Die Feuerwehr- lauter Spinner!

    • (1) 25.08.08 - 10:23

      Wir wohnen neben der hiesigen Feuerwache.Es ist ein dicht bebautetes Wohngebiet nahe der Innenstadt.
      Alles ist wunderbar- wenn da nicht die Feuerwehr wäre.
      Ein echtes "Highlight" war der Freitagabend. Wir kamen gegen 21 Uhr vom Einkaufen zurück und als wir aus dem Auto stiegen, dachte ich, daß unser Haus abbrennen würde, weil dichter Qualm und Feuergeruch in der Luft hingen. Glücklicherweise war es jedoch"nur" die Feuerwehr, die eine "kleine Übung" abhielt. Leider hatten wir die Fenster offen gelassen, weil das Wetter schön war und die ganze Wohnung war von Brandgeruch erfüllt. Unser Sohn(3) fing sofort an zu husten und bekam einen Astmaanfall.
      Telefonisch war die Feuerwache nicht zu erreichen- die machten ja (mal wieder) Feuerchen auf ihrem Hof. Deshalb rief mein Mann die Polizei, die das Ganze dann wohl beendete.
      Ihrem Ruf als die "jungen Wilden"(O-Ton eines Feuerwehrmannes einer anderen Wache)werden sie vollkommen gerecht.
      Egal ob "Tanz in den Mai" , Vatertag....es wird gefeiert und zwar so heftig, daß sie die Dachluken ihrer Garagen mit Sandsäcken beschweren müssen damit die Bässe der Musik ihnen nicht schaden.Das endet dann irgendwann um 3 Uhr nachts. Am Vatertag diesen Jahres mußte allerdings die Polizei kommen um eine Schlägerei zwischen 20 Leuten aufzulösen.....(Insgesamt feierten dort 300(!) Leute)
      Um 6 Uhr morgens wird (unabhängig vom Wochentag) über den Lautsprecher "Guten Morgen" gewünscht und bei schönem Wetter wird sonntags mit der Feuerwehrleiter gespielt(oder mit zweien)-offiziell um die Geräte zu prüfen.
      Die werden dann ausgefahren und plötzlich schauen Leute in meine Küche, wo ich im Bademantel sitze oder bei der Nachbarin ins Bad, wo sie nackt steht.
      Ich bin stinkesauer!

      • (2) 25.08.08 - 10:30

        Das liest sich ja richtig gut vielleicht gibt es bei der Feuerwehr einfach normal gebliebene / denkende Leute.

        Vielleicht feiern diese Leute deine dauernden Beschwerden!

        • (3) 25.08.08 - 10:39

          Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!(Interpunktion ist auch eine tolle Sache....)
          Ich habe mich immer dann beschwert, wenn meine Wohnung voller Qualm war und mein Sohn deswegen Medikamente nehmen mußte. Solche Übungen sind in Wohngebieten gar nicht erlaubt! Alles andere nervt mich einfach nur.

      Dann wende dich doch mal an die Gemeinde und trage dort dein Anliegen vor.

      Meistens ist doch dort jemand zu finden, der für die Jungs von der Freiwilligen Feuerwehr zuständig ist (Feuerwehrbeauftragter oder so). #kratz

      Klar sollen sie Üben, müssen sie auch, ist ja wichtig für den Notfall, aber missbrauchen sollen sie ihre Gerätschaften natürlich nicht.

      Auch Feiern sollen sie, kein Problem, aber im üblichen Rahmen.

      Wenn sie wirklich DAUERND über die Stränge (Heute mal richtig #schein) schlagen, müssen sie natürlich ein bissel eingenordet werden.

      Grüßle
      pupsi

      Hallo,


      na, dann wollen wir mal hoffen das dieser Spinner kommen, wenn es bei Euch brennt, Wasser im Keller steht, Euch aus einem Auto rausschneiden nach einem Autounfall, Eure Katze vom Baum retten, die Ölspur beseitigen die Euer fahrzeug hinterlassen könnte usw usf....

      Sicherlich ist das ganze drumherum nicht schön, aber diese Leute gleich als Spinner zu bezeichnen, die im Ernstfall dazu bereit sind, ihr Leben für Eures zu riskieren , finde ich unmöglich!

      Handelt es sich denn um eine Freiwillige oder um eine Berufsfeuerwehr?

      Denn eine Berufsfeuerwehr überprüft ihre Geräte auch am Sonntag, ob das mit spielereien verbunden wird ist doch egal, denn auch dabei kann man feststellen ob Geräte in Ordnung sind oder nicht!


      • hi

        naja aber spielereien oder spannen ist doch ein unterschied.
        wie würdest du das finden - wenn du nackig im badezimmer stehst und jemand beobachtet dich? oder du sitzt leicht bekleidet am frühstückstisch?

        lg isis

        • Naja, sie werden ja wohl kaum mit Fernglas da stehen oder?

          Wenn meine Wohnung von außen so in augenschein genommen werden kann, dann besorge ich mir Gadienen.

          Das mit dem Feuer und der verqualmten Wohnung war sicher nicht toll, aber ich denke das man über so etwas reden kann. In einem freundlichen Ton.

          Ich kenne das von der hier ansässigen Feuerwehr. Die Hatten zum Beispiel am WE ein Fest, dort werden dann alle Nachbarn ebenfalls dazu eingeladen. Die Kinder können mal mit dem Feuerwehrauto fahren, oder am Kindergeburtstag mit ihren Freunden die Feuerwehr besichtigen.

          Aber deswegen muss man sie doch nicht als Spinner bezeichnen!

          • Die brauchen kein Fernglas. Bei einer Rundfahrt mit der Leiter sind sie nur noch 10 Meter entfernt. Sonst kann mir niemand ins Fenster schauen.
            Leider sind sie Argumenten nicht zugänglich. Sowohl wir als auch mehrere Nachbarn haben das mehrfach probiert......
            Deshalb wird das jetzt anders geregelt.

      Das ist die Hauptfeuerwache- Berufswehr und Freiwillige.
      Ich habe nichts gegen Spielen, Feiern oder laut sein.....ABER ich will gesundheitlich nicht durch sie beeinträchtigt werden. Sie haben außerhalb der Stadt ein Übungsgelände. DORT kann man den Ernstfall proben.Und man muß auch nicht morgens über Lautsprecher "Tor! schreien, wenn man auf dem Hof Fußball spielt bzw das Spiel kommentieren.
      Ich habe Jahre unweit der Polizeiwache, einer großen Disco und eines Busbahnhofes gelebt. Das war laut, aber wesentlich weniger nervig als das hier.
      Gerade rief mich eine Nachbarin an:Ungefähr 20 Anwohner erwägen eine Sammelklage...

      • (12) 25.08.08 - 10:57

        Also ob man deswegen gleich klagen muss... #kratz

        Das halte ich jetzt mal für übertrieben. Erstmal sollte man die regulären Wege über Gemeinde bzw. Landkreis gehen und dann sehen, ob sich nicht was ändert.

        • (13) 25.08.08 - 11:27

          Da habe ich keine Lust mehr drauf.Wenn man von mehreren Leuten mehrfach auf Mißstände hingewiesen wird, sollte man irgendwann auch mal reagieren, oder?Und außerdem sehe ich es nicht ein, daß mein Sohn Medikamente nehmen muß, weil sich einige Leute rücksichtslos verhalten möchten.
          Vielleicht reicht ja auch die Ankündigung einer Klage...

      Ihr wollt gegen eure Stadt bzw. Gemeinde klagen weil sie zu Eurem Schutz eie Feuerwehr unterhält,noch dazu in der Nachbarschaft.
      Herr schmeiß Hirn vom Himmel#augen
      Diese Spinner oft auch Idioten genannt sind jeden Tag bereit die Leben Ihrer Mitmenschen zu retten,viele von IHnen selbstlos,viele riskieren oft Ihr eigenes Leben um anderen zu helfen und müssen sich dann von solchen Leuten wie dir auch noch anhören das sie nicht mal feiern dürfen oder wie?
      Ich habe in den letzten Jahren einige gute Freunde und Kollegen verloren weil sie erst an andere gedacht haben und leider zu spät an sich selbst.
      Ich habe einen Kolegen verloren weil er lieber ein kleines Kind gerettet hat als mit seinem leeren Atemschutzgerät schnell das Haus zu verlassen,er dachte er schafft es noch.Der Junge hat überlebt,mein Kollege starb an den Rauchgasen.
      Ich höre jetzt auf weil zu solchen unüberlegten Postings würde mir och viel mehr einfallen aber dann Platze ich.
      Ich wüsche Dir nur das Du nie die Hilfe von FW ,RD,THW oder ähnlichem brauchst.

Hi,

ich kenne keine Wache, die sich so verhält, wie die Diskussionseröfferin sie beschreibt und ich kenne viele davon.

LG,
Patsy

  • Und das heißt was?! Daß es nicht so ist, weil Du es nicht kennst?
    Und: Wie schön, wenn sie kommen, wenn es brennt, um die Katze zu retten.....Das ist ihr BERUF und sie werden dafür bezahlt.
    Polizisten üben auch nicht in der Innenstadt schießen.....

    • (17) 25.08.08 - 15:44

      Jetzt wird es lächerlich. Eine Berufsfeuerwehr kann sich ganz gewiss nicht ungestraft so benehmen, wenn Bürger sich - berechtigterweise - beschweren.

      Und Freiwillige werden überhaupt nicht bezahlt.

      Mit ner Klage ankommen wollen. Das ist ja wie mit Kanonen auf Spatzen schießen.

      So langsam glaube ich, du übertreibst in jeglicher Hinsicht maßlos.

      "Um die Katze zu retten... " Pffffffff... Dir geht es ja echt zu gut. Die machen natürlich nichts anderes. Außer Feiern meine ich. #augen

      Und stell dir vor, es gibt tatsächlich Übungen, die man vor Ort und nicht irgendwo auf einem Übungsplatz vornimmt, damit sie nämlich so realistisch wie möglich sind. #klatsch

      Einer der Feuerwehrleute ist nicht zufällig ein Ex von dir und deshalb stört dich der ganze Kram?

      • (18) 26.08.08 - 00:43

        Leider falsch getippt!
        Unter meinen Exfreunden befindet sich kein Feuerwehrmann.
        Das wäre auch eine ziemlich billige Nummer, oder?
        Machst Du das so?!

    Die Katze retten? Das wäre das letzte, was sie retten, wenn es in deinem Haus brennt. Die Freiwillige Feuerwehr arbeitet übrigens ehrenamtlich und bekommt keinen Cent um dein Leben zu retten und ihres zu riskieren. Hast du eigentlich überhaupt eine Ahnung, was diese Männer leisten? Nicht nur löschen, meine Liebe, hier fahren sie auch die Rettungs-, Kranken-, und Notarztwagen. Sie leisten die Erstversorgung, schieben einen Tubus, damit du Sauerstoff kriegst, nachdem du in deinem Bademantel kollabiert bist, retten deinem Sohn das Leben, weil du zu beschäftigt bist mit deiner Hetzerei.

    Aber sie werden trotzdem kommen, egal was du schreibst und eines Tages wirst du dankbar sein.


    "Ich wünschte, Du hättest meinen Job ......

    Leute, ich wundere mich über Euch.
    Ich wundere mich, wenn Ihr an einer Feuerwache vorbeifahrt und sagt: "Ich wünschte, ich hätte deinen Job."
    Nun manchmal wünschte ich auch, dass Ihr ihn hättet!
    Ich wünschte, Ihr hättet ihn gehabt, als ich zu meinem ersten großen Brand fuhr und mich zu Tode fürchtete.
    Ich wünschte Ihr hättet ihn, wenn ich hinter einem Rettungswagen sitze
    und einen fünfjährigen Jungen versuche wiederzubeleben und danach das Entsetzen der Familie sehe, wenn der Arzt ihnen sagt dass ihr Sohn tot ist.
    Was glaubt Ihr wie ich meine Kinder in dieser Nacht festhalten wollte.
    Ich wünschte, Ihr hättet ihn, wenn ich um zwölf Uhr nachts friere und mich nicht bewegen will und es doch muss.
    Ich wünschte, Ihr hättet ihnen an Heilig Abend, wenn ich im Dienst bin und Ihr zu Hause bei Eurer Familie.
    Ich wünschte jedes Mal, Ihr hättet ihn, wenn ich zu einem "dicken Hund" ausrücken muss.
    Ihr werdet ungehalten, wenn wir nicht in Sekunden bei Euch sind.
    Ihr werdet sauer, wenn wir nicht zu Euch kommen, wenn Ihr zwei Meilen außerhalb der Stadtgrenzen wohnt.
    Ihr regt Euch auf, wenn Ihr Euer Essen auf dem Herd vergessen habt und wir den Gestank nicht aus Eurer Wohnung bringen.
    Ob ich meinen Job mag?
    Ja, ich hab in gerne!
    Ja, ich liebe ihn, wenn ich ein fünfjähriges Kind vom Tode errettet habe!
    Ich arbeite gerne unter Atemschutz und weiß, dass ich mein Bestes gebe!
    Ich habe es gerne, wenn Kinder zur Feuerwache kommen.
    Mehr Erwachsene sollten kommen.
    Ich achte den Respekt, den mir Leute entgegenbringen, die wissen, was ich leiste und die meinen Job kennen.
    Ich habe es gern, wenn Ihr sagt:

    Danke Feuerwehrmann, dass du da gewesen bist.

    Während ich mich also über Euch wundere, wundert Euch nicht über mich.
    Ich bin nichts besonderes, aber wenn ihr mich braucht, bin ich da!

    Ein Feuerwehrmann

    [Verfasser unbekannt]"

    Informier dich bitte, statt zu hetzen, ich weiß, was mein Mann leistet.

    http://www.insanctus.de/index.php

    Gruß,
    Patsy


    • Hallo?!
      "Die Katze retten..." ist ein Zitat aus einer Antwort, die MIR jemand heute schrieb.
      Ja, ein wenig kenne ich mich aus: Mein Vater war nicht bei der Bundeswehr und wählte stattdessen die Option, auf sehr viele Jahre freiwilliger Feuerwehrmann zu sein.Er hat das gerne gemacht und war auch nach seiner "Pflichtzeit" dabei.
      Ganz nebenbei: Ich bin NICHT "Deine Liebe"
      Die Tatsache, daß viele Feuerwehrleute Großes leisten, heißt nicht, daß sie sich alles leisten können.
      Und:Nein, den Job möchte ich im Leben nicht machen- ich bin mit meinem sehr zufrieden.
      Dann wollen wir mal gemeinsam hoffen, daß wir in dieser Umgebung genug Schlaf bekomme um unsere Patienten adäquat behandeln zu können....

      • Zitate setzt man in Anführungszeichen. ;-)

        Du kannst die Freiwillige nicht mit der Hauptamtlichen Wache vergleichen. Mein Mann macht beides, es ist ein riesiger Unterschied.

        Du schreibst von lauter Spinnern. Das ist erstens eine Verallgemeinerung und zweitens eine Frechheit. Damit greifst du sämtliche Feuerwehrleute an, die mit den "Problemen" (die sich übrigens sehr übertrieben anhören) nichts zu tun haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Feuerwehrleute nicht auf deine Probleme eingehen, es sei denn, du keifst dort so rum, wie hier. Feuerwehrleute helfen, besonders wenn Kinder im Spiel sind, aber dir passt ja noch nicht mal der morgendliche Weckruf.

        Nee, diesen Job könntest du im Leben nicht machen. Bis du mit deiner Meckerei fertig bist, kannst du die Reklamationsabteilung rufen (kleiner Scherz).

        Menschen gibt's, die gibt's nicht mehr.

        • "Freiwillige" schreibt man in diesem Zusammenhang klein(kein Scherz!).
          Vielleicht hätte ich "DIESE Feuerwehr" schreiben sollen um kenntlich zu machen, daß es sich um ein Problem mit DIESER Feuerwache handelt. Ich dachte, ich hätte das zum Ausdruck gebracht als ich im ersten Satz "hiesig" schrieb....Es liegt mir nämlich fern, alle Feuerwehrleute und ihre Arbeit anzugreifen.

          An dieser Stelle: Liebe Feuerwehrleute!
          Ich wollte nicht Euren gesamten Berufsstand angreifen, dessen Leistungen nicht hoch genug gewürdigt werden können. Ich beziehe mich ausschließlich auf einen Teil der Menschen, die in der Hauptwache meiner Heimatstadt arbeiten.

          Ich vergleiche gar nichts. Ich habe darauf reagiert, daß man mir schrieb, daß Freiwillige nichts für ihren Einsatz bekommen und ich mich informieren solle.
          Woher nimmst Du, daß ich keife?
          Und wenn ich bei der Feuerwehr hätte arbeiten wollen, hätte ich mich dort beworben.
          Tatsache ist, daß ich(und einige andere auch) hier sehr lange wohnen und daß bis vor ungefähr zwei Jahren die Feuerwache nur ein Teil der mich umgebenden Geräuschkulisse war. Mal läuten Kirchturmglocken, mal ist Schützenzug, mal feiert das Steakhaus oder die Metal- Kneipe nebenan, mal machen Nachbarn eine Party- DAS IST NORMAL- und ich stehe bestimmt nicht mit einer Stoppuhr daneben oder ermittele den Dezibelspitzenwert, aber irgendwann reicht es auch mal. Rücksichtnahme ist eine feine Sache!

Top Diskussionen anzeigen