Heute erste Fahrstunde,wie war es bei euch?

    • (1) 16.06.09 - 14:00

      Hallo zusammen,

      heute hatte ich meine erste Fahrstunde und ich muss dazu sagen ich bin vorher noch nie gefahren! Zuerst durfte ich nur Lenken und Schalten und dann wurde mir das mit der Kupplung erklärt,habe das Anfahren auch ohne Probleme hinbekommen und auch das Berganfahren,also sind wir dann so durch die Dörfer über Land (mit fast 100kmh) bis hin zur Großstadt! Wir sind insgesammt 2 Stunden gefahren :-) Er meinte ich bin wirklich sehr gut gefahren fürs erste mal,aber ich fande es schon sehr schwierig mich auf alles zu konzentrieren,ab welcher fahrstunde wird das eigentlich besser? Wie war das bei euch? Ab welcher FS konntet ihr ohne *größere* Probleme fahren Wohne hier in einer großen Stadt mit leider zu viel Verkehr....ist alles doch gar nicht so einfach wie es aussieht ;-)

      Grüße
      Alexandra

      • meinte zu erste durfte ich nur lenken und blinken ;-)

        Hallo Alexandra!

        Das hast Du ganz toll gemacht!
        Ich dagegen war so verkrampft und habe den Lenker so fest gehalten und bei jeder Abbiegung geschrieen, dass der Golf in diese schmale Spur nie rein passt... Mein Fahrlehrer hat sich an der Tür festgehalten #hicks

        Ich muss aber betonen, dass ich den erst mit 35 machte und da schon 6 Kinder hatte, die dann später hinter mir sitzen sollten. Ich habe mich mit der Verantwortung für meine Kinder (und vor allem für alle anderen Verkehrsteilnehmer) so unter Druck gesetzt gehabt... Und am Anfang hatte ich immer Bauchweh vor den Fahrstunden. Durchfall auch manchmal. Ich brauchte 5 Doppelstunden um meinen Fahrlehrer zu überzeugen, dass er die Tür los lassen kann.
        Sobald ich das Auto und seine Maße kannte und mich entspannen konnte hat es mir einfach nur noch Spaß gemacht!
        Beide Prüfungen (Theorie, Fahrt) habe ich ohne einen einzigen Fehler geschafft!

        Du schaffst das ganz locker.

        LG Miss Bennett #klee

        Hallo Alexandra,

        bei meiner ersten Fahrstunde bin ich auch gleich ins kalte Wasser geschmissen worden. Ich hatte keine Ahnung was ich da im Auto tun sollte, also schalten und und und. Das hat alles mein Fahrlehrer gemacht und wir haben eine andere Schülerin nach Hause gefahren *haha;-) Mir war anfangs oft schwitzig und auch n bissl übel. Keine Ahnung, wann ich mal gerafft habe, warum ich eigentlich schalten muss und so.
        Aber auf einmal ging dann alles ganz schnell. Nach allen Pflichtstunden wurde ich ganz spontan zur theoretischen (0 Fehler#huepf) und dann auch bald zur praktischen angemeldet. Auch das lief super und hab gleich bestanden!

        Toll, dass es bei dir gleich so toll geklappt hat. Ich wünsch dir noch viel Spaß und natürlich viel Glück bei den Prüfungen später#klee

        *glg

      • Mein Fahrlehrer hat mich ins Kalte Wasser geworfen und mir kam nen BUS entgegen und auf meiner Seite Parkten Autos, ich hab gedacht das passt nicht nie im Leben er hat gesagt das ist ne Fahr und keine Parkstunde sieh zu gib Gas...Es passte aber ich hab Blut und Wasser geschwitzt.
        Prüfung beim ersten Anlauf bestanden und fahre seitdem unfallfrei...
        LG
        #bla

        wie viele Übungsstunden brauchtet ihr denn? und bis zu welcher stunde konntet ihr es einigermaßen?

        Grüße
        Alexandra

        • Ich habe 43 oder 46 Stunden gebraucht. Wohlgefühlt habe ich mich ab der 5. Doppelstunde. Bei Dir eird alles viel schneller gehen...

          LG Miss Bennett

          • hmm naja ist nicht gesagt das es bei mir schneller geht,habe angst das ich alles zusammen nicht auf die reihe bekomme,auf den verkehr achten auf Fußgänger Radfahrer Verkehrsordnung ect.....konnte zwar heute schon gut fahren,doch war ich sehr verkrampft,gerade im Dorf oder noch schlimmer in der Stadt,außerhalb war es super.....naja abwarten und Kaffee trinken ;-)

            LG
            Alexandra

            • Doch! Da wo Du heute warst, war ich nach 5 Doppelstunden! Ich bin zwar gleich auf die Landstraße, zur nächsten Stadt und das fand ich mehr als "Sprung ins kalte Wasser". Im Gegensatz zu den ganzen Jugendlichen aus der FS, war ich wohl die einzige, die gar keine Fahrerfahrung hatte.

              Bleib einfach cool und ruhig. Ich habe die gleichen Gedanken gehabt, die Ängste auch. Du lernst die Regeln schon mal, in den Stunden klärt sich auch noch einiges an verschiedenen Situationen...

              Und immer schön über die Schulter schauen, dann siehst Du jeden und alles!

              LG Miss Bennett

      (10) 16.06.09 - 15:50

      Hallo!
      Ich habe zwar den Führerschein mit 18 gemacht, aber ich musste von anfang an schalten. Mein Fahrlehrer hat mich zuerst auf einen großen freien Parkplatz gefahren und da haben wir getauscht. dann hat ermir alles erklärt, z.B. ab welcher Drehzahl (ungefähr) ich die Kupplung langsam loslassen kann und wann man schaltet.
      Aber das wird.

      Ich habe jetzt auch meine ersten beiden Doppelstunden auf dem Motorrad hinter mir und das finde ich schwerer, vor allem mit dem Gas geben und Kurven fahren. Man merkt, dass ein Motorrad wesentlich mehr Antrieb hat auch wenn ich nur (zum Glück) nur die gedrosselte (34PS) fahre.

      Ich wünsche dir viel Erfolg.

      Gruß

      Nathalie

      (11) 16.06.09 - 16:34

      Bei meiner ersten Fahrstunde sind wir im Dorf rumgefahren, also dort wo die Fahrschule ist, ist nen Teich und da drumherum, bissel anfahren, drehen, wenden usw. Dann die zweite Stunde also 45 Minuten sind wir ums Dorf drumherum und die nächsten Stunden sind wir die Kleckerdörfer abgefahren ;-)

      Am Anfang bis zum Tag meiner Prüfung war mir nach dem Fahren immer schwindelig nun passiert das "nur" noch, wenn ich zig Stunden und / oder sehr lange in einer Großstadt und ohne Ahnung rumfahr, dann wird mir schwindelig wenn ich aussteige!

      Ich liebe es rumzufahren :-D

      Nachdem ich meinen Führerschein bestanden hatte, hatte ich Angst allein zu fahren, aber als ich dann in meinem jetzigen Auto saß war das wie weggefegt und unser Herbie ist der ganze Stolz von mir und meinem Sohn, der ihm diesen Namen gab (Honda Civic).

      LG Nagini

      (12) 16.06.09 - 22:31

      Ach ja, die Fahrschule. Die war schon toll.

      Kann mich noch an meine Autobahnstunde erinnern. Ich war die dritte Schülerin überhaupt, die es geschafft hat, in der Fahrschule geblitzt zu werden.

      Oder eine Stadtfahrt, hab da ziemlich übel die Radkappe geschrammt, weil ich voll vergessen habe zu bremsen.

      Aber insgesamt war das ganz toll.

      Und ich habe im August mein erstes Probejahr schon rum und bin begeisterte Autofahrerin und Mazdabesitzerin :-)

      viele Grüße

      • (13) 17.06.09 - 07:22

        Ich habe gestern meine 8.Doppelfahrstunde gehabt und gestern lief es wirklich super super gut.Es hat irgendwie wie ein Schalter umgelegt und es klappte automatisch mit dem fahren.

        mit dem Rückwärts Seitwärts einparken hab ich zwar noch ein bissl Schwierigkeiten, aber auch das klappt noch .

        gestern hätte ich noch 3 Stunden fahren können es hat einfach tierisch Spass gemacht.

        Meine 1. Fahrstunde war Horror für meine Nerven, ich hätte am liebsten losgeheult so Angst hatte ich vor dem Autofahren.Aber ich werde immer sicherer und habe nun nicht mal mehr Bauchschmerzen oder Durchfall vor der FS.

        Ich bin auch schon 30 und ich dachte immer mit dem Alter wird es besser bzw leichter, aber ich denke es wird immer schwerer etwas zu erlernen.

        lg nadine

Top Diskussionen anzeigen