123 meins Frage

    • (1) 23.03.09 - 13:30

      Hallo,

      ich habe zum 2 mal etwas bei Ebay ersteigert innerhalb von 8 Jahren und muss auch bestimmt diesmal wieder den richtigen erwischt haben!:-[

      Als die Auktion beendet war habe ich gesehen das die Ware ca. 500m weiter von uns entfernt ist. Habe darauf den Verkäufer angeschrieben das ich die Ware gerne dann abholen würde, aber eine Reaktion habe ich trotz 5 Mails in den letzten 7 Tage nicht bekommen.

      Was nun? Das Geld werde ich NICHT überweisen, nicht bei so einem schlechte Omen!

      LG

      die fee

                • (7) 23.03.09 - 14:19

                  ??????

                  Ich bin Ratlos!

                  Werde ihn Morgen nochmal anschreiben und mich dann an Ebay wenden!

                  habe nur jetzt auch bedenken das Geld zu überweisen!#kratz

                  • (8) 23.03.09 - 14:22

                    Hi

                    du hast meiner meinung nach nun 2 möglichkeiten:

                    -melde es bei ebay,dann muss er eigentlich reagieren
                    - oder geh rüber und sprich ihn direkt an,vielleicht geht es persönlich besser,als per internet


                    Diana

      (9) 23.03.09 - 13:35

      Hallo,

      wurde denn in der Auktion geschrieben bzw. bei den VK mit angeklickt .... "Abholung möglich"?

      lg Mo

      • (10) 23.03.09 - 13:37

        Ne, da steht nur Versand, aber bei 500m, der Weg zur Post ist 4 mal so lang!

        Wollte ja nicht zum Kaffee bleiben!

        • (11) 23.03.09 - 15:08

          vielleicht hat dieser jemand ja auch was für jemand anderes (von weiter weg) verkauft .... und wartet nun auf deine Zahlung aufm Konto?
          Schreib doch mal direkt über seine email-adresse!!

          Ich habe nix gegen abholung, aber vieleicht diese jemand schon.. und hat deshalb keine "Abholung" angeboten!

          gruss

      (13) 23.03.09 - 13:39

      Wenn dann muss in der Auktion stehen Abholung nicht möglich.

      Wenn nichts hierzu in der Auktion steht hat man das Recht zur Abholung.

      • (14) 23.03.09 - 13:59

        Kannst Du Deine merkwürdige Rechtsauffassung auch irgendwie belegen ?

        Demnach hätte ich auch ein Recht, die Ware per Warensendung zugeschickt zu bekommen, auch wenn der Verkäufer versicherten Versand anbietet und alles andere nicht ausdrücklich ausschließt ?

        Nee nee, mein Gutster, da bist Du auf dem Holzweg.

        Wenn ich auf etwas biete, erkläre ich mich mit den Versandbedingungen und -Kosten einverstanden. Wenn ich die Ware abholen möchte und der Verkäufer bietet das nicht explizit an, dann kläre ich dass BEVOR ich biete.

      (23) 23.03.09 - 21:54

      "...Demnach hätte ich auch ein Recht, die Ware per Warensendung zugeschickt zu bekommen, auch wenn der Verkäufer versicherten Versand anbietet und alles andere nicht ausdrücklich ausschließt ? ..."

      Nein, dieses Ergebnis kann man aus meiner Behauptung nicht schließen.

      "...Wenn ich auf etwas biete, erkläre ich mich mit den Versandbedingungen und -Kosten einverstanden..."

      Stimmt. Aber eben nur wenn es um die Frage des Versands geht.

      Es ging aber um die Frage, ob der Käufer die Ware abholen kann, wenn der Verkäufer dies nicht ausdrücklich ausgeschlossen hat?

      Und dies ist zu bejahen.

      Normalerweise besteht kein Anspruch eine Ware zugeschickt zu bekommen.

      Wenn ein Käufer über das Telefon einen Autokaufvertag schließt kann er ja nicht hinterher sagen, und jetzt Verkäufer schicke es mir bitte zu.
      Die Ware (Auto) ist natürlich beim Verkäufer abzuholen.

      Das selbe Prinzip gilt bei einem Warenkauf.

      Der Anspruch auf Versand ergibt sich nur daraus, dass der Verkäufer diesen explizit oder konkludent anbietet.
      Das ist bei einem Ebaykauf natürlich der Fall.

      Dort hat man aufgrund vertraglicher Regelungen regelmäßig einen Anspruch auf Versendung der Ware.

      Der Anspruch auf Versendung hat aber nicht zur Folge, dass die gesetzliche Abholung ausgeschlossen wird.

      Es ist nur eine zusätzliche Möglichkeit die zu der der Abholung hinzutritt.

      Aus der Angabe der Versandkosten ergibt sich nicht im Umkehrschluss der Ausschluss der Abholung.

      Um die gesetzliche Abholungspflicht (die für den Käufer im Einzelfall zu einem Abholungsrecht werden kann) zu vermeiden, muss der Verkäufer in sein Angebot explizit hineinschreiben, dass die Abholung ausgeschlossen wird.

      Soweit meine "merkwürdige" Rechtsauffassung.

      Sollen noch §§ genannt werden bitte ich um Rückmeldung.

Funktioniert das nur bei Ebay oder kann ich das bei Quelle und Co. auch machen?

Gruß,

W

(25) 23.03.09 - 14:00

vorbei gehen und kligeln und sagen du magst gern Deine ersteigerte Ware abholen....wo ist da das Problem?

Top Diskussionen anzeigen