Wem Beileid sagen innerhalb der Familie?

    • (1) 18.05.09 - 21:51

      Hallo!

      Mein Opa wird vielleicht nicht mehr lange bei uns sein und deshalb ist mir eine Frage in den Sinn gekommen.
      Sagt man sich innerhalb der engeren Familie "Mein Beileid", oder eher nicht, weil er ja von uns allen eine Bezugsperson war. Z.B. meiner Tante (seiner Tochter) gehe ich zu ihr hin und sage es, oder schaut es komisch aus, weil er ja auch der Vater meiner Mutter war? Oder meinen Cousinen und Cousins.

      Im Moment kann ich es nicht anders ausdrücken, ich hoffe ihr wisst was ich meine.

      Lg Marion

        • Es kam ihr halt in den Sinn, daran ist doch nichts "Krasses"

          Zu solchen Fragen gelangt man eben, wenn man über etwas nachdenkt.....ist doch nichts verwerfliches...

          lg

          J#aha

          • Das mag sein. Ich rede ja auch nur für mich und ich persönlich habe mir erst Gedanken gemacht als es so weit war.
            O.K. Ich kenne die Geschichte auch nicht aber das hört sich immer so makaber an!:-( Grusel.

            Gruss
            Sabine

    Hallo Marion!

    Ich hasse, diese 2 Worte, das klingt so nach Befehl! Wie mein Vater gestorben ist, wünschten mir viele "mein Beileid" ich konnte es nicht mehr hören. Da kam jemand auf mich zu und wünschte mir viel Kraft und das gab mir Halt und das hab ich mir gemerkt und das wünsche ich jetzt immer!

    Aber im engsten Kreis würde ich lieber sagen, halten wir zusammen und trinken wir mal Kaffee zusammen und reden über die Zeit mit ihm!

    LG
    #sonnegirl

    • Hallo!

      Das kenne ich. Bei dem Begräbnis meiner Mama waren so viele Menschen die ich nicht einmal kannte. Eine ältere Dame (die ich auch nicht kannte) ist nur zu meinem Opa gegangen und hat mich ausgelassen. Die hat sich sicher gedacht, die kenne ich nicht, warum soll ich ihr Beileid sagen.
      Das hat mir in dem Fall imponiert.

      Lg Marion

      • Marion,

        Deine Mutter wurde bergraben und eine Ältere Damen ist zu deinem Opa gegangen und hat Dir nicht die Hand gegeben?. Egal ob Beileid oder Hallo. Du redest Schwachsinn in meinen Augen und wenn es deine Mutter war die Beerdigt wurde wie sieht in deinen Augen das Begräbniss deines Vaters aus wenn Du manche Person noch nicht einmal kanntest?!

        Ich revediere damit mein Sorry vorher und es bleibt einfach nur Pervers!

        Gruss
        Sabine

        Die keine Gedanken hegt wenn ein Mensch lebt wie ich diese Person zu Grabe trage.

        • Hallo!

          Meine Mutter ist am 24.08.1999 gestorben. Ich habe zu dem Zeitpunkt 130 km von meiner Mutter entfernt gewohnt. Die ältere Dame (im Alter meines Opas) ist zu meinem Opa gegangen, weil sie ihn kannte. Mich hatte sie wahrscheinlich noch nie gesehen. Warum sollte sie zu mir kommen, die hatte wahrscheinlich keine Ahnung wer ich bin. Woher auch, aus dem Ort wo mein Opa wohnt, sind wir weggezogen, als ich 1 Jahr war.
          Zum Begräbnis meines Vaters werde ich sicher nicht eingeladen, weil da hat sicher seine Frau was dagegen. Ich durfte leider nie Kontakt zu meinem Vater haben.

          Entschuldige bitte, mir ist soetwas lieber, als wenn alle zu mir kommen und Beileid wünschen, auch wenn sie vielleicht keine Ahnung haben, wer ich bin.


          Tut mir leid, dass du so eine schlechte Meinung von mir hast.

          • Diese Worte Mein Beileid kann ich nicht mehr hören.
            Mir hat es mehr geholfen wenn man nur still in den Arm genommen wurde,mehr nicht.
            Entscheide es aus dem Bauch heraus ob Du jemandem in der Familie Mein beileid wünschst.

            Gruß Emma

            "Warum sollte sie zu mir kommen, die hatte wahrscheinlich keine Ahnung wer ich bin."

            Sehe ich genauso, bei Beerdigungen ist es nicht so einfach zu verstehen, wer wie zum wem gehoert.

            Mir hat eine Dame kondoliert und danach gesagt, dass ich gar nicht auf der Beerdigung war (es handelte sich um meinen Vater).
            Sie hat einfach einer Unbekannten ihr Beileid ausgesprochen und meinte dann irgendwo aufgeschnappt zu haben, die Tochter sei einfach nicht gekommen (war aber die letzten 4 Monate immer da).

Top Diskussionen anzeigen