Toys´r us

    • (1) 23.12.08 - 17:20

      Hallo Ihr,

      Mann bin ich vielleicht sauer...
      So was von unfreundlich habe ich selten erlebt....:

      Ich habe mich vorgestern auf dem Weg gemacht in den hiesigen Toys´r us um für eine Freundin sogenannte Essknete zu kaufen.(Die Kinder wünschten sich diese unbedingt#gruebel)
      Ich also in den Laden rein,und freu mich das ich diese auch sofort gefunden habe und dann auch noch billiger als gedacht (1,99).
      An der Kasse sagt die Verkäuferin:"Dat macht 11,96."(2 Pakete)Ich guckte ungefähr so:#schock
      Ich wies die Kassiererin darauf hin das diese Knete mit 1,99Euro ausgeschildert sei.
      Daraufhin die Kassiererin:"Dat is mir so ziemlich ejal,die Kasse zeigt immer den richtigen Preis an."
      Ich:"Für den Preis möchte ich die Knete aber nicht kaufen."
      Verkäuferin:"Gehen Sie die Sachen an der Info umtauschen,ich mach dat getz nich."
      #kratz:-[
      Ich also brav zur Info gewatschelt...
      Nach gewarteten 60 Min. und Beschwerden bei allen möglichen Stellen bin ich total sauer gegangen.
      Bin dann heute Früh direkt wieder dorthin,aber dann hieß es an der Info:"Tut mir leid,aber dat tauschen wir NICHT um,das sind Lebensmittel."

      #schock:-[#schock#schock#klatsch

      Boa bin ich vielleicht sauer.....*grummel*#wolke

      • Hallo

        Warum hast Du sie denn trotzdem bezahlt?
        Sie hat sie eingescannt, der falsche Betrag wurde angezeigt- Du bist doch nicht verpflichtet das zu kaufen!

        Ich hätte die Dame mit der Knete halt da stehen lassen, sie kann das aus der Kasse wieder rausnehmen.
        Kein Mensch ist verpflichtet das zu bezahlen und nebenan an der Info wieder umzutauschen- ich kann nicht nachvollziehen warum Du das getan hast.

        LG
        Leah

        Hallo.
        Ärger Dich doch nicht über solche Tussi.
        Vielleicht hatte sie ihren Trödel;-)#huepf#schein.

        Schöne Weihnachen wünsche ich Dir.#niko

        Gruß Dani.

        muss mich meinr vorrednerin da anschliessen.egal wie unfreundlich die verkäuferin war,aber du bist selbst schuld.wenn mir an der kasse ein ganz anderer preis gesagt wird,der dann auch noch mehr als das doppelte kostet,dann bezahle ich das nicht.sie muss es nur zurückbuchen und die sache ist erledigt.also aufregen solltest du da lieber über dich selbst.

        lg reni

      • Hey,

        ich schließ mich an:

        Ich hätte das Zeug nicht gekauft.

        Ich hätte erst diskutiert und dann wäre ich einfach gegangen.
        Am besten noch mal rein in den Laden und dann nochmal das gleiche kaufen!:-p

        Bzw. hätt ich mich an der Info auch nicht abwimmeln lassen.

        LG Michaela

        Naja,egal,Hauptsache die Kinder freuen sich über meine Blödheit weil sie ja jetzt die Knete haben*g*#huepf

        • Das finde ich absolut genial, dass es immer wieder Leute gibt, die trotz dem größten Ärger und Stress so einer Situation immer noch was Positives abgewinnen können !

          Respekt an dich und ein fröhliches Weihnachtsfest wünsche ich dir und deiner Familie !

          #pro#pro#pro

      ganz ehrlich ...

      für den Preis hätte ich jetzt keinen Aufstand gemacht !
      hättest ja nicht bezahlen brauchen - also selber schuld !

      und dann rennst du ein 2. Mal hin für sage und schreibe 7.98 € ???

      nee , aber nicht für die paar Kröten !

      schenke den Kiddies die Knete , die werden sich sicherlich tiersich freuen !!!
      das ist doch das schönste Geschenk

      trotzallem ein schönes Weihnachtsfest #paket#paket

      LG
      Beate#niko

    (13) 23.12.08 - 19:34

    Hallo,

    ich hatte bei Toys'r us auch mal ein Problem.
    Ich hatte für meine Tochter ein Geschenk dort gekauft.
    Sie hat es ausgepackt und damit gespielt.

    Einige Tage später hat sie noch ein Geschenk von nem Verwandten bekommen-das selbe nochmal.
    Gekauft beim gleichen Geschäft.
    Keiner von uns hatte den Kassenzettel.

    Ich bin ins Geschäft und fragte ob ein Umtausch möglich sei. Ich wollte kein Geld zurück-ich wollte nur etwas anderes haben.

    Nein-das geht ohne Kassenzettel nicht denn ich hätte theoretisch das Teil ja auch wo anders her haben können.

    Klar das das ne reine kulanz Sache des Verkäufers ist aber so schnell wollte ich nicht aufgeben.

    Ich also heim-ne Email an die Hauptzentrale geschickt mit meiner Adresse und Telefonnummer.

    Ich schrieb das ich schon seit langer Zeit meine Spielwaren dort kaufe und das ich auf ihr entgegenkommen hoffte. Das meine Bitte aber abgeschmettert wurde. Ich schrieb das ich künftig meine Spielwaren wo anders kaufen würde.

    Einige Tage später rief mich der Filialleiter des Marktes an der mir Tage vorher ein "Nein" präsentiert hat. Er meinte zuckersüß das es doch eine Selbstverständlichkeit sei das umzutauschen.

    Also-lass Dich nicht unterkriegen.

    LG Mona

    hatte da noch nie problem auch ohne zettel.

    ich hätte die aber nicht gekauft, selber schuld

    ...sei doch froh das du die so billig bekommen hast, ich habe für das erste paket bei www.mytoys.de satte 7,99 bezahlt, das zweite war dann im edeka für 4,99...

    ist übrigens ne megamatscherei und schmecken tut das zeug eher ihhhh...

    lg.martina

    (16) 23.12.08 - 21:46

    Hallo!

    Ich hätte dort einen Baum aufgestellt, bei der Kassa. (Das ist eine Redensart bei uns in Ö)
    Ich hätte die solange voll geredet bis ich sie zu dem Preis bekommen hätte. Wenn es so angeschrieben ist, sind sie verpflichtet, sie mir zu dem Preis zu verkaufen.

    Lg Marion

    • (17) 24.12.08 - 01:05

      Hallo Marion,
      nein, sie sind dann nicht verpflichtet, die Waren zu dem falsch ausgewiesenen Preis zu verkaufen
      Aus vertragsrechtlicher Sicht gilt der Preis an der Kasse. Der Preis am Regal ist rechtlich gesehen kein Angebot, sondern eine Aufforderung an den Kunden, ein Angebot abzugeben, welches der Händler dann annehmen kann oder auch ausschlagen kann.
      Genau wie der Kunde dann ja auch an der Kasse entscheiden kann, ob er den Artikel zum angebotenen Preis (also wie an der Kasse eingescannt und nicht ausgeschildert) kaufen möchte.

      Es gibt jedoch eine Preisangabenverordnung, die den Hädler verpflichtet, die Waren korrekt auszuzeichen, damit der Endverbraucher nicht betrügerisch getäuscht wird.Sollte bei einem Geschäft die Ausschilderung den Verdacht erwecken, dies sei Methode, um den Kunden erst mal zum Einpacken zu bewegen, in der Hoffnung, dass dieser dann an der Kasse den Vertrag trotzdem zu einem höheren Preis als ausgeschildert abschließt, wäre es eine Ordnungswidrigkeit und würde mit einer Geldbuße belegt werden.

      http://bundesrecht.juris.de/pangv/__4.html


      So hat der Händler ein grossen Interesse daran, dass seine Preise stimmen, denn seine Preisauszeichnung wird regelmässig überprüft.


      LG#blume

Klar ist das meine eigene Schuld dort gewesen,aber mich hat eher diese Unhöflichkeit dort aufgeregt.
Der Laden hier bei uns in der Stadt ist sowieso die reinste Katastrophe...#gruebel
Aber wir haben leider nunmal nichts anderes vergleichbares.


Top Diskussionen anzeigen