Hermes: Ich könnt mich so aufregen!

    • (1) 11.05.09 - 09:18

      Hallo!

      Ich lasse mir des Öfteren was schicken. Es kommt dann öfters vor, dass ich nicht zu Hause, sondern in der Arbeit bin, wenn versucht wird, mir die Pakete zuzustellen. Ich hänge deshalb immer einen Zettel raus, dass die Sachen bei meiner Schwiegermutter, Frau ..., Straße .. abgegeben werden sollen. Manchmal wird das auch gemacht, doch in letzter Zeit werden die Pakete ständig bei irgendwelchen Nachbarn abgegeben. Mal kommt der Nachbar mit dem Paket an, mal die anderen Nachbarn. Das ist schon langsam peinlich. Ich hab doch extra einen Zettel rausgehängt, dass die Pakete bei meiner Schwiegermutter abgegeben werden sollen. Die ist immer zu Hause. Wie gesagt, manchmal wird es gemacht, doch in letzter Zeit eben nicht. Es ist auch immer der gleiche Fahrer und nicht vielleicht manchmal ein anderer.

      Komisch, letzten Samstag bin ich nachmittags extra zu Hause geblieben, weil ich schon dachte, dass wieder ein Paket kommen könnte und was ist, der Fahrer hat nicht einmal geklingelt, sondern einen Zettel in den Briefkasten geschmissen, dass er um 15.30 Uhr da war und am Montag nochmal kommt. Ich war aber definitiv zu Hause. Was soll der Quatsch? Wenn ich am Montag nicht da sein sollte, soll ich die Vollmacht raushängen oder den Ablageplatz draufschreiben.
      Wieso macht er das denn nicht immer schon so mit der Vollmacht und kommt dann am nächsten Tag noch mal? Wieso rennt er meistens zu den Nachbarn? Ist er zu faul, am nächsten Tag nochmal zu kommen?

      Wie kann ich gegen den Fahrer von Hermes vorgehen?

      LG
      Sabrina



      • Hallo Sabrina,

        das hatte ich auch schon, nicht nur mit Hermes, es wird oft einfach nicht geklingelt.
        Einmal habe ich es zufällig mitbekommen und bin dem Fahrer hinterher.
        Das dreisteste was ein Fahrer gemacht hatte war das Päkchen durch das Badfenster zu werfen. Wir waren an dem Tag nicht da, hatte aber das Fenster komplett geöffnet ( Haben im Bett Gitterstangen vor dem Fenster) und er wirft es einfach dadurch... Da war ich vielleicht sauer...Am Telefon wurde die Hermesmitarbeiterin auch noch frech als ich mich beschweren wollte ;(
        Mein Schatz hat mir zum Muttertag nen Laptop geschenkt der diese Woche geliefert wird, wenn der auch durch irgendein Fenster geschmissen wird dann werde ich zum Monster ;)

        Hallo !

        Naja, sofern deine Schwiegermutter nicht gerade im selben Haus oder auf der selben Straße wohnt ist es ein Umweg für den Hermes nicht bezahlt wird. Sollte der Fahrer auf der Tour zufällig auf die Straße deiner Schwiegermutter müssen, dann tut er es sicher, muss er aber sonst nicht.
        Hermes is immerhin so klasse und klingelt automatisch bei Nachbarn, ich habe mich vor ein paar Wochen wahnsinnig über DPD aufgeregt. Die klingeln, trotz Hinweiß, nicht bei den Nachbarn und nach dem 3. Versuch hätte ich das Päckchen allen ernstes im 30 Km entfernten Kager abholen dürfen. Habe mir, weil meine Nachbarn selbst arbeiten, also nen ganzen Morgen (Terminabsprache hieß nur: wir kommen am Vormittag zwischen 8 und 10 Uhr) frei genommen und gewartet.
        Klasse !

        LG Mara

        Hallo!

        Wieso gibst du nicht gleich eine andere Lieferadresse (die deiner Schwiegermutter). an. Dann hättest du das problem nicht. Du kannst doch nicht vom Hermesboten verlangen, seine Route zu verlassen und noch in eine andere Straße zu fahren.

        Der Fahrer gibt es bei deinem Nachbarn ab, weil es einfach für ihn ist. Die Fahrer arbeiten bis 20-21 Uhr.
        Auch am Samstag.
        Vieleicht hast du auch am Samstag die Klingel nicht gehört. Kann ja auch mal passieren.

        Ich habe keine probleme mit meinem Hermesfahrer. Bestelle hauptsächlich über Hermes, da die Post so unzuverlässig ist.

        Sprech doch erstmal den Fahrer an, bevor du dich gleich bei Hermes beschwärst. Vieleicht könnt ich euch ja auf was einigen.

        LG Martina

        • >Wieso gibst du nicht gleich eine andere Lieferadresse (die deiner Schwiegermutter). an. Dann hättest du das problem nicht. Du kannst doch nicht vom Hermesboten verlangen, seine Route zu verlassen und noch in eine andere Straße zu fahren. <

          Das habe ich mir auch gedacht, dann hätte sie das Problem nie.

          Lg Marion

      Die Medaillie hat wie immer 2 Seiten.

      Ich versuche immer auch etwas, mich in den "Anderen" hineinzuversetzen.

      Fakt ist, dass gerade H.... (aufgrund derer Preispolitik) die schlecht bezahltesten Fahrer bzw. Subfahrer hat. Enormer Stress, Leistungsdruck und miese Bezahlung sind eine Mischung, die nicht gerade anspornend wirkt.

      Auch scheint die gesamte Organisation bei besagtem Paketdienst nicht so toll zu sein, oft dauern Pakete da auch mal 2-3 Tage länger als bei der Konkurrenz.

      In Deinem konkreten Fall wird der Fahrer sicher schon bemerkt haben, dass Du meistens (oder immer wenn er kommt) nicht da bist, und deswegen stellt er dann bei Nachbarn zu oder Deiner Alternative.

      Es gibt jetzt eigentlich mind. 3 Möglichkeiten:

      1. Du redest mal persönlich mit dem Fahrer (freundlich und sachlich bleiben).

      2. Du lässt Dir Deine bestellten Dinge gleich an eine Adresse liefern, wo auch wirklich jemand da ist (Schwiegermutter, bei Dir auf Arbeit, etc..)

      3. Du bestellst da, wo Versand mit DHL angeboten wird. Bist Du nicht zu Hause, kanst Du es auf der nächsten Poststelle abholen. Sowas gibt es aber glaub ich bei Hermes auch, dass man es direkt in einen Hermespaketshop seiner Wahl schicken lassen kann (darf nur nicht zu groß sein..).

    • Guten Morgen!

      Also ich fínde deine Erwartungshaltung mehr als unverschämt!

      Warum macht er dies nicht und das nicht...?!?
      Ganz einfach! Weil es nicht sein Job ist!!!

      Sein Job ist es, das Paket dorthin zu bringen, wo es hingehört - laut Adresse! Und wenn dort niemand ist, dann halt zum Nachbarn, aber damit ist sein Jobb auch beendet!

      Es ist ihm nicht zuzumuten, Pakete extra noch durch den Ort zu fahren oder gar wieder mitzunehmen und am nächsten oder übernächsten Tag nochmal zu kommen, obwohl ein Nachbar da ist!

      Wo kämen wir denn da hin, wenn das jeder machen würde?!? Dann bräuchten wir doppelt so viele Paketfahrer!

      Wenn du willst, das ein Paket woanders abgegeben wird, dann lass es gleich dorthin liefern und geh nicht so verschwenderisch mit anderer Leute Zeit um!

      LG

      (8) 11.05.09 - 10:53

      Gar nicht kannst Du gegen ihn vorgehen!

      Du kommst ja auf Ideen #augen

      Wenn Du möchtest das die Pakete bei Deiner SM ankommen, dann gib ihre Adresse als Lieferadresse an, kannst sie Dir auch zur Arbeit schicken lassen!
      Kannst froh sein das tatsächlich Boten dabei waren die wegen DIR einen Umweg gefahren sind!

      Das Boten die Pakete bei Nachbarn abgeben hat auch nicht unbedingt was mit Faulheit zu tun, ich finde es jedenfalls gut wenn ich mein Paket trotzdem bekomme, obwohl ich nicht zuhause war!

      lg glu

      Wegen solchen Kunden wie dir,bekommt man eine menge ärger! Und das sind auch einige der Gründe und andere Gründe die manche schon angaben,weshalb ich dort gekündigt habe!

      Unfreundliche leute,die noch wollen das man ihre Pakete von A nach B kutschieren!

      Diana

      Hallo Sabrina,

      ich würd sagen, es gibt drei Möglichkeiten:

      1. du lässt die Pakete immer gleich zu deiner Schwiegermutter liefern (du würdest sie ja eh dort abholen oder sie dir bringen)

      2. du lässt dir die Pakete auf Arbeit schicken

      3. du lässt dir die Pakete an einen Paketshop schicken und holst sie da ab.

      Das ist doch kein Problem. Vor allem, wenn es dir peinlich ist, dass die Nachbarn es annehmen...

      Ich weiß, wie sehr sich unsere Hermesbotin hier freut, wenn ich für andere die Pakete annehme, dann hat sie einfach weniger Arbeit. Sie fährt den ganzen Tag rum und ist meist erst gegen 18 Uhr bei uns.... Ein bisschen solltest du die Hermesfahrer auch verstehen;-)

      *glg

      Kann mich den anderen nur anschließen.

      Der Hermes Fahrer muß den direkten Weg anfahren, oder das Paket wieder mitnehmen.
      Wenn deine Schwiegermutter um die Ecke wohnt, wäre das ja kein Problem, aber anscheinend wohnt sie ein paar Straßen weiter, was nicht zu seiner Route gehört.

      Mach es dir und auch dem Hermes Boten leicht, indem du eine Lieferadresse angibst, wo auch jemand das Paket annehmen kann.

Top Diskussionen anzeigen