Golf IV Fensterheber gebrochen, Scheibe in Tür gefallen, Erfahrungen??

    • (1) 11.04.09 - 14:45

      Hallo Ihr Lieben,

      wie schön so an Ostern....so ist mir heute bei meinem Golf IV der Fensterheber gebrochen und die Scheibe in die Tür gefallen. Hört sich kaputt an.
      Hab gleich mal ne Werkstatt angerufen, die konnten mir wegen Kosten nix sagen.

      Mein Golf wird im Mai 11 Jahre alt und ist ein 3-Türer. Hat jemand Erfahrung damit? Mit welchen Kosten kann ich rechnen?

      Euch noch schöne Ostern...für mich ist das gelaufen...:-(

      GLG Susanne

      • Hi Susanne,

        so was kann man gerade über Feiertage natürlich nicht gebrauchen #aerger

        Ich würde vielleicht eine kleine Werkstatt anrufen und fragen, was der Einbau kosten würde, wenn du dir die Scheibe und den Fensterheber beim Schrotthändler besorgst - wäre vielleicht die günstigste Variante #gruebel

        Lieben Gruß

        Sabrina - die da zum Glück nen Autofreak geheiratet hat #schwitz+

        Hallo,

        dasselbe ist bei mir vor ca. 3 Jahren auch passiert, ebenfalls beim Golf IV.

        Kennst du vielleicht jemanden, der dir das privat reparieren könnte?

        Ich habe glücklicherweise jemanden in der Familie, der mir mein Auto immer durchcheckt.
        So hat derjenige nur ein Gestänge besorgen müssen (Scheibe war noch ganz) welches ca. 100 Euro gekostet hat.

        Wenn ich in die Werkstatt gefahren wäre, hätte mich der Spaß bestimmt mehr gekostet.

        Um dieses Gestänge einzubauen, muß man nämlich die komplette Türverkleidung abbauen, das Gestänge mitsamt Scheibe einsetzen und die Türverkleidung wieder anbringen - und das kostet Arbeitsstunden ...

        Ursache war übrigens nur ein kleines Plastikteilchen, welches gebrochen war. Dieses Plastikteilchen bekommt man aber nicht extra zu kaufen, sondern man muß das komplette Gestänge kaufen :-[

        Ich wünsch dir viel Glück, daß es nicht allzu teuer wird!

        Gruß,
        a.m.

        • Das ist mir mit meinem Golf IV damals auch passiert.

          Da die Scheibe noch ganz war, musste sie nur aus der Tür geholt und wieder eingesetzt werden. Das hat 50 Euro gekostet direkt beim VW-Händler bzw. der Vertragswerkstatt.

      Hallo Susanne.
      Willkommen im Club.
      Bei uns ist das letzten Herbst passiert.
      Die Werkstatt meinte das das ein übliches Problem beim Golf4 ist.
      Wir haben ca. 120 Euro geblecht:-[.
      Wie hier schon jemand schrieb:die Klammern die das Fenster nach ob und unten befördern sind aus Kunststoff und brechen leicht ab.
      Jetzt haben wir welche aus Metall.
      Mein Mann meinte es wäre eigentlich ganz einfach dieses Teil auszubauen.
      Verkleidung ab und dann Teil wechseln.Wenn Du jemanden hast der technisch etwas versiert ist könntest Du es selbst hinbekommen.
      Vorige Woche hat es nun auch in der Hintertür verdächtig geknackt und wir haben das Fenster erstmal mit Tesa gesichert und nächste Woche wollen wir in die Werkstatt#aerger.
      LG Dennymama

    • Also ich habe vergangene Woche den elektrischen Fensterheber bei unserem Focus neu machen lassen und das hat etwas über 300eur gekostet....

      Vllt hilft dir das als anhaltspunkt...

      du könntest ja auch mal die türverkleidung abschrauben und schauen ob die scheibe wirklich hin ist....

      alles gut

      lg
      nina

      • Hallo du könntest wie ja schon gesagt die Teile vom Schrottplatz holen,aber sie dann selbst einbauen.Wenn du einen kennst oder selbst Ahnung hast ist das gar nicht so schwer.Spart einen Haufen Geld!So machen wir das auch immer!
        Lg Melly deren Mann ein Tuning Freak ist!

    Das ist ein bekanntes Problem, passiert bei jedem Golf IV früher oder später.

    Reparatursatz kostet ca. 40 € - Gibts nur bei VW
    (Falls Ihr handwerklich begabt seid)


    Wenn nicht, bei VW machen lassen, die freien Schrauber haben da nicht so die Ahnung von.

    Bei VW ca. 105 € incl. Einbau und Mwst.

    • Was soll das heißen "die freien Schrauber haben da nicht so die Ahnung davon" ??

      So ein Quatsch ... #contra
      Mein Bekannter ist so ein freier Schrauber und hat das reparieren können ohne Probleme.

      Und ich glaube kaum, daß bei VW diese Reparatur inkl. MwSt. nur 105 Euro kostet, wenn das gesamte Gestänge schon knapp 100 Euro gekostet hat.

      Außerdem dauert das, die Innenverkleidung auszubauen, die Scheibe mit Gestänge wieder einzusetzen und die Innenverkleidung wieder einzubauen.
      Arbeitsstunden in einer Auto-Werkstatt sind teuer.

      • Da bist Du über'n Tisch gezogen worden - Von wegen billig.

        Der Rep.-satz kostet ca. 40 €.

        Der Rest zu den 105 € ist der Arbeitslohn.



        Klar kann das jeder, aber bei VW gibts dafür eine festgelegte Arbeitszeit, die freie Werkstatt könnte Dir dafür theoretisch 2 oder 3 h berechnen, dann wärs sogar teurer.

Bekanntes Problem... war bei meinem Golf auch.

Da es an einem Feiertag passierte und es zudem nach Schlechtwetter aussah, hat uns ein Kumpel, der für den ADAC arbeitet, die Scheibe zumindest wieder rausgezogen und provisorisch mit starkem Klebeband festgemacht.

In der Werkstatt war das schnell erledigt, hat ca. 150 EUR gekostet. Das kaputte Teilchen wurde durch eines aus Metall ersetzt und gut ist.

Ich ärgere mich trotzdem. Warum?

Weil seit Jahren bekannt ist, dass diese kleinen Plastikteilchen schnell kaputt gehen. Statt eine entsprechende Aktion zu starten, wartet VW dann ab, ob und wann welche kaputt gehen. Für die ersten 3 Jahre nach Erstzulassung gab es dafür wohl noch eine Kulanzlösung, danach musste man selber zahlen.
Nächster Aufreger: Der ADAC-Mann hat erzählt, dass es von VW Extra-Schulungen hierfür für ADAC-Mitarbeiter gibt (also kleine Tricks, wie man die Scheibe schnell raus kriegt), den Mechanikern von VW wird das aber nicht gezeigt (hat mir der Mechaniker bei VW bestätigt). Die können nix provisorisch machen, sondern müssen gleich reparieren und dann abkassieren.:-[

Gruß

Jutta

Top Diskussionen anzeigen