Brille zurück geben

    • (1) 09.02.09 - 14:39

      Meine Tochter trägt seit Dezember eine Brille.Allerdings hat sie sich eine Brille ausgesucht mit sehr dünnen Stegen,also die verbindung zu den Gläsern.Die sind immer am wackeln und jetzt auch kurz vor dem Durchbrechen.Die Brille war seit Dezember schon 3 mal zur Reperatur.Ich würde die Brille jetzt eigendlich wieder zurück geben.Weil es bringt ja nichts wenn sie immer beim Optiker liegt.

      Sanne

      Hi,

      ich war letzte Woche bei Fielmann, da mein Sohn eine Brille braucht.

      Ich fragte ihn wegen einer Brillenversicherung. Er meinte, wenn die Brille kaputt ist, dann bekommt man einfach vom Augenarzt ein neue Rezept und kann sich eine Neue machen lassen.

      Nur so ein Tipp.

      LG Dany

          • Ich befürchte Du wurdest falsch informiert.

            1. Zahlt die Kasse nur die Gläser.
            2. Nur alle zwei Jahre, es sei denn, die Gläserstärke hat sich um eine halbe Dioptrim geändert.

            Oder seid ihr privat versichert?

            LG Steffi

            • ich habe keine brille und es ist die erste brille meines sohnes.

              Er ist zusatz versichert.

              Ich kann nur das sagen, was ich dort gesagt bekommen habe. da ich meinen sohn kenne, hatte ich extra gefragt.

              LG Dany

              • Wenn die Brille über die Zusatzversicherung läuft, dann wird es schon stimmen was er sagte. Die normalen gesetzlichen Versicherungen handhaben es meist so, wie ich es geschrieben hatte.

                LG Steffi

                • fand die aussage nur aus einem grund komisch, weil ich mir kaum vorstellen kann, dass ich alle 3 monate ein neues rezept für ne brille bekommen......

                  die gäser sind ja auch teuer, egal ob ich sie jetzt verschrieben bekomme oder nicht.

                  na ja, ich werde es ja sehen, wenn die brille das erstmal kaputt oder weg ist. mein sohn ist ein chaot und deswegen war es auch für mich wichtig, dass alles zu wissen.

      wir haben auch die Brillenversicherung und haben sie auch schon in Anspruch genommen. Allerdings bekommst du nur das selbe Gestell wieder und kannst dir kein anderes aussuchen...

      • Meine Tochter hatte sich eine Brille gekauft und nach wenigen Tagen gemerkt, dass sie zu schwer ist.

        Sie konnte sich ein leichteres Gestell aussuchen und musste nichts dazuzhalen, obwohl ihre Gläser 290 Euo kosteten.

        • ich denke, dass ist noch ein anderer Fall- wenn du nach ein paar Tagen merkst dass die Brille nicht das ware ist- dann würde bei uns getauscht werden.

          Mit der Versicherung ist es bei Fielman so, wenn die Brille kaputt ist, bekommst du Ersatz- allerdings das selbe Gestell. Sonst könnte ja jeder seine Brille kaputt machen, wenn er ein neues Gestell möchte und das über die Versicherung laufen lassen :-)

(14) 09.02.09 - 14:58

Wo hast du die denn gekauft?

Also, wenn Sie schon 3x in reparatur war, kannst du Sie zurückgeben.
Da liegt offensichtlich ein Materialfehler vor und auch da hat man eine Garantie von 2 Jahren.

Gib Sie mit der Begründung "Ständig kaputt" zurück.

Bei Apollo kann man übrigens jede Brille in den ersten 6 Monaten zurückgeben.

LG

(17) 09.02.09 - 17:51

Das mit dem Rezept ist schon klar ,aber ihre Brille hat nicht gerade wenig gekostet.Noch mal so eine teure können wir uns nicht nochmal leisten.Ich werd das morgen mal versuchen ,vielleicht kann ich sie ja zurück geben.Ach ja,der Optiker ist ein Familienunternehmen.Ich bin dort schon seit vielen Jahren.Eine Brillenversicherung habe ich nicht wurde mir auch noch nie Angeboten.

Sanne

Wenn du Glück hast, können die Gläser in ein anderes, besseres Brillengestell eingesetzt werden. Dann brauchst du maximal nur das neue Gestell bezahlen. Haben wir auch schonmal so gemacht.

LG Petra

Top Diskussionen anzeigen