was kostet es wohl einen Lackschaden am Auto...

    • (1) 25.02.09 - 13:54

      von ca 5 mm Länge und 2 mm Beite und max 1 mm Tiefe bei einem 15 Jahre alten Golf beseitigen zu lassen?

      Meine gar grauselige Tochter;-) hat heute nämlich selbigen Lackschaden verursacht (ich war auf der anderen Seite des Autos und habe meinen Sohn ins Auto gesetzt)

      Ich bin ja gerne bereit den Schaden beheben zu lassen (auch wenn ich nicht nachweisen kann dass sie es wirklich war denn ich habe nichts krachen gehört noch war die Tür so weit auf dass sie das andere Auto berührte)

      Kann die jetzt die ganze Tür lackieren lassen?
      Ich habe leider keine Bilder gemacht (mach ich morgen wenn ich die Dame wieder seh)

      Es ist echt ein Winzschaden,ich würde mit dem Lackstift drübergehen (wenn überhaupt bei einem 15 Jahre alten Auto)

      Oder muss sie uns nachweisen dass es meine Tochter war?
      (was wirklich nicht klar erkennbar war)
      Au mann so ne doofe Sache.....

      LG Tina



      • Wie alt ist denn deine Tochter?

        • 4.
          Hat aber leider nix mit Deliktfähigkeit zu tun,mein Mann hat schon bei der KFZ Versicherung angerufen.
          Die meinten da es ein Schaden am Auto ist ist ein KFZ Fall und wird auf jeden Fall übernommen (wenn wir die Versicherung einschalten würden-lohnt sich nerst ab 765 Euro)

          Vielleicht hatte die Dame auch Unrecht und du kannst mich eines Besseren belehren;-)
          (wär ja schön)
          Denn das Nachbarskind und meine Tochter haben Im Herbst unser Auto mit Steinen bemalt (frag nicht#schock#schwitz#heul)
          da hiess es die Kurze wäre nicht Deliktfähig.

          • Kommt drauf an, WIE deine Tochter den Schaden verursacht hat:

            War es mit der Tür, dann würde ich auch auf die KFZ-Haftpflicht tippen, denn es ist schließlich beim Betrieb des Fahrzeugs passiert.

            Hat sie mit einem Spielzeug dagegen gehauen, wäre es anders....

      Hallöchen,

      ich hatte auch mal einen kleinen Lackschaden.
      Der Gutachter hat den Schaden auf ca. 800 Euro geschätzt.

      LG Ina

        • Ne, kein Witz...
          Viel größer war mein Schaden auch nicht.

          Lackschaden ist Lackschaden egal wie alt das Auto ist.
          Mein Auto war damals ca. 10 Jahre alt. Ich habe das Geld von der Versicherung kassiert und den Lackschaden nie beheben lassen.

          LG Ina

          • na das wird in dem Fall aber nicht passieren.

            Die Rechnung will ich nämlich sehen sonst melde ich gar nichts.


            Ich habe damals an meinem Corsa einen ca 10 cm langen Schlüsselkratzer machen lassen,hat um die 150 Mark gekostet.

            Und ein so kleiner Kratzer wird ja nicht so viel mehr kosten.

            • Ich kann nur das sagen was der Gutachter damals bei meinem Auto festgestellt hat.

              Aber bei dir ist ja noch nicht mal bewiesen das deine Tochter es überhaupt war.
              Ich meine ein altes Auto hat fast immer irgendwo ein paar Lackschäden, oder.

              LG Ina

              Hallo,
              ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber der oder die Geschädigte kann sich auch einfach an deine Versicherung wenden und die Rechnung bzw. ein Gutachten einreichen und dann bezahlt die Versicherung.

              Man muss das Auto nicht reparieren, man kann auch direkt einen Schaden einreichen und auf Gutachterbasis abrechnen.
              Allerdings darf die Versicherung den Mehrwertsteueranteil einbehalten weil der nicht anfällt.

              Du musst also gar nichts melden damit der Geschädigte bezahlt wird.
              Der Geschädigte kann wenn er will dich auch einfach übergehen.

              Lackschäden sind immer teuer, der Geschädigte kann darauf bestehen dass die Stelle neu lackiert wird,
              bzw. so abrechnen als würde neu lackeirt werden.
              Sowas kann schonmal zwischen so um die 600-800,-€ kosten.
              Ja, auch bei einem 15 Jahre alten Auto.

              Gruß
              Demy

              • keine Sorge du trittst mir schon nicht zu nahe.

                Sie hat doch gar keine Beweise dass es meine Tochter war#kratz
                Und wie soll sie sich an meien Versicherung wenden wenn sie nicht mal weiss welche meine Versicherung ist?
                Und ohne Rech nung läuft bei unserer Versicherung gar nichts-die wollen die Werkstattsrechnung haben und dann wird bezahlt.

                ich glaube wenn die mir so kommt-dann werd ich auch blöd.
                Das heisst dann soll sie nachweisen dass es meine Tochter war.
                Denn da könnte ja jeder kommen.
                Die Tür hatte ja nicht mal ihr Auto berührt-es steht also Aussage gegen Aussage-oder?

                Meine Versicherung will ich da eigentlich raushalten,lohnt sich meines Erachtens noch nicht.

                Habe eben noch mal meien Versicherungsmaklerin angerufen,die ruft zurück.Mal schaun was die dazu sagt.

                • Hallöchen

                  ich klinge mich mal hier ein (statt auf das erste Posting)

                  Wie genau soll denn der Schaden passiert sein?
                  Soll die Tür gegen gekommen sein, Spielzeug, deine Tochter?
                  Was genau soll denn den Kratzer verursacht haben?

                  Sollte es die Tür gewesen sein: habt Ihr geschaut ob das denn gepasst hätte? (ich meine ganz vorsichtig Tür aufmachen um zu schaun wo es da gegen das Auto kommen würde?)

                  Waren Du und die andere beide am Auto und dann kam die Fahrerin um die Ecke und hat Dich darauf angesprochen oder wie war die Situation?

                  Wie schon jemand gesagt hat, wenn der Schaden der Versicherung gemeldet wird, und die Frau das Geld bekommt ist es ihre Sache ob sie es machen lässt oder nicht (hatten meine Eltern auch mal, als Unfallgegner, jemand fuhr denen hinten gegen, allerdings wurde Privat eine Summe ausgemacht die weit aus weniger war als die Reparatur gekostet hätte, mein Onkel hat das dann repariert)

                  LG Alexa

                  • ich habe meinen laut brüllenden Sohn angeschnallt und da kam gerade die Fahrerin um die Ecke (Autotür stand noch offen von unserem Auto)
                    Sie meinte meine Tochter hätte beim aufmachen ne Macke reingemacht.
                    Ich habe geschaut habe gesehen dass eine Macke im Auto ist aber nicht kontrolliert ob es wirklich daher kam#augen
                    Habe gesagt ich gebe ihr erst mal meine Adresse sie solle sich melden.
                    Das war hoffentlich nicht schon ein Schuldeingeständnis?#schock

                    Ida hat die Tür aufgemacht und ist ins Auto gestiegen-dabei ist wohl die Tür angeblich an ihr Auto gekommen.#

                    Da ich ja bei meiner Versicherung angerufen habe weiss ich dass die nur gegen Werkstattrechnung auszahlen.
                    Ich will die Versicherung aber gar nicht reinziehen weil es sich sonst nur unnötig erhöht.

                    ich warte immer noch auf den Rückruf meiner Versicherungsmaklerin.
                    Mal schaun was die dazu sagt.

                    • HuHu

                      Also das ist natürlich "doof gelaufen" würd ich sagen.
                      Wenn mir das jemand unterstellt hätte, hätte ich vor Ort kontroliert ob das denn passt (Tür vorsichtig auf machen um zu schaun ob es denn wirklich genau an diese Stelle kommt).

                      Es kann ja wirklich sein das Deine Tochter dagegen gekommen ist (wenn dein Soh laut gebrüllt hat versteht man ja nicht so viel was draußen drum herum passiert ua auch wenn die Tür gegen ein anderes Auto kommt).

                      Es ist egal ob das Auto 15 Jahre oder 1 Tag alt ist.
                      Wenn jemand die Tür gegen das andere Fahrzeug haut, knallt, wie auch immer ist das einfach ärgerlich.

                      Man könnte den Schaden vielleicht mit einem Lackstift überdecken, wenn sie es aber drauf anlegt kann sie darauf bestehen das die ganze Tür komplett lakiert wird.

                      Wegen der Versicherung: bei uns ist es so, das unsere Versicherung unseren Schaden über die Werkstatt laufen lässt. ABER wenn wir einen Schaden an einem anderen Fahrzeug verursachen zahlt unsere Versicherung immer, egal ob dann eine Werkstatt in Anspruch genommen wird oder nicht (unsere Versicherung schickt dann einen Gutachter raus um den Schaden zu schätzen).
                      Mein Mann hatte mit seinem Auto mal soetwas erlebt (fährt auf eine 70'er Straße, das Fahrzeug auf der rechten Spurt macht meinen Mann platz damit er rauf kann, das Fahrzeug allerdings auf der lilnken Spur zog dann einfach auf die rechte Spur rüber, mein Mann somit diesem Fahrzeug in die Seite, denn damit konnte er nicht rechnen und er hatte ihn auch nicht gesehen).
                      Das Fahrzeug war von der kompletten Seite "angeratscht".
                      Unsere Versicherung zahlte anstandslos den kompletten Schaden an dem anderen Fahrzeug. Wir bezweifeln stark das er den Schaden in der Werkstatt machen ließ (war auch schon ein älteres Auto), aber das war uns in dem Punkt egal. Dafür sind Versicherungen immerhin da

                      LG Alexa

    wenns übern Gutachter läuft kann es teuer werden
    ansonsten Smart Repair
    zb bei ATU ist nicht teuer um die 200.-€ !!!

    aber erstmal klären ob es deine Tochter war
    und
    was sagt deine Versicherung ?
    wie ist das passiert und
    wie alt ist deine Tochter ????

    LG
    Beate

    • ehrlich ein Lackstift würde den Schaden auch beheben,wie kann man nur so einen Wirbel bei einem 15 Jahre alten Auto machen?#gaehn

      Muss ich denn beweisen dass es meien Tochter nicht war oder muss sie nachweisen dass es meien Tochter war?

      Denn so steht ja Aussage gegen Aussage...

      Meine Versicherung übernimmt das,schon klar.
      Lohnt sich aber erst ab einem Betrag von 765 Euro (oder 756?)

      Ida ist 4 und hat angeblich beim Türe aufmachen das andere Auto angeditscht-ich war gerade beim anschnallen meines tobenden Sohnes!

      Gehört habe ich also nichts-sie kam dazu als die Tür schon sperrangelweit aufstand.

      Ich dachte sie wartet weil sie ja nicht vorbeikommt und ich ja noch am anschnallen meines Sohnes war.

Hallo,

du hast geschrieben:

>>>Meine gar grauselige Tochter hat heute nämlich selbigen Lackschaden verursacht<<<

Also, wenn du der Geschädigten nicht Bescheid gibst, dann ist es ja Fahrerflucht.

Ich würde schleunigst beichten und ihr den Schaden bezahlen, oder über die Versicherung abwickeln lassen.
Ne Rechnung muss sie dir nicht vorlegen.
Wie eine andere Userin schon schrieb, du kannst da nichts machen, wenn die Golf-Fahrerin den Schaden ersetzt haben will. Ob sie es repariert oder nicht ist nicht deine Sache.

Uns ist vor 3 Wochen Einer beim Ausparken in mein Auto gefahren. Die halbe Stoßstange ist ausgerissen. Sieht nicht schlimm aus, ist aber ein Schaden von 1300 Euro.
Mein Auto ist 14,5 Jahre alt. Mir ist fast die Hutschnur geplatzt. Mein Auto ist trotz des Alters top in Schuß.
Weißte was mir gemacht haben? Wir haben den Schaden von der Versicherung einkassiert und geben unser Auto in die Schrottpresse. (lassen abwracken) Den Schaden haben wir natürlich nicht beheben lassen. Das Auto ist laut Gutachter noch verkehrssicher.

Ich will damit sagen, egal wie alt oder neu mein Auto ist, wenn mir jemand nen Schaden daran zufügt, dann kassiere ich den Verursacher auch ab. Selbst schuld, wenn man nicht aufpasst.

lg
Fienchen

  • hä? was interpretierst du gerade hier rein?

    sie hat doch meine Adresse ,ich habe sie ihr doch gegeben. (steht weiter unten)

    Bei der Versicherung wurde mir gesagt dass sie nur noch gegen Rechnung auszahlen,nicht mehr einfach Pauschalbeiträge.

    Noch ist es ja noch nicht mal raus ob es meien Tochter wirklich war-die Macke kann schon drin gewesen sein.

    Ich habe ihr die Adresse gegeben damit wir das regeln (was auch immer wir regeln wollen-Schuldfrage oder wer was zahlt)

    • Ah sorry,
      das hatte ich überlesen.

      Nun gut, dann steht es Aussage gegen Aussage. Aber ich denke mal, du bist in der schlechteren Position.
      Du hast es nicht mitbekommen und sie hat es angeblich gesehen.

      Das mit der Versicherung kann ich mir nicht vorstellen. Die zahlen die Schäden auch aus ohne dass man ne Rechnung vorlegen muss.
      Bei welcher Versicherung bist du denn?

Hallo,

also wenn die "Geschädigte" es selber nicht gesehen hat, dann steht ja nicht mal Aussage gegen Aussage.
Vielleicht irrt sie sich und der Kratzer war doch schon vorher da? Bei ner größeren Sache könnte ich es ja verstehen aber sowas kleines, wie kann sie da so sicher sein, daß es deine Tochter war?
Du kannst es doch noch im nachhinein abstreiten...sag, du hast nochmal mit deiner Tochter gesprochen und sie ist sich ganz sicher, daß sie es nicht war....du glaubst natürlich deiner Tochter, bla bla bla.
Es ist zwar auch nicht die feine englische Art sich vor so einem Schaden zu drücken aber was ist, wenn der Kratzer wirklich schon vorher da war?
Ne, da wäre ich vorsichtig. Bloß nicht einschüchtern lassen!

lg Kerstin

  • so in der Art denkt mein Mann auch.

    Ich bin bei sowas einfach stockehrlich-wenn ich es war dann zahle ich.
    Aber so im nachhinein betrachtet kommt es mir auch etwas spanisch vor.

    Und ganz ehrlich-selbst wenn Ida es verbockt hat-die soll mit nem Lackstift drübergehen und gut ist.
    Ein 15 Jahre altes Auto bringt keine 5000 Euro mehr (sonder eher 1000) und cih soll 800 Euro berappen um einen Kratzer den man mit einem Lackstift verschwinden lassen kann.

    Nö irgendwie fühl ich mich verarscht.

    Für mich ist es auch eindeutig Versicherungsbetrug das Geld für einen Schaden zu kassieren und dann nicht machen zu lassen.

    Und alle beschweren sich dass die Versicherungsprämien immer höher werden.

    Na wen wunderts.

    Grüßle Tina

Das zahlt eure Haftpflicht.

LG

..... ja lass sie nachweisen!!!! und ich hätte das auch erstmal abgestritten!!! bei der schramme hättest du nämlich erst mal nachkieken müssen, ob in der höhe schramme deine tür überhaupt an die nachbartür rankommen kann, und ob lackspuren von deinem lack an der anderen tür kleben. mich wollte auch schon einer linken. ich hätte ihm die tür beim einsteigen in die seite geknallt. war eine beule da!#schock da bin ich nochmal ausgestigen hab meine tür an seine angelehnt und siehe da, nie im leben hätte meine autotür in der höhe eine beule verursachen können. ich hab den arsch labern lassen und ihm angeboten, gern meinen anwalt einzuschalten. glaub mal nicht, dass irgend was kam.l.g.c.

Top Diskussionen anzeigen