Wieviel Geld zur Konfirmation (Patenkind)!

    • (1) 09.05.09 - 16:29

      Hallo zusammen,

      wieviel Geld würdet ihr zur Konfirmation eines Patenkindes schenken mit dem ihr seit jahren eigentlich überhaupt keinen Kontakt habe und dann zur Konfirmation geladen werdet?

      Vielen Dank für Eure Meinungen!

      lg vampy76

      • Hallo,

        garnichts würd ich dann schenken, weil ich dann auch garnicht gehen würde wenn es seit Jahren keinen Kontakt gibt!
        Schade für das Kind, aber von der Patentante/Onkel hat es ja sowieso nichts....

        LG Melli+Maja*27.07.05

        • Naja, er war extra hier um uns einzuladen. Das kaum Kontakt besteht liegt nicht an mir. Leider haben sich die Eltern getrennt und der Junge ist dem dem Elternteil mit der leider noch nichtmal mitgeteilt hat wo sie jetzt wohnen.... Ich habe 7 patenkinder und mit jedem super Kontakt nur halt da nicht. Und vor kurzem kam dann der Anruf seiner Mutter, er möchte mich besuchen und zur Konfirmation einladen.... Und jetzt wollen wir halt mal kurz hingehen, aber ich weiß halt überhaupt nicht was ich schenken soll. Ich habe ihn gefragt was er sich wünscht und er meinte nur Geld.... kein Tipp trotzdem?

          lg steffi

          • Hallo,

            also dann würd ich ihm natürlich das schenken was er sich wünscht ( Geld ) allerdings nicht die Summe die ich normalerweise ( 50,-€ ) für so einen Anlass geben würde, sondern deutlich weniger ( ca. 25,-€) in die Karte würd ich noch einen kleinen Hinweis setzen, daß es ja schön wäre er würde sich öfter mal melden bzw. den Kontakt aufrecht erhalten!

            LG Melli

      Hallo

      Aslo wenn seid Jahren kein Kontakt besteht, würde ich auch nichts schenken.
      Aber wieso muss es denn immer Geld sein??? Finde persöhnliche Geschenke viel besser. Aber leider sehen das nicht immer alle so

      Bianca

      • Ich hatte ihn nach einem Wunsch gefragt und als Antwort bekommen er will nur Geld weil er den Mofa-Führerschein machen will und den selbst bezahlen möchte.... und jetzt weiß ich nicht wieviel man geben sollte...! :-(

        lg steffi

        • hallo

          mmhh. doofe situation. in erster linie kann das kind da nichts für. aber so eine antwort finde ich schon dreist.

          bianca

          • Hallo Bianca,

            möchte mich mal einmischen.

            Wieso dreist?

            Ich finde es in Ordnung, wenn die Kinder sagen, das sie sich Geld wünschen, weil sie nen bestimmten Wunsch haben.

            Mein Sohn hat sich zur Kommunion ein Fahrrad gewünscht und Geld für ein neues Kinderzimmer. Find ich völlig OK

            Lg
            NIcole

            Hallo

            Das ist nicht dreist, sondern so üblich. Die meisten Konfirmanden haben einen größeren Wunsch, den sie bis zur Konfirmation aufschieben, weil es da fast immer großzügige Geldgeschenke gibt.

            Den Kontakt gerade zu diesem Anlass wieder herzustellen, heißt dass es nur um das Patengeschenk geht und da würde ich 50 Euro geben.

            Es grüßt
            Kalle

      Weil das nun mal das Alter ist in dem Kinder das erste Mal eine größere Menge Geld brauchen, entweder um es clever anzulegen oder um sich einen größeren Wunsch zu erfüllen, Führerschein z.B. irgendwann wollen sie ja mal unabhängig werden/sein!

      lg glu


Hi

gar nichts was Geld angeht! Denn sich jahr lang nicht melden,aber dann wenn es was abzustauben gibt sich melden und einladen?

Nein da würde ich kein Geld fliessen lassen.Patenkind hin oder her!

Ein kleines Geschenk ja-aber kein Geld.
Diana

(12) 09.05.09 - 17:39

Ich würde 50 Euro geben.

LG Sanne

(13) 09.05.09 - 18:19

Also wenn eingeladen seid und auch hinfahrt würde ich 50 .-€ in einen Umschlag packen und wieder Kontakt haben wollt !
wenn ihr nicht hinfahrt und keinen Kontakt wünscht
würde ich eine Karte mit 25.-€ fertig machen und verschicken !

weil das Kind kann sicherlich nix für euren " nicht " Kontakt !

Gruss
Beate

(14) 09.05.09 - 18:26

hallo vampy...

schwierige sache....denn das kind kann ja nichts dafür.
wenn von eurer seite der kontakt wieder gewünscht ist, dann fahrt hin und begleitet eurer patenkind an diesem für ihn wichtigen tag! eine kleinigkeit würde ich schenken, jedoch kein geld wenn ihr hingeht.
denn von einem persönlichen geschenk hat das kind wahrscheinlich mehr als von ein paar euro...

wenn ihr nicht hingehen wollt, steckt ein paar euronen in einen umschlag und schickt es mit einer netten lkarte dorthin!

lg



Wir waren in letzter Zeit auf einigen Konfirmationen. Durchweg waren die geschenkten Beträge in folgendem Bereich:
Nachbarn, Bekannt 5-10 €
Onkels, Tante 50 €
Paten, Großeltern 200-250€

Vielleicht hilft dir das ja als Ansatzpunkt.

Gruß Julia

  • (16) 10.05.09 - 12:02

    Na, da hab ich dem Nachbarskind aber gerade 15 - 20 € zu viel in den Umschlag getan! :-p

    @TE: Gibt was Du geben möchtest, was Du geben kannst! Nur Du weißt was genau passiert ist und wie Du dazu stehst!

    Geld zu so einem Anlass zu schenken find ich vollkommen in Ordnung und normal! Wenn Ihr noch Kontakt hättet, dann könnte man über ein persönliches Geschenk nachdenken, sofern erwünscht, aber so ... ich finde es in Ordnung, er hat einen Wunsch, soll er sich den auch erfüllen!
    Ich bekam von meiner Patentante gar nichts (hatten auch keinen Kontakt und ich wollte sie auch nicht dabei haben) und von meinem Patenonkel einen ganzen Korb voll Kaugummis #augen (mochte ich als Kind schon nicht besonders) und etwas Geld. Gut fand ich allerdings das sie da waren, obwohl ihr Sohn selbst Konfirmation hatte, haben sie sich für einen kurzen Moment loseisen können!

    lg glu

Hey,

zu meiner Konfirmation (1988) bekam ich von meiner Patentante, zu der kein Kontakt besteht/bestand 20 DM.

Liebe Grüße, Shakira0619

Hallo vampy
ich habe auch so eine Patentante.

Mein Vater hatte Ihren Sohn als Patenkind. Er fuhr auch 1x im Jahr hin, Geb. oder Weihnachten. Gabs Geschenk ab und fertig. Man sah sich dann noch 3-4x auf diveresen Geburtstagen.

Seine Mutter wollte dann unbedingt auch Patentante werden. Ich sah sie dann auch auf verschiedenen Geburtstagen aber anderen Kontakt oder Geschenke gabs keine.

Man lud sie halt zur Konfirmation ein, weils sich so gehört............ sie schenkte 400,-- DM.

Dann wieder kaum Kontakt, bzw. Beerdigungen und paar Geburtstage. Wir luden sie zur Hochzeit ein, weils sich so gehört............. sie schenkte 500,-- Euro.

An DEINER Stelle, würde ich hinfahren und 50,-- Euro schenken, daß ist voll OK.

Gruß Claudia

(19) 10.05.09 - 08:11

Hallo ihr Lieben alle!

Danke für Eure Antworten.

Wir haben uns entschieden hinzugehen und 50,00 EUR plus ein kleines Geschenk als Päckchen mitzunehmen. Ich denke das wird reichen.

Vielen Dank ihr habt mir sehr weitergeholfen.

lg vampy

Top Diskussionen anzeigen