Immer ehrlich seine Meinung sagen... Seite: 2

      • (26) 02.02.09 - 18:18

        Hallo Suny

        Das ist gerade warum ich so ein schlechtes Verhaeltnis zu meiner SchwieMa habe, denn sie meint es ist ihr gutes Recht allen ihre Meinung zu sagen, und kann dabei verdammt verletztend sein.

        "Aber ich bin doch nur ehrlich, und sage dir halt meine Meinung". :-[

        Ich will ihre Meinung aber nicht wissen denn ich moechte mit ihr nichts zu tun haben. Ihre Meinung geht mir also am Po vorbei.

        Ich finde besonders bei Familie sollte man lieber seinen Mund halten wenn man anderer Meinung ist, denn manchmal treffen Leute Entscheidungen die du nicht treffen wuerdest, geht dich aber eher nichts an.

        So sehe ich das.
        Gruss
        Heike

        Hallo,

        generell finde ich es fair, wenn man nach seiner Meinung gefragt wird, diese auch ehrlich kundzutun.
        Ich mag es nicht, wenn ich jemanden zu seiner Meinung frage und dann eine 'Allerweltsantwort' bekomme.

        Das fängt bei harmlosen Dingen wie Einkaufen an. Ich komme beispielsweise aus der Umkleide, frage die Verkäuferin nach ihrer Meinung und nur, weil sie was verkaufen will, sagt sie mir nicht, daß der Schnitt völlig unvorteilhaft ist für mich......das ist extrem ärgerlich. Da erwarte ich eine ehrliche Antwort.
        Ich gebe Dir Recht, man sollte sich wirklich nicht überall einmischen. Aber wenn mich jemand nach meiner Meinung fragt, dann möchte ich sie auch unverblümt aussprechen dürfen. D. h. ja nicht gleich, daß man sich im Ton vergreift.
        Im Fall der Verkäuferin, kann sie mir sagen, daß es eben nicht so günstig ist und nicht gut aussieht - sie muß eben nicht sagen, daß mein Hintern superfett in der Hose ist.

        Leider passiert es mir oft, daß mir meine Meinung auch ungefragt herausrutscht und das ist nicht immer von Vorteil. Manchmal sollte man sich schon zurückhalten. Das heißt nicht, daß mal 'lügen' soll, sondern eben nicht ungefragt seine Meinung verkünden.

        LG

        (28) 02.02.09 - 19:47

        "Ich finde, keiner sagt IMMER und STÄNDIG ehrlich, direkt und ohne Umschweife seine Meinung"

        Das glaube ich auch nicht...und es ist auch ganz gut so.

        Nicht auszudenken was los wäre, wenn ALLE ZU JEDER ZEIT ihre ehrliche Meinung rausposaunen würden...das gäb ja Mord und Totschlag.

        (29) 03.02.09 - 12:22

        Ich glaube Du missverstehst da etwas!

        Nur weil man seine Meinung sagt, bedeutet das ja nicht automatisch das man es nicht diplomatisch macht, oder sich einmischt!

        Ich sage dann meine Meinung wenn ich danach gefragt werde und ob ich es dann diplomatisch mache hängt von der jeweiligen Situation ab.

        Ich lauf doch nicht los und schreie meine Ansichten in die Welt #kratz

        Ja, ich bin ehrlich, ich lüge meine Mitmenschen nicht an und ich heuchle ihnen auch nichts vor, aber deshalb bin ich doch nicht taktlos oder ähnliches. Ihr schmeißt da Sachen in einen Topf die nichts miteinander zu tun haben!

        Wenn eine Freundin mit neuer Frisur vorbeikommt und nach meiner Meinung fragt, dann sag ich sie ihr, und wenn ich ihr sagen muß das ich es nicht schön finde, dann ist das so. Würde ich das nicht tun, wäre ich eine schlechte Freundin!
        Schau Dich doch draußen mal um, was manche Menschen so tragen, total unvorteilhaft, die haben alle keine Freunde, denn die würden das nicht zulassen das sie sich zum Horst machen!

        Bei Eingen von Euch hab ich eher das Gefühl sie sind neidisch auf die, die sich trauen ehrlich zu sein, weil sie gerne auch mal ihre Meinung sagen würden, sich aber nicht trauen und lieber mit dem Strom mit schwimmen, ich finde Menschen ohne eigene Meinung übrigens charakterschwach!

        lg glu

      • (30) 03.02.09 - 12:36

        Ein Sprichwort sagt:
        " Man sollte dem Anderen die Wahrheit wie einen offenen Mantel hinhalten, damit er hineinschlüpfen kann, und nicht wie einen nassen Lappen um die Ohren hauen!"

        Wem hilft es, wenn man immer seine Meinung sagt? Seine Mitmenschen dadurch verletzt und bloß stellt? Es hat doch nichts mit Falschheit zu tun, wenn man seine Meinung nicht frei äußert. Niemand würde es nett finden, wenn man ihm in der Öffentlichkeit auf den Kopf zusagt, daß man ihn häßlich findet, ihn nicht leiden kann oder seine Familie blöd ist.... Ich kann doch denken, was ich will aber deshalb muß ich es noch lange nicht sagen.
        Falschheit wäre für mich zu lügen - z.B. zu sagen, daß ich etwas oder jemanden ganz toll finde, was aber nicht stimmt. Da kann man sich auch etwas vorsichtiger ausdrücken - wie zB. "ist nicht ganz mein Geschmack"

Top Diskussionen anzeigen