Ferienwohnung von privat - Reisebestätigung nur per e-Mail

    • (1) 05.05.09 - 16:25

      Hallo,

      habe mal eine Frage an alle, die Erfahrung mit Ferienwohnungen von Privatanbietern haben.

      Im Januar habe ich mir für die Sommerferien eine Ferienwohnung an der holländischen Nordsee auf einer Internetseite gesucht und gefunden. Auf dieser Seite
      kann man den Vermieter per e-Mail anschreiben wegen freier Termine etc.

      Die Wohnung habe ich auf folgender Seite gefunden:

      http://www.egmondaanzee.info/nl/accomm/showac.php?ln=de

      Nachdem klar war, diese Wohnung möchte ich haben, habe ich 200 € sofort angezahlt und um eine schriftliche Bestätigung gebeten. Die Bestätigung des Geldeinganges und des gebuchten Termines kam in einem Zweizeiler per e-Mail.

      Letzte Woche bat ich die Vermieterin nochmals per e-Mail um eine schriftliche Bestätigung an meine Adresse, da ich gerne das Restgeld (600 €) überweisen möchte.
      Die Vermieterin schrieb mir zurück, dass diese ihre Mail die Bestätigung sei!

      Ist das so üblich? Ich habe lediglich den Namen und die Handy-Nr. der Frau und natürlich die Bankdaten. Aber das könnte ja wer weiß wer sein #kratz
      Auf Handy versuche ich seit gestern anzurufen, ist aber nur Mailbox an, versuche es natürlich weiter.

      Bin ich zu mißtrauisch oder ist das so üblich bei den Niederländern, die sind ja bekanntlich recht locker!

      Das Fremdenverkehrsamt, das ich heute anrief, kann mir leider nicht helfen, da es sich um eine private Anmietung handelt.

      Ich habe schon Bedenken, dass ich im Juli vor der Wohnung stehen könnte und niemand ist da, der mir den Schlüssel gibt und mein Geld ist futsch.

      Hat jemand Erfahrung damit und würdet ihr auf eine schriftliche Bestätigung bestehen?

      Danke und Gruß,

      BF

      wir hatten voriges jahr im mai das erste mal privat im stubaital gebucht. hatten nur mailkontakt. das geld haben wir, so wars ausgemacht, dem vermieter vor ort in die hand gedrueckt.

      jetzt, fuer ende mai, haben wir in suedtirol gebucht, wieder privat und den vermietern ist es ebenfalls recht, daß wir das geld vor ort bezahlen. wir sollen uns lediglich einige tage vorher mal telefonisch melden.

      och, wird schon alles klappen.:-)

      hm... und wo bekommste deinen schluessel her? hat dir das niemand gesagt?

      in daenemark ist es so, daß der schluessel irgendwo unterm dach hängt. :-)

    wir haben auch bloß eine bestätigung per mail bekommen und das reichte auch völlig aus ... allerdings haben wir noch NIE vorher irgendwas angezahlt.

    bezahlen tun wir am letzten urlaubstag.

    evtl kann man am anreisetag schon einen betrag anzahlen aber doch nicht vorher per überweisung.

    wieso machst du denn sowas???

    • Hallo ,

      nachdem man bei uns früher auch nichts anbezahlen musste und wir dann immer wieder Schlauberger hatten, die fest buchten und, wenn das Wetter nicht mitspielte , einfach mit den abenteuerlichsten Begründungen kurzfristig absprangen , haben wir 20 % Anzahlung eingeführt und außerdem den Gastaufnahmevertrag des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes als Grundlage für jedwede Buchung zugrunde gelegt.

      Dies erfolgte übrigens auf dringendes Anraten der Rechtsabteilung des Deutschen Tourismusverbandes und gegen die 20 % Anzahlung kann kein Anwalt eines Mieters etwas machen, diese sind absolut legal und auch üblich.

      Ich finde die Hinterwäldler-Vermieter, die sich heutzutage nicht absichern, einfach viel zu naiv und das sind dann diejenigen, die sich bei ihrer Tourist-Info ausheulen, wenn sie mal wieder von einem Gast abgezockt und ver*****t wurden !

      Hoffe, Du verstehst das und verstehst somit auch, warum die Fragestellerin eine Anzahlung leistete !

      Hast Du je eine Pauschalreise oder einen Ferienbungalow in einem Ferienpark ohne Anzahlung bekommen ?
      Warum sollten wir Privaten dann anders reagieren, wir brauchen auch eine Absicherung !

      Gruß,
      Heike

hab dein text nochma gelesen.


wieso willst du denn den KOMPLETTEN BETRAG VOR URLAUBSANTRITT überweisen????


was soll denn der schwachsinn??? ;-)

man zahlt doch wirklich erst VOR ort... wenn du alles am anreisetag zahlst dann ist das ja dein bier aber wieso ist man so "blöd" und will den kompletten betrag vorher überweisen obwohl man am urlaubsziel noch nichtmal angekommen ist.

selbst das du die 200 euro überwiesen hast kann ich nicht nachvollziehen denn sowas macht man nicht.

wir buchen jedes jahr privat ne ferienwohnung oder ein zimmer (immer verschiedene pensionen) bekommen immer eine bestätigung per mail (was ausreicht)n zahlen am anreisetag einen kleinen betrag an und am abreisetag zahlen wir die komplette summe.

ich würde NIE irgendwen was vorab überweisen.

war das bedinungen oder wusstest du mit deinem geld nix anzufangen? ;-)

  • "man zahlt doch wirklich erst VOR ort... wenn du alles am anreisetag zahlst dann ist das ja dein bier aber wieso ist man so "blöd" und will den kompletten betrag vorher überweisen obwohl man am urlaubsziel noch nichtmal angekommen ist."

    also was unsere ferienwohnung im ostseebad sellin (auch im mai :-p) betrifft, da läuft das so ab, daß wir da ca. 20 % anzahlen sollen und den rest irgendwann vor reiseantritt.
    uns sind die vermieter bekannt und deshalb bezahle ich immer den kompletten betrag nach der buchungsbestätigung. das mache ich aber fuer mich.. soll heißen, was das geld betrifft.. aus den augen, aus dem sinn. und genauso verfahre ich mit den ferienwohnungen in dänemark.. ist immer alles schon monate vorher komplett bezahlt. :-)

    • "war das bedinungen oder wusstest du mit deinem geld nix anzufangen?"

      Schön wär Letzeres :-p

      Die Vermieterin möchte bis Mitte Juni den Restbetrag!
      Das macht mich ja so stutzig. Sollte ich sie telefonisch erreichen, werde ich ihr vorschlagen, das Geld mitzubringen. Obwohl ich lieber vorher das Geld los wäre :-p

      Vielen Dank!

Ich kenne das gar nicht anders.

Jede (Pauschal-)Reise muss man vor Antritt bezahlen, sonst bekommst Du keine Unterlagen vom Veranstalter.

Bei Ferienwohnungen, die ich bisher gemietet habe, war das genau so.

10 - 20 Prozent des Preises bei Buchung, den Rest spätestens 2 Wochen vor Reiseantritt.

Als Vermieter einer begehrten Ferienwohnung würde ich es ganz genau so machen.
Wer garantiert mir, dass es sich die nicht Gäste kurz vorher noch anders überlegen oder nach ein paar Tagen abreisen, weil ihnen das Wetter nicht gefällt ?

So kurzfristig bekommt man keinen Ersatz und warum soll der Vermieter dann der Dumme sein ?


Top Diskussionen anzeigen