Beschwerde von einem Ebay Käufer

    • (1) 17.02.09 - 17:18

      hallo

      ich habe vor kurzem schuhe bei ebay versteigert. die schuhe sind cs. 9 jahre alt. der absatz beträgt ca. 8 cm.

      so nun hat mir die dame geschrieben das die schuhe kaputt sind und nicht mehr tragbar seien. die absätze sind auch schiefgelaufen. sorry aber das sieht man nicht und wäre mir auch nicht aufgefallen. aber ist doch normal,oder?? ich meine, jeder hat nen anderen gang.

      ist doch mit turnschuhen nicht anders. die passen sich nun mal der person an. ich hoffe ihr wisst wie ich das meine.

      ok...ich hab nen kleinen fehler übersehen. aber weder der schuh noch die sohle bricht bald auseinander, so wie die dame behauptet. ist an der sohle ein bisschen aufgeplatz, das wars aber auch schon. das schuhe nach etlichen jahren gebrauchsspuren aufweisen ist doch normal. und ausserdem würde ich nie kaputte und nicht mehr tragbare schuhe verkaufen.

      gebrauchsspuren habe ich ja erwähnt und das die schuhe schon älter sind. hatte auch noch nie probleme und nur positive bewertungen. soll ich ihr das geld 9,55€ überweisen oder soll ich es riskieren das sie mich ebay meldet??

      wie sieht es aus, habe noch geshrieben, da dies eine Privatauktion ist keine garantie und gewährleistung.
      bevor sie mich meldet, überweise ich das geld natürlich, aber ich habe nach besten wissen und auch das was ich gerne hätte, die sachen verkauft. oh mann, etwas wirr und lang, aber bin grad etwas aufgebracht, da mir so etwas noch nie passiert ist.

      lg melli

      • Hallo Melli

        Also "abgelatschte" Sohlen sollten schon erwähnt werden, da dies echt unangenehm zu tragen ist (ich hatte vor meinem Umzug ein heiß geliebtes paar Schuhe mit Absatz, hatte es dann mal nach knapp nen Jahr gefunden, anprobiert und das Laufen darin war schrecklich --- auch hier war eine Stelle etwas mehr abgelaufen als die andere Seite)

        Manchmal kann 1mm an einer Stelle abgelaufen sehr unangenehm zu tragen sein.

        Gebrauchsspuren bei Schuhen bedeuten für mich als Käuferin das Oberfläche angeratsch sein können und die Sohle verschmutzt, aber nicht das irgendwo was aufgeplatzt ist (gerade an der Sohle kann das bedeuten das bei Regen die Füße nass werden) oder die Sohle schief abgelaufen ist.

        Ich kann da schon ein bisschen den Ärger der Käuferin verstehen (wobei ich ganz ehrlich sagen muss das ich mir nie im Leben gebrauchte Schuhe kaufen würde ;-) )
        Obwohl man bei 9 Jahre alten Schuhen keine neue erwarten darf.

        Als Rat kann ich Dir nur empfehlen (ist aber kein muss) die Schuhe zurück zu nehmen und diese dann dementsprechend neu einzustellen (mit allen Mängeln).

        LG Alexa

        Mhmm....wer kauft denn 9 Jahre alte GEBRAUCHTE Schuhe ???? #kratz

        Sorry, das ist zwar keine Antwort auf Deine Frage...aber ich musste trotzdem mal meinen Senf dazu abgeben...

        Thorstine

      Hallo Melli,

      abgesehen davon, dass ich keine 9 Jahre alten Schuhe oder gar gebrauchte Schuhwaren kaufe, ist es aber von der Käuferin schon ok, wenn sie nicht gerade begeistert reagiert.

      1) Eine teils aufgeplatzte Sohle ist ein offener Mangel, der auch angegeben werden sollte, Alter des Artikels da mal aussen vor.

      2) Oh doch, schiefe Absätze erkennt man, dafür kann man die Absätze ja doch beim Schuster reparieren lassen, meine sind bei aller Regelmässigkeit schief wegen einem Schaden und ich sehe auch, wenn der rechte aussen schiefer ist. hmmm

      Mal ehrlich... les Dir mal die Richtlinien durch..

      Ich gab letztens schweren Herzens auch als Käuferin eine Negative ab, da mir ein Mädchenkleid als fast neu, 1x getragen angedreht wurde. Als das ankam, fiel ich aus allen Wolken.. da Flecken, Lauffäden im Material etc... nun so etwas kann selbst ein Kind nicht zu einer Hochzeit tragen und die VK kannte nicht mal das Wort Entschuldigung.

      Ware, die nicht mehr top ist, geht eh entweder direkt in die Sammlung bzw ich erwähne jeden kleinsten Mangel.. anders wohl kaum fair...

      Biete ihr die Rückabwicklung an und gut ist... Soll sie Dir die Schuhe zurückgeben und Du überweist ihr das Geld wieder...

      Gruß
      Mone

    Hallo,

    wäre ich die Käuferin, wäre ich auch sauer. Normale Gebrauchsspuren heißt nicht kaputt. Aber schiefgelaufene Absätze und sogar eine aufgeplatzte Sohle müssen extra erwähnt werden. Denn das sind eindeutige Mängel.

    Zahl das Geld zurück und beschreibe das nächste Mal Deine eingestellten Artikel ordentlich, so wie es sich gehört.

    Cinderella

    • hallo

      stop. 1. waren das nicht die einzigen schuhe die ich verkauft habe, 2. war ein bild von den schuhen drin, 3. fallen die schiefgelaufenen absätze nicht auf, 4. habe ich den riss erst gesehen als ich die schuhe verpackt habe *ich habs diesmal einfach nur übersehen* der riss ist minimal. ich habe bei so einem dicken fetten absatz noch nie gesehen das der schiefgelaufen ist.
      pfennig metalabsätze, ja da merkt man es wenn die etwas schief sind, und diesen "fehler" habe ich auch beschrieben. ich arbeite immer mit besten gewissen an meinen auktionen und verkaufe alles andere als schund und kaputte sachen.

      lg melli

Top Diskussionen anzeigen