Kinder? ja oder nein?

    • (1) 02.01.09 - 21:16

      Hallo Ladies,

      wie ich hier im Forum gelesen habe, gibt es hier sehr viele Mütter.
      Gibt es hier denn auf Frauen, die keine Kinder haben wollen?

      Was ist denn so toll an Kindern??
      Braucht man Kinder um langfristig in einer Beziehung glücklich zu bleiben? Kann man denn nicht auch ohne Kinder glücklich sein/bleiben??

      Ich bin 23 Jahre alt und hab seit über 3Jahren einen Freund. Wir wollen auch zusamenziehen und mein Freund will irgendwann Kinder haben, doch ich hab nicht das Verlangen danach.
      Irgendwie habe ich Angst, das er mich eines Tages deswegen verlässt. Er kennt meine Meinung zu dem Thema.
      Ich liebe ihn wirklich sehr aber um ihm das zu beweisen muss ich doch keine Kinder zeugen, oder??

      Mich würde gern eure Meinung dazu interessieren. Also seit ruhig ehrlich und schreibt eure Meinung oder eigene Erfahrungen dazu.;-)

      • huhu!
        also,ich bin jung mutter geworden,und es war mehr oder weniger ungeplant!
        ich bin so glücklich, das ich meinen sohn bekommen habe.es stand nie in frag,"es"abzutreiben.
        es ist einfach wunderschön, mama zu sein,-aber das kann man erst nachvollziehen,wenn es soweit ist!
        der kleine kerl schenkt uns einfach bedingungslose liebe, ja, seine anwesenheit macht uns einfach nur glücklich!
        das 2. baby war geplant, und wir freuen uns riesig auf unseren nachwuchs, und hoffen, das alles gut geht!
        wenn du noch kein kind möchtsest, -dann lass dich nicht drängen. du bist noch jung, und wer weiß, vielleicht möchtest du in 5 jahren ein baby!
        lg#blume

        nur weil du JETZT kein Baby möchtest heißt das ja nicht, dass du NIE eins mags. Wieviele Kerle wollen keine Kinder und sind nun superstolze Väter :-)
        Für mich sind Kinder toll. Ich könnte auch 10 haben :-) Aus heutiger Sicht weiß ich schon gar nicht mehr was an einem Leben ohne Kinder toll war #kratz#hicks

        Liebe Grüße
        brause

      Hallo,

      Kinder sind wundervoll udn eröffnen einem Welten, die man gar nicht kannte...

      jedes Elternteil wird das hier nachvollziehen können:

      Was ist ein Kind?

      Das, was
      das Haus glücklicher,
      die Liebe stärker,
      die Geduld größer,
      die Nächte kürzer,
      die Tage länger

      und die Zukunft heller macht.

      Die Frage ist ja, warum willst Du keine Kinder?

      Scheut Dich die Vorstellung von Verantwortung oder Einschränkung?

      Visualisiere doch mal nicht ein Baby zu haben sondern ein 4jähriges Kind, das in weiten Teilen selbstständig ist, in den Kindergarten geht, mit dem man kommunizieren kann..

      na?

        • ist der nicht schön?

          da könnt ich immer schluchzen und nicken und sofirt mein Kind küssen...

          #cool

          • der ist total schön#heul.

            In einer Karte zur Geburt eines meiner Kinder stand mal so etwas ähnliches.

            Da stand irgendetwas in der Art wie:

            Nun habt ihr mehr Ausgaben,
            kürzere Nächte,
            weniger Freizeit

            ABER dafür

            ....Gramm mehr Glück#freu#heul

            • noch mehr rotz und wasser!!!

              aber es stimmt schon...

              dieses lächeln, dieser duft, diese wärme, diese bedingungslose liebe, die kleinen hände, diese feuchten schmatzer und sogar die krokodilstränen wenn madam ihren willen nicht bekommt...

              hach :-)


              #hicks

              #blume

              • oh man, das ist echt das richtige für mich hier heute abend#heul.



                ICh kann meinen Kindern auch nie so richtig böse sein#hicks. Klar, wenn sie richtig mist gemacht haben, im ersten moment schon, aber anschließend tut es mir schon wieder Leid#schein.

                Und darum denke ich mir irgendwie auch: Menschen, die keine Kinder haben wollen, kennen es gar nicht mit Kindern#schmoll.


                Da muss ich jetzt auch wieder an Mario Barth denken#hicks

    (13) 02.01.09 - 21:35

    Ich wollte schon immer Kinder haben, jedoch eigentlich nicht so früh, wie ich letzten Endes Mama geworden bin.

    dafür habe ich jetzt mit 28 schon 4 Kinder.

    Kinder sind einfach etwas tolles und ich kann eindeutig sagen: So viel sie auch schreien, meckern und bocken...meine Kinder sind immer diejenigen, die mich wieder aufbauen, wenn ich in einem dunklen, schwarzen Loch ganz weit unten angekommen bin.


    Und du bist jetzt noch jung. Woher weißt du, was in 10 Jahren ist?

    • (14) 02.01.09 - 21:55

      "meine Kinder sind immer diejenigen, die mich wieder aufbauen, wenn ich in einem dunklen, schwarzen Loch ganz weit unten angekommen bin. "

      wem hast du es denn "immer" zu verdanken, in diesen löchern anzukommen? doch nicht etwa den kindern? zu viel arbeit, mit der du dann und wann nicht zurecht kommst?

Top Diskussionen anzeigen