schock
        Und natürlich die Kreuzspinnen, wenn die im Spätsommer wieder überall rumhängen #augen
        Ich weiß ja auch das die nützlich sind und eher vor uns Angst haben, aber ich komme da nicht gegenan und bekomme auch schon teilweise Schweißausbrüche wenn ich eine entdecke #hicks
        Ob eine Therapie helfen würde...keine Ahnung, denn es sind bei mir ja nur diese o.g. Spinnenarten, vor denen ich Panik kriege #kratz

        Lg

        (8) 06.05.08 - 13:11

        Ist ja fast wie bei mir! Ich krieg immer nen würgereiz, wenn ich so ein Teil in meiner Nähe hab. Ich such auch das Weite... Die sind aber auch abartig....*michschütteltesschonwieder*

        Lg grizu99

        (9) 06.05.08 - 13:26

        Ich find die Dinger auch ekelig, drum habe ich eine Therapie gemacht.
        Ich hatte eine schlimme Phobie, habe auch immer gleich rumgeheult und bin weggerannt, wenn ich so ein Vieh gesehen habe. Im Teenageralter bin ich sogar mal weggekippt, weil mir jemand eine riesige Kellerspinne vor die Nase gehalten hat.
        Jetzt ist es so, dass ich mich zwar immer noch ekle, aber ich kann die Spinnen zum grössten Teil selber wegmachen. Ausser die wirklich grossen Teile, wenn die irgendwo in einer Ecke kleben, geht auch bei mir nichts mehr. Aber immerhin dreh ich nicht mehr durch, sondern kann in Ruhe Hilfe holen.

        LG Franziska

        (10) 06.05.08 - 13:30

        Meine Schwester hatte früher auch das Problem und hat eine prima Lösung gefunden.
        Sie nimmt den Handfeger, damit auf die Spinne die ist zwischen den Borsten mit ihren vielen Beinen super leicht gefangen. Dann kehrst Du sie auf die Schaufel, Fenster auf und das Vieh rausgekehrt. Wirklich super Methode.
        Versuchs mal.
        Ist viel einfacher als mit Glas, und aus der Wohnung ist sie dann auch.

        Ich hoffe das hilft Dir
        Zumpzump

        • Das mit dem Glas ginge gar nicht #schock

          aber die andere Lösung auch nicht... zu nah an dem Ekelvieh dran.

          Ich sorge auch nicht dafür dass die überleben ehrlich gesagt... draußen gerne, das ist ihr Lebensbereich, da würde ich nie auf die Idee kommen ein Insekt zu töten - aber betreten die meinen Lebensbereich wirds eng #schein

          lichtchen

          • schade das es schon zu dicht ist.

            ums überleben der Spinne ging es mir eigentlich auch nicht, aber wer will schon ne tote mglw. zermatschte spinne wegräumen.
            Vielleicht brauchst Du einen Besen und einen Schippenpartner ;-)

            tut mir leid, dann kann ich Dir nicht helfen. Trotzdem alles Gute.
            Zumpzump

      (13) 06.05.08 - 14:43

      Hallo Claudia,
      ich kann Dich auch sehr gut verstehen. Ich rufe sogar zur Not meinen Vater an und der kommt dann und rettet mich....;-)
      Die ganz großen Spinnen kann ich auch nicht wegsaugen, alleine der Gedanke läßt mich schütteln. Ich habe neulich sogar bei und mit meiner Kleinen im Bett geschlafen, weil im Schlafzimmer eine Spinne an der Wand saß, die plötzlich weg war..#schock in so einem Raum kann ich nicht schlafen. Dann kribbelt es mir ständig an den Beinen und im Dunkeln male ich mir dann aus, wie die Spinne unter meiner Bettdecke an mir rum krabbelt. Mein Mann lacht mich jedes Mal aus und meint ich habe ne Macke.
      Ich habe wegen einer Spinne sogar letztes Frühjahr fast einen Autounfall gehabt. Die Sonne schien und ich habe die Sonnenblende runter gemacht. Da fiel mir eine Spinne quasi auf den Schoß....#schock
      Ich habe eine Vollbremsung gemacht und den Wagen rechts gehalten und bin raus gesprungen. Gott sei Dank ist nichts passiert. Seitdem schaue ich immer erst hinter die Sonnenblenden, bevor ich mich hinters Lenkrad setze.........Du siehst Du bist nicht alleine. Ich brauche auch eine Therapie. Wir können ja alle zusammen direkt in großer Runde gehen, dann wird es günstiger ;-)

      LG Michaela

      (14) 06.05.08 - 15:31

      im tv kam mal ein bericht, da wurde gesagt, daß spinnen sehr ortstreu sind
      und will man sie los sein, so muß man sie in mds. 80m entfernung aussetzten.

      (15) 06.05.08 - 17:35

      hallo,

      ich lebe in abu dhabi und rate mal was das erste war, was ich gemacht habe bevor ich hergezogen bin??
      RICHTIG:ich habe mich erkundigt obs hier spinnen gibt. #hicks und weisst du was:









      es gibt sie!
      in der wüste hier gibts camel-spiders. ist eine mischung aus spinne und skorpion. #schock
      und nun rate mal wo ich(die nun in einem wüstenstaat lebt) niee niee hingeht?
      in die wüste. noch nicht mal nur etwas ausserhalb der stadt steig ich aus dem auto. NIE.
      ich verstehe dich...
      alles gute,
      ummhilal

Top Diskussionen anzeigen