Lüftung im Auto stinkt nach ...

... KOTZE #schock (sorry für diese drastische Formulierung! Aber wir sind echt am Ende #heul)

Wir haben einen VW-Bus, einen T 4. Er war im Oktober zur Inspektion, da wechseln die doch alle Filter etc aus, oder? Und seit letzter Woche, wenn wir den Motor anmachen und die Lüftung angeht, riecht es nach einer Mischung aus Erbrochenem, Durchfall, Hundemist - einem wird echt schlecht.

Kann da vielleicht ein totes Tier irgendwo im Motorraum sein? Erkennen kann man nix, aber wir wissen auch nicht, wo man suchen könnte ... Aber wir können doch bei den Temperaturen nicht immer mit offenen Scheiben fahren, mit zwei Kleinkindern! Sollen wir in die Werkstatt?

Bitte Hilfe!

Vielen Dank!

Katrin

PS Die Klimaanlage stinkt nicht!

Es kann ein Tier sein - muß aber nicht.

Das sind oft Bakterien in der Lüftungsanlage, die die Klimaanlage fabriziert hat und die bei feuchtem Wetter anfangen zu stinken.
Das Einfachste ist, in die Werkstatt zu fahren. Die haben dort "Klimaspray" Das ist eine Art Desinfektion für die Lüftungsschächte. Wenn Du Glück hast, kannst Du darauf warten und sie machen es gleich.
Danach riecht es wieder "frühlingsfrisch" im Auto.

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

#contra

Das Drecksvieh ist eine Katze

Armes Tier #kerze und arme Nachbarn!

weitere 11 Kommentare laden

Hört sich wirklich nach einem toten Tier an.

Ich hatte mal einen Vogel umgesemmelt während der Fahrt. Wie ich dann einige Zeit später zufällig entdeckte klemmte dieser dann direkt vor dem Ventilator im Motorraum. Der fing auch schon an, nicht mehr ganz so gut zu riechen #gruebel

Wie bitte, du nietest Geflügel um? Das wird ja immer schöner ...#schock

Hat sie bestimmt nicht extra gemacht

weitere 3 Kommentare laden

Hey,

da du ausschließen kannst, dass es die Klimaanlage ist, sind es auch keine Bakterien. Zumindest nicht solche, die in der Klimaanlage durch die Feuchtigkeit entstehen.

Ich würd nochmal zur Werkstatt fahren, und unwissend tun. Ich würd sie fragen, ob sie eventuell einen Filter vergessen haben oder so.

Dann schauen sie nach, und finden eventuell das Problem ;-)

LG Mel

Hallo,

im Fernsehn lief mal ein Bericht über ein stinkendes Auto, da wurden mehrfach sämtliche Filter ausgetauscht aber es hatte weiter gestunken.
Dann wurde von irgend welchen Autospezialisten festgestellt das eine Dichtung kapput ist. Die Folge war das Wasser, das eigentlich ablaufen soll, ist in den Wagen gelaufen. -> irgendwas hatte geschimmelt und daher kamm der Gestank.

#kratz ist schon etwas länger her
Aber überprüf doch mal alle Dichtungen, schaden kann es ja nicht.

Gruß Karin

Bei uns war der Pollenfilter dicht und der zersetzte sich dann!!! Ja meinste was beim WEchsel alles zum Vorschein kam wir dachten es wäre ein ganzer Baum !!!
Das mit den Dichtungen traff auch zu, besonders fängt es an zu modern wenn das Wasser hinter den Türverkleidungen unten nicht ablaufen kann!!!!


Prüft das doch einfach mal!!!!

Lg Jenni

Danke für Eure Antworten, ich werde nachher mal eine Werkstatt ansteuern! *würg* Bin ja gespannt, was wir da finden ... Hauptsache, der Geruch ist weg.

Liebe Grüße und #danke

Hey katrin!

bei uns lag eine maus drin... und hat gestunken wie verrückt...


lg und viel erfolg beim beseitigen!

>>>... und hat gestunken wie verrückt... <<<

#schock Wie kannst du sowas gemeines nur sagen, die arme Maus hat bestimmt nicht mit Absicht rumgestunken :-[

_DU_ bist ja wohl selber verrückt!!1






#schein

Was ist an diesem Beitrag jetzt schlimm?? #kratz Dass du die Userin gleich als verrückt bezeichnest, lässt auch an deinem Verstand zweifeln. #klatsch In diesem Thread hat eine andere Userin etwas viel tierunfreundlicheres geschrieben, das zum Glück schon editiert wurde.
Über was man sich alles aufregen kann ... #schein

Hallo,

wir hatten diesen Sommer einen toten Vogel in der Motorhaube.

Hatte am Anfang bissel komisch gerochen.
Haben das ganze Auto abgesucht.nix gefunden.

Nachdem ich in der Stadt war und der Wagen in der prallen Sonne geparkt war, war der Gestank (mittlerweile der 3. Tag) so unerträglich geworden das ich mich beinahe übergeben hätte.Mußte dann noch mal schnell in Schlecker rein und ein Raumspray holen sonst hätte ich nicht nach Hause fahren können.

Zuhause angekommen kam mir die Idee mal in den Motorraum zu gucken.#aha und siehe da, ein kleiner toter Vogel klemmte dort fest und war schon am verwesen.Mit viel Küchenrolle und einem lauten Würgen meinerseits habe ich den Vogel dann rausgeholt.

Alles saubergemacht, Fenster am Auto offengelassen und schnell war auch der Gestank weg.

Und das war auch gut so, denn am nächsten Tag mußten wir den Wagen in die Werkstatt bringen.
Ich hätte mich in Grund und Boden geschämt, wenn ich das Auto so dermaßen stinkig in die Werkstatt hätte bringen müssen.