Portoabzocke bei eBay?!

    • (1) 24.11.08 - 04:25

      Hallo,

      ich habe bei eBay etwas ersteigert und habe fuer den Versand mit DHL Paeckchen bezahlt.
      Nun kam die Ware aber in einem normalen Umschlag fuer 1,65 an... Nun bin ich mir unsicher wie ich das ganze bewerten soll?!

      Mir ist dabei durchaus klar, dass Versandkosten nicht nur reine Portokosten sind. Jedoch stand ganz klar DHL da und die sind ja nunmal etwas teurer - ausserdem war selbst der benutzte Umschlag vorher schonmal benutzt, wie man eindeutig sehen konnte.

      Und , ja ich habe mir vorher ein Limit gesetzt und es lag ja trotz "erhoehter" Versandkosten noch im Rahmen, jedoch aergere ich mich trotzdem ein bisschen.

      Auf meine Mail meinerseits wurde einfach garnicht reagiert...

      Ansonsten war die Ware ok und auch guenstig, fuehle mich trotzdem irgendwie "betrogen".

      Wie wuerdet ihr sowas bewerten? neutral? negativ? oder positiv mit entsprechendem Kommentar?

      Danke fuer eure Hilfe...

      Samina (die ein ebay Neuling ist...)

      • (2) 24.11.08 - 05:56

        Hallo Samina!

        ich würde ihn positiv bewerten unten drunter kannst du dem Verkäufer noch Sternchen geben wie zufrieden du mit allem warst.Ich glaube 5 Fragen und dort steht auch wie zufrieden waren sie mit den Versandkosten. Der Verkäufer sieht auch nicht was du dort eingegeben hast das ist anonym. Ich hoffe ich konnte dir helfen.


        Lg

        Hallo Samina

        Ich wuerde auf jeden Fall neutral bewerten. Ich finde es absolut nicht in Ordnung wenn jemand sagt dass per DHL verschickt wird, und dann einfach per normale Post schickt. Das ist fuer mich Betrug, denn er Verkauefer gibt falsche angaben. Ist klar dass DHL teurer ist, und man das auch weiss, aber wenn es dann per normale Post bekommt, finde ich dass das Abzocke ist.

        Besonders auch, weil du ihm eine Mail geschickt hast, und er nicht drauf reagiert.

        Wenn dieser Verkauefer viel ueber Ebay ersteigert, und das mit allen Kauefern so macht, dann macht er schoen extra Geld damit.

        Wenn man sagt dass man mit DHL verschickt, dann muss auch mit DHL verschickt werden basta! Auch wenn man dann mehr bezahlt als angeben, ist okay, aber wenigstens wird es so verschickt wie angegeben.

        Gruss
        Heike

        Hallo!

        Genauso wie Du verpflichtet bist Dich an die Angaben in der Auktion zu halten ist auch der Verkäufer verpflichtet sich an seine Angaben zu halten. Hat er DHL angegeben muss er auch DHL verschicken.
        Schreibe ihm noch einmal, dass er bitte dazu Stellung nehmen möchte und wenn nicht innerhalb einer bestimmten Frist eine Antwort bzw. ein Vorschlag zur Einigung kommt, dann bewerte neutral und schreibe rein, dass er anders verschickt als in der Auktion angegeben.


        LG

        curlysue

      • Hi,

        die Versandkosten waren vorher bekannt und akzeptiert, wie der VK dir die Ware gut übersendet kann dir egal sein. So etwas ist kein Grund für eine negative Bewertung. !!. Allerdings scheinst du lieber der Post als dem Verkäufer ein paar Cent zusätzlich zu gönnen.

        Die Bewertung könnte so aussehen.

        positiv: Gute Ware. oder schneller Versand.

        Die Sternchen bei Kommunikation 3 und bei Versandkosten 2.

        Grüßle

        peter

        • (6) 24.11.08 - 10:05

          Die Versandkosten waren mit Dhl angegeben und nicht als Warensendung!!!

          Lesen sollte wohl gelernt sein!

          Somit ist dies Betrug und Gebührenumgehung bei Ebay!

          • (7) 24.11.08 - 13:54


            Schlagworte sollte man nur benutzen wenn einem die Bedeutung auch bekannt ist. Betrug ist es sicherlich nicht und Gebührenumgehung höchtens im weiteren Sinne.

            • (8) 24.11.08 - 15:55

              Bevor du irgendwas weiter schreibst, lieber Herr solltest du dir doch dringend mal die Ebaygrundsätze durchlesen:

              Zitat:

              "Es ist verboten, Kosten für Verpackung und Versand zu berechnen, die nicht den tatsächlichen Kosten entsprechen. Dies gilt auch für den internationalen Versand, auch wenn hier die Versandkosten in der Regel höher ausfallen. Verkäufer dürfen Verpackungs- und Versandkosten auch nicht prozentual anhand des endgültigen Verkaufspreises berechnen. Zusätzlich ist es verboten, beim Einstellen falsche Angaben über die tatsächlichen Versandkosten zu machen."

              Überlege du das nächste Mal bevor du was postet, ob du Recht hast oder nicht, man liest ja, du bist im Unrecht und es ist mir auch egal, dass du "schon" 44 bist, du bist trotzdem mehr als falsch infomiert und behaupte nicht ich weiß nicht was Schlagworte sind, ich kenne die Ebayregeln wohl sehr gut, anscheinend sogar besser als du.

              In diesem Sinne ...

              • (9) 25.11.08 - 15:51



                Und wo sind dubiose Ebayregeln rechtlich Betrug?

                Ebayregeln sind sogar teilweise rechtlich bedenklich........aber das wirst du wahrscheinlich auch nicht in 100 Jahren verstehen.

                • (10) 25.11.08 - 19:16

                  Was hat bitte mit den Ebayregeln zu tun?

                  Der Verkäufer hat Betrug begangen da brauchst du mich nicht als dumm oder sonst was hinstellen, nur weil du mit 44 Jahren keine Ahnung hast, dieser aber zu verbreiten versuchst!

                  Wenn ich jemanden einfach nicht das Geld gebe was ihm zusteht, ist es Betrug, wenn ich unsachgemäß Geld nehme was mir nicht zusteht, ist dies Betrug, hast du das jetzt verstanden?

      Ich würde auch neutral bewerten.
      Wenn der Verkäufer nicht mal antwortet... Das setzt ja noch eins oben drauf.

      (12) 24.11.08 - 10:06

      Hi,

      erstmal melden bei Ebay,Artikel entsprach nicht der Artikelbezeichnung, keine Einigung je nachdem wie er auf die Meldung reagiert neutral oder negativ, reagiert er und ihr könnt euch einigen mit Portorückerstattung dann positiv aber mit Vermerk, Porto falsch angegeben nach Meldung Rest zurück!

      Also wenn mir sowas passiert dann lege ich das restliche Geld im Umschlag mit rein. Kam aber auch noch kein dank von den käufern:-(
      aber meistens haut es hin bei mir. auf alle fälle den verkäufer erstmal anschreiben und fragen wieso du für päckchen zahlst aber eine WS bekommst zumal die ja auch wesentlich länger unterwegs ist. wenn er nicht reagiert normal bewerten aber eben dazu schreiben porto zu hoch.
      lg.nicole

      Vielen Dank fuer die tolle Resonanz!

      Ich werde es wohl so machen wie ihr (der Grossteil) sagt!

      #danke

      LG#blume

      (15) 24.11.08 - 12:30

      Hallo.

      Wir (mein Mann und ich) verkaufen öfter bei ebay, daher dazu mal paar Zeilen dazu (als "erfahrene" Verkäufer).

      Grds. ist es, wie es Peterpanter schreibt:
      Mit dem Gebot erklärst Du Dich mit den Konditionen des Verkäufers einverstanden - ohne wenn und aber (siehe ebay-AGB).
      Punkt.
      Wenn er dann eine günstigere Variante findet, und die nutzt - ist das halt so...

      Portoabzocke als solche - also krass zu hohe Versandkosten - unterbindet ebay selber, in dem die Kosten nur bis zu einem Limit zulassen.

      Was nangini schreibt, von wegen bei ebay melden > ist falsch, denn das Porto hat nix mit der Artikelbeschreibung zu tun, sorry.
      Würde ich als Verkäufer als unterste Schublade bewerten.


      Rechnet doch mal spasseshalber nach:
      Verpackungsmaterial, Aufwand zur Bearbeitung, zur Post fahren (kost schliesslich Sprit > Grundregel, die ebay zulässt pro km gefahren 0,30 EUR) usw.
      Wenn da dann mal 4 EUR angebene werden, und auf dem Versandstück dann nur 1,65 draufpappen, dann ist das verhältnismässig schon i.O.

      Gruß

      • (16) 24.11.08 - 14:23

        Naja also ich weiss nicht...

        Wenn das so ok ist, warum kann man das dann bei neutraler oder negativer Bewertung extra ankreuzen?? (Also andere Versandart als angegeben oder so aehnlich)

        Und diese Rechnung halte ich fuer etwas uebertrieben!
        Sicher, kann man auch etwas Geld fuer Sprit mitrechnen aber gleich 2,35 - damit mehr als das doppelte #schock des wirklich ausgegebenem Betrags?!
        Ich meine Verpackungskosten sehe ich nicht so hoch bei einem NACHWEISLICH zum 2. Mal benutztem Umschlag :-p

        Und wenn man am Nordpol wohnt und etliche Kilometer bis zur naechsten Post oder Briefkasten faehrt, dann sollte man evtl auch kein ebay nutzen.

        Gut, dass ich sonst bis jetzt nur positive Erfahrungen gemacht habe...Bei anderen Verkaeufern laeuft doch auch alles reibungslos und zu einem fairen Preis.
        Ich meine fuer 2,35 kann ich mir schon fast einen Strampler oder aehnliches fuer meine Prinzessin ersteigern...

        LG

        (17) 24.11.08 - 16:03

        Sorry aber wenn du Verkäufer bist solltest du wissen, das sowas nicht erlaubt ist.

        Es ist verboten, Kosten für Verpackung und Versand zu berechnen, die nicht den tatsächlichen Kosten entsprechen. Dies gilt auch für den internationalen Versand, auch wenn hier die Versandkosten in der Regel höher ausfallen. Verkäufer dürfen Verpackungs- und Versandkosten auch nicht prozentual anhand des endgültigen Verkaufspreises berechnen. Zusätzlich ist es verboten, beim Einstellen falsche Angaben über die tatsächlichen Versandkosten zu machen.

        Und dieser Verkäufer hat bei der Threaderstellerin falsche Angaben gemacht und dies ist verboten!

        Erst richtig infomieren dann posten!!! Grad als Verkäufer sollte man diese Ebaygrundsätze schon wissen!

        Dieser Verkäufer hat die Userin angelogen, er hat es als Dhl Päckchen angeboten und als Warensendung verschickt, also ist es schon richtig, wie ich geschrieben habe!

    (19) 24.11.08 - 15:42

    Hallo Samina,

    ich finde das auch Abzocke! Man weiß doch vorher wieviel Porto das PAket kostet. Und wenn er DHL sagt, dann war es womöglich noch ein versichter Versand? Das macht dann schon einen riesen Unterschied!

    ICh würde neutral bewerten mit Verweis auf das Porto und dann bei der Einzelbewertung noch mal wenig Punkte für das Porto vergeben.

    (20) 17.10.09 - 16:32

    Ich würde mich auch ärgern. Ich selbst verkaufe recht viel bei ebay aber mache faire Preise - Porto + 0,35-0,50 EUR - beim Sofortkauf nettopreis. Hatte diese Disskusion schon mit meiner Mutter da sie auch oft verkauft und immer ab 1 EUR anbietet. Sie verlangt dann einen pauschalpreis von 6,90 EUR auch wenn sie nur als Päckchen versendet - haut also ganz schön drauf und meint sie schreibe es ja unter sonstiges und die Leute wissen was auf sie zu kommt. habe da schon etliche male mit Ihr disskutiert weil sie sich wundert schlecht bewertet zu werden aber sie meint dann sie habe ja nur 1 EUR bekommen...
    Na ja ich finde das nicht richtig

    Mir selbst ging es aber wie Dir. Der VK bot 6,90 EUR via DHL Paket und dann kam es als Päckchen. Ich schrieb ihn darauf an ob es evtl. ein Fehler seiner Seite war und er sich geeirt hat. Keine Reaktion. Fragte dann 3 tage später nochmals nach und bat um 2-2,50 EUR Rückerstattung (3 EUR hatte er ja drauf gehaune) sonst müsse ich das auch in der bewertung neiderschreiben. 2 tage später hatte ich keine Antwort aber 2,50 EUR Versandkosten rtouere auf dem Konto.

    Also schreibe einfach nochmals und sag ihm sei sicher ein Fehler unterlaufen Du möchtest bitte einen kleinen betrag zurück

Top Diskussionen anzeigen