Habe bald Fahrprüfung!Bitte um Tipps

    • (1) 21.01.09 - 15:54

      Halli Hallo an alle,

      am 03.02.09 habe ich meine Fahrprüfung,bin deswegen schon sehr aufgeregt!
      Nächste woche fahre ich von Dienstag bis Freitag noch ein paar Übungsfahrten.

      Meine fragen an euch sind:
      Was könnte der Prüfer mich so fragen?
      Wie kann ich meine Nervosität in denn grief kriegen?
      Gibt mir doch einfach ein paar Tipps wie ich alles gut hin bekomme!

      Danke im vorraus für eure anwtorten

      Liebe Grüße Franziska0705

      • Hallo Franziska #blume

        versuche möglichst ruhig und gelassen an die Sache ranzugehen. Ich bin so gefahren wie auch in den Fahrstunden davor :-)
        Wenn dein Fahrlehere kompetent ist, wird er dir auch ein paar Tipps auf den Weg geben und dich während der Prüfung auch mit kleinen Gesten notfalls unterstützen.

        Meine Fahrprüfung dauerte etwa eine halbe Stunde. Eingangs sollte ich die Rückleuchten benennen ;-) und dann ginges ans Fahren #ole

        Viel viel spannender wird die erste Fahrt ohne Fahrlerer #schein#hicks#paket

        lg sunny

        Hallo Franziska,

        mein Prüfer hat mich gar nichts gefragt, nur Anweisungen gegeben, wohin ich fahren sollte.

        Mein Tipp:
        - ordne dich NICHT auf der linken Spur beim Linksabbiegen ein, wenn du nicht GANZ SICHER bist, daß es sich um eine Einbahnstraße handelt #schwitz (bzw. eine richtige Linksabbiegerspur)

        Meine 1.Fuhrerscheinprüfung war deswegen nach 5 Minuten beendet #aerger

        Viel Glück, du schaffst das, weil du dich nicht so blöd wie ich beim 1.Mal anstellst ;-)!

        LG,
        J.

        Hey..

        So ein richtigen Tipp kann ich dir auch nicht geben..

        Bin wirklich schon immer sehr nervös gewesen in den Fahrstunden, habe das Auto abgewürgt, falsch geschaltet usw..

        Sogar in der Theorie hatte ich immer um die 18 Punkte #schein und bei der Prüfung hatte ich 0 #huepf

        Bisschen konzetrieren...

        Bei der Prüfung selber, hatte ich voll den besch.. Prüfer, hat mich angemeckert wenn ich zu langsam gefahren bin usw.. und beim einparken (was ich sonst immer gut konnte) habe ich voll abgeloost..hab's 3 mal probiert und erst beim 4. mal hat's geklappt.

        Als ich 45 Min. gefahren bin und wir standen habe ich total geheult #schmoll ich dachte ich habs versaut..mein Fahrlehrer ist schon aus dem Auto gestiegen.. und der Prüfer gab mir mein Führerschein #cool

        Man muss irgendwie locker bleiben, und sich konzentrieren.


        Wünsche dir gutes gelingen!!

      • Hi Franziska!

        Ich hatte 2 Tage vor Heilig Abend meine Prüfung und hab mich allein desshalb schon verrückt gemacht, weil ich Weihnachten nicht traurig unter´m Baum sitzen wollte ;)

        Meine Prüfung war dann aber ganz ok. Mein Prüfer war ganz nett, hat sich viel mit meinem Lehrer unterhalten und ich konnte mich voll und ganz auf die Straße konzentrieren.
        Bei mir wurde auch direkt das volle Programm erwartet. Stadtfahrt, Autobahn, Parkbox, Wenden und am Ende kamen noch 2 technische Fragen.
        Habe aber alles gut geschafft und ohne Beanstandung bestanden.

        Ich bin sicher Du schaffst das auch. Nervösität gehört dazu und das ist auch gut so, denn dann fährt man vorsichtig und überschätzt sich nicht.

        Viel Glück!

        Stephie

        Mein Prüfer hat nichts gefragt. Hat nur still hinten gesessen, so daß ich ihn fast vergessen hatte.

        Wenn ich etwas zu schnell war, hat meine Fahrlehrerein unauffällig abgebremst.#schein (DANKE!!!)

        Am Ende der Prüfung sagt er nur, ich solle mir angewöhnen an Kreuzungen etwas zügiger loszufahren und nicht erst zu warten, bis die anderen Leute ihre Autos aus der Garage geholt haben. Ich war mir eben etwas unsicher, ob ich es noch schaffe, um die Kurven zu kommen, bevor ich Vorfahrt gewähren muß, weil "da ganz hinten " jemand kam. Also habe ich lieber gewartet. ;-)

        Ich hatte insgesammt auch nur die 10 Mindestfahrstunden. Hatte damals Glück, daß es noch nicht so viele Fahrschulen gab aber massig neue Fahrschüler, so daß wir alle so schnell wie möglich abgefertigt wurden. Nicht wie heute, wo die Fahrschüler so lange wie möglich "gemolken" werden.

Top Diskussionen anzeigen