Ebay, ich bin doch kein Versandhandel Teil 2

    • (1) 04.06.09 - 13:03

      Also,

      noch mal zum nachlesen.

      http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=11&tid=2057290&pid=13137596

      Hab natürlich nichts zurück erstattet. Das andere Paket hab ich ein positiv mit super Bewertung erhalten. (anderesMitglied)

      So, kurz danach hat die Dame die "Altkleidersachen" bei Ebay eingestellt. Mit MEINER Beschreibung und Meinen Bildern. Schrieb sie an, das ich das nicht möchte. Sie nahm es aber nicht raus. Hätte sie nicht die Welle gemacht, hätte sie es nutzen können.

      Naja, hat knapp 1/3 von dem bekommen, als das was sie mir zahlte. Jetzt hat sie die Sachen verscherbelt und hat den Fall gemeldet. Wegen "erhebliche Abweichung der Beschreibung" oder so. Dabei schwöre ich, ich hab jeden Mangel, alles angegeben.

      Sie erwartet jetzt die Differenz von dem was sie gezahlt hat, und dem was ihr die versteigerung gebracht hat.

      Ganz ehrlich, ich zahl nichts. Habe mir nichts vor zu werfen. Verkloppt die guten marken Klamotten und ich soll noch dafür zahlen?????? Im leben nicht. Ich hab noch nie Probleme mit sowas gehabt. Habe alles peinlich genau beschrieben.

      Was passiert jetzt?

      Wie würdet ihr reagieren?

      L
      Nicole

      • (2) 04.06.09 - 13:07

        Die hat Deine Sachen, die du ihr verkauft hast, bei Ebay weiterverkauft und dann den Fall Ebay gemeldet???? Die ist doch nicht dicht. Überweis der ja nichts! Du hast doch bei Ebay auch Gelegenheit, dich zu dem Fall zu äußern.

        Also, Sachen gibts... #augen

        • Ich kann mir übrigens nicht vorstellen, dass sie bei Ebay damit Erfolg haben wird. Erst das Zeug verkaufen und dann melden. Da werden doch sicher selbst die Leute bei Ebay mit dem Kopf schütteln. Hat sie denn die "Mängel" in ihrer Beschreibung erwähnt?

            • (5) 04.06.09 - 13:15

              Na, dann hat sie die "angeblichen Mängel" ja auch verschwiegen #cool. Hast Du sie mal auf das Urheberrecht hingewiesen? Das wird sehr teuer für die Gute. Ohne Deine Erlaubnis hat sie deine Bilder nicht zu nutzen. Da könntest Du jetzt eine Nutzungsgebühr verlangen ;-)

              • (6) 04.06.09 - 13:19

                Nach dem ich das angesprochen habe, hat sie sich nicht gemeldet. Ein paar Tage nach dem die Auktion beendet war, hat sie mich dann jetzt angeschwärzt#kratz

                Lg
                NIcole

                • (7) 04.06.09 - 13:23

                  Dann schick Ebay doch den Link mit ihrer beendeten Auktion und schreibe denen, dass sie die Sachen verkauft hat. Ich würde mich übrigens auch noch über die "rote" beschweren. Vielleicht hast Du ja Glück und sie wird gestrichen.

                  Also, mir fehlen echt die Worte. Bei Ebay sind ja viele Irre unterwegs, aber sowas habe ich noch nie gehört. Das wird wirklich immer schlimmer... Du tust mir wirklich leid. Ich würde ausflippen #aerger

                  • (8) 04.06.09 - 13:30

                    Hab ich schon.

                    Auch über die Bewertung. Es kam nie ne Antwort.

                    hab mich auch wegen der Bilder und Beschreibung Beschwert. Kam so ne automatische Mail, das Ebay nicht prüfen kann, wer was von wem "geklaut" hat

                    Es ist unfassbar

                    Lg
                    Nicole

                    • (9) 04.06.09 - 13:45

                      Dann würde ich mich jetzt ganz entspannt zurücklehnen und warten, was passiert. Beweisen kann sie ja nichts, da sie die Sachen bereits wieder verkauft hat.

                      Man kann nur mit dem Kopf schütteln. Schade, dass Ebay so seltsam geworden ist...

                      Erpressen lassen brauchst Du dich jedenfalls nicht!

      (10) 04.06.09 - 13:10

      Hallo;)

      Ehrlich?
      Ich würde sie auslachen;)

      Die Gute hat nen gewaltigen Schaden!

      Natürlich brauchst du nix zu zahlen, hätte sie eben ein Mindestgebot reinsetzen sollen.

      Und weil die Dame schon vorher so nett war, hätte ich ihr grad noch mit ner Anzeige gedroht weil sie wissentlich deine Bilder genommen hat obwohl du es nicht gesattet hast!

      Lieben Gruß

      (11) 04.06.09 - 13:10

      Ich würde auch nichts zurück überweisen. Die hatt doch den Schuss nicht mehr gehört.

      LG

      (12) 04.06.09 - 14:03

      Äh, Moment, die Dame meldet denn Fall bei Ebay weil Du die Sachen anscheinend nicht ausreichend beschrieben hast?
      Dann verscherbelt sie die gleichen Sachen inklusive Deiner Beschreibung wieder??

      Dann muss Deine Beschreibung ja wohl doch korrekt gewesen sein sonst hätte sie die ja gar nicht nutzen können weil sie die Sachen ja sonst "genauso wie Du" falsch beschrieben hätte......

      Komische Leute gibt es!!

      Grüße
      Barzo

    (15) 04.06.09 - 14:11

    Hallo Nicole,

    mich würde jetzt ja mal interessieren,welche Bewertung deine Käuferin für die nun weiterverkauften Artikel erhält.

    Ich würde die Bewertungen der Frau also mal im Auge behalten. Falls sie dann,wie du wahrscheinlich schon erwartest, für deine Sachen eine positive Wertung erhält, dann hast du ja auch einen unabhängigen Beweis, das deine
    Artikel in Ordnung waren.


    Gruß
    brokkoli

    (16) 04.06.09 - 14:43

    wenn sie deine Bilder und deine Beschreibung geklaut hat dann kannst du sie abmahnen, machen doch auch die großen Firmen....

    (17) 04.06.09 - 15:02

    Wie ich reagieren würde?

    Ich würde die "Dame" anschreiben und ihr anschließend über Ebay einen Antrag für eine Überarbeitung der Bewertung zusenden.

    Im Schreiben würde ich sie darüber informieren, dass sie aufgrund der Nutzung deiner Bilder ohne deine Zustimmung gegen das Urheberrecht verstoßen hat. Du ihr aber die Möglichkeit gewährst, bei einer Bewertungsüberarbeitung bzw. Rücknahme, die Sache auf sich beruhen zu lassen. Andernfalls läuft die Geschichte über einen Anwalt deiner Rechtsschutzversicherung. Weiterhin lässt der sofortige Weiterverkauf der Sachen auf eine gewerbliche Tätigkeit schließen. In diesem Fall könnte das Finanzamt zusätzliche Probleme verursachen.

    So einfach sollte sich dein Problem dann erledigen.

    Ich kann es auch überhaupt nicht haben, wenn mir jemand völlig zu unrecht "auf den Keks" geht und bisher haben sich solche Geschichten letztenendes immer zu meinen Gunsten entwickelt.

    • (18) 04.06.09 - 20:20

      Hey,

      danke für deine Antwort.

      Meinst du das bringt mir was?

      Ich mein, ich muss mich verteidigen, obwohl ich nichts unrechtes getan habe. Das ist so unfair#aerger

      Lg
      Nicole

      • (19) 05.06.09 - 08:43

        Ich würde ihr das einfach schreiben. Wenn sie nicht außerordentlich einfältig ist, wird sie sich schon dementsprechend verhalten. Alleine die Aussicht auf so viel (berechtigten) Ärger sollte sie dazu bewegen, den leichten Weg zu wählen, indem sie dir entgegen kommt.

        "Ich mein, ich muss mich verteidigen, obwohl ich nichts unrechtes getan habe. Das ist so unfair"

        Nun, ich persönlich drehe den Spieß in solchen Fällen gerne um. Wie du sagstest, hast du nichts falsch gemacht. Daher hast du sie quasie in der Hand.

        Mit dem vorgeschlagenen Weg hättest du vermutlich am wenigsten Ärger und sie lernt vielleicht so gar noch etwas dabei.

        Viel Erfolg!

        • (20) 05.06.09 - 09:13

          Danke,

          ich bin gespannt wie ein Flitzebogen. Hab ihr ne Mail geschickt. Mal sehen was sie schreibt.

          So, wie ich sie vom schreiben her kenne, kommt wieder ein Donnerwetter. #wolke Aber mal schauen.

          Werde natürlich Berichten

          Lg
          NIcole

          (21) 05.06.09 - 14:49

          Sie schrieb mir vorhin.

          Sie hat nichts falsch gemacht. Sie bleibt bei Ihrer Entscheidung!!!!!!!!!


          Und nun???

          Lg
          NIcole

(22) 04.06.09 - 15:28

Melde das Ganze deinerseits bei ebay UND informiere den Käufer hierrüber:

http://www.internetrecht-sievert.de/Aktuelles/Urheberrecht_ebay1.html

http://www.frag-einen-anwalt.de/Bilderklau-im-Internet-(Ebay)---Schadensersatz-berechtigt-__f19817.html

  • (23) 04.06.09 - 20:23

    Vielen Dank,

    das werde ich ihr mitteilen. Für mich ist das alles Neuland, ich bin schockiert was die Frau da versucht.

    Sie scheint das auch nicht zum ersten mal gemacht zu haben. Aber bei dem Anderen Mitglied, der ist bei Ebay abgemeldet. Wollte Ihn anschreiben

    Lg
    NIcole

(24) 04.06.09 - 20:24

Hallo Ihr Lieben,

ich danke euch für eure Meinung und nützlich Tips. Ich freue mich, das ich mich wenigstens auf euch verlassen kann.

Vielen Dank, Ihr habt mir sehr geholfen#herzlich

Lg
NIcole

  • (25) 04.06.09 - 22:31

    Hallo,
    auf alle Fälle die Dame anschreiben und ihr mitteilen, dass sie deine Bilder und Beschreibung gestohlen hat. So etwas ist strafbar.
    Leider habe ich auch mal ein Bild "geklaut" und wurde dann Wochen später von einem Anwalt angeschrieben - mache ich nie wieder.
    ABER: Es sind deine Bilder und die darf sie auf keinen Fall benutzen - drohe am besten gleich mit einem Anwalt - so etwas kann für sie sehr teuer werden.

    Weitere Infos gerne über VK

    LG NaKeMa

Top Diskussionen anzeigen