1 & 1 und Telekom ....... bin richtig sauer ......

    • (1) 16.12.08 - 19:55

      Wir sind umgezogen und schon direkt, als wir dieZusage von der Vermieterin bekommen haben habe ich Internet bei 1und1 beantragt

      Das war am 23. Oktober !!!!!

      Inzwischen weiß ich, dass 1und1 auf eine Leitung der Telekom zugreifen muss und die Telekom daher diese schalten muss

      Wir haben es extra schon im Oktober beantragt, weil mein Mann beruflich auf das Internet angewiesen ist damit es dann passend geschaltet ist, wenn wir einziehen.

      Ich habe auch mehrfach angerufen - und die 1und1- Hotline ist zum ko.....

      Eben habe ich wieder einmal angerufen und das Ergebnis: Es dauert noch 3 Wochen !!!!!!!

      Also haben die dann - wenn es dann wirklich klappt, knapp 12 Wochen gebraucht :-[

      Noch 3 Wochen - ich wär dem Mitarbeiter fast durchs Telefon gesprungen!


      Warum dauert das so lange????????????

      Mich regt das wirklich auf, mein Mann macht jetzt ständig Überstunden, weil er seine Sachen im Büro fertig haben muss.


      1und1 schiebt es auf die Telekom und umgekehrt :-[

      Habt ihr auch solche Erfahrungen damit gemacht?????



      Vielleicht sollte ich das mal in der BILD schreiben, negativ-"Werbung" ..... :-[

      Es liegt an der Telekom ;-)

      Wir hatten das Problem auch.

      Warte nur- die Telekom wird sich mit Sicherheit noch in dennächsten tagen bei dir melden mit einem Angebot für Telefon-Internetflat ;-)


      So war es bei uns.

      Mittlerweile sind wir von der telekom weg und ganz bei 1&1.
      Ach ja- 1&1 erstattet dir auch Gebühren, wenn du zu lange auf deinen Anschluß warten mußt.
      Schreib dir die Namen, auf, mit denen du bei der Hotline telefonierst ;-)


      sparrow

    (7) 16.12.08 - 20:55

    Also davon kann ich auch - mehr oder weniger - ein Lied singen. Zwar nicht ganz so krass wie bei euch, aber doch immerhin.

    Ich bin vor etwas über 2 Jahren im selben Ort umgezogen (01.11.06) und bin auch bei 1 & 1 und ich habe denen rechtzeitig mitgeteilt, dass ich da und da umziehen werde und dass ich dann bitte nicht zuuu lange auf die (Wieder)anmeldung warten möchte. Darauf haben sie gemeint, sie würden sich zwar bemühen, aber sie könnten es nicht versprechen ;-):-D - die üblichen Floskeln halt! Das hat dann nicht so ganz geklappt, aber so ungefähr und ich KONNTE auch gar nicht früher ins Netz, da ich einige Tage mit dem Umziehen, Aus- und Einräumen, Einrichten, Aufräumen... etc... etc... etc... vollauf beschäftigt war - UND noch nebenbei vollzeit gearbeitet habe.

    Aber das stimmt - die Hotline ist da wirklich zum Kotzen!!! :-[#aerger#wolke Gut, das ist halt eine sog. Ringschaltung und für die ewig und elendig langen Wartezeiten können die Mitarbeiter/innen/Angestellten zwar auch nichts, aber trotzdem. Man wartet sich einen mords Wolf, zahlt auch noch dafür (für diese ewig lange Warterei) und man kommt kaum und sehr langsam vorwärts.

    Und bei mir war es ein und dasselbe Lied: Die Telekom schob es auf 1 & 1 - und umgekehrt; 1 & 1 schob es auf die Telekom, aber KEINER von den 2en machte je einen Fehler!#augen#klatsch Habe mich damals auch aufgeregt über die beiden Anbieter... :-(#schmoll


    Aber ich habe mich über etwas anderes bei 1 & 1 geärgert: Bin ja seit Frühjahr 2004 bei denen und war bis jetzt auch wirklich zufrieden - wirklich(!) - aber die haben mir zum einen dieses Jahr im Frühjahr telefonisch ein gewisses, tolles Sparpaket versprochen, welches ich BIS HEUTE(!) NICHT erhalten habe und dann haben mir Bekannte mords von Vodaphone vorgeschwärmt und da habe ich (m)einen neuen Vertrag abgeschlossen, aber ich kann erst ab Mitte März 2009 bei 1 & 1 raus und ab da bei Vodaphone rein. Dann habe ich diesen Sommer (2008) gekündigt - per Einschreiben und mit Anwort-Rückschein - und was haben die gemacht??? - NUR per Unterschrift "geantwortet" und dann etwas später per mail ganz kackfrech behauptet, sie hätten meine Kündigung nicht erhalten!#wolke#wolke#wolke Dann habe ich das ganze dem Gatterich meiner Bekannten, der sich super mit Computer und mit diversen Anbietern auskennt, gesteckt - und der ist auch bei 1 & 1 und dem wurde der Anschluss gesperrt - und zwar nur deswegen, weil er nur ein paar CENT(!!!) zu wenig überwiesen hat - versehentlich, versteht sich! Und der hat sich auch einen mords Wolf telefoniert und geschrieben, BIS die ihn ENDLICH wieder freigeschaltet haben! Und DAS kann es ja auch nicht sein, oder? Dann habe ich PER MAIL (was ja eigentlich NICHT üblich ist - wegen der fehlenden Unterschrift) gekündigt - und DANN AUF EINMAL haben sie meine Kündigung erhalten! Das ist doch alles nicht mehr normal, oder?!


    Wie gesagt - ich freue mich nun schon riesig auf Mitte März 2009, denn DANN bin ich endlich bei Vodaphone :-)#freu#cool#huepf#huepf#huepf - und zahle für alles (Telefon + Netz - und da kann ich dann telefonieren und surfen, so lange und so oft ich will) nur sage und schreibe 29 € und ein paar "Zerquetschte"! DA kann man doch nix sagen, oder?! Und das Allerwichtigste ist, dass der Vodaphone-Laden "greifbar/er"; d.h. ganz in meiner Nähe ist und wenn mal was ist, ich auch direkt dort hin kann und ich nie, nie mehr in ewig lange in der Telefon-Warteschleife stecken werde!


    WAAAS - seit dem 23. Oktober(!!!) wartet ihr darauf?! - Also ich glaube, mein Schwein pfeift!#klatsch#klatsch#klatsch Da würde ich aber ordentlich Rabatz machen und denen DROHEN(!), dass ihr sofort den Anbieter wechseln werdet, wenn sie weiterhin solche Mätzchen mit euch treiben *gibt's ja gar nicht, sowas*!


    Das mit dem Schreiben an die Bild finde ich auch eine sehr gute Idee!:-p#pro#pro


    Hallo, wir hatten das Drama vor vier Jahren bei AOL, die bekamen es wochenlang nicht gebacken, da die Telekom die Leitungen NICHT freischaltete, angeblich waren keine Ports frei.
    Somit haben wir bei AOL eine Sonderkündigung rausgeschickt, da wir dort ja Kunde waren doch keine Leistung bekamen (extra 2 Monate vor Umzug alles schon angemeldet für den neuen Wohnort).

    Dieses Jahr sind wir wieder zur Telekom mit allem, da 1&1 hier dauernd Leistungsaussetzer hatte... Wartezeit 10 Tage.

    Setz ein Einschreiben auf, mit Fristsetzung, dass Du bei Nichtbereitstellung der Leistung den Vertrag vorzeitig kündigst. Half jedenfalls bei uns mal.

    Ansonsten, es liegt wirklich viel an Telekom, egal bei welchem Provider man ist. Bis die die Ports freigeben und die Leitung bereitstellen, das kann leider dauern.

    Für Vodaphone drück ich Dir die Daumen, da haben Bekannte so richtig Ärger mit...

    Du siehst, jeder hat mir irgendeinem Provider Mordstheater... nicht nur bei 1&1 krankt es. Bei Versatel waren tagelang keinerlei Leitungen funktionsfähig, kam besonders gut, wenn nicht mal die Zulassungsbehörde mit OLV bezahlt werden kann.. lach..

    LG
    Mone

    • <<Für Vodaphone drück ich Dir die Daumen, da haben Bekannte so richtig Ärger mit... <<


      Hallo Mone,

      oh nein - nicht auch das noch!!!#schock:-(#schmoll Aber, wie du zum einen schon schreibst, dass es nicht nur bei 1 & 1 "krankt", sondern bei anderen (guten!) Anbietern auch und zum anderen hat mir, wie gesagt, ein Bekannter Vodaphone vorgeschlagen, denn er ist dort selbst und kann wirklich ewig lange telefonieren (Internet HAT er nicht und MÖCHTE er auch nicht... tja, sowas gibt's HEUTZUTAGE halt auch noch... ). Und es ist ja auch vollkommen klar, dass man BEKANNTEN wohl am allermeisten vertraut - und zwar in ALLEN Dingen. Und trotzdem werde ich nun meinen Vertrag bei Vodaphone nicht mehr zurückziehen. Und wenn deine Bekannten bei Vodaphone Ärger haben, heißt das ja auch noch lange nicht, dass wir (mein Bekannter und ich sowie auch andere) dort AUCH/EBENFALLS Ärger haben werden.

      Aber trotzdem: INWIEFERN haben denn deine Bekannten bei Vodaphone Ärger? *nun doch arg neugierig geworden bin*


      Gruß

      • irgendwelche Leistungen falsch berechnet bzw zusätzlich berechnet.

        Aber das befindet sich alles in Klärung scheinbar.. nur dauerts halt..

        wir haben die Handys via Vodaphone (Firma) und sind zufrieden... privat lieber weiter Telekom... lach

        Gruss

        • #danke für deine wirklich rasche Antwort!#cool

          Naja, wie gesagt, es kann immer überall irgendwas nicht (ganz so) rund laufen. Und außerdem - WAS ist im Leben schon vollkommen???#gruebel#gruebel#gruebel - Doch wohl überhaupt gar nix!

          Telekom ist mir übrigens viel zu teuer - da war ich (vorher) auch mal - und habe mir einen mooords Wolf bezahlt - an die 80(!!!) € #schock#schock#schock im Monat! Nööö, muss ich wirklich nicht noch mal haben!#contra#contra



          Gruß

          • ohne Handy mit Festnetzflat ISDN und DSL-FLat monatlich 30 Euro :-)

            LG

            (13) 16.12.08 - 23:01

            So teuer ist die Telekom lange nicht mehr. Knapp 54 Euro zahlen wir für Entertain Comfort mit DSL 16000+ und Internetflatrate und Festnetzflatrate und TV.

            Letztlich muss es jeder selber entscheiden. Wir zahlen lieber mehr und haben dafür weniger Ärger und auch alles was wir brauchen.

            Mit Vodafone haben zwei Bekannte Probleme. Probleme nach der Bestellung bis zur Bereitstellung und mit der Internetverbindung an sich.

            Und wie du schon sagst: Probleme gibt es überall.

(14) 16.12.08 - 22:05

Aaaalso dazu muss ich wohl sagen: bei T-Com wäre das nicht passiert.

Ist doch klar das die ihre eigenen Kunden bevorzugt behandeln, würde ich genauso machen. Somit kannst du wahrscheinlich noch lange warten ehe Du einen Anschluss bekommst.

So ist es immer. Ich will dir jetzt nix, aber die meisten gehen zu einem "billig" Anbieter und motzen dann rum weil der Service unmöglich ist und dann gehen sie eh wieder zurück.

Wärst du gleich zur T-Com gegangen hättest du dir den ganzen Stress erspart - und ja, der Service dort ist eigentlich unschlagbar, auch wenn es vielleicht auch mal nicht so nette Leute am Telefon ect. gibt und der Preis höher ist.

LG Summie

  • (15) 17.12.08 - 06:56

    Hi!

    So sind die Erfahrungen unterschiedlich. Mein Mann und ich werden bei nächster Gelegenheit der T-Com debn Rücken kehren. Denn bei unserem Umzug hat man von dem Service ausser Chaos nicht viel mitbekommen.

    Erst wurde uns erzählt (haben unsere ETW verkauft und ein Haus gekauft), dass die Käufer unserer alten Wg die alte Nummer nicht übernehmen könnten. Hinterher kam raus, dass es doch gegangen wäre. Dann haben wir für den neuen Anschluss in unserem Haus eine bereits vergebene Nummer bekommen, reklamiert, nach einer Woche kam dann endlich die neue: unsere alte Nummer aus der alten Wohnung, die wir - sogar schriftlich festgehalten - NICHT wieder haben wollten. Nach einer weiteren Woche dann endlich eine neue Nummer. Der Techniker (ok, gebe zu, da Subunternehmen kann da die T-Com nichts für) kam anstatt wie vereinbart vormittags zwischen 9 und 10 erst abends um 19 Uhr. Und zur Krönung stand unsere Nummer noch 6(!) Wochen im Telefonverzeichnis obwohl wir angegeben hatten (und es auch im Vertrag drinstand), dass wir nicht aufgeführt werden wollen, aus beruflichen Gründen von meinem Mann aus. Erst nach dem zigsten Anruf und einem Schreiben indem wir dann mit der Presse drohten wurde der Eintrag irgendwann entfernt.

    Und das alles nur, weil mein Mann bei der T-Com bleiben wollte, da er immer dort war und die kennt. Sonst hätten wir nämlich nur den Anschluss beim anbieter unseres Vorgängers umschreiben lassen müssen.

    Achja, und mein Opa, der im Februar letzten Jahres gestorben ist hat noch bis Mai Rechnungen bekommen, obwohl der T-Com breits Ende Februar die Kündigung des Anschluss und die Sterbeurkunde vorlagen. Mein Vater hat eine Kopie der Sterbeurkunde mehrmals hinschicken und schon mit Anwalt drohen müssen, damit der Anschluss endlich gekündigt wurde.

    Auch die T-Com ist unserer Erfahrung nach nicht besser, sondern nur teurer als die anderen Anbieter. Erfahrungen sind demnach unterschiedlich wie es Kunden gibt und sollte nicht pauschalisiert werden. Und wenn auch die anderen nicht besser sind, dann will ich wenigsten die Gebühren sparen für den gleichen oder ähnlichen Ärger.

    LG

    curlysue

    (16) 06.11.09 - 23:28

    Ja, genauso ist es. Die Leitungen gehören nun mal der Telekom und jeder andere Anbieter bekommt nur einen prozentualen Anteil davon. Schade, das die ganzen Mitanbieter das nicht zugeben und den Kunden Versprechungen machen, die sie schon aus technischen Gründen nicht erfüllen können. Aber früher oder später kommt irgendwann jeder dahinter und kommt wieder zur Telekom zurück. Genau aus diesem Grund zieht dieser Konzern nicht mit den preislichen Fangangeboten der anderen mit. Ein treuer Kunde macht auch mal eine Preisinflation mit und wird dafür belohnt, die "Fremdgänger" sollen ruhig dafür bestraft werden, damit sie merken was Qualität heißt. Was nützt ein superbilliger Anschluss wenn es nicht funktioniert. Und natürlich funkt die Telekom bei den anderen Anbietern mit rein, sie funken ja auch bei der Telekom mit rein. Gäbe es die Telekom nicht würde aus gar keine Anschlüsse geben. Vor der Privatisierung hat jeder von diesem Konzern bezogen, früher war es die Post, seit es Telekom heißt hat jeder vergessen wer das alles ins Leben gerufen hat...

(17) 16.12.08 - 22:20

Hallo,
ich glaube die Anbieter nehmen sich alle nichts. Ich kann ein Buch über Freenet schreiben. Dass sich das heutzutage noch wer leisten kann so mit Kunden umzugehen ist einfach unglaublich und reif für jede Sendung im Format "Wie bitte" oder so ..
Ich wünsche Euch viel Geduld !
Britta

(18) 16.12.08 - 22:49

Das tut mir wirklich leid für euch :-(

Ich selber hatte garkeine Probleme, die haben mir innerhalb von 2 Wochen einen Termin mitgeteilt und den hat die Telekom auch eingehalten - hatte schon Schiss, dass ich die Hardware nicht rechtzeitig zugeschickt bekomme #schock

Da kann ich wieder nur eins sagen: Shit happens (net bös gemeint, Tatsache ;-))

(19) 17.12.08 - 07:00

Hallo,na das ist ja noch gar nichts. Bekannte von uns haben 9Monate auf ihren Anschluß gewartet und wurden dann erst endlich freigeschaltet und meine Schwägerin mußte 12 Wochen warten bis sie ihren Anschluß endlich bekamen. Beides 1Und 1

Lg Bea

(20) 17.12.08 - 13:30

Bei uns lag es an 1 & 1. Wir haben die Sache dann mit einem Anwalt geregel und sind jetzt wieder bei der TElekom.

LG Jenny

(21) 17.12.08 - 16:25

Danke für die Antworten


Ich wollte auf keinen Fall zur Telekom, wir hatten vor einiger Zeit richtig heftigen Ärger mit denen, aber wirklich Ärger, wo es um einiges an Geld ging .....


Mein Mann ist darauf angewiesen, uns reichts bald so langsam
:-[:-[:-[

  • (22) 17.12.08 - 23:20

    Habt ihr denn schon Zugangsdaten bekommen und einen Schaltungstermin von 1&1?

    Es kann gut sein, dass kein Port frei ist. Da kann man nichts machen. Das geht einigen Leuten so. Dann muss man warten bis wieder ein Port frei wird.

Top Diskussionen anzeigen