optiker weigert sich brille ganz zu machen! was sagt ihr??

Hallo

ich hab mal mehr oder weniger eine belanglose frage.

Ich habe eine Brille von Fielmann, diese habe ich mir vor 2 Jahren machen lassen als ich wegen dem führerschein eine brauchte.

unser Fielmann ist etwa 20 km enternt.

nun ist es so das mir bei dieser Brille ein glaß rausgeflogen ist, habs alleine auch nicht mehr reinbekommen.

da ich deswegen nicht extra zum fielmann wollte bin ich bei uns in der stadt zu einem Optiker.

Ich habe höflich gefragt ob sie mir bitte das Glaß in die Brille machen könnte da es mir am vortag rausgefallen ist.

(Brillenträger wissen vielleicht das es nicht sonderlich schön ist wenn man plötzlich ohne brille unterwegs ist)

sie fragte wo diese brille her sei, ich sagte von Fielmann.

Da meinte sie: NEIN, dann kann ich es nicht machen, sowas machen wir nur wenn die Brille bei uns gekauft wurde.
Wenn Fielmann mist gemacht hat müssten die auch dafür gerade stehen.

Ich sagte ihr dann das Fielmann eben etwas weiter weg ist ohne ohne Brille da hin zu kommen ist eben bissel blöd.

aber sie WEIGERTE sich mir dieses glaß wieder rein zu machen.

ist das nicht unverschämt??? oder seh ich das falsch???

ich hätte es ja auch bezahlt! ... natürlich wurde die brille da nicht gekauft aber ich wollte ja auch keine ersatzteile dafür haben sondern wollte einfach ihr hilfe indem sie mir das glaß wieder rein macht.

ist das nicht unterlassene hilfeleistung? ich meine, was wäre wenn ich aus ihrem laden rausgegangen wäre und in ein auto gelaufen wäre weil ichs ja so schlecht gesehen habe (so blind bin ich nun auch nicht, war nur ein beispiel)

kann man nichtmal erwarten das einem geholfen wird???

war echt erschüttert, hatte garnicht damit gerechnet das sie sich weigert das glaß rein zu machen.

jedenfalls bin ich dann zu einem anderen optiker gelaufen und dieser hatte mir ohne weiteres das glaß rein gemacht, es hat vielleicht 1 min gedauert, er hat es kostenlos gemacht und auch garnicht gefragt woher die brille ist.

wenigstens er hat mir geholfen!

Hallo,

vielleicht geht es darum, wer haftet, wenn das Glas beim Einsetzversuch GANZ kaputtgeht ;-)

Ist doch okay, wenn du bei Saturn einen Dvd-Player kaufst, willst du den doch auch nicht bei ProMarkt reparieren lassen, oder?

na ja, das ist aber ein blöder Vergleich.
Ich kann ihn dann aber in jedes Elektrogeschäft bringen und die werden ihn mir dann auch reparieren. Schließlich zahlt man ja dafür.

LG Dany

Wenn etwas alt ist und keine Garantie mehr hat, ist es mir eigentlich egal, wo mein Kram repariert wird.

weitere 16 Kommentare laden

Tja, schlechte Werbung für den Optiker!
Wenn Du wieder eine neue Brille brauchst, weißt Du, wo Du bestimmt nicht hingehen wirst.
Und der nette Optiker, der Dir geholfen hat, hat vielleicht einen Kunden für die Zukunft gewonnen.

HI,

ich hatte mal ne Armani Sonnenbrille und bei dieser habe ich eins der kleinen Pads (die auf der Nase aufliegen) verloren. Da bin ich einfach zu einem Optiker rein und habe gefragt, ob sie mir ein Neues drauf machen könnten.

Ruck Zuck hatte ich die Brille wieder und es waren sogar beide Pads neu. Auf die Fragen, was es kosten würde bekam ich nur die Antwort, dass es zum Service gehören würde.

Ich war dort nie Kunde aber das nenne ich einfach Service.

LG Dany

Sorry, aber ich finde es verständlich und dass ein Optiker zur Hilfeleistung verpflichtet ist, wäre mir neu.

Du hast ja auch den Weg ZUM Laden geschafft....

Ich finde es eigentlich ziemlich dreist, bei den billigen Ketten zu kaufen und zwecks Service dann die kleinen Läden zu behelligen, die eben aufgrund dieser Umstände um ihre Existenz kämpfen.

LG

hm. das versteh ich schon irgendwie.

trotsdem hätte ich hilfe erwatet.

war ja nur ein glaß *g*.. und ich hätts bezahlt.

natürlich hab ichs zum laden geschafft, bin ja auch nicht blind ohne brille aber mit dem auto zum nächsten fielmann wäre eben ein kleines problem gewesen.

ich dachte eben sowas ist selbstverständlich und gehört zum service.

"ich dachte eben sowas ist selbstverständlich und gehört zum service. "

Für Kunden sicher.
Man muß sich eben beim Kauf überlegen, ob man im Notfall auch in das Geschäft kommt.

weitere 9 Kommentare laden

Schlechtes Marketing würde ich sagen, auch wenn die Optikerin nicht dazu verpflichtet ist, Dir zu helfen. Ist aber eben schlechte Werbung.
Ich hatte noch nie Probleme bei einem anderen Optiker meine Brille reparieren zu lassen, wenn unterwegs was mit meiner Brille war.

muemel

PS: Es heißt Glas. ;-)

Hi

Soweit ich mal mitbekommen habe weigern sich die Potiker pauschal die Brillen von Fielmann zu reparieren. Genauso repariert Fielmann keine Brillen die nicht bei denen gekauft wurden.

Geärgert hatte ich mich mal über einen Optiker der meine Brille nicht richten wollte und die war nicht von Fielmann.... Auch keine die gleich kaputt gehen würde wenn man sie verbiegt. Na ja der Optiker ist zwar in meiner Nähe aber da geh ich auch nicht mehr hin. Mein Optiker repariert alle Brillen außer die von Fielmann.

Gruß Angel

weder das eine noch das andere stimmt.

Ich habe eine Brille von Apollo schon bei Fielmann und bei einem anderen Optiker reparieren lassen-umsonst und problemlos.

Sie hatte nur nen Deppen von Optiker erwischt der sich ne neue Kundin hat entgehen lassen.

Dass Fielmann keine fremden Brillen repariert, stimmt so nicht. Ich hatte eine von Apollo, die war schon etwas schief. Wollte dann bei Fielmann eine Sonnenbrille machen lassen, da haben sie die alte Brille zum Gläser vermessen genommen und gleich gemerkt, dass sie nicht mehr sitzt. Sie wurde ohne Auftrag kostenlos gerichtet und gereinigt. Sowas nenne ich Service!
Haben hier aber auch so einen Optiker, der möchte am liebsten noch die Quittung sehen. Meine Mutter war seit Jahren da und hat jetzt gewechselt, weil der nicht mal eine kurz vorher bei ihm gekaufte Brille reparieren wollte.

Hallo,
Ich will Dir ja nicht unterstellen, aber ich bin überzeugt, dass Du beim nächsten Brillenkauf wieder zur vermeintlich günstigeren Fielmann-Filiale gefahren wärest, auch wenn diese weiter weg ist. Diesmal allerdings mit dem Hintergedanken, Dein Geld woanders als im Fachgeschäft auszugeben, denn den guten Service bekommst Du ja trotzdem vor Ort - ob bezahlt oder unbezahlt.
Desshalb können diese Ketten auch so groß werden und manchmal sogar die Leistungen preiswerter anbieten, weil die Kunden den teuren - weil oft aufwendigen - Service im Fachgeschäft suchen.
Im Übrigen sind diese preiswerten Angebote oft nur Lockmittel. Dein Optiker vor Ort kann dabei oft mithalten und bietet zusätzlich ortsnahen Service. In dem Fall auch gerne kostenlos.
LG, anja

hallo

danke für deine antwort.

hm, ich war damals bei einem normalen optiker, meine brille hätte mich mehrere hundert euro gekostet.

bei fielmann nur einmal im jahr 10 euro und das gestell kam 50 euro, weiter musste ich nichts zahlen.

DAS war für mich schon ein großer preislicher unterschied.

Hi,

du hast also 10,-- Euro für die Gläser gezahlt und 50,-- Euro für das Gestell??? Und zahlst jährlich 10,-- Euro für was?

Meine Gläser (Rodenstock) kosten immer einige hundert Euro, das Gestell je nachdem, wie ich es mir aussuche - es gibt ja auch beim guten Optiker (Fielmann gehört für mich definitiv NICHT dazu) Gestelle von billig bis teuer.

Wir haben hier bei uns ein klasse Optiker-Geschäft, Familienbetrieb, bildet aus, etc. Service 1 a plus, wurde sogar unter allen Geschäften verschiedenster Branchen unserer Stadt als das beste ausgezeichnet.

Nun, ich verstehe, wenn man es sich partout finanziell nicht leisten kann, dass man zu Fielmann geht. Ist klar, sagt keiner was dagegen.

Ich verstehe aber auch, dass die anderen Geschäfte die Brillen von denen nicht reparieren. Warum sollten sie? Jemand der bei Fielmann kauft, wird in der Regel wieder zu Fielmann gehen, weil er mit dem Geld haushalten muss oder Schnäppchenjäger ist. Logisch.

Persönlich lege ich Wert auf eine wirklich fachbezogene Beratung, und da kann Fielmann hinten und vorne nicht mithalten. Ich war einmal da drin (das Fielmann-Geschäft ist gleich im EG unter meinem Augenarzt) und bin so: #aerger wieder raus. Spätestens wenn man nicht 08/15-Kunde ist, merkt man wirklich, was hinter Fielmann steckt. Gläser in Brillengestelle machen kann jeder Optiker, aber die fachliche Beratung, bei der haperts oft.

Fazit: fachliche Qualität, und damit meine ich in erster Linie Beratung, hat seinen Preis. Das war schon immer so und wird so bleiben. Nur wenn man nicht mehr bereit ist, für Fachwissen zu zahlen, beim Billigheimer kauft, die kleinen Geschäfte dadurch kaputt macht, was soll am Ende bleiben? Und dann noch wegen mangelnder Hilfsbereitschaft jammern. Nee. Geht gar nicht. Irgendwo gehts hier ums Prinzip.

Ich meine, wenn du die 3 km oder was auch immer zum Fachgeschäft geschafft hast, dann hätten die 20 km zu Fielmann auch drin sein können. Notfalls halt mit Taxi (kostet allerdings Geld....).#aha

Ich verstehe, dass du die Brille bei Fielmann gekauft hast, ich verstehe nicht, dass du dich über den anderen Optiker beschwerst. Es ist sein Recht, Kunden abzulehnen, wie es dein Recht ist, das Geschäft deiner Wahl zu aufzusuchen.

LG
Gael

weitere 2 Kommentare laden

"ist das nicht unterlassene hilfeleistung? ich meine, was wäre wenn ich aus ihrem laden rausgegangen wäre und in ein auto gelaufen wäre weil ichs ja so schlecht gesehen habe"

Mach' dich doch nicht lächerlich!

Außerdem habe ich nun auch Augen"weh" - von deinem ewigen "ß" in "glaß".... #augen Auch wenn man es in manchen Gegenden Deutschlands so ausspricht, als hätte es zwei "s" oder ein "ß" am Ende, es heißt "Glas" - mit langem aaaa und weichem "s".

also den optiker kannst du getrost links liegen lassen.

so etwas habe ich in den dreißig brillenjahren noch nicht erlebt. egal wo ich war, in welchem teil unseres landes oder auch im ausland. meine brille wurde mir immer kostenlos repariert. auch die meiner tochter.

viele grüße maren

Vielleicht hat sie sie einfach nur nicht repariert, damit dir die Fielmann Garantie nicht flöten geht #kratz Die geht nämlich, laut Fielman, 3 Jahre!
Schonmal darüber nachgedacht?

LG
rotihex