Geruchsbelästigung durch Frauen

    • (1) 02.03.09 - 12:32

      Hallo,

      mich würde mal interessieren, wie ihr zu dem Thema Geruchsbelästigung durch Frauen steht.

      Ich selber bin zwar eher ein naturnaher Typ (heisst, ich schminke mich nicht, und ich benutze auch nur Deo, kein Parfum), aber ich finde es durchaus ok, wenn Frau sich dezent schminkt und ein paar Tropfen Parfum auflegt.

      Leider übertreiben das einige Damen aber extrem.
      Da kommts einem vor, als würden sie sich die halbe Flasche über den Kopf kippen.

      Gestern z.B. waren wir essen. Und in etwa 6 Metern Entfernung sind zwei Mädels vorbei gegangen. Plötzlich kam eine Parfumwolke rüber gewabert, dass ich sogar den Parfumgeschmack im Mund hatte.

      Und das find ich schon echt pervers. Das hat mit Körperpflege schon nichts mehr zu tun.
      Wenn Personen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden das aufgetragene Duftwässerchen riechen ist das ja ok. Aber mehrere Meter weiter? Das verbuche ich schon unter Belästigung/Nötigung.

      Wie steht ihr denn zu so was?


      LG

      • (2) 02.03.09 - 12:37

        Frauen riechen ja meistens dann wenigstens gut. Wenn ich aber vom aufdringlichen Versicherungsvertreter (vorzugsweise mit Schmierbauch im zu kleinen pflaumenfarbenem Jacket und zu kurz gebundener Krawatte) den ganzen Abend lang den "Old Spice"-Geruch auf der Zunge habe, dann könnte ich brechen!

        Ich glaube, ich gehöre auch zu den Frauen, die gerne mal zuviel Parfum auflegen. Meine Kollegin sagte heute morgen beim reinkommen: "Ich wusste, dass du schon da bist. Habs auf dem Flur gerochen, lecker!"

        #hicks

        LG H. #klee

        (3) 02.03.09 - 12:37

        Frauen riechen ja meistens dann wenigstens gut. Wenn ich aber vom aufdringlichen Versicherungsvertreter (vorzugsweise mit Schmierbauch im zu kleinen pflaumenfarbenem Jacket und zu kurz gebundener Krawatte) den ganzen Abend lang den "Old Spice"-Geruch auf der Zunge habe, dann könnte ich brechen!

        Ich glaube, ich gehöre auch zu den Frauen, die gerne mal zuviel Parfum auflegen. Meine Kollegin sagte heute morgen beim reinkommen: "Ich wusste, dass du schon da bist. Habs auf dem Flur gerochen, lecker!"

        #hicks

        LG H. #klee

      Mir sind Menschen mit meinetwegen übertriebenen Parfüm - Geruch tausend Mal lieber, als Menschen, die naturbelassen nach Schweissmauken und Unterarmmief riechen.

      Gruss
      agostea

    Hallo,

    ich finde es super wenn ich das Parfum von anderen rieche.
    Mir ist da zuviel lieber als zu wenig:-)
    Leider riecht man Parfum an sich selbst ja nicht sehr lange.
    Deswegen denk ich, leg ich sicher auch zuviel auf.

    LG.mutschekiebchen

    Zuviel Parfüm finde ich genauso übel wie die Menschen die wohl den "Naturgeruch" bevorzugen. Sehr gerne erlebt man ja beide Spezies in der S-Bahn im Sommer.

    Fazit: Parfüm oder Schweiß. Zuviel ist beides eine Zumutung.

Hallo,

ich bin ganz deiner Meinung!

Schweißgeruch in derselben Penetranz ist natürlich genauso widerlich!

LG,
J.

(14) 02.03.09 - 12:51

also lieber die parfümwolke, als im zug neben dem öko zu sitzen bei dem im hochsommer anscheinend das nicht vorhandenen deo versagt hat;-)

ich finde es gibts nichts unangenehmeres als wenn menschen nach schweiß, käsefüßen, exkrementen, erbrochenem oder nach "bei-30°-im-sommer-trag-ich-eine-binde-auch-an-den-starken-tagen" wortwörtlich riechen oder sogar stinken... das geht gar nicht!!!!!!!

lg

  • >>"bei-30°-im-sommer-trag-ich-eine-binde-auch-an-den-starken-tagen" wortwörtlich riechen oder sogar stinken... <<

    Jaaa! Iiiiiih......die müssten eigentlich von ihrem eigenen Geruch ins Dauerkoma fallen.....#heul

    Gruss
    agostea

Top Diskussionen anzeigen