Ärger mich über fertig belegte Brötchen bei Bäcker und Co....

    • (1) 12.02.09 - 12:15

      Mahlzeit,

      ich hab mir heute beim Bäcker ein belegtes Brötchen geholt.
      Danach hab ich mich aber echt geärgert.
      So sehr das ich wieder mal denke das machst Du nicht mehr, weil ich mich schon so oft geärgert hab wenn ich so ein belegtes Brötchen geholt habe. Egal wo.

      Ich verstehe nicht warum man auf so ein belegtes Brötchen 500 gramm Butter als Unterlage schmieren muß, dann kommt ne verwelke Scheibe Salat, dann ein total fettiger durchwachsener Schinken, und dann noch ne lommelige Tomate oder Gurke.
      Warum kann man nicht was gescheites drauf legen und auch beim Gemüse und der Wurst darauf achten das es appetitlich ist und man nicht auf Fett oder Sehnen rumkaut wenn man vom Schinken abbeisst.
      Hätte ja Salami genommen, soll man aber ja nicht unbedingt in der Schwangerschaft. :-(

      Hab mir heute dann ein Tomate Mozzarella Fladenbrot geholt, packe es gerade am Schreibtisch aus und was sehe ich. :-[
      Ein Kilo Remoulade auf der unteren und oberen Hälfte und zwischendrin auch noch. Bäh.

      Ich verstehe das echt nicht.

      Sorry für das viele Bla bla aber gehts/gings euch auch schon so???

      Mahlzeit euch allen. ;-)

      • Also ich freu mich immer ueber haufenweise Remoulade und Butter #schein
        Mach Dir doch Deine Broetchen selbst, genau SO, wie Du sie magst - Problem geloest.

        LG

        Biene (die in der ganzen Schwangerschaft munter ALLES gegessen hat)

        • GENAU ! So isses !

          Entweder ich schmiere mir meine Brötchen selbst und designe sie genau nach meinem Gusto oder ich kaufe sie aus reiner Bequemlichkeit fix und fertig und meckere dann nicht rum - es sei denn , ich kann mir aussuchen, was ich haben möchte und bekomme es genau so zubereitet - deshalb gehe ich ganz gerne zu Subway.

          Übrigens weiß ich gaaaanz genau, wo meine zugegebenerweise etwas üppigen Cholesterinwerte und mein Hüftgold herkommen : von heiß gliebter Remoulade und Butter !

          In diesem Sinne wohl bekomm´s und Sguten Appetit ,
          Heike

      Warum läßt du dir nicht ein frisches Brötchen schmieren nach deinen Wünschen? Sowas macht eigentlich jeder gute Bäcker.

      LG Ina

      • So einen guten Bäcker gibts bei uns leider nicht.

        Und ich hatte schon mal beim Bäcker, als ich ne Butterbrezel wollte, einen mehr als tödlichen von einer jungen Azubine geerntet. Ich habe mir erlaubt ganz freundlich, wirklich freundlich, zu sagen das ich gerne ein Brezel mit Butter möchte und keinen Butter mit Brezel.
        Sie hat mich fast gefressen dafür.
        Aber ich sehe nicht ein das wenn sie es schon frisch schmiert das ich es dann hinnehmen soll das sie mir 250 Gramm Butter auf die Brezel schmiert.
        Dazu kann man ja seinen Wunsch äussern oder nicht. ;-)

        • <<Und ich hatte schon mal beim Bäcker, als ich ne Butterbrezel wollte, einen mehr als tödlichen von einer jungen Azubine geerntet. Ich habe mir erlaubt ganz freundlich, wirklich freundlich, zu sagen das ich gerne ein Brezel mit Butter möchte und keinen Butter mit Brezel.
          Sie hat mich fast gefressen dafür.>>

          Also ich glaube es ja wirklich nicht - die hat dich dafür nicht zu fressen (auch nicht fast!), sondern die hat gefälligst das zu machen, was KÖNIG/IN Kunde/in wünscht! Und wenn ihr ein/e Kunde/in halt mal sowas sagt wie du, hat sie das auch mal zu schlucken.

          Aber ich kenne sowas auch; manche ziehen ein Gesicht wie 7 Tage Regenwetter und gucken wie ein Mondkalb, wenn sie mal eine Butterbrezel schmieren sollen! Meine Güte, was ist das denn für ein Geschäftsgebaren - da muss man doch de facto mit rechnen, dass Kunden auch mal "Sonder"wünsche haben!
          Gesagt hat zwar noch keine was (und das würde ich denen auch nicht raten, denn dann würde ich wirklich auch mal böse werden!), aber man sieht es denen schon an, dass ihnen das "Außer-der-Reihe-Schmieren" einer Brezel nicht in den Kram passt. Und meistens sind es die noch ganz jungen Verkäuferinnen. Ist kein Vorurteil; ist mir nur schon öfters augefallen.

          Und ganz klar kann man als Kunde/in seinen Wunsch äußern; wo kämen wir denn dahin, wenn wir das nicht dürften!

          • Ich habe meinen kleinen "Laden" seit rund 25 Jahren.
            Bei uns kommen "Kunden" an mit 4 Pappkartons und herausquellemden Papier un dsagen: machen sie mal eben fertig der Steuerberater will die Unterlagen übermorgen aufbereitet haben........................Da ziehen wir auch kein Gesicht sondern bedanken wir uns für den Folgeauftrag und gut ist es. Naja, völlig unsortiert wird es für den Kunden natürlich teurer aber das kann er ja seiner ihm vorliegenden Preisliste entnehmen, lächel.

            Beate

            • Ich finde, es ist ganz normal, dass einem auch mal was nicht passt und behagt, was man machen muss und jeder hat auch mal einen schlechten Tag, aber wenn jemand schon einen mords Flunsch zieht, wenn man mal eine Brezel mit Butter schmieren soll - als da könnte ich schon echt aus der Hose hüpfen! Wie gesagt, sowas geht überhaupt gar nicht und ist absolut kein Geschäftsgebaren, was KundenFREUNDLICHkeit personifiziert und wäre ich da die Chefin und würde sowas mitbekommen; dann würde die Verkäuferin aber was zu hören bekommen - das glaubst du aber! Tut mir leid, aber wer damit schon nicht klarkommt, ist da wirklich fehl am Platz!

    Und aus dem Grund habe ich meinen "Stammbäcker" der genau weis, wie ich mein belegtes Brötchen haben möchte.
    Er fragt nur, was von meinen 2 Lieblingsbrötchen und dann wird es frisch geschmiert.

    Und da man da auch super lecker frühstücken kann geh ich morgen mal wieder mit ner Freundin hin und wir lassen es uns schmecken.

    LG

    • Genau so mach ich es auch - seit Jahren und total zufrieden.
      Leider wird es diese Stammbäcker wohl nicht mehr lange geben, da es immer üblicher wird, Pappbrot und Platikbrötchen für 7 Cent im Discounter zu kaufen...

      LG

      • Da hast Du recht,leider.
        Lieber zahl ich etwas mehr und es schmeckt.
        Hab erst vorgestern bei ihm ein Zwiebelbrot geholt, lecker ohne Ende.
        Und heute morgen lecker Kümmelbrötchen,sowas hat kein Discounter.

        LG

        • Tja leider sterben die richtig guten alten Bäcker immer mehr aus.
          Weil man bei Tobi und so ja ne Brezel schon für 15 Cent bekommt (übertrieben)

          Da müssen die Traditionsbäcker ja aussterben. :-(

          Vor allem kann man die Brötchen und vor allem das Brot nicht nur ofenwarm essen, sondern auch noch abends oder am Folgetag.

          Ab und an kauf ich im Vorbeigehen diese frisch im Lagen gebackenen Brötchen am "Bäcker"stand als Notlösung. Die sind nach ner Stunde in der Papiertüte schon knochentrocken und ungenießbar. Da wir sie dann nicht mehr mögen und an die Pferde verfüttern, rechnet sich das etwas teurere Brot unterm Strich durchaus.

          LG

Top Diskussionen anzeigen