Heute in der Waschstraße....

    • (1) 31.10.08 - 20:06

      Heut ist irgendwie der Wurm drin.
      Wir haben heute bei unserem Auto Winterreifen aufziehen lassen. Und wie der kleine Boppel so auf der Hebebühne war meinte ich zu meinem GöGa, dass der Karren ganz schön dreckig wär, und durchaus mal wieder ne Wäsche vertragen könnte.
      Da er eh tanken musste (Diesel heut grad bei 1,21 Euro) haben wir das direkt verbunden.
      Unsere Stammtankstelle hat eine recht gute Waschstraße. So eine, wo das Auto durchgezogen wird durch die einzelnen Stationen.
      Beim Einfahren wird man von einem Mitarbeiter eingewiesen. Der zeigt einem dann an, wie weit man vorfahren darf. Danach sagt einem der Mitarbeiter, dass man den Gang raus nehmen soll, keine Handbremse anziehen darf und den Motor ausmachen soll. Wenn man weit genug vor gefahren ist, dann springt sogar noch eine riesen Ampel von grün auf rot um. Und für diejenigen, die den Mitarbeiter nicht verstehen steht in riesen Lettern nochmal da, dass man den Gang raus nehmen soll (Bei Automatik in "N") usw.

      Ich bin mit unserer Tochter ausgestiegen, weil die sich fürchtet in der Waschstraße, und bin von außen neben unserem Auto her gegangen.
      Unser Auto war grad beim Trocknen, da rumst es auf einmal, und die Anlage steht.
      Und dann hörten wir ein Auto heftig hupen.

      So ungefähr 10 Minuten später war dann unser Auto wieder frei.
      Da ist so ein Rentner, mit seinem Benz voll in die Deckenbürste gefahren.
      Die Waschstraße augenscheinlich noch intakt, aber die Windschutzscheibe des Benz kaputt.
      Der Rentner wusste gar nicht was geschehen ist. Der pochte die ganze Zeit darauf, dass die Anlage ja Schuld wäre. Aber mein Mann (im Rückspiegel seines Autos) und ich haben genau gesehen, dass er Gas gegeben hatte.
      Wir vermuten, dass er mit seinem Automatikgetriebe nicht auf "N", sondern auf "D" hatte.
      Auf die Frage, warum er seinen Motor überhaupt noch an hatte wusste er dann aber keine Antwort mehr.

      Man man man, und ich dachte, solche Sachen gibts nur bei Youtube.
      Ich fands lustig. Aber wenn ein älterer Herr mit einem Automatikauto schon so überfordert ist, dass er nicht mehr weiss, ob er in neutral oder in drive steht, dann sollte er sich mal überlegen, ob er körperlich noch in der Lage ist, ein Kraftfahrzeug zu führen.

      • (2) 31.10.08 - 20:11

        Hallo,

        mir hat eine alte Lady mit Automatikgolf beide Motorräder geplättet....Gas und Bremse verwechselt...#klatsch und die gesamte Fuhre über den Gehweg in die Hecke geschoben

        Immerhin hat die keine Leute erwischt, die gerade zur Bahn wollten.....war reichlich knapp.#augen

        • Dafür muss man aber nicht alt sein um das mal zu verwechseln! Mir ist eine Dame Mitte 40 beim Ausparken rückwärts in mein Auto gerauscht, weil sie den falschen Gang eingelegt hat - sowas kann JEDEM passieren!

      du findest es witzig,das ein älterer Mann verwirrt ist?
      Und das ihm die Scheibe kaputt gegangen ist?

      Traurig:-(

      • Ich fand seine Ausredeversuche lustig. Zuerst hatte er ja behauptet, dass er sogar in "P" stand. Nachdem mein Mann ihm dann erklärt hat, dass er dann gar nicht hätte in die Waschstraße gezogen werden können, dann behauptete er plötzlich, dass er in "N" stand.

        Es war offensichtlich, dass es sein Verschulden war. Man hat ja auch deutlich gesehen, dass das Auto einen Satz nach vorne gemacht hat. Normalerweise wird ja hinter dem Vorderrad eingehakt und das Auto gezogen. Bei dem Benz saß die Rolle hinter dem Hinterrad.

        Anstatt dass er einfach gesagt hätte, dass er einen Fehler gemacht hat, und Schmu gebaut hat, hat er ja mit allem Mitteln versucht, das auf die Anlage, bzw. den Betreiber zu schieben. Und das hat mich amüsiert.

        Aber du hast recht. Es ist traurig, dass der Mann verwirrt ist. Und es ist umso schlimmer, dass er sich so noch hinters Steuer setzt und andere Leute gefährdet.

        was ist mit dir denn los? Die TE hat diese Geschichte nicht in das Forum "Gute Laune für alle" gesetzt. Sie hat sich doch in keinster Weise an dem Pech des Rentners belustigt.

        Über was sich Leute alles aufregen können. *kopfschüttel*

        LG

    Tja, ich sag immer:
    Beim beantragen der Altersrente müsste jeder angehende Rentnter erst mal zum "TÜV".....am besten alle 6 Monate....halt testen wie Reaktionsfähigkeit etc ist.

    Habe echt nich gegen ältere Leute - aber sie sind leider sehr oft eine Verkehrsgefährdung mit zunehmendem Alter

    (17) 01.11.08 - 12:15

    Ich bin im Alter von 18 Jahren als ich meinen Führerschein bestand sehr verantwortungsvoll gefahren, und habe nie selbstverschuldet einen Unfall gebaut!

Da hast du wohl recht. Wenn ich mir meinen fast 80-jähigen Opa anschaue, eigentlich sollte der wirklich nicht mehr fahren. Aber sowas lässt "man" sich ja nicht sagen...

Dann gehören Frauen mit 3 plärrenden Kindern auf dem Rücksitz aber auch aus den Verkehr gezogen, die während der Fahrt Kinder belustigen, erziehen und füttern.....

Wie oft sieht man gestresste Mütter, die halb nach hinten hängen und vom Verkehr überhaupt nichts mitbekommen?!

LG

Ich habe auch Automatik und lasse den Motor manchmal an und bisher ist nichts passiert - das hat auch überhaupt nichts damit zu tun!
Natürlich muss man den Gang auf N stellen, aber selbst wenn er den Gang auf D hatte, wäre es eigentlich nicht möglich gewesen, denn eine Waschanlage zieht viel langsamer als das Auto auf D fahren würde!!! Das hieße dann ja, er hätte die ganze Zeit bremsen müssen um normal durch die Waschstraße "fahren" zu können - irgendwie unlogisch oder?

  • Zitat:
    "...aber selbst wenn er den Gang auf D hatte, wäre es eigentlich nicht möglich gewesen, denn eine Waschanlage zieht viel langsamer als das Auto auf D fahren würde!!!..."


    Ja genau, und das ist ja das Problem. Die Waschstraße zieht das Auto langsamer, als es in D selbst rollen würde. Und diese Waschstraße hält auch ab und an kurz an. Z.B. bei den Bürsten bleibt der Wagen kurz stehen, damit das Auto auch richtig sauber wird.

    Wenn der Mann also statt N versehentlich D eingelegt hatte (ist ja nur eine Rasterstellung weiter) und dann von der Bremse gegangen ist, weil er ja eben dachte, er wäre in N, dann rollt das Auto im Standgas schneller als die Waschstraße es ziehen würde. Also ist das Auto viel schneller an den einzelnen Stationen, als es eigentlich sein sollte.

    • Ja na klar, nur wie gesagt, wenn er von Anfang an den Gang auf D hatte (ich glaube nicht dass er mitten in der Waschstraße den Gang wechselt), hätte er doch die ganze Zeit bremsen müssen, denn der Unfall ist ja nicht sofort passiert!
      Wenn er den N-Gang dringehabt hätte, hätte er auch nicht auf der Bremse stehen müssen bzw. von der Bremse gehen müssen!
      Alles sehr merkwürdig!

      • Doch doch, der Unfall ist ganz am Anfang der Waschstraße passiert. Man wird eingewiesen. Dann greift ja diese Walze das Vorderrad. Und an der Stelle muss man dann ja zügig N einlegen, und dann geht die Waschfahrt auch schon los.

        Und bei dieser Waschstraße kommt danach dann gleich als erses die Deckenbürste. Und da ist der Mann ja dagegen gefahren.

Bei uns gab es mal einen schrecklichen Unfall mit einem "opa" und Waschstraße.
Der Ausgang der Waschstraße endete in einem Hof, nach dem Waschgang wollte der Opa zügig die Anlage verlassen und trat das Gas VOLL durch #schock
Schoss also aus der Waschstraße über den gesamten Hof und ein 6 Jähriger Junge konnte nicht mehr wegspringen. Es hat ihn voll erwischt und er verstarb noch an der Unfallstelle. Er hat ihn mit dem PKW an die gegenüberliegende Mauer gedrückt.

Wir haben meiner Oma mit Ende 70 den Führerschein abgenommen, da es sowoh für sie als auch für andere echt gefährlich wurde. Nachdem sie einen unfall gebaut hatte (hat im Dorf eine Linksabbigerin links überholt #schock ) hat sie es eingesehen....

Der 83 Jährige Opa meiner Freundin fährt manchmal zig runden im Kreißel, weil er es nicht begreift. Kam schon mal unter einen LKW, da er fest der Meinung war er hätte vorfahrt usw......

Allerdings muss ich einer Userin hier recht geben: Mamas die Kinder bespaßen oder z.B. meine Nachbarin die im Auto für die Uni lernt (Ordner auf dem Lenkrad #schock ) oder sich schminkt sind genauso daneben und gehören rausgezogen.

VG
Betty

Top Diskussionen anzeigen