Wer glaubt an Geister?

    • (1) 29.10.08 - 17:03

      Hallo liebe Urbianer,

      mein Partner und ich hatten gestern eine Interessante Diskussion ob es Geister gibt oder nicht?! :-D
      Er glaubt daran, obwohl Er noch keine Begegnung mit Geistern hatte. Ich im Gegenteil glaube nicht mehr daran seid mich damals einer fragte ob ich vor der Geburt etwas gespürt habe. Da ich das verneinen musste macht mich das sehr nachdenklich in diesem Bereich! Natürlich wünsche ich mir auch das es nach dem Tod etwas gibt! :-)

      Wie denkt Ihr über Geister und das "Leben" nach dem Tod?

      Gruss
      Sabine

      • Hi!
        Ich habe Erfahrung damit gemacht und mache sie noch immer.
        Allerdings werde ich den Teufel tun und das hier öffentlich erzählen. Und ich denke, dass die meisten Anderen das ebenfalls nicht machen werden.
        Aber: Ja. Ich glaube an Geister und auch an ein "Leben" nach dem Tod.
        LG,
        Sandra

    (13) 29.10.08 - 17:10

    Geister, Religionen (inkl. glaube an eine Gottheit),übernatürliches allgemein und ein Leben nach dem Tod halte ich für die Erfindung unseres eingeschränkten geistigen Horizontes.

    Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden ;-)

    Gruß
    Demy

    Ich hab auch Erfahrung mit Geistern. Als Kind war ich öfters in einer Geisterbahn, da standen welche 'rum und haben mich erschreckt. Gespenstisch!

    In der Jugend hatte ich dann den einen oder anderen Kontakt zu Kellergeistern. Nach diesen unheimlichen Begegnungen ging es mir oft sehr schlecht, und am nächsten Tag hatte ich furchtbare Kopfschmerzen!

    • #huepf
      genau so habe ich gestern auch geantwortet!
      Ich hatte auch nach dem Kellergeist Kirmes.

      Aber jetzt mal spass beiseite. Irgendwie Interessiert mich ja schon das Thema und eure Meinung /Erfahrung dazu.

      Z.B. @ Mutterschaf?.

      Gruss
      Sabine

      • Ich hab eine sehr vernunftbasierte Meinung zum Thema Geister: In den vergangenen Jahrtausenden ist es noch niemandem gelungen, die Existenz irgendeines Geisterphänomens zu beweisen. Alle diesbezüglichen Experimente sind gescheitert und wurden als Trickserei enttarnt. Mich überzeugt so schnell niemand mehr von der Existenz von IRGENDETWAS "Übersinnlichem".

        • Dasselbe gilt für Gott. Und darum heisst es "Glaube" und nicht "Wissen".
          LG,
          Sandra

          Andersrum wurde aber auch nicht bewiesen dass es so etwas nicht gibt ;-)

          Wobei sich mir sowieso die Frage stellt, warum dich jemand überzeugen wollen sollte. Du darfst glauben was du möchtest ;-)

          • (19) 29.10.08 - 19:46

            "Andersrum wurde aber auch nicht bewiesen dass es so etwas nicht gibt"

            Und das muss man auch nicht.

            Derjenige der die Existenz von etwas behauptet, hat deren Existenz zu beweisen.

            Ich sehe das so wie "Russels Teekanne"
            Es ist nicht Aufgabe des Skeptikers eine Behauptung zu widerlegen, sondern Aufgabe des Thesenaufstellers seine These bzw. Behauptung nachzuweisen.
            http://de.wikipedia.org/wiki/Russells_Teekanne

            Nur weil man sich etwas nicht erklären kann, weil die Menschheit noch nicht so weit ist für wirklich alles eine Erklärung zu finden, schafft man sich einen "Lückenbüßergott" der genau die Lücke schließt die man sich nicht erklären kann.

            Intelligenz hat auch einen Nachteil, man schafft sich für nicht erklärbare Dinge eine eigene Realität.
            Das macht der Mensch schon seit tausenden von Jahren.

            Aber mal philosophisch betrachtet, was wären wir ohne Fantasie? ;-)

            Gruß
            Demy

      Ich weiss nicht, ob Du es ernstnehmen würdest, wenn ich es Dir berichte.#kratz
      LG,
      Sandra

(21) 29.10.08 - 17:44

Ja,ich glaube daran.Weil meiner Familie und mir an Heiligabend etwas passiert ist,was man nicht erklären kann.Ich glaube daran das es Engel oder ein Leben nach dem Tod gibt,anders kann ich mir nicht erklären wieso das an diesem Tag passierte.

  • (22) 29.10.08 - 17:48

    Hmm. Und was ist da passiert?

    Gruss
    Sabine

    • (23) 29.10.08 - 19:10

      Hallo,

      also das ist jetzt schon über 10 Jahre her.Die beste Freundin meiner Mutter litt an Brustkrebs und da sie und meine Mutter einmal zusammen in Amerika waren,wollte Petra (so hieß sie) nochmal dahin.Also flogen meine Mutter und Petra am ersten Weihnachtsfeiertag nach San Franciso.Um 23Uhr riefen die beiden an,dass sie angekommen wären.Genau um 23Uhr blieb unsere Wohnzimmeruhr stehen.Kurz nach Sylvester,also am 2. glaube ich,kamen die beiden wieder und unsere Uhr lief weiter.Im Jahr darauf war petra schon tod.Es war wieder der erste Weihnachtsfeiertag und wir sahen uns die Fotos von meiner Mutter und Petra aus Amerika an.Um Punkt 23Uhr blieb wieder die Uhr stehen.Wir saßen da und starrten die Uhr an.Mein Vater sagte: Das war ein Gruß von Petra..

      Wir hatten alle Gänsehaut und fingen an zu weinen.Wir rührten die Uhr nicht an und am 2.01. lief die Uhr weiter!

      Wir haben nie wieder soetwas erlebt,aber ich bin mir sicher das Petra sich von uns verabschieden wollte.Mein Vater sagt Heute noch oft,dass Petra bestimmt die Zeit anhalten wollte,weil sie es so schön fand in Amerika.Ich bekomme noch immer eine Gänsehaut wenn ich daran denke.Die Leute denen wir das erzählen,können das kaum glauben,aber die Uhr hing an der Wand und niemand hat sie angerührt.5 Menschen saßen in dem Raum als das passierte und Heute noch ist uns das unheimlich.Es ist mir egal ob uns jemand das glaubt oder nicht,wir wissen das es stimmt und ich bin mir sicher das,dass kein Zufall war.

(24) 29.10.08 - 17:59

Ja ich glaube das es Geister gibt.

Leben nach dem Tod, da bin ich mir nicht sicher....ich werd es wohl früher oder später erfahren.

Mich kann man als Schutzengel von der B268 bezeichnen.

(25) 29.10.08 - 18:15

Hallo,

ja, ich. Meine Oma lag im sterben und ich war zur Zeit auf der Arbeit. Ich weiß das ich noch bei uns in der Anmeldung (alte Praxis) meine Hände wusch und in den Spiegel schaute. Und als ich im Spiegel schaute, sah ich meine Oma auf der Straße stehen. Sie lächelte mich an und sie sah glücklich aus. Ich drehte mich um und da war nichts...keiner auf der Straße. Ich fragte meine Kollegin, die gerade am Fenster stand und was bearbeitete, ob sie die Frau gesehen hätte. Sie verneinte.

Tja in dem Moment muß mich Oma Abschied genommen haben. Denn paar Stunden später starb sie.

Ich komme aus einem Ort, wo ein altes Gut steht...es war früher ein Kinderheim. Da meinte Mutter dort arbeitete, wollte ich sie besuchen. In einem kleinen alten Dachfenster sah ich was helles, beim nähren hinsehen..war es wie eine gestalt von einer Frau mit weißen Haaren. Das erzählte ich meine Mutter, die aber lachte. Weil sie meinte, ich solle mir keine Sorgen machen. Da oben kann keiner sein, da ist kaum Platz für jemand. Paar Jahre später unterhielten sich meine Mutter sich mit ihren Kollegen und da fiel auch das Wort weiße Frau. Da wurde ich hellhörig...sie erzählten von dieser Frau. Das mann sie schon seit Jahrzehnten sehen würden aber das sei Angst hätten, das mann sie auslachen würden. Wenn mann es jemanden erzählen würde. Daher wurde das als unter dem Tisch gekehrt. Seit ein Jahrzehnt steht das Haus leer, mann findet kein Käufer. #gruebel

Ja ich bin mir sicher, es gibt Geister.

LG Anne

Top Diskussionen anzeigen