Was schenkt man als Trauzeuge und...

    • (1) 24.05.09 - 20:25

      Hallo,

      in drei Monaten bin ich Trauzeugin meiner Freundin.

      Bisher hat sie sich nicht geäußert was sie sich wünscht. Einen Hochzeitstisch macht sie auch nicht.
      So viel ich weiß hat sie im Haushalt alles was man so braucht.
      Nun weiß ich echt nicht was ich schenken könnte...

      Ich meine-Geld schenken ist ja gut... aber wenn man z.B. ein richtiges Geschenk hat, dann steht da ja kein Preis drauf und man schenkt eben was richtiges... Wenn ich ihr nun 50 Euro in die Hand drücke finde ich das schon etwas plump-oder was meint ihr??

      Oder was ist wenn man weniger ausgeben möchte?
      Ich stelle mir eben die Situation vor wie ich ihr 30 Euro in ner Karte schenke... Peinlich irgendwie...

      Habt ihr da nen Tipp für mich?

      Und was kommt sonst noch als Trauzeugin auf mich zu?
      Ich werde mir Sicherheit kein Kleid tragen und ich werde nicht tanzen da ich es nicht kann...
      Ich werde auch keine Rede halten oder so...
      Und irgendwelche Hochzeitsspiele mache ich auch nicht mit...

      Warum will sie nur unbedingt mich als Trauzeugin obwohl sie weiß dass ich das alles nicht mache #kratz

      Nervös bin ich heute schon...

      Bei unserer Hochzeit war alles so unkompliziert...

      LG Mona

      • (2) 24.05.09 - 20:32

        hallo,
        hmm,du brauchst ja keine rede halten,nur ein paar worte auf deine freundin und ihrem mann.
        kleid ist ja auch kein muss,gibt ja soviele schicke sachen.
        tanzen?dein problem,wenn du es nicht willst,und ein paar spiele wirst du jawohl durch stehen.....
        hmm geschenk,entweder du holst dir 5 euro scheine und faltest sie wie einen fächer und bindest sie in ein geäst,mit kleinen bonbons wie milky ways minis usw.
        oder du holst du auf der bank kleingeld,so klein wie mgl,und arbeitest dieses in wackelpudding ein,welchen du in ein kinderplanschbecken gibst.
        oder ein luftballon mit geld drin.ach es gibt soviele mglkeiten,das man nicht nur geld in einen umschlag steckst.
        lg
        tokessaw

        • Huhu Hoeppy :)

          Ich kannte das Problem damals zu gut. Die ganze Zeit überlegen, was man dem glücklichen Paar zur Hochzeit nur schenken könnte. Ich habe ewig gesucht und bin zum Glück auf eine sehr praktische Seite gestoßen, welche ein paar tolle Empfehlungen parat hat. Es gab sogar reduzierte Ware!

          Hier: https://prachtmode.de/hochzeitsgeschenk-tipps/

          Vielleicht hilft dir das ja weiter.

          Liebe Grüße :)

          Doppelklick Sens

      (4) 24.05.09 - 21:12

      < Und was kommt sonst noch als Trauzeugin auf mich zu?
      Ich werde mir Sicherheit kein Kleid tragen und ich werde nicht tanzen da ich es nicht kann...
      Ich werde auch keine Rede halten oder so...
      Und irgendwelche Hochzeitsspiele mache ich auch nicht mit... >

      Wenn sie das alles weiß, wird sie es auch nicht von Dir erwarten! Zur Sicherheit frag noch mal nach!
      Meine Trauzeugin hat nichts gesagt oder sonst was gemacht und ich hab das auch nicht verlangt, halte nicht viel von so einem Kitsch!
      Trauzeugen sind dazu da die Ehe zu bezeugen, sagt doch schon der Name :-p

      Zum Geschenk, wir haben Karten für einen Zoo bekommen, total nett und kreativ zurecht gemacht, "Eine Reise um die Welt", mit anschl. Essen gehen! Außerdem hat sie noch eine Collage mit Erinnerungsfotos gebastelt! Ich fand es schön, lege aber auch nicht viel Wert auf Geschenke und Co. Der Tag im Zoo samt Trauzeugin und einer Freundin war echt lustig, finde da hat man einfach mehr von als von einem Bügeleisen ;-)

      Ich war mal auf einer Hochzeit da hat das Brautpaar einen Gutschein geschenkt bekommen, den mußten sie sich aber erstmal zusammenpuzzlen, find ich ganz gut, dann sind solche Geschenke nicht so langweilig dargeboten!

      lg glu

    • Hallo Mona

      Also ich kann ja berichten was meine Trauzeugin (und zum Teil der meines Mannes) gemacht hat, aber erwartet hatte ich es nicht!

      Jungesellenabschied organisiert
      Hochzeitszeitung gemacht
      Alles fürs sägen des Baumstammes organisiert
      2 Hochzeitsspiele organisiert
      Gästebuch gemacht

      Das waren Sachen womit ich nicht gerechnet hatte!

      Ich hatte meine Schwester als Treuzeugin, da ich sie an meiner Seite haben wollte. Das einzige wobei ich sie geben hatte mir etwas unter die Arme zu greifen war folgendes:
      Mit mir das Kleid aussuchen
      Meine Frisur mit aussuchen
      Tipps & Hilfe bei der Deko
      Mit mir die Hochzeitstorte backen ;-)
      Das geliehen Brautauto zu fahren (sie hat Führerschein und der Trauzeuge meines Mannes hat keinen)
      Den Gästen zu sagen das ich keinen Blumenstrauß geschenkt bekommen möchte

      Ich denke wenn Deine Freundin das alles weiß was Du nicht magst und machen wirst wird sie es nicht von Dir erwarten :-)

      Zum Geschenk:
      Bei uns war es ähnlich, mein Mann und ich lebten schon 7 Jahre zusammen, hatten schon unseren ersten Sohn und unseren kompletten Hausstand.
      Das einzige was wir gerne noch kaufen wollten war ein neuer Wohnzimmerschrank.
      So haben unsere Freunde Geld zusammen geschmissen und meine Schwester hat uns einen Gutschein bei Ikea gemacht von dem Geld (da hatten wir uns einen Schrank ausgesucht, wir lieben Ikea #hicks) und hat den Gutschein in ein riesiges selbstgebasteltes Herz getan.

      Zum Geschenketisch:
      Auch wenn Deine Freundin keinen machen möchte, ich kann es nur empfehlen. Meine Schwester und ich haben eine Glückwunschkarte-Torte selbst gebastelt (sah aus wie eine 3stöckige Hochzeitstorte, mit einem Schlitz für die Karten eben). Wer mag denn schon am Hochzeitstag mit Glückwunschkarten voller Geld mit sich um rumlaufen #schwitz
      Vielleicht wäre das ja auch eine Idee für Dich, da kannst Du dann schon die erste Karte von Dir drinne haben.

      Es kommt niemals auf den Betrag an, sondern auf die Hilfe vor, während und evtl nach der Hochzeit deiner Freundin geben kannst (wenn sie im Restaurant feiert dann weniger hilfe, wir hatten in einem Gemeindesaal gefeiert und somit alles alleine gemacht)

      LG Alexa

      (6) 25.05.09 - 09:11

      Hallo!

      Das wird Dir wohl nur Deine Freundin beantworten können.Auf der anderen Seite, wenn Du Dich mit der Aufgabe unwohl fühlst, solltest Du Ihr das auch sagen.
      Ich war bisher bei 2 Freundinnen Trauzeugin und habe beiden Geld geschenkt, da sie es sich gewünscht haben. Auch um teilweise die Feier noch zu bezahlen. Es kommt daher auch drauf an in welchem Rahmen gefeiert wird und ob Du alleine oder mit Mann kommst.
      Bei uns haben beide in einem teuren Hotel gefeiert mit allem drum und dran und haben auch beide noch einen großen Polterabend ausgerichtet.
      Daher haben wir zu zweit 100€ geschenkt und noch eine Kleinigkeit gekauft.
      Wird in einem Bürgerhaus gefeiert und z.B Essen selber gemacht, kann man auch ruhig weniger schenken.
      Als normaler Gast auf Hochzeiten schenke ich je nachdem auch 30-50€

      Ein bisschen offen für den Abend solltest Du allerdings schon sein. Du musst ja keine Spiele vorführen, aber Du kannst doch etwas Schönes vorbereiten.
      Z.B. einen Regenschirm mit Zetteln auf denen für jeden Monat eine Aufgabe steht. Der geht dann reihum und ei dem die Musik stoppt, der muss sich einen abreissen und dann für den entsprechenden Monat des Folgejahres das ausführen. Z.B. einen Kuchen backen, Rasen mähen..

      LG und red mal mit deiner Freundin;-)

    • (7) 25.05.09 - 11:06

      hallo,

      mein freund war vor 2 wochen auch trauzeuge vom bräutigam und da hat er u.a.

      -den junggesellenabschied organisiert
      -hochzeitszeitung erstellt (mit der braut ihren geschwistern und ihrer trauzeugin zusammen) und dann vor den gästen vorgetragen
      -spiele für polterabend und hochzeit gemacht

      als geschenk haben wir, also mein freund und ich, dann 100 euro schön verpackt, denn das brautpaar hat sich geldgeschenke gewünscht (haben schon alles für den haushalt usw)

      ich meine, große reden schwingen brauchst du nicht. hat mein freund als trauzeuge auch nicht, aber das ein oder andere solltest du schon machen. auch wenn`s nur der junggesellenabschied ist (wenn`s einen geben sollte) oder sowas.

      gruß

      (8) 17.03.16 - 10:53

      Hi Mona,
      bin auch Trauzeugin :-). Meine beste Freundin heiratet im Juli. Kann dich verstehen weil ich auch total nervös #zitter bin, dazu kommt noch dass ich die Organisatorin der Hochzeit bin. Ich hab mich zuerst um das Geschenk gekümmert um es schon mal von meiner To-Do Liste zu streichen ;-). Ich habe Hochzeitsbriefe organisiert. Es ist eine gute Beschäftigung für die Hochzeitsgäste während das Brautpaar beim Fototermin ist. Die Gäste schreiben Briefe an das Brautpaar. Diese bekommt das Brautpaar dann nach der Hochzeit zu ihren zukünftigen Hochzeitstagen zugestellt.

Top Diskussionen anzeigen