Pflegekind wird weiter geschlagen und ich kriege anzeige

    • (1) 25.05.08 - 13:43

      Wir wohnen seit 2005(okt) in eine Haus, und neben an Wohnen; Frau arbeitet bei Jugendamt und der Mann ist Kinderärzieher die ein Pflegekind(8 Jahre alt,schwer erziehbar) bei sich seit ca 3 Jahre haben.

      Von anfang an haben wir gehört wie die in anschreien und hauen aber leider kann ich nicht durch den Wand gucken,habe mich gewundert das keine von anderen Nachbarn was dagegen tun, paar mal habe ich Tag später kleinen gesehn mit Pflaster im Gesicht und Abend davon geschrei im Badezimmer.

      2006 die Pflegefamilie war in Turkei in Urlaub und ich habe die Blummen und Post versorgt und als ich die Post geben wollte kammen die alle aus den Haus raus,und der Vater hat ganze Zeit den kleinen hinten sich gesteckt und kleine blickte zu mir und ich sah rote fleck auf linke Gesicht seite,Ich fragte ob er sich im urlaub verletzt hätte,und er sagte ;Nein,das war der Papa,er wollte mir eine Ohrfeige geben aber das war keine Ohrfeige.Ich dachte ich höre nicht richtig. Und die mutter dazu sagte;Er ist am Flughafen ausgerastet.
      Ich hab nicht gesagt nun die Tür zugemacht.

      März 2007 kamm ich von Einkaufen zurück und hörte wieder geschrei Aua aua und gebrüll und dann geht Terassentür auf und habe gesehn wie der Vater kleinen aus den Wohnung auf Terasse mit beide Händen auf den Boden geschmissen hat,der kleine hat geschrien und gewient,und als der Vater mich gesehn hat dann hat kleinen geschnappt und in Wohnung reingelassen.
      Bin sofort ins Wohnung reingegangen und Polizei gerufen. Polizei hat nun Anzeige gemacht und das war.
      Eine Woche später musste ich aussage machen bei Polizei und als Ermittlungsverfahren von Staatsanwaltschaft kamm stand drinn:es besteht nicht genügend Anhaltspunkte zu Klage geben.

      Drei Monate später, hat mich meine Nachbarin gegenüber angesprochen und sagt ;ob meine Nachbarn weg sind weil so ruhig ist und dann erzählte ich was ich alles getan habe.
      Und sie sagte sie hat die familie auch Angezeigt aber bei den Jugendamt,sie hätte auch schläge gehört. Sie, ihr Mann und erwachsene Tochter waren im Garten als der Pflegevater den kleinen im Badezimmer gewürgt hat,die haben das alles gesehn,Tag später hat meine Nachbarin kleinen an den Zaun angesprochen und gesehn das er Würgenmale am hals hat.


      Wieder nichs passiert.

      Im letzten Monaten gabs keinen Tag das der Vater wieder rumschreit und das Kind weint,ich bekomme ganze geschrei in meine Wohnung mit trotzt Radio und TV an,ich habe im letzte Zeit meine Camera genommen und paar Aufnahmen gemacht von diesen geschrei.

      Letzte Wochenende war so laut das ich dachte er bringt das Kind um, als ich meine Terassentür auf machte, könnte deutlich hören wie der Vater Kind klatscht,und kleine schrien;las mich los und wiente,und der Vater Brüllte, ich denke mann kann ihn hören ein kilometer weiter,als die Mutter gemerkt hat der Fenster auf kippe ist hat sie sofort zugemacht.
      Was ich nicht wusste das meine Nachbarin (die auch Anzeige gemacht hat ) das alles auch gehört hat,sie war im Garten im diesen Zeitpunkt.

      Am Montag standen zwei Personen bei Pflegefamilie vor der Tür und ich sah ne Akte dabei und fragte ob die vieleicht von Jugendamt währen und die sagten Ja,sie kommen aus den Stadt wo der kleine ursprunglich lebte,die hätten termin mit Pflegefamilie und sind etwas früh da aber keine machte die tür auf,und ich sagte schade hätten sie vor zwei Tage hier sein und alles sehn müssen und ich erzählte dann alles,dann haben die mir ein Zettel mit Telefonnr.gegeben ich soll anrufen wenn der kleine wieder mit Blauenflecken sehn und das wars. Dann haben meine Nachbarn erst die Tür aufgemacht.

      Drei Tage später kamm Post und ich bekamm Brief von Anwalt,ich soll nicht mehr behaupten gegenüber Jugendamt das der Pflegevater Kind schlägt,das das nicht stimmen wurde und sollte unterschreiben ein Papier das ich sowas nicht mehr erzähle sonst muss ich den familie 1000€ zahlen aber für Anwaltkosten von 220€ soll ich bezahlen und dann hat sich das alles erlädigt.

      halloooo?
      Ich habe Zeugen das das stimmt und soll dann tun das das nicht stimmt???Wo lebe ich ja denn?Rusland?

      Ich habe zu Jugendamt gesagt ich werde RTL anrufen und meinen aufnahmen die ich auf Camera habe zeigen dann soll jede wissen ob das alles normal ist,leider sind keine schläge auf camera drauf sondern nun geschrei.
      Als der Jugendamt dort am Montag war hat dennen dann alles erzählt was ich gesagt habe.
      Ich denke das der Jugendamt das alles will vertuschen und mir droht die familie mit den Anwalt sollte ich das Unterschreiben dann heist für die das ich alles gelogen habe und die kommen frei raus,ich unterschreibe ganichs sonder gehe morgen zu meinen Anwalt und mal gucken was er sagt.

      Ich weis selber nicht ob das alles reicht und was soll ich überhaup machen,vieleicht kann jemand dazu schreiben

      Auf diesen Beitrag gibt es 0 direkte Antworten. » Antwort schreiben

      ANZEIGE

      Diskussionsübersicht
      Pflegekind wird weiter geschl... von sandraxxx - heute - 13:39h

    Hallöchen.
    Mensch,das hört sich ja nach einem echt miesem Fall an.
    ich würde auch bei sämtlichen Fernsehsendern anrufen und denen dein aufgenommenes material geben.
    Die wissen dann was man weiter machen kann.
    ich denke,dass dann die polizei und das jugendamt was unternehmen werden da sie eh schon in schlechter kritk stecken.
    Hut ab vor so viel Zivil Courage.

    Alles liebe biene

    Hallo,

    ich kann nur sagen, das es völlig richtig ist, sich bei sowas einzumischen. Unterschreib bloß nichts.

    Ich würde jedesmal wenn ich Geschrei höre, die Polizei anrufen, und wenn es jeden Tag ist. Aber nur so kann diesem Kind geholfen werden.

    LG Denise

    • Seit Montag als die Pflegefamilie termin mit Jugendamt hatte und die wissen das ich das alles erzählt habe hörst du kein pipser,nichs ,so ruhig war lange nicht.

      Genauso als ich im märz 2007 Polizei angerufen habe,nahdem war ca drei Monate ruhe.

Hallo!

Ich würde mich wirklich ans Fernsehen wenden...
Lass dich bloß nicht einschüchtern!

LG Shalina

Bist du dir denn wirklich sicher, das der Kleine geschlagen wird? Ich meine wirklich gesehen hast du es anhand deines Textes nicht!!

Es ist wichtig sich einzumischen, aber man sollte auch vorsichtig mit solchen Äußerungen sein! Grad Pflegekinder können extrem ausrasten und dann hört sich das für Außenstehende ganz anders an !!

  • Wie gesagt,ich habe nicht gesehn das er ihn schlägt sondern gehört,ich hörte die schläge,und meine Nachbarn haben gesehn das der Vater in Badezimmer das kind gewürgt hat,dabei waren drei personen die das gesehn haben(fall mit den würgen),das ist auch mistbrauch,oder nicht?

(15) 25.05.08 - 14:09

Hallo,

Du hast Post vom Anwalt der Pflegeeltern bekommen. Scheinbar wollen Dich die Pfegeeltern einschüchtern, weil sie Schiss bekommen, dass alles ans Licht kommt.

Ich würde mich davon nicht verunsichern lassen, Du tust genau das Richtige. Würdest Du nicht handeln, obwohl Du alles mitbekommst, würdest Du Dich wahrscheinlich wegen unterlassener Hilfeleistung strafbar machen.

Leider machen immer noch zu viele Leute die Augen zu, wenn sowas passiert. Gut das Du das nicht tust.

Ich würde auch sagen, ruf' jeden Tag die Polizei an oder das Jugendamt, so lange, bis der arme Junge endlich aus diesem beschisssenen Haushalt rauskommt.

LG Bessi

Der Ebay-Mutter wurde das Kind weggenommen und hier passiert nichts.
Dazu fällt mir echt nichts mehr ein!:-[

Hallo Sandra,

das kann doch echt nicht wahr sein!!

Echt dreist von Deinen Nachbarn, Dich juristisch mundtot machen zu wollen. Du unterschreibst das natürlich NICHT!!!

Rufe die Polizei, wenn Du etwas hörst, spreche nochmal mit Deiner Nachbarin, die es auch mitbekommen hat.

Dieses Kind tut mir so leid, nur durch Dein Posting bekomme ich ne Hasslatte auf Deine Eltern und Tränen in den Augen.

Dass Du zum Anwalt gehst, ist eine gute Idee! Du bist im Recht und wenn es zu spät ist für das Kind, will`s wieder keiner gewußt haben (Jugendamt, Polizei usw.).

Bitte hab den Mut und lass Dich nicht einschüchtern!

Liebe Grüße, Shakira0619

Entschuldigung, ich meinte natürlich Hasslatte auf Deine Nachbarn und nicht auf Deine Eltern.

Sorry!!

Das ist unglaublich! Der absolute Oberhammer!!!!!!

Unterschreib das bloß nicht. Ich kann mich nur meinen Vorschreiberinnen anschließen. Ruf jedesmal die Polizei, tu dich mit deiner Nachbarin zusammen, geht gemeinsam zum Anwalt. Laß dich nicht einschüchtern. Das arme Kind!!

Auch von mir Respekt und Hut ab vor soviel Zivilcourage! #pro

Liebe Grüße, Alex

Hallo Sandra,
sie versuchen dich einzuschüchtern. Bitte wende dich an die Nachbarin, die deine Aussagen sicher bestätigen wird.
Des weiteren solltest du auch rasch sowohl dem Ansprechpartner beim Jugendamt wie auch dem bei der Polizei von der Androhung des Pflegeelternpaares berichten. Es kann nicht angehen, dass du, weil du gegenüber Behörden deine Pflicht als Bürgerin getan hast, nun eine Unterlassungserklärung wegen übler Nachrede am Hals hast und dir mit Anzeige gedroht wird. (Üble Nachrede/Verleumdung ist, wenn man wissentlich die Unwahrheit über Dritte sagt und ihnen damit schadet.)
Selbst wenn die das Kind nicht misshandeln, so musst du dennoch bei dem Geschrei und den Indizien davon ausgehen, dass Gefahr besteht. Wenn ihr eine Rechtsschutzversicherung habt, dann schaltet sorfort einen Anwalt ein, wenn nicht auch - die Pflegeeltern werden eh verlieren und die Kosten tragen müssen, wenn die andere Nachbarin auch aussagt ...
Liebe Grüße
Mariella

das isja echt übel! Aber du hast dich richtig verhalten.

Warum du behauptest, dass in Rußland die kinder geschlagen werden versteh ich nicht ganz #kratz

LG

Es ging nicht darum, daß Kinder in Russland geschlagen werden, sondern sie etwas gesehen hat und das verleugnen soll.. Wie sie schreibt (was NICHT böse gemeint ist!!!), vermute ich, daß sie dieses Land selbst sehr gut kennt!

Alles Gute,

Athena

Top Diskussionen anzeigen