Umfrage: Darf man fremde Kinder schimpfen? Seite: 2

              • Ich rudere hier nicht zurück! ich hab das Kind sehr wohl geschimpft und das "pass doch mal auf" habe ich in genervten Ton gesagt. ich wusste nicht, wie ich das schriftlich hier am besten rüberbringen kann, deswegen habe ich es groß geschrieben und den "#aerger" dahinter gesetzt.
                Gebrüllt oder geschriehen habe ich nicht. Also meine Stimme war nicht laut - eher fauchend.

            Bis dahin vielleiht aber den Rest hätte der terrier sich doch schenken können.....von wegen "unverschämtes rücksichtsloses verhalten" - es war doch selbst noch ein Baby und die Streitlust ist auch fehl am Platz....

            LG

        (29) 22.02.09 - 21:30

        Vielleicht hat die Mutter ja auch ihren eigenen fehler eingesehen, dass einige Mütter es eben nicht so gerne sehen, wenn auf ihren babys rumgetrampelt wird.
        Und jetzt nochmal: was ist das für eine Art über einen fremden Erwachsenen zu steigen? Sollten Kleinkinder nicht irgendwie Angst vor Fremden haben, zumindest so viel "respekt" oder fremdheitsgefühl, dass sie nicht über einen drübersteigen?

          • "wenn auf ihren babys rumgetrampelt wird. "
            Ach, wirklich? Das Kind ist also plötzlich auf Deinem Baby herumgetrampelt, soso. Eben war es noch "..fast auf die Hand getreten.." Also ist NICHTS passiert, nichts. Und Du regst Dich auf wegen nichts. Gehst mit einem Säugling in einen Kleinkinderbereich und denkst, diese kleinen Kindern denken sich: "Oho, da ist ein Baby, da muss ich aufpassen und darf nicht wild rumtoben." Im Indoorspielplatz! Wäre wohl von DIR zu viel verlangt gewesen, sich derartige Gedanken zu machen, hm? Logische Schlussfolgerungen wie "Viele kleine, rumtobende Kinder + Baby = Da muss ich aufpassen" sind Dir fremd?
            Und Begriffe wie "Angst vor Fremden", "Respekt" und "Fremdheitsgefühl" zu benutzen, wenn man von einen anderthalbjährigen Kind redet - da fällt mir nix mehr ein. Nee, sowas ist nicht NORMAL. Du hast ein verzerrtes Bild von Kindern.

            • Es ist nichts passiert WEIL ich reagiert habe, wenn ich nicht mein kind weggenommen hätte, wäre dieses Kind mit Sicherheit auf seine hand getreten, oder wäre über ihn gestolpert, weil es garnicht auf ihn geachtet hat.

              ich glaube langsam du suchst Streit mit mir. Kannst du haben.

              • man du verstehst es nicht -ein 2 jähriges kind achtet noch nicht auf babys die evtl. im weg liegen -ausserdem sagtest du ja er wäre über dich gestiegen#klatsch




                lern aus der sache und geh mit deinem wurm erst wieder hin wenn er alt genug ist#aha



                ach ja noch was -bin mal auf deine treads gespannt wenn das kiga-alter kommt:-p

                Ja klar, die ganze Welt sucht Streit mit Dir. Alle haben es auf Dich und Dein Schätzlein abgesehen. Jeder will euch schaden.
                Mist, unser Plan ist aufgeflogen. Jetzt müssen wir uns was Neues überlegen.
                Herr, schmeiss Hirn vom Himmel!

          Dann leg doch dein kind nicht auf dem Fußboden ab wenn dort zig Kinder herumtollen.

          Ein Kind in dem Alter hat doch noch gar kein Verantwortungsbewußtsein, manchmal sehen sie die Gefahr nicht und wissen auch nicht was passieren kann.

          Mal sehen ob Du noch immer so denkst wenn dein Kind mal so alt ist.

          (36) 22.02.09 - 23:44

          Ach so, aber über fremde KINDER darf man drübersteigen oder wie oder was??? (Weil du es so mords betonst, welche Art es wäre, über einen fremden ERWACHSENEN zu steigen?!) Aber schon klar, dass man mal wieder NUR ERWACHSENEN riesengroßen Respekt zollen soll; KINDERN aber NICHT! Da frage ich jetzt DICH: Was ist denn DAS für eine Art???
          Und ganz, ganz toll auch noch deine Einstellung; von wegen, KLEIN(!)kinder sollten Angst und Respekt vor Erwachsenen haben! Wie gesagt, deine Beiträge werden von Mal zu Mal besser! Ebenfalls Respekt!#klatsch#augen

          Die hat wohl eher eingesehen, dass man einen bellenden Hund besser nicht noch weiter reizt.

          Wiederhol doch heute das Experiment mal in ner Fußgälngerzone, nem Schulhof oder der Autobahn.....mal schauen, ob Deinem mitten im Gefahrenbereich hilflos abgelegten Welpen dort mehr Respekt geschenkt wird?!

          (39) 23.02.09 - 09:38

          Sorry, aber ich sehe den Fehler der anderen Mutter überhaupt nicht.

          Alles andere wurde von den anderen Usern ja schon gesagt.

          Insgesamt finde ich DEIN Verhalten unverschämt und nicht das des Kindes.

    (40) 22.02.09 - 21:56

    du musst noch einige erfahrungen sammeln....
    dein kind ist noch ein baby. ja, 1 1/2 jährige machen keinen unterschied zw. erwachsenen und kindern und wenn sie was entdecken stürmen sie los.
    statt dieses arme ding anzuschnauzen, hättest du es auch einfach abfangen und umleiten können, wie jeder andere normale mensch.

    (41) 22.02.09 - 22:08

    Sorry aber du meinst du bist im Recht. Das kann ich nicht verstehen. Hierzu:

    **Mhm, also die Mutter des besagten Kleinkindes hat garnichts gesagt. Warum weiß ich nicht. Vielleicht ist ihr Kind schon öfter negativ aufgefallen oder aber sie hat auch gesehen, dass es nicht in Ordnung war - ich meine, welches Kind steigt über fremde Erwachsene drüber?**

    Wie Bitte soll ein so kleines Kind öfters negativ auffallen??? Quatsch, meine Meinung.
    MEINE Kinder steigen über alles drüber was im Weg ist :-p

    Ich hätte durchaus zum streiten angefangen in der Situation

    Schön, hätte ich auch, darauf kannst dich verlassen und das nicht zu knapp. Wer meine Kinder wegen so nem Mumpitz anschnauzt bekommt dann von mir den Haller Marsch geblasen #ole

    (42) 22.02.09 - 22:14

    Warum geht man auch mit einem Kind, das erst 7 Monate alt ist in einen Indoorspielplatz? Es ist allgemein bekannt, daß es dort etwas wilder zugeht, weil alle Kinder durcheinander laufen.

(44) 22.02.09 - 23:32

Warte mal ab bis du ein Kind hast das 1 1/2 ist!

Und ich kann dir nur raten wenn du so empfindlich bist,niemals mit deinem Kind irgendwelche Gruppen zu besuchen,sei es PEKIP,oder Spiel/Krabbelgruppen etc..

Es gibt dort auch wilde ungezogene 10 Monate alte Babys die deinem Kind einfach mal am Haar ziehen,oder mal einfach so nebenher beim Spielen umschubsen!

Furchtbar wie ungezogen die Kinder sind...#augen





Du erwartest von nem 18 monate alten Kind vernunft und Rücksicht???
Was ist dann mit Dir - warum legst Du nen 7monatigen Säugling mitten in einen "Spielplatz", obwohl er noch nicht mal ausweichen kann?

(46) 23.02.09 - 10:09

Hast ja mittlerweile viele gute Antworten bekommen. Dir fehlt einfach noch die Erfahrung mit nem Kleinkind. Wobei dein gesunder Menschenverstand dir auch hätte sagen sollen, das dieses kleine Kind nix falsch gemacht hat und noch gar keine Rücksicht in diesem Ausmaß nehmen kann. Du hättest dem Knirps auch einfach helfen können statt ihn anzublaffen.

Und die Frage was du in nem Indoorspielplatzt mit nem 7 Monaten jungen Baby suchst finde ich auch interessant. Bevor mein Baby nicht krabbelt geh ich doch nicht in solch eine Einrichtung eben weil es da normal laut und wilder zugeht.

tja -wie soll ich das jetzt sagen

7 monate -indoorspielplatz#kratz-naja muß jeder selber wissen -
aber wenn du mit ihn dahin gehts muss du auch damit leben das es passieren kann das ein 2 jähriger knirps ihn fast auf die Finger tritt -weil die kiddys sind dort zum spielen/toben da



vielleicht solltest du den Indoorspielplatz erst machen wenn er alt genug ist




liebe grüße dany

(48) 22.02.09 - 21:10

Ein nettes:"Hoppla !" hätte auch gereicht.
Warte mal ab was ist, wenn Dein Sohn dieses Alter hat.
Da ist noch nicht viel mit Rücksichtsnahme.
Wenn Du Dein Kind so beschützen willst, dann geh in eine Babygruppe und nicht in einen Indoorspielplatz.
Sorry, aber ich hab 2 Kinder und ich kann Dir nur sagen, eines Tages wirst du so dastehen wie die andere Mutter auch wenn du jetzt noch den guten Vorsatz hast, dass Dein Sohn gaaaaaaanz ein lieber wird und sowas nicht macht.

Ist doch auch nun echt nichts passiert, oder?

Mona

  • Ja, ich weiß, eines Tages wird MEIN Kind der kleine tappsige Tollpatsch sein und ein anderes Kind wird das baby sein. Aber JETZT ist nunmal meiner der Kleine und ich will ihn beschützen. Da tut mein Mutterherz weh, wenn ihm jemand verletzt.

    Der Indoor-Spielplatz ist extra für ganz Kleine. Da dürfen nur Kinder bis 3 Jahre rein. Und es sind viele Babys da. besonders, weil man ja im Winter nicht so viel machen kann. Außerdem freut sich mein Sohn immer so, wenn er andere Kinder sieht (vorausgesetzt sie gehen lieb mit ihm um)

    • (50) 22.02.09 - 22:17

      Ach, Dein Kind ist dann ein tapsieger Tollpatsch, wenn ihm soetwas passiert? Das andere Kind war unverschämt. Man, da machst Du ja riesige Unterschiede. Pack ihn Watte und bleib zu Hause, da weint das Mutterherz nicht mehr.

Top Diskussionen anzeigen