Hab ich ein Hass auf Hermes!!!!!

    • (1) 27.08.08 - 20:12

      Hallo!

      Habe am Wochenende bei einen Bauern Heu für meine Kaninchen bestellt. Montag morgens ging es dann direkt nach Hermes in die Post.

      Ich habe heute mit der Lieferung gerechnet und bin den ganzen Tag nicht außer Haus gegangen. Gut, heute hab ich den Tag anscheint umsonst Zuhause verbracht, dachte ich jedenfalls.
      Gerade schellte eine Frau bei mir an und sagte mir das ein Paket für mich bei ihr abgegeben wurde. War eine ältere Frau! Ich erstmal hä???? Wieso wurde MEIN Paket woanders abgegeben wenn ich doch den ganzen Tag Zuhause war!?!?! Das beste ist, das dass Paket für mich am Arsch der Welt ist und ich unmöglich das Paket von da abholen kann da ich zur Zeit kein Auto besitze!!! 20 kg Heu trage ich nicht mal eben auf die leichte Schulter!!

      Wie bescheuert ist bitteschön Hermes geworden???? Sind die zu faul mir das Paket nachhause zu bringen nur damit die schneller Feierabend machen können oder was? Die Frau meinte eben schon das dass bei Hermes nichts ungewöhnliches sei.
      Jetzt bin ich gezwungen morgen bei Hermes die teure 0900 Nummer anzurufen um das Paket da abholen zu lassen damit die mir das nachhause liefern!!!! Na warte, die bekommen von mir was zu hören und den teuren Anruf mit der 0900 Nummer stell ich denen auch in Rechnung!

      Habt ihr auch mal Ärger mit Hermes gehabt?

      • Nein, ich habe nur gute Erfahrungen mit Hermes gemacht.

        Warum nimmt die Frau denn für einen wildfremden Menschen ein Paket an - das würde ich mich viel mehr fragen #kratz

        • Ja frag ich mich auch.
          Sie hätte es ja nicht nehmen müssen.
          Klar wenn die immer Pakete für Hinz und Kunz annimmt das der Verteiler es sich dann einfach macht.

          Ich hatte auch noch nie Probleme mit Hermes.

          • Das frage ich mich auch. Ich würde solche Pakete nicht annehmen.

            Aber ich hatte letzte Woche ein ähnliches Erlebnis mit GLS (der Versender, mit dem ich die meisten Probleme habe). Ich durfte mein Paket auch am Ende der Welt abholen. Weiß gar nicht, wie die darauf gekommen, es dort abzuliefern. Hatte aber wenigstens einen Zettel im Briefkasten. Trotzdem, ich wohne in einem großen Wohngebiet. Selbst, wenn bei uns im Haus niemand zu Hause war, wäre es bestimmt möglich gewesen, das Paket in der umittelbaren Nachbarschaft loszuwerden.

            Leider musste ich aber auch bei GLS die Erfahrung machen, dass Beschwerden nichts bringen. Ich versuche mittlerweile, GLS zu vermeiden. Aber nicht immer hat man Einfluss darauf. Leider.

        Äh, wieso? Ich nehme bei der Arbeit auch alle Pakete für meine Nachbarn an. Die sind froh, wenn sie ihr Zeug bei mir abholen können. Ich sag den Lieferanten nur, daß sie eine Nachricht hinterlassen sollen, weil ich keine Lust habe, darauf zu achten, wann die Leute heim kommen.
        Wenn ich nach Hause komme, habe ich auch oft einen Zettel im Kasten, daß beim Nachbarn ein Päckchen wartet. Klappt prima. Besser als wenn ich es mir bei der Poststelle abholen müßte - denn die haben ganz "klasse" Öffnungszeiten 10-12 und 13-15Uhr. Wann die "arbeitende Bevölkerung" da ihr Zeug erledigen kann, interessiert niemanden.

    Hmm das ist mir bei Hermes auch noch nicht passiert, schwöre auf den Verein.

    Habe immer Pech bei DHL, da wird nicht mal geklingelt obwohl ich mit Sicherheit zu Hause war, oder noch schlimmer die Zettel werden für jeden Sicht und Greifbar an die Haustür geklebt.#schock

    Gruß Andrea

  • OH ja... haben wir auch grade...

    Wir haben eine Benachrichtigung bekommen, dass wir nicht da waren und dass ein Paket für uns nochmal (gestern) geliefert werden sollte...

    Es ist bis heute nicht bei uns angekommen !!!:-[:-[:-[

    Die werden immer blöder...

    LG Coco

    Oh ja, da kann ich mitreden! Ist mir erst letzte Woche passiert.

    Geschlagene 8 Tage schunkelte Hermes mit meinem Paket durch die Lande, in dem sich ein Geschenk befand, das ich letztendlich nicht überreichen konnte. Für 180 km von Großstadt zu Großstadt brauchte Hermes also 8 Tage - macht sensationelle 22,5 km pro Tag. Oder 937 m pro Stunde. Bzw. 0,94 km/h.
    Da sind manche Leute mit dem Bobbycar schneller unterwegs.

    Ein Anruf beim Kunden(!)-Service(?) sollte es klären, doch da lauerte die nächste Ernüchterung:
    Ich musste per Handy (ging nicht anders) bei der Kundenhotline anrufen um zu erfahren, wo mein Paket bleibt. Da sagt mir die freundliche Computerstimme: "Nach dem nächsten Signalton kostet das Gespräch 1,99 Euro pro Minute *piep*!"

    Ich habe sofort aufgelegt, denn bis ich durch die Computerschleife bin und dem Mitarbeiter erklärt habe, was mein Kunden(!)-Anliegen ist, und dieser sich erstmal den Vorgang auf den Bildschirm geholt hat, bin ich doch mindestens 10 Euro los!
    Ich sollte also mindestens 10 freundliche Euro dafür zahlen, damit Hermes mir erklären darf, warum sie gerade so einen Bockmist bauen und für eine Entfernung von 180 km das Paket ihres(!) Kunden bereits den 8. Tag durch die Gegend schaukeln? Sieht so deutscher Kundendienst aus, indem man den gelackmeierten Kunden für den eigenen Bockmist auch noch zusätzlich abzockt?

    Das erinnert ja wohl deutlich mehr an Abzocke, als an Service! 1,99 Euro/min. sollen Kunden(!) zahlen, falls sie mal freundlich nachfragen wollen, warum Hermes für 180 km geschlagene 8 Tage braucht?

    Am 9. Tag kam das Paket dann endlich an, natürlich zu spät für das Geburtstagsgeschenk!

    Trotz einer schriftlichen Beschwerde kam nur eine 08/15- Antwort, nicht einmal ein Wort des Bedauerns. Und meine Anmerkung bezüglich der horrenden Kunden(!)-Service(?)-Kosten wurden konsequent ignoriert.

    Hi,
    ne die Nummer rufe ich nie an. Kann ich nicht, da bei mir die 0900 Nummern gesperrt sind.
    Ich rufe immer hier an :

    Impressum

    Hermes Logistik Gruppe
    Hermes Logistik GmbH & Co. KG

    Essener Str. 89
    22419 Hamburg
    Tel.: ++49 / 40 / 53755 - 0
    Fax: ++49 / 40 / 53754 - 870
    E-Mail: info@hlg.de

    Also 040/53755-0 ;-)

    LG Britta

    Ich habe in den ganzen vielen Jahren mit Hermes noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.
    Ich selber nehme nur Pakete von meinen Nachbarn an. Von jemanden wo mir der Name noch nicht mal geläufig ist, würde ich kein Paket annehmen!!!!! #kratz

    Gruss - Michaela

    hi

    erstmal sind wir nicht zu faul um zu euch an die haustüre zu fahren. ich kann nachher mal fragen welcher fahrer für dich zu ständig war fragen was los war. mal sehen was dan raus kommt.

    vielleicht warst du ja nur einmal im keller oder da wo du deine klingel nicht gehört hat.
    weisst du das es mehr arbeit macht um einen nachbarn zu finden der sachen für andere annimmt??da ist es immer am einfachsten beim empfänger persönlich etwas abzugeben.Meine erfahrung sagt mir immer, das ich lieber bei dem empfänger selber abgebe statt bei nachbarn weil es mehr arbeit ist!!

    Also erzähle hier nichts von faul. du wohnst laut vk in Duisburg,dafür ist mein Chef bzw die hale Sat 300 zuständig,gib mir dch bitte deine addi per vk und ich frage den fahrer heute noch ...mal sehen was er dazu sagt,ehe du hier über die "blöden"hermesfahrer wetterst!

Top Diskussionen anzeigen