optiker weigert sich brille ganz zu machen! was sagt ihr??

    • (1) 17.10.08 - 14:02

      Hallo

      ich hab mal mehr oder weniger eine belanglose frage.

      Ich habe eine Brille von Fielmann, diese habe ich mir vor 2 Jahren machen lassen als ich wegen dem führerschein eine brauchte.

      unser Fielmann ist etwa 20 km enternt.

      nun ist es so das mir bei dieser Brille ein glaß rausgeflogen ist, habs alleine auch nicht mehr reinbekommen.

      da ich deswegen nicht extra zum fielmann wollte bin ich bei uns in der stadt zu einem Optiker.

      Ich habe höflich gefragt ob sie mir bitte das Glaß in die Brille machen könnte da es mir am vortag rausgefallen ist.

      (Brillenträger wissen vielleicht das es nicht sonderlich schön ist wenn man plötzlich ohne brille unterwegs ist)

      sie fragte wo diese brille her sei, ich sagte von Fielmann.

      Da meinte sie: NEIN, dann kann ich es nicht machen, sowas machen wir nur wenn die Brille bei uns gekauft wurde.
      Wenn Fielmann mist gemacht hat müssten die auch dafür gerade stehen.

      Ich sagte ihr dann das Fielmann eben etwas weiter weg ist ohne ohne Brille da hin zu kommen ist eben bissel blöd.

      aber sie WEIGERTE sich mir dieses glaß wieder rein zu machen.

      ist das nicht unverschämt??? oder seh ich das falsch???

      ich hätte es ja auch bezahlt! ... natürlich wurde die brille da nicht gekauft aber ich wollte ja auch keine ersatzteile dafür haben sondern wollte einfach ihr hilfe indem sie mir das glaß wieder rein macht.

      ist das nicht unterlassene hilfeleistung? ich meine, was wäre wenn ich aus ihrem laden rausgegangen wäre und in ein auto gelaufen wäre weil ichs ja so schlecht gesehen habe (so blind bin ich nun auch nicht, war nur ein beispiel)

      kann man nichtmal erwarten das einem geholfen wird???

      war echt erschüttert, hatte garnicht damit gerechnet das sie sich weigert das glaß rein zu machen.

      jedenfalls bin ich dann zu einem anderen optiker gelaufen und dieser hatte mir ohne weiteres das glaß rein gemacht, es hat vielleicht 1 min gedauert, er hat es kostenlos gemacht und auch garnicht gefragt woher die brille ist.

      wenigstens er hat mir geholfen!

          • (5) 17.10.08 - 14:14

            Es ist kein blöder Vergleich,

            ich kann doch keine markenbezogene Brille zu der Konkurrenz bringen!

            Wofür zahlst du?

            Wenn du bei Fielmann eine Brille kaufst, machst du meistens die Versicherung für 10Euro jährlich dazu, da zahlst du für Reparaturen nichts bei Fielmann,aber bitte, wenn ihr alles wisst und vorallem besser wisst #klatsch

            Dann nehmt eure Brille und zahlt ein Vermögen #klatsch

            • (6) 17.10.08 - 14:17

              warum wirste denn so agressiv?

              natürlich ist die brille von fielmann und natürlich hätte ich zu fielmann gehen können und sie kostenlos problemlos reparieren lassen können.

              aber dennoch kann mir doch ein anderer optiker HELFEN? nicht kostenlos aber trotsdem helfen auch wenn die brille von sonstwo her ist.

              • (7) 17.10.08 - 14:22

                Ich werde doch nicht aggressiv!

                Nein Optiker haben sich da Eigen, hatte das auch mal, weil unser Fielmann zu hatte und meine Brille aber kaputt war, keiner wollte sie reparieren und ich musste 2 Wochen mit dieser Brille rumlaufen bis Fielmann wieder offen hatte.

                Das ist nunmal Konkurrenz, klingt zwar doof aber ist leider so!

                • (8) 17.10.08 - 14:28

                  hm dann ist das anscheinend gang und gebe.

                  dachte es gibt auch sowas wie freundlichkeit und service ;-)

                  • (9) 17.10.08 - 14:30

                    Doch nicht unter Konkurrenten, da hört die Freundschaft auf, hättest du die Brille dort gekauft, wärs was anderes gewesen aber so leider nein, ist aber überall so, Kik repariert defekte H&M Kleidung auch nicht ;-)

              (10) 17.10.08 - 14:22

              Weil er eben keinen Bock drauf hat, diese Billigbrillen der Konkurrenz zu flicken, die ihm die Existenz kaputt macht.
              Ich kann das nachvollziehen - wenn Du den Weg zu Fielmann packst, Dir da ne Billigbrille zu besorgen, kannst zum Reparieren (woran er eh nichts verdient hätte) eben auch dorthin fahren.

              • (11) 17.10.08 - 14:26

                ;-)ja ja... nochmal würde ich auch nicht in den laden gehen und um hilfe bitten.

                hatte mir damals die brille bei fielmann gekauft weil ich mir keine teure leisten konnte von mehreren 100 euro.
                war ja froh den führerschein bezahlen zu können ;-)

                so ist das leider,

                hätte mir die unfreundliche tante in dem laden geholfen dann hätte ich meine nächste brille vielleicht in dem laden gekauft.

                aber sooo??? ... bei so einem schlechten service kann ich da doch nichts kaufen #huepf

                • (12) 17.10.08 - 14:34

                  Na, ob Du vom sparfreudigen Fielmann-Kunden jetzt umgeschwenkt wärst, lassen wir mal dahingestellt.

                  Klar hätte der Optiker darauf hoffen können aber der Trend zeigt doch eindeutig, dass das in den meisten Fällen nicht funktioniert. Es wird ja immer mehr sich im Fachgeschäft ausgiebigst beraten und dann im Net bestellt oder bei Mediamarkt/Fielmann usw...

                  Ich kann das schon nachvollziehen.

              (13) 17.10.08 - 14:30



              Billigbrillen bei Fielmann? #schock Wenn ich dir die Rechnung meiner Brillen gebe, wunderst du dich aber. :-)

              Ich habe auch schon zwei Brillen bei anderen Optikern gekauft, die waren schneller kaputt als meine Fielmann-Brillen und für die habe ich genauso viel bezahlt, wie für die Fielmann Brillen.

              • (14) 17.10.08 - 14:37

                Na, in der Regel geht man deshalb ja zu Fielmann - dass man dort natürlich auch viel Geld lassen kann, ist mir klar.

                Ich versteh die kleinen Fachgeschäfte aber sehr gut, dass sie sich ärgern, dass sie zum Service gut genug sind und die Sachen dann in den großen unpersönlichen Ketten gekauft werden.

                • (15) 17.10.08 - 16:00


                  Ich gehe wg. der großen Auswahl zu Fielmann und um diese "tollen" Nulltarifbrillen mache ich einen Bogen, da ich meine Brille dauernd tragen muss und daher keine Pappe auf der Nase haben will.

                  Bei kleinen Notfällen haben mir auch immer die kleinen Geschäfte geholfen, dafür habe ich dann natürlich auch bezahlt, wäre ja sonst unverschämt. Und wenn die Geschäfte nichts wollten, gab es zumindest Geld für die Kaffeekasse.
                  Es stimmt schon, dass diese Geschäfte damit nicht überleben können, aber ich war mit Fielmann bisher immer vollkommen zufrieden.
                  Und warum was ändern, wenn man damit zufrieden ist? :-)

                  • (16) 17.10.08 - 16:28

                    Du hast ja Recht, da hinzugehen, wo Du zufrieden bist.

                    Es ist nur so, dass die kleinen Läden, wo man eben auch mal für "umsonst" zwischen Tür und Angel was repariert bekommt, zunehmend aussterben und dann ist bei vielen das Gejaule groß.

                    Das wurde hier mal zum Thema Apotheke diskutiert. Es wird immer mehr in den billigen Online-Apotheken bestellt, um Geld zu sparen. Wenn das Kind aber am WE plötzlich Ohrenschmerzen bekommt und SOFORT was benötigt wird, regt man sich auf, dass die nächste Notdienst-Apotheke so weit weg ist und womöglich nicht (mehr) alles auf Lager hat.

                    Hat eben alles zwei Seiten und mir ist in vielen Fällen der persönlichere Kontakt und Service wichtiger als große Auswahl und ein günstigerer Preis. Ich finde es Klasse, wenn mich die Frau beim Dorfschlachter fragt, ob ich für die Rouladen Speck Zuhause habe (vergesse ich grundsätzlich!) oder welchen mitnehmen möchte.

                    LG

                    • (17) 17.10.08 - 16:41


                      Geschäftstüchtige Frau hat der Dorfschlachter da... :-D

                      Bei Online-Apotheken habe ich zumindest noch nie bestellt, einfach weil mir da der persönliche Kontakt und das Gespräch fehlen würde.
                      Bei den Medikamenten spare ich zumindest nicht, da geht es um meine Gesundheit, die ist wichtiger als 2 Euro Ersparnis. #cool
                      Über geschlossene Apotheken kann ich hier nicht klagen, hier gibt's die wie Sand am Meer. :-)
                      Wenn ich irgendwann mal wieder auf dem Dorf leben sollte, sieht das sicherlich etwas anders aus.

        (18) 17.10.08 - 14:18

        Doch kann man und in der Regel werden kleine "Reparaturen" sogar kostenlos gemacht.

        Hatte ich auch schon.....bei einer Sonnenbrille.

        LG Dany

(19) 17.10.08 - 14:08

Wenn etwas alt ist und keine Garantie mehr hat, ist es mir eigentlich egal, wo mein Kram repariert wird.

(20) 17.10.08 - 14:15

naja, das schon ... aber das ist was anderes *g*

ich meine, ich wollte HILFE ... ich seh ohne brille schlecht :-(

ich hätte es auch bezahlt... es geht mir nur darum das jemand nicht bereit ist einem anderen zu helfen.

also wenn ich mir irgendwo den finger eingeklemmt habe und alleine nicht mehr raus bekomme dann erwarte ich von einem mitmenschen eigentlich auch hilfe.... auch wenn es nicht sein fuß ist und auch wenn der helfende nichts davon hat.

blödes beispiel ;-) #freu

(22) 17.10.08 - 14:10

Tja, schlechte Werbung für den Optiker!
Wenn Du wieder eine neue Brille brauchst, weißt Du, wo Du bestimmt nicht hingehen wirst.
Und der nette Optiker, der Dir geholfen hat, hat vielleicht einen Kunden für die Zukunft gewonnen.

HI,

ich hatte mal ne Armani Sonnenbrille und bei dieser habe ich eins der kleinen Pads (die auf der Nase aufliegen) verloren. Da bin ich einfach zu einem Optiker rein und habe gefragt, ob sie mir ein Neues drauf machen könnten.

Ruck Zuck hatte ich die Brille wieder und es waren sogar beide Pads neu. Auf die Fragen, was es kosten würde bekam ich nur die Antwort, dass es zum Service gehören würde.

Ich war dort nie Kunde aber das nenne ich einfach Service.

LG Dany

(24) 17.10.08 - 14:19

Sorry, aber ich finde es verständlich und dass ein Optiker zur Hilfeleistung verpflichtet ist, wäre mir neu.

Du hast ja auch den Weg ZUM Laden geschafft....

Ich finde es eigentlich ziemlich dreist, bei den billigen Ketten zu kaufen und zwecks Service dann die kleinen Läden zu behelligen, die eben aufgrund dieser Umstände um ihre Existenz kämpfen.

LG

  • (25) 17.10.08 - 14:22

    hm. das versteh ich schon irgendwie.

    trotsdem hätte ich hilfe erwatet.

    war ja nur ein glaß *g*.. und ich hätts bezahlt.

    natürlich hab ichs zum laden geschafft, bin ja auch nicht blind ohne brille aber mit dem auto zum nächsten fielmann wäre eben ein kleines problem gewesen.

    ich dachte eben sowas ist selbstverständlich und gehört zum service.

Top Diskussionen anzeigen