Was passiert wenn ich jemanden anzeige?

    • (1) 03.06.08 - 15:35

      Hallo Ihr Lieben!
      Bin grad echt ganz schön sauer..... Wir wohnen in einer dreißiger-Zone an die sich aber die wenigsten halten. Gerade komm ich nachhause, da seh ich von oben ein Auto zieml. schnell angebraust kommen. Ich bin ein Stück auf die Straße gelaufen und hab ihm "Dreißig bitte" zugerufen. Da steckt mir der doch durch das geöffnete Fenster den Stinkefinger entgegen und gibt nochmal extra Vollgas!
      Bin echt am Überlegen ob ich ne Anzeige mach. Mir gehts dabei eher darum dass sich mal irgendwas tut, damit das Tempo ein bisschen gedrosselt wird. Haben ne zweijährige Tochter und es wohnen noch mehr Kids in der Nachbarschaft. Vielleicht würde es ja jemanden aus dem Ort erwischen und es spricht sich rum dass die Anwohner sich nicht alles gefallen lassen. Auf der anderes Seite möcht ich wegen so einem Blödmann nicht noch unnötig mein Nervenkostüm strapazieren. Deswegen wollt ich mich mal schlau machen was nach so ner Anzeige passiert....

      LG und vielen Dank!
      Micha

      • In deinem Fall- gar nix.

        Außer das Du einen Riesenfragebogen bekommst und ausfüllen mußt.

        Dann wird der KFZ - Fahrer angeschrieben, der sagt: "Nöö, war ich nicht, muß ein Zahlendreher im Kennzeichen gewesen sein "

        Und dann erhältst Du in 6 Wochen ein Schreiben, das die ganze Angelegenheit mangels öffentlichen Interesses eingestellt wird.

        Kümmere Dich stattdessen lieber um Dein Kind und bringe ihm bei auch in einer 30er Zone immer nach links und rechts zu schauen. davon habt ihr beide mehr.

        Scully

      Die traurige Wahrheit :

      Wenn Du einem solchen Typen vor´s Auto hüpfst und für Tempo 30 appellierst , riskierst Du selbst noch eine Anzeige wegen Nötigung .

      Vielleicht kannst Du ja Deine Nachbarn animieren, dass alle zusammen mal eine Geschwindigkeitsmessung in Eurer Straße einfordern....falls die Polizei Lust hat ...

      Gruß,

      Heike

      PS : Ein weiteres Beispiel für den Verfall der Sitten und die heutige Respektlosigkeit vor Gesetzen.

      • (5) 03.06.08 - 16:46

        Hat man hier in unserem Wohngebiet mit 30iger Zone auch gemacht, solange drauf eingewirkt bis die Polizei mal tatsächlich vor unseren Schulen geblizt hat.

        Rate mal wer die meisten Raser waren ;-)

        Es war jedenfalls nicht so wie das Beispiel aus dem Ursprungsposting.
        Es gab aber genug die danach 1 oder mehr Monate zu Fuss gegangen sind.

    Zeige ihn wegen Beleidigung an.

    Das Verfahren wird zwar aller Wahrscheinlichkeit auf den Privatklageweg verwiesen.
    Er muss sich aber äußern, im Zweifelfall lügen und hat auf jeden Fall Unannehmlichkeiten zu erwarten.

    Dies ist ihm dann eventuell eine Lehre für die Zukunft.

    Weshalb hier jeder immer abrät oder von vornherein nichts macht verstehe ich nicht ganz.
    Dies ist doch mangelnde Zivilcourage oder schlicht Bequemlichkeit.

    Wer so handelt soll sich auch nicht beschweren.

    • Den Straftatbestand der Beleidigung erfüllt Vogelzeigen/ Stinkefinger nur dann , wenn dies einer öffentlichen Amtsperson gegenüber geschied.

      Jede Privatperson braucht mindestens einen Zeugen, das das Vogelzeigen / Stinkefinger auch wirklich geschehen ist und nicht verwechselt wurde mit Kopfkratzen oder Popelwegschnippen.

      Weshalb hier jeder immer abrät oder von vornherein nichts macht verstehe ich nicht ganz.
      Dies ist doch mangelnde Zivilcourage oder schlicht Bequemlichkeit.

      Nein, das hat damit zu tun, das unsere Polizei so überbelastet ist, das noch nicht mal dazu kommen richtige Verbrechen aufzuklären. Die Behörden dann noch mit so nem Kleinkram zuzuschmeißen bedeutet nur, das noch weniger Straftäter ermittelt werden können.

      Mit mangelnder Zivilcourage hat unnötiges Anzeigen gar nichts zu tun.

      Scully

      • "...Den Straftatbestand der Beleidigung erfüllt Vogelzeigen/ Stinkefinger nur dann , wenn dies einer öffentlichen Amtsperson gegenüber geschied. .."

        Wie kann man guten Gewissens solch einen Unsinn verbreiten?

        Nenne doch bitte den Grund für diese Falschbehauptung.

        So etwas verbreitet man doch nur, wenn man es positiv weiß. Wieso wird also so ein Unsinn verbreitet?

        Was sind die Beweggründe? Ich dachte es wäre halt richtig?

        Bei solchen Behauptungen sollte man es entweder positiv wissen oder einfach ruhig sein.

        Fakt ist, das dies eine Straftat war!


        "...Jede Privatperson braucht mindestens einen Zeugen, das das Vogelzeigen / Stinkefinger auch wirklich geschehen ist und nicht verwechselt wurde mit Kopfkratzen oder Popelwegschnippen..."

        Hier verwechselst Du das Vorliegen einer Straftat mit deren Beweisbarkeit.

        Ohne Zeugen wird das ganze natürlich im Sande verlaufen. Dies habe ich aber bereits geschrieben. Es geht um den Abschreckungseffekt für den Täter.


    Jemanden, wegen eines angeblichen Stinkefingers anzuzeigen, hat mit Zivilcourage so gut wie gar nichts zu tun!

    Gruß,

    phoe-nix

Hallo,

uns geht das auch so. Ich sehe das vom Balkon aus und der der Straße sind Kleinkinder und jetzt auch ein Baby, die nächste bekommt bald ihr Kind. Am WE war es wieder soweit...wir waren nur froh, das keine Kinder mehr draussen waren. Wäre in die Kurve gefahren, hätte er sofort das Kind umgefahren. Wir wissen nicht genau, wie der heißt aber wir wollen das Kenzeichen aufschreiben und welches Auto er fährt. Dann zeige ich ihn an. Leider sehe ich das Kennzeichen vom Balkon nicht und ich muß ihn erst erwischen. Weiß nicht ob hier ein Nachbar das auch schon gemacht hat.

Ich meine, das der Kerl auch noch mit Drogen handelt. Wurde hier erzählt..da wir dort auch einen anderen Dealer haben. Polizei fährt hier schon durch aber die erwischen die nicht.

LG Anne

  • Auf welcher Grundlage willst Du ihn denn anzeigen? Dass es vom Balkon aus (von wo aus Du nicht mal das Kennzeichen erkannt hast...) so aussah, als wäre er schneller als 30 km/h gefahren und dafür, dass - wäre das eine Kind schon geboren und das ältere schon größer und diese auf der Straße gewesen, er es evtl. hätte überfahren können???

    • Nein, nicht wegen dieser Grundlage. Ich konnte heute morgen mit einer Nachbarin von dieser Straße reden, die Männer hätten ihn zu Sau gemacht. Aber keine Reaktion, wenn er um die Kurve rast-er kann nicht abbremsen und ein Kind läuft vor seinem Auto. Dann ist es zu spät. Schlecht zu erzählen, glaube mir. Wenn du auf meinem Balkon stehen würdest, würdest du es verstehen. DA hat keiner auch nicht mal ein Erwachsenen eine Chance.

      Es wäre eine Chance. Ich will von niemanden hören, hätte ich mal...dann ist es geschehen.

Hi,

eines vorab:

es ist als Fußgänger nicht oder nur schwer möglich die Geschwindigkeit richtig einzuschätzen alleine das Motorengeräusch sorgt für Fehlinterpretationen. U.u. ist der Autofahrer gar nicht schneller wie 30 gefahren.

Mir ist einmal dies einmal passiert das ich mit 30 durch die 30iger gefahren bin und so ein selbsternannter Scheriff ist mir 5m vor das Auto gehüpft.

Ich konnte gerade noch bremsen nur um darauhin angemacht zu werden das ich gefälligst 30 fahren sollte.
(wäre ich wirklich schneller wie 30 gewesen hätte ich in überfahren)

Da er sich schnell entfernt hatte konnte ich ihm leider die 3 Finger nicht dahin stecken wohin er es verdient hätte.

Allerdings halte ich den von dir geschilderten Autofahrer für zu debil um ein Fahrzeug führen zu dürfen,- egal ob er nun nur 30 gefahren ist oder nicht. Ich würde mir überlegen - wenn ich einen Zeuge hätte erst recht - eine Anzeige bei der Polizei. Sollten hier noch weitere Delikte vorliegen könnte dies das Zünglein an der Waage sein. Weiterhin würdee ich evtl. mal beim Ordnungsamt vorsprechen und anregen, das in der Strasse mal Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden, vielleicht wird er auf diesem Wege dann mal erwischt.


grüßle

peter


Ich glaube kaum, dass Du als Fußgänger einschätzen kannst, wie schnell ein Auto gefahren ist. So ganz ohne Messgerät!

Wenn ich hier in unserer 30-iger Zone jeden anzeigen wollen würde, der in meinen Augen zu schnell fährt, könnte ich meine Job an den Nagel hängen und nur noch Anzeigen verfassen.

Top Diskussionen anzeigen