Brauche Hilfe bei Matheaufgabe

    • (1) 05.01.09 - 16:18

      Hallo,

      seit Stunden versuchen wir folgende Textaufgabe zu lösen.

      7 Arbeiter sollen in 22 Tagen einen Rohbau erstellen.
      Leider werden 2 Arbeiter krank. um wieviele Tage verzögert sich die Fertigstellung?

      Mein Mann übt für einen Eigungstest und die oben genannte Frage haben wir aus dem Internet. Dummerweise wird zwar die Lösung, aber nicht der Lösungsweg gezeigt.

      Danke Conni

      • öhm, ich wage mich jetzt mal daran #schein.

        würde jetzt spontan 22x7 rechnen. das sind 154. Solange braucht ein Arbeiter. das dann durch 5, sind 30,8. Also verzögert es sich um knap 9 Tage, oder? #kratz

      hat was mit dem dreisatz zu tun...
      hier mal beispiele für den dreisatz und viel spass beim rechnen;-)
      http://www.brinkmann-du.de/mathe/fos/wieder02_01.htm





    Die Lösung ist 8,8. Da hat sich garantiert jemand bei der Lösung geirrt.

    Ich habe gerade gestern eine lustige Matheaufgabe gelesen. Klingt zwar wie eine Scherzfrage, ist aber keine:

    Eine Mutter ist 21 Jahre älter als ihr Kind.
    In 6 Jahren ist sie genau 5 mal so alt.

    Wo ist der Vater ?

    • (10) 05.01.09 - 17:12

      Das Kind ist heute X Jahre alt - die Mutter ist heute Y Jahre alt

      X + 21 = Y in 6 Jahren:
      5*(X + 6) = Y + 6

      Jetzt lösen wir die Formel auf:

      5X + 30 = X + 21 + 6
      4X = -3
      X = -3/4 Jahr

      Das Kind ist also heute -3/4 Jahr alt.
      Das sind - 9 Monate, d.h. : Der Vater liegt gerade auf der Mutter ;-)

      • (11) 05.01.09 - 17:15

        Bingo !

        #sex

        Cool, oder ?

        • (12) 05.01.09 - 17:20

          Supercool. Es ist leichter, solche Aufgaben zu lösen, als sie sich einfallen zu lassen *kicher*. Darauf muss man erst einmal kommen.

          LG, Foppa #schwimmer

          • Hallo Foppa. Ich bekomme es nicht hin.
            Kannst du bitte bitte versuchen es mir zu erklären.Warum Wieso du was angewendet hast.
            Danke.

            • Den Rechenweg hat Foppa doch angegeben. An welcher Stelle hast Du ein Problem ?

              OK ich versuche es mal mit meiner Rechnung, gaaaaanz langsam zum mitschreiben:

              Kind = K
              Mutter = M

              Mutter ist 21 Jahre älter als Kind, in einer Formel also:

              K + 21 = M

              In 6 Jahren (wir addieren also sowohl beim Kind als auch bei der Mutter die 6) ist die Mutter 5 mal so alt wie das Kind.
              In Mathedeutsch:

              (K + 6 Jahre) mal 5 = (M + 6 Jahre)

              Das "Jahre" lassen wir mal weg, alle Variablen sind ja "Jahre" macht also:

              (K + 6) x 5 = (M + 6)

              So, nun erinnern wir uns an unsere erste Feststellung von weiter oben:

              K + 21 = M

              oder andersrum:

              M = K + 21

              Für das M in dieser Gleichung:

              (K + 6) x 5 = M + 6

              kann man also genauso gut "K + 21" einsetzen:

              Man erhält

              (K + 6) x 5 = K + 21 + 6

              Jetzt fassen wir zusammen und multiplizieren die Klammer weg:

              5 K + 30 = K + 27

              beide Seiten minus 30

              5 K = K - 3

              beide Seiten minus K

              4 K = -3

              beide Seiten geteilt durch 4

              K = - 3/4

              Das Kind ist also - 3/4 Jahre oder - 9 Monate


              (

            Hallo Katerchen,

            kann mich jetzt erst melden. Hat dir die Antwort von bezzi geholfen?

            LG, Foppa :-)

        (19) 05.01.09 - 22:21

        Willste noch einen ?

        Gehen 3 Jungs in einen Laden und wollen einen Fußball kaufen.
        Jeder der Jungs hat EUR 10,-

        Im Laden gibt es Bälle für EUR 25,- und für EUR 30,-

        Da die Jungs nicht lange rechnen wollen nehmen sie den Ball für EUR 30,- und ziehen von dannen.

        Kurz danach stellt der Verkäufer fest, dass die Jungs den Ball für EUR 25,- mitgenommen haben. Als ehrlicher Geschäftsmann schickt er seinen Azubi mit den zuviel bezahlten EUR 5,- los, um die Jungs zu suchen.
        Der Azubi findet die Jungs auf dem Fußballplatz und gibt jedem EUR 1,- zurück, EUR 2,- behält er als "Wegegeld"

        So, nun hat also jeder Junge EUR 10,- bezahlt und EUR 1,- zurückbekommen.
        3 mal EUR 9,- sind EUR 27,-
        EUR 2,- hat der Azubi behalten...
        ...macht EUR 29,-

        Wo ist der letzte, 30te EUR geblieben ?

        • (20) 05.01.09 - 22:44

          Also ich kenne das, weiss es aber grad nicht mehr.

          Auf jedenfall kommt es auf einen Rundungsfehler raus.

          • Okay,

            mir wurde es jetzt von hinterrücks gefühlte 100mal richtig erklärt. Ich kenne es wie gesagt auch.

            Aber verstehen kann ich es nicht.

            Irgendwie darf man ja nur auf die 25 Euro aufrechnen, + die 3 Euro die die Buben zurück bekommen haben und die 2 Euro des Azubis.

            Also 3x9 Euro sind 27Euro, minus die 2 Euro Azubi.

            Denn bei den 9 Euro sind ja die 3 Euro (jeder 1 Euro der Buben) schon abgezogen, also muss man die 2 Euro auch abziehen.

            Hmpf, jetzt kommts langsam.

            Sorry fürs labern :-D

hallo foppa verstehe nur bahnhof. ich versuche das nachzuvollziehen bekomme es aber nicht hin. du genie du ;-)

Hey...ich würd sagen sie brauchen zwei Tage länger

lg

  • ne kann auch nicht sorry...hatte gerade nen Denkfehler...aber so wie oben beschrieben müßte es passen. Dann ist es ein Fehler der Internetseite oder aber die Arbeiter fallen erst nach ner gewissen Zeit aus?

    lg

Also ich komme auch auf 8,8 Tage.
Statt 22 jetzt 30,0.

Aber auf 11 komm ich nicht.

Top Diskussionen anzeigen