DHL-Paketbote

    • (1) 28.01.09 - 12:50

      Hallo,

      ich muss mir mal kurz meinen Ärger über den Paketboten von der Seele schreiben.
      Habe nämlich gerade von ihm einen Anschiss bekommen, dass wir nie#augen daheim sind und er die Pakete für uns immer beim Nachbarn abgeben muss!
      Mein Nachbar hat mir das auch schon erzählt, dass der Paketbote sich bei ihm schon beschwert hat, dass wir doch immer außer Haus sind#klatsch

      Ja, entschuldigung:-[#wolke Ich habe eine kleine Tochter (19 Monate) und da erlaube ich es mir doch schon manchmal, mit ihr an die frische Luft zu gehen, einkaufen, zum Arzt etc #bla
      Sooft habe ich extra daheim gewartet, wenn ich etwas bestellt hab und dann kam keiner#schmoll#schmoll Immer weiß man ja auch nicht, wann die Pakete versendet werden und wie lange das dauert.....
      Und die Klingel abstellen, obwohl man daheim ist, geht gar nicht#schock
      Hab ihm erklärt, dass meine Kleine Mittagsschlaf macht und dieser Schlaf heilig ist#schein, aber da war er erst recht uneinsichtig#klatsch

      Ach so, und wie ist das übrigens, dürfen die Fahrer IM Auto rauchen?
      Nicht falsch verstehen,ich hab nix gegen Raucher, aber die Pakete stinken dermassen, dass es mir schon übel wird#schwitz
      Schön ist es ja auch nicht, wenn man Spielzeug für ein Baby/Kleinkind bestellt und dann stinkt das so eklig#putz#heul

      LG,

      Peggy

      • Hallo Peggy,

        der DHL-Paketbote ist unverschämt und hat seine Kompetenzen wohl eindeutig überschritten. Seine Aufgabe ist lediglich die Zustellung. Wenn er niemanden erreicht, kann er so freundlich sein und beim Nachbarn zustellen oder er wirft halt eine Karte ein und man holt sich das Paket selber ab.

        Bei uns ist z.B. auch so gut wie nie jemand daheim, weil wir alle von 6.00 Uhr bis 17.00 oder 18.00 Uhr außer Haus zur Arbeit sind. Wir sind höchstens mal am Samstag da.

        Für mich aber kein Grund, nichts zu bestellen. Wäre ja noch schöner, wenn ich mir das von einem Paketboten verbieten lassen würde.

        LG, Cinderella

        (die gerade Mittagspause hat und heute bestimmt wieder mehrere Paketkarten im Briefkasten finden wird;-))

        • Hallo Cinderella,

          danke dir für deine aufbauenden Worte!
          Das Argument mit dem arbeiten gehen fiel mir dann später auch noch ein, aber ich denke, dass hätte bei dem auch nicht gezählt.
          Hab ihm auch gesagt, dass ich kein Problem hab, das Paket von der Post abzuholen, wenn der Nachbar mal nicht da ist. Aber das fand er noch viel schlimmer!!!

          Übrigens wohnen wir im Erdgeschoß , also der Bote muss nicht einmal bis ins Dachgeschoß (deren Pakete nehme ich sehr oft an).
          Puhh, das hat mich jetzt mal wieder aufgeregt; was man sich alles so bieten lassen muss#schwitz
          Werd mir erstmal einen Beruhigungstee machen:-p

          LG,
          Peggy

      Hallo Peggy,
      ich bin auch der Meinung, dass es dem Paketboten nicht zusteht, die anzumachen. Ich finde das unmöglich und würde mir eine Beschwerde überlegen. Nur weil man zu Hause ist, ist man noch lange nicht verpflichtet, auch die Tür aufzumachen. Meine Tochter schläft oft bis 10, da gönne ich es mir an unifreien Tagen auch, auszuschlafen und wenn der läutet, hat er eben Pech, wenn ich nicht aufmache - aus welchen Gründen auch immer ist immer noch meine Sache.
      Aber bei uns isses genau umgekehrt. Bei uns wird nie geläutet, immer nur eine blaue Karte eingeworfen, dass er es bei der Versicherung im EG abgegeben hat. Da könnte ich auch kotzen, weil er nichtmal den Namen des Empfängers auf die Karte schreibt. So könnte jeder einfach in die Versicherung gehen und mein Paket mitnehmen.

      Was das rauchen betrifft, kann ich dir leider nicht weiterhelfen, verstehe aber, dass du es eklig findest. Ich kann es auch kaum riechen, obwohl mein Mann auch raucht - aber nur draußen.

      LG, Kathrin

    • Das er im Punkte Mittagsschlaf uneinsichtig ist kann ich verstehen.
      Er macht seine Arbeit und ist irgendwo nunmal während der Mittagszeit.
      Lässt sich nicht vermeiden.
      Klingel ausstellen ist für mich aber eh ein Unding.

      Und zum Thema Rauch, also ich denke da übertreibst du etwas.
      Der hat die Pakete ja nicht tagelang im Auto.

      • Ach ja? Klingel ausstellen ist ein Unding?
        Beschäftigt ER sich dann die ca. 8 Stunden des restlichen Tages bis zum Nachtschlaf mit einem unausgeschlafenen Kleinkind????
        Doch wohl eher nicht!
        Er soll ja auch sehr gerne seine Arbeit machen, aber sich nicht anmaßen, mir zu sagen, wann ich daheim zu sein habe!
        Es ist wahrlich nicht so viel Mehrarbeit, die kleine blaue Karte auszufüllen! Schließlich nehme ich auch öfters mal Pakete fürs Dachgeschoß mit an und DA spart er sich wirklich Arbeit.

        Und wegen dem Rauch: Ich übertreibe gewiss nicht! Kann es dir leider nicht beweisen, aber vor allem jetzt bei der Kälte nehmen die Sachen doch super schnell den Gestank an.
        Ich tippe mal, dass du Raucherin bist:-p

        • Komisch, die Kleinkinder die ich so kenne wachen nicht auf wenn es an der Tür klingelt #kratz

          Ich arbeite übrigens auch im Schichtdienst und stelle die Klingel auch nicht ab wenn ich Nachtschicht hatte, ich finde es nämlich blöde extra zur Post zu laufen um meine Pakete dort abzuholen!

          Sicherlich hast Du recht das er Dich nicht anzumachen hat weil Du nicht zuhause bist, die meisten sind wohl eher nicht zuhause weil sie arbeiten gehen!

          Der hier zuständige Paketbote stellt alles auf die Terrasse, in Absprache mit uns, auch wenn wir zuhause sind, denn oft ist er unsicher ob nicht vielleicht doch noch einer schläft ;-) Außerdem geht es schneller weil er dann nicht erst noch zwei Hunden "Hallo" sagen muß :-p

          lg glu

          • Hallo glu,

            tja, leider habe ich eben ein Kleinkind, welches meistens einen sehr leichten Schlaf hat#schein#schwitz
            Zumindest daheim ist das so; wenn wir unterwegs sind und sie da mal einschläft, kann es auch etwas lauter sein.
            Übrigens ist unsere Klingel echt sehr laut; wer da nicht aufwacht, ist schwerhörig:-p

            Das du deine Klingel nicht ausstellst, ist ja okay, aber wir hätten eben absolut kein Problem, das Paket von der Post abzuholen. Aber meistens ist ja auch unser Nachbar da und der nimmt es gern entgegen. Der einzige, den das alles stört, ist der Paketbote.

            LG,
            Peggy

      <Klingel ausstellen ist für mich aber eh ein Unding.>

      Für mich nicht. Aus welchen Gründen auch immer.

      Mein Sohn arbeitet im Schichtsystem. Wenn er Nachtschicht hatte, stellt er die Klingel auch aus. Aus dem einfachen Grund, weil sonst Schlafen unmöglich ist, weil es dauernd klingelt, seien es Leute, die Werbung verteilen, Vertreter oder eben Paketboten.

      Jeder Mensch hat nun mal einen anderen Rhythmus. Jemand, der tagsüber arbeitet bzw. einen "normalen" Tagesablauf hat, wäre schließlich auch nicht erfreut darüber, nachts laufend rausgeklingelt zu werden.

      Und da sollte man auch den Schlaf eines Kindes akzeptieren.

Ich glaub, du bist einfach nur auf Streit aus.

Manche Leute gehen auch hin und wieder arbeiten! So wie der Paketbote sicherlich auch. Wer nimmt denn seine Pakete ab, während er sich tagsüber rumtreibt?

Ich würde mich darüber nicht aufregen. Er hatte wohl einfach einen schlechten Tag.

Mich nervt nur eine Postfrau, die Pakete grundsätzlich nirgendwo abgibt, wenn keiner da ist, sondern sie mit in die Filiale nimmt, wo ich sie mir selbst abholen soll. Die haben da tolle Öffnungszeiten: 10-12Uhr, 13-15Uhr. Welcher Mensch mit normaler Vollzeitarbeit kann denn da hin? Als ich sie mal darauf angesprochen habe, warum sie die Pakete nicht beim Nachbarn läßt (meine Eltern!) oder sie auf dem Weg zur Filiale einfach bei mir im Büro abgibt (so wie alle anderen ihrer Kollegen, DSL, Hermes, UPS, DPD usw. es auch tun) bekam ich zur Antwort, daß sie das nicht darf! Sie dürfe mit dem Postauto nur auf ihrer Strecke halten aber nirgendwo anders! Wie gesagt - es wäre kein Umweg, sie weiß wo ich arbeite und trotzdem schreibt sie lieber Paketzettel und läßt einen zu den unmöglichsten Zeiten durch den halben Ort rasen, um seine Pakete zu holen.

Hallo,
ich arbeite seit November wieder und bei uns ist auch nie jemand zu Hause. Mein Mann hat einen Onlineshop für Hundefutter und da kommt fast täglich ein Paket.
Wir haben bei der Post und sämtlichen Paketlieferdiensten einen Garagenvertrag gemacht. Das ist am einfachsten für uns. Und es klappt super.


Gruß Mary

Klasse ist auch wenn du den ganzen Tag zuhause bist und wenn du dann gegen 15 Uhr in den briefkasten schaust um die Post zu holen und dann 2 Paketkarten daraus fischt...
darauf steht dann die zeit um 13:18.
Und es hat definitiv keiner geklingelt!
Brass hab
Klar das ich mich morgen mal wieder beschweren werde...

Hallo Peggy,

DHL ist nicht nur teurer als andere Anbieter, deren Service ist obendrein auch noch schlecht.

Zahlt man bei DHL 6,90 € so sind es bei gleicher Leistung bei Hermes nur 4,30 €. Dazu ist die Sendung versichert und der Service, also die Zustellung, stimmt.

LG
Nobility

  • Hallo Nobility,

    meistens kann man es sich ja nicht aussuchen, mit welchem Anbieter versendet wird.
    Bis vor ca. 1,5 Jahren hatten wir noch einen super netten DHL-Boten, nur leider hat der aufgehört, dort zu arbeiten#schmoll.

    LG,
    Peggy

Top Diskussionen anzeigen