visum.......eventuell verschieben

    • (1) 12.03.09 - 20:51
      no visa

      ich weiss ich bin im komplett falschen forum,aber ich möchte unbedingt nicht erkannt werden,da einige leute mich sofort erkennen würden.

      meine schwiegereltern möchten in einpaar wochen/monaten von pakistan nach saudi arabien gehen um eine kleine pilgerfahrt nach mekka zu machen.beide haben eine pakistanische staatsangehörigkeit.

      wie dem auch sei,nach der pilgerfahrt möchten sie unbedingt nach deutschland kommen um ihre enkeltochter zu besuchen :-(#heul.

      die warscheinlichkeit das die arabische botschaft den beiden speziellen visum für die kleine pilgerfahrt geben wird,ist sehr hoch.

      meine frage bezieht sich auf deutschland......wie hoch sind die chancen ,dass die Dt. botschaft den BEIDEN einen touristen visum geben wird? (auch wissend das die beide kurz davor nach saudi arabien gehen werden).

      den satz im klammern hab ich deshalb geschrieben,weil arabische ländern,und generell länder wie pakistan/afghanistan etc keinen guten ruf haben wegen terroristen etc.

      welche forderungen müssen wir hier in deutschland erfüllen damit sie überhaupt ein visum nach deutschland kriegen können #schmoll ? wir beziehen keine soziale hilfe,wohnen in einer 46qm wohnung (2 zimmer)

      ich hab mal gehört,dass wenn beide ehepartner von einem armutsland nach einem reichen land(europa) gehen möchten /visum haben möchten,dass die chance viel weniger ist ein visum zu bekommen,da die gefahr besteht das sie sich heimlich hier niederlassen könnten....

      ich hoffe ihr habt positive nachrichten für mich,die aber negativ für meine schwiegereltern sein werden ;-).

      ´seit tagen kann ich nicht mehr in ruhe schlafen,ich habe echt kein bock darauf dass die unruhe stifter nach deutschland kommen.mag sein das sie vielleicht ein recht haben ihre enkeltochter zu sehen,aber wer nur mich und mein kind schadet,der kann mir echt gestohlen bleiben

      ich wäre um jede antwort sehr dankbar

      Hallo,
      normalerweise ist es so, dass Ihr (oder jemand anderes, der in Deutschland lebt bzw. die deutsche Staatsbürgerschaft hat) sie einladen müsst. Dh. Ihr verpflichtet euch, dass Ihr für den Fall der Fälle für sämtliche Kosten aufkommen müsst, sollten sie das Land nciht mehr verlassen. Darüberhinaus müsst Ihr angeben, wie gross eure Wohnung ist, euer Einkommen etc. - 46qm sind ja nicht wirklich viel für 3 Menschen. Ausserdem muss für deine Schwiegereltern eine Krankenversicherung abgeschlossen werden.
      Also wenn Ihr sie nicht einladet, stehen die Chancen eher schlecht, dass sie ein Visum bekommen.

      • mein mann ist zu 100000% bereit sie einzuladen (hat aber keinen dt. pass)

        sein einkommen ist zwischen 1800-2000 euro netto (2000 aber selten).plus wir bekommen noch kindergeld für 1 kind.

        wieviel kosten den die krankenversicherung?

        im moment sind wir 3 leute in der wohnung (2 erwachsene und 1 kleinkind) und wenn sie dann kommen würden dann wären es 5 personen in einer 2 zimmer wohnung (1 schlafzimer,1 wohnzimmer,1 bad,1 küche),was garntiert zu klein ist für 4-5 personen oder?

    Hi,

    erkundige dich mal bei eurer Ausländerbehörde.
    So weit ich weiß ist das sehr schwierig. Meine Freundin schafft es nicht einmal, Familie aus der Türkei einzuladen.

    Eure Wohnung könnte auch zu klein sein. Man muss nachweisen können, dass genügend Platz und Geld für den Besuch zur Verfügung steht.

    LG, Dani

    Hi.

    Die Chancen für Dich stehen ganz gut!

    Deine Wohung dürfte zu klein sein, außerdem muss Dein (oder sein, je nachdem wer von euch der Einladende ist) Verdienst eine gewisse Mindestgrenze überschreiten....
    Mein Exmann und ich haben innerhalb von drei Jahren vier mal versucht, seine Eltern (aus eh. Jugoslawien) einzuladen, und die Botschaft hat das Visum ständig abgelehnt, obwohl wir eine 68 qm Whg. und Verdienst hatten.

    LG
    eve

(10) 13.03.09 - 08:49

>>>aber wer nur mich und mein kind schadet,der kann mir echt gestohlen bleiben<<<

Was haben sie getan, dass du sie so sehr hasst?

(11) 13.03.09 - 09:25

Hallo,

wenn mein Vater (Syrer) Familie einlaedt (er muss sie offiziell einladen), dann muss er pro Person eine Kaution von, ich glaube, 10.000 Euro hinterlegen, dazu muss er eine Krankenversicherung abschliessen. Ob es Einkommens, -Wohungsgroessenabhaengig ist weiss ich nicht.
Ich hoffe, Du hast einen guten Grund Deine SE so dermassen zu hassen.

LG

Biene

  • (12) 13.03.09 - 14:28

    wenn ich fragen darf wann war das letzte mal das dein vater seine familie eingeladen hat ?

    wow 10.000 euro kaution,nie im leben hat mein mann soviel geld dafür.

    und es geht nicht umgekert das meine schwiegis in pakistan die kaution zahlen anstatt mein mann hier ,oder?

(13) 13.03.09 - 09:53

http://www.info4alien.de/
Das wäre der richtige Ansprechpartner!
Wir haben schon 2mal eine Verwandte aus Tunesien eingeladen, das war kein Problem. Aber die wollten wir auch wirklich hier haben#kratz
Warum fliegt ihr nicht mal 2 Wochen hin? dann hätte sich das Problem erledigt?
Mili

hallo,

kenne mich mit dem thema ein wenig aus, denn ich beatrage sämtliche schengen-visa und aufenthaltsgenehmigungen für unser unternehmen.

aus meiner erfahrung herausn würde ich sagen, dass sie kein visum bekommen werden.
selbst wenn ihr sie einladen würdet (bzw. dein mann), denke ich, dass die deutsche botschaft große vorbehalte bezüglich der "rückkehrabsicht" hätten, da ja schon familie im inland ist.
daneben spielt ja auch noch der finazielle aspekt eine rolle - je nachdem, wie gut deine schwiegereltern in pakistan "da stehen".
wenn, dann müsstet ihr eh eine sog. verpfichtungserklärung abgeben (finanzielle garantie), aber selbst dann kann die botschaft noch vorbehalte haben, wenn z. b. euer einkommen gar nicht reicht um sie mitzuversorgen.

wenn ich visa beantrage, dann handelt es sich dabei um visa für mitarbeiter aus einem "schwellenland" - pakistan ist für mich noch nichtmal ein schwellenland - und doch hab ich teilweise große probleme mit der deutschen botschaft für unsere, nach dortigen verhältnissen gut situierten, mitarbeiter visa zu bekommen. und dabei handelt es sich in meinem fall ja noch um business visa und nicht um touristen visa.

dass ein saudi arabisches visum schadet, denke ich nicht unbedingt - zumindest hatten wir damit noch keine probleme( (haben auch kunden im arabsichen raum) - aber das ist ja auch schon egal solange es an den hauptvoraussetzungen krankt.

viele grüße - kitty

  • meine schwiegis selbt stehen dort überhaupt nicht gut da finanziell......aber meine schwiegermutter ihr bruder ist finanziell im guten zustand,und er ist bereit eine grosse summe in mein schwiegervater sein konto zu überweisen (transfer the money),damit es so aussieht als ob meine schwiegis wohlhabend wären.

    oder aber der bruder von meiner schwiegermutter hat vor ein konto im namen meiner schwiegis zu öffnen und eine grosse summe seines geldes in dem konto abzulegen .....auch hier wird es aussehen als ob meine schwiegis wohlhabend wären

    aussserdem arbeitet mein SV nicht auf papier dh.es gibt keine gehaltsabrechnung,deshalb wird der bruder meiner schwiegermutter mein SV bei sich(in seinem laden) auf papier einstellen,und eine richtig anständige summe geld als gehalt angeben.

    ist es möglich das die deutsche botschaft hier in deutschland bzw die deutsche botschaft in pakistan dahinter kommt,das in wirklichkeit das geld jemand anderem gehört und nur der name meines schwiegis benutzt wird ??????????

http://www.visum-centrale.de/service/laender_details.php?id=84

anrufen, nachfragen bei so speziellen anfragen !

(17) 13.03.09 - 11:28

was fuer Dich ein Grund zur Freude sein mag, finde ich in einer Welt, die von Globalisierung und Menschenrechte traeumt, unfassbar, unmenschlich und unakzeptabel: jeder Mensch sollte das Recht haben, zu leben und zu reisen, wo er will!!!

Wenn alle nur reisen würden, wäre das auch kein Problem!

Leider bleiben aber auch ein paar "Urlauber" hier und erholen sich auf unsere Kosten!

Und bevor du nun anfängst, mir zu erzählen, dass diese armen Menschen im Heimatland verfolgt sind und deshalb hier Asylanträge stellen müssen, dann glaub mir: So ist es nicht!

Sicher, vielleicht 5 % sind tatsächlich verfolgt. Der Rest möchte nur ein angenehmeres Leben.

Die Menschen, die in ihrem Heimatland verfolgt werden, die kommen gar nicht erst hier an, weil sie das Geld für den Schlepper nicht aufbringen können!

Und nochmal nein: das ist kein Stammtischgeschwätz, sondern Berufserfahrung!

  • genau so siehst es aus.....diese Regeln haben schon gute Gründe.

    #danke

    "Der Rest möchte nur ein angenehmeres Leben"

    Ist das nicht ihr gutes Recht?? Wenn Du so sehr fuer Grenzen bist, dann haettest Du sicher auch nichts dagegen, wenn auch in Europa und in Deutschland wieder undurchlaessige Grenzen gezogen werden, am besten um jede Komune, denn warum sollte z.B. Muenchen sich fuer die bayerische Landbevoelkerung oeffnen?

    • Wenn ich nicht dafür zahlen müsste, könnten noch mehr kommen!

      Ich bin nicht für Grenzen und kann mich nicht erinnern, dies behauptet zu haben.

      Ich bin aber gegen Sozialschmarotzer und Abzocker! Wir haben schon genug Deutsche davon, die werden wir leider nicht los. Da müssen nicht noch welche ausm Ausland dazukommen!

      Wenn jemand in echter Not ist, soll ihm ja geholfen werden. Aber soviele sind das nicht. Die meisten wollen nur unser Geld!

      • Die grosse Mehrheit der Auslaender arbeitet und zahlt Steuern, obwohl sie kein Wahlrecht haben!

        Wegen Deiner Unterstellung, die meisten Auslaender kaemen nur "Deines" Geldes wegen, darfst Du Dich von mir heftig geohrfeigt fuehlen! Rechts und links!!

Top Diskussionen anzeigen