Unsere Freundschaft zerbricht, wegen unseren Kindern !!!

    • (1) 08.04.09 - 19:50

      Hallo, guten Abend!

      Meine Freundin und ich, wir sind (waren) echt dicke Freundinnen, und versuchen viel Zeit miteinander zu verbringen
      Ihr Sohn ist 3, mein Sohn wird jetzt nächsten Monat 5.

      Die beiden sind sich nur am streiten, und am schreien !!

      unsere Nerven liegen manchmal echt blank, so das wir das Treffen dann beenden

      Es gibt Tage, da spielen sie so lieb miteinander, aber dann gibts Tage wo echt NUR Schreierei (das Spielzeug gehört mir usw) ist und die nur am brüllen sind.
      Klar, es sind Kinder...
      Aber unsere Freundschaft leidet darunter. Wir treffen uns jetzt kaum noch, auch so telefonieren wir selten, abends schreiben wir im Internet..
      Es ist nicht mehr so wie vorher!

      Mich macht das so traurig :-(

      Hab versucht mit ihr drüber zu reden, aber irgendwie wird das nix.. der Abstand zwischen uns wird immer grösser
      Sie sagt zwar das sie mich nich verlieren will, aber an der Sache ändert sich nix..

      :-( traurige grüsse

      • Hi,

        da fällt mir nur ein:
        Abends ohne Kinder treffen!

        Oder wenn ein Kind irgendwo zu besuch ist, kann die andere ihres ja mitbringen und es spielt alleine.

        Oder man nimmt sich mal (!) ausser der Reihe einen Vormittag frei/beginnt zwei Stunden später und trifft sich zum Frühstück.

        Oder geht in den Wildpark/Zoo, wo die Kinder mit Laufen beschäftigt sind.

        Oder ähm... ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist. Aber wo ein Wille ist,....! ;-)

        LG

        Hallo,

        wieso haben manche die Idee dass Kinder dicke Freunde werden müssen NUR weil die Mamas sich super verstehen??

        Stell Dir vor Dein Kind würde erwarten dass Du Dich gut mit den Mamas seiner Freunde verstehst. Ich hoffe Du verstehst wie ich es meine.

        Das ganze hat wenig mit Kindern zu tun sondern mit dem Leben allgemein...Ich mag auch nicht alle Freunde meines Mannes und er mag einige von meinen nicht.

        Und? Ist das ein Problem?

        Dann trifft man sich eben ohne Kinder/ohne Mann,...
        und das Problem ist aus der Welt geschafft.

        Nehmt euch halt einen Abend in der Woche und unternehmt etwas. Bei Männerfreundschaften ist das schließlich auch möglich...kaum ein Papa nimmt seine Kinder mit wenn er seine Freunde trifft-warum müssen es dann die Mamas tun?

        Also reserviert euch einen Tag die Woche-die Männer passen auf die Kinder auf und ihr habt eueren Spaß.

        So einfach ist das.

        LG Mona

          • ihr werdet doch wohl Oma, Opa, Onkel, Tante,... haben. Oder seit ihr ganz alleine auf der Welt...

            Wenn nicht tut es bestimmt auch ein Babysitter.

            Oder ihr bietet den Kindern am Tag des Treffens verschiedene Sachen an, z.B. Zoobesuch, Schwimmbadbesuch,...

            LG Mona

            Hallo!

            Wie sieht es denn tagsüber aus, wenn die kids im Kindergarten sind?
            Dann könnt ihr euch doch in Ruhe treffen (falls das arbeitsmäßig geht)!

            Meine Kinder und die meiner Freundinnen verstanden sich auch nicht immer nur gut und eure sind nun mal noch recht jung (abgesehen vom Altersunterschied).

            Du wirst sehen, das wird auch wieder besser...!

            Gruß, M.

      Hallo,
      ich würde es auch so versuchen, wie meine Vorschreiberin schon schreibt - ohne Kinder treffen oder eben irgendwo draussen.
      LG,
      Juliane

      (8) 08.04.09 - 21:46

      Hallo,

      du schreibst, daß ihr alleinerziehend seid, aber sind die kid´s nicht auch mal beim papa?

      Dann legt eure treffen doch auf die wochenenden an denen ihr frei habt!!!

      Liebe grüße manu#huepf

Top Diskussionen anzeigen