Einbürgerungstest

  • (10) 11.07.08 - 13:21

    Hallo,

    ich hab gestern den bei web.de gemacht und hatte auch alle 33 Fragen richtig.
    Obwohl ich bei 2 oder 3 getippt /geschätzt habe (Bevölkerungszahl der BRD z.b).

    Ich würd sagen, dass alles was da gefragt wurde (bis evtl die Schätzfrage mit der Bevölkerung) Allgemeinwissen ist und man zumindest den Test geschafft haben müsste, wenn man auch nur ansatzweise ein wenig aus der Schulzeit mitgenommen hat bzw ab und an mal Nachrichten liest/hört/schaut.

    Wenn man den nicht bestanden hat, sollte man (meiner Meinung nach) weniger in Foren lesen sondern mal wieder was für seine Allgemeinbildung tun und auch mal andere Sendungen als Talkshows, Realitysoaps und -reportagen anschauen.

    Sandra

    Naja, immerhin 30 Fragen richtig beantwortet, also darf wohl auch bleiben, oder? #schwitz

    (12) 11.07.08 - 13:28

    Ich versteh das ganze Tamtam um den Test überhaupt nicht.

    In den USA war es schon immer so, das ein Einbürgerungstest UND ein Fahneneid zur Einbürgerung notwendig war.

    Und das jeder die Sprache des Landes beherrschen sollte, in dem er lebt, ist doch wohl total normal. Mit gesundem Menschenverstand betrachtet.

    Ich mach den Test gar nicht erst. Warum auch? Ich nutze meine Zeit doch lieber sinnvoller.....

    Scully

    (13) 11.07.08 - 13:28

    Hallo,

    also ich finde die Fragen so was von dämlich und dabei geht es mir nicht darum, dass sie schwer oder leicht sind, aber was hat es denn bitte damit zu tun, ob jemand weiß, gegen wen die Deutschen im Fußball gewonnen haben, ob jemand die deutsche Staatsbürgerschaft verdient hat? Manche Fragen sind so gar falsch, oder zu mindesten die Antwortmöglichkeiten. Man muss nämlich nicht mindesten 8 Jahre legal in Deutschland leben um die Staatsbürgerschaft bekommen zu können, wenn man beispielsweise einen deutschen Ehepartner hat oder ein toller Fußballspieler ist...... Ich verstehe den Sinn dieses Testes nicht, meiner Meinung nach trägt er nicht dazu bei, zu prüfen, wer das Recht hat deutscher Staatsbürger zu sein.
    Ich ärgere mich so wie so gerade über das Einbürgerungsverfahren in Deutschland. Mein Mann hat letztens die Staatsbürgerschaft beantragt und es ist absolut unglaublich, was man da für Papiere und Nachweise braucht. Ich muss als deutsche Ehepartnerin nachweisen, dass Meine Eltern und Großeltern deutsche Staatsbürger sind/waren! Ich meine, Hallo?! Ich dachte die Zeiten sind vorbei, wo man nachweisen muss Deutscher seit mehreren Generationen zu sein.... Ich versteh nicht, was es für eine Rolle spielt, dass mein Opa Deutscher war! Es müsste doch reichen, dass ich die deutsche Staatsbürgerschaft habe. Und die Sachbearbeiterin auf dem Amt hat uns so was von oben herab behandelt, das war echt die Höhe, also ob wir ihr die Füße küssen müssen, damit mein Mann Deutscher werden darf! Echt und dieser Test ist die Krönung vom Ganzen! Ich glaube, man will mit so einer Schikane einfach verhindern, dass zu viele die Staatsbürgerschaft beantragen, einen anderen Sinn kann ich mir nicht vorstellen....
    Sorry, aber ich hab eh grad Wut auf das ganze Verfahren, die musste mal raus.....

    LG, Karoline

    • Hallo!
      Ich kann dich verstehen. Als ich vor ca. 7 Jahren nach D gezogen bin brauchte ich auch verschiedene Papiere. Obwohl ich aus Österreich bin. das beste war, das der Typ beim Meldeamt mir nicht sagen konnte, was für Papiere ich brauche. Hab dann ne Nummer bekommen wo ich mich melden sollte. Ich weiss nicht mehr genau, worum es ging, weiss aber noch , wie unfreundlich sie war. Die Härte fand ich, als sie sagte: ... SIE sind nunmal Ausländer!
      Bis dahin fühlte ich mich nicht als solche, war echt gerne in D. Aber wenn die mit EU-Bürgern schon so umgehen, wie gehen die den erst mit "anderen" um?

      ein paar Jahre später hat dann (zum Trost) ein Kunde von mir gemeint: Sie sprechen aber gut Deutsch! Zuvor sagte ich ihm halt eben, das ich aus Österreich bin. das fand ich einfach nur nett.

      Lasst euch von den Sachbearbeitern auf den Ämtern nicht ärgern, auch nicht von dem ganzen Papierkram! Nehmt es am besten mit einem Lächeln hin, es ist in jedem Land so. Mein Mann hat grad vor einem Jahr die Erfahrung gemacht als Deutscher nach Österreich zu ziehen. War auch nicht so ganz ohne, trotz EU!!

      Alles gute für euch!
      Carmen

      • Hallo,
        ich habe erst jetzt deine Antwort gelesen, möchte mich aber trotzdem noch für deine lieben Worte bedanken. Und ich dachte schon es hängt davon ab, ob man aus einer gewissen Gruppe von Staaten stammt, wie man als Ausländer behandelt wird..... echt nervig diese Bürokratie! Dabei wäre Deutschland ohne Ausländer absolut gar nix! Ich stell mir manchmal vor, wie es hier aussehen würde, wenn es in Deutschland nur Deutsche gäbe.....

        LG Karoline

(16) 11.07.08 - 13:32

also, die frage nach einem kinofilm und einem fussball- spiel gegen ungarn konnte ich nicht beantworten.

da kann ich aber nachts doch noch gut schlafen, weiso man das aber wissen muss, ist mir ien raetsel.

lg, siiri!

(17) 11.07.08 - 13:37

....mach' mal den hier:

http://www.manager-magazin.de/life/artikel/0,2828,406265,00.html

Denn das ist der Richtige!
Vielleicht beantwortet Dir das auch die Frage, weshalb sich manche darüber aufregen ;-).


LG
Claudia

  • (18) 11.07.08 - 13:43

    Hallo!

    Das ist NICHT der richtige Test. Der ist von 2006!

    Es ist jetzt so, dass man 33 Fragen ausgewählt aus ca. 300 Fragen beantworten muss. Im Stile der oben ausgewählten.
    17 Fragen müssen richtig beantwortet werden um den Test zu bestehen.

    LG kanakilu

    • (19) 11.07.08 - 13:46

      Ahaa, das erklärt einiges.
      Das ist ja wieder typisch Bild, oder? #augen

      Susanne

      (20) 11.07.08 - 14:27

      Vielleicht ist das von BL zu BL verschieden???

      Ich habe neulich mitbekommen, was bei dem Test in Hessen alles abverlangt wird und das ist in keinster Weise zu verlgeichen mit dem von der Bild-Zeitung.

      Claudia

(21) 11.07.08 - 13:41

Nachdem ich erstmal die Antworten gelesen habe, hab ich mich doch seeehr gewundert. Denn in meinem Test (über web.de) war nichts von Fußballspiel etc. gefragt.
Hab also den Link geöffnet und sofort gesehen, dass das ein ganz anderer Test ist.
Und wenn ich googel, bekomm ich eine ganze Liste mit Test, die alle etwas anders sind.
Bleibt also die Frage, welche Fragen wirklich auf dem Einbürgerungsfragebogen stehen.

Susanne


  • (22) 11.07.08 - 13:47

    Hallo!

    Es gibt insgesamt fast 300 Fragen aus denen 33 ausgewählt werden. Um zu bestehen müssen 17 richtig beantwortet werden.

    LG kanakilu

    (23) 11.07.08 - 13:51

    Die Fragen ändern sich immer wieder. Es werden 33 von 300 per Computer ausgewählt. Kann sein, daß Du ganz andere Fragen hattest, als ich.

(24) 11.07.08 - 13:42

Hallo,

ich habe noch Glück gehabt, ich musste zwar auch so einen Test machen, aber da gab nur wenige und leichte Fragen und es war nicht so streng ( musste nicht alles auswendig lernen):-)#huepf

der Test ist, glaub ich, erst seit September "gültig" und kostet dann 25 euro. wenn man nicht geschafft hat, noch mal 25 euro und neu machen u.s.w

Bin ich froh, dass ich es hinter mir habe:-)

Bin zwar selber Ausländerin ( mein Mann ist ein Deutsche und die Kinder somit auch, bzw die sind "Doppelstadtler") und muss auch einiges tun um hier bleiben zu dürfen, bzw die deutsche Staadsangehörigkeit zu bekommen, aaaaber ich bin DAFÜR! dass jeder der hier bleiben möchte so einen Test macht!
es gibt so viel die zu.....faul sind zum Sprache zu lernen, wollen dass man die versteht ( hallo??? wenn man nach Deutschland kommt soll man auch deutsch sprechen und nicht was weiss ich welche Sprache#klatsch), wollen dass man für die alles tut, weil die ja "arme" Ausländer sind...

man, könnt mich aufregen.7

Ich musste und muss alles selber ohne Hilfe machen, warum soll man den anderen jeden sch..helfen#klatsch#augen

So, nun viel Spass noch beim testen;-)

schau mal ob ich paar Fragen schaffe:-p

gruss,
Vicky

  • (25) 11.07.08 - 13:53

    Hallo,
    also ich bin auch dafür, dass jemand, der vor hat, länger hier zu leben, Deutsch lernt, unabhängig davon ob er die Staatsbürgerschaft überhaupt will oder nicht, aber diese Fragen testen ja nicht nur das Deutsch sondern fragen dich auch über deine Gesinnung usw aus. Und was hat es damit zu tun, ob man weiß, was das Wunder von Bern ist oder wie viele Enwohner Deutschland hat, ob man hier grundgesetzkonform auf dauer leben möchte? Oder ob ein Muslim jeden tag Koran liest oder nicht?

    LG Karoline

Top Diskussionen anzeigen