Was kann das sein? 14 Jahre altes Auto spinnt nach Tanken! Hilfe...

    • (1) 23.06.09 - 19:44

      Hallo zusammen!

      Heute habe ich schon einen Heulkrampf hinter mir.

      Zur Vorgeschichte: Ich habe seit 4 Jahren einen Seat Ibiza, Erstzulassung ´95. In dieser Zeit waren immer mal wieder Kleinigkeiten (ok, den Wert des Autos habe ich längst durch Ersatzteile überschritten), aber es hat mich immer zuverlässig begleitet. Seit ca. 2 Jahren war quasi nichts mehr (Kleinigkeiten bei Tüv gefunden).

      Heute Mittag bin ich mit meinem Auto losgetuckelt, ca. 10km zu einer Bank, dann nochmal 5km zu einer Tankstelle. Bis dato lief alles super, ganz normal wie immer. Ich tankte dann 15l Super bei einer "Billig-Tankstelle" (Kaufland) und fuhr wieder los. Ab da sponn es! Das Auto fing an zu ruckeln, hörte sich ein bisschen an wie ein Traktor, ging aber noch. Wir wollten baden was ich dann auch gemacht habe (nochmal ca. 5km Weg). Als wir vorhin wieder aus dem Baden kamen und wieder losfuhren wurde das Getuckel/Geholpere immer schlimmer und es hörte sich zum Schluss so an als ob irgendwas gegen das Auto klopft (von unten/hinten), kann das schwer beschreiben. Außerdem zieht das Auto irgendwie nicht mehr richtig.
      Jedenfalls habe ich es dann nach weiteren 5km stehen lassen an einem Parkplatz. Da steht es jetzt.. #schmoll

      Werde morgen früh erstmal eine Werkstatt bemühen. Aber vielleicht kann mir ja schonmal jemand seine Ahnung verraten, was es evtl. sein könnte?! Ich weiß dass es bei alten Autos so ziemlich alles sein könnte. Aber ich finde es so verdächtig dass bis zu diesem Tanken alles lief und dann ging es los.
      Dachte auch schon an einen Marderschaden - das Auto parkt immer draußen - aber kann das sein? Wenn das Auto erst noch 15km problemlos lief??

      LG von der Hilflosen #bla

      Wollte noch dazuschreiben dass ich erstmal den Kassenzettel kontrolliert habe vom Tanken (nehme den sonst nie mit, heute warum auch immer schon!! #schwitz) und da stand auch Super. Weil ich zuerst dachte ich hätte viell. Diesel getankt... #schein Aber das ist es dann wohl nicht!

      • Die braucht man in dem Fall nicht zu verklagen, denn die sind gegen sowas versichert bzw. regulieren den Schaden ganz unbürokratisch.

        Fahr erst mal nicht mehr mit dem Auto, damit nicht noch mehr kaputt geht, sondern laß es abschleppen und in der Werkstatt überprüfen.

        Falsche Füllung bei Tankstellen kommt öfter vor, als man denkt!

        Verklagen? #schock

        Du würdest wegen einer alten Schrottkiste so viele Unannehmlichkeiten auf dich nehmen? #kratz

        • Hmm.. In dem Fall wahrscheinlich schon. Das Auto hat frisch Tüv, fuhr bis zum Tanken einwandfrei. Wenn DAS dran Schuld sein sollte sehe ich nicht ein, was das mit alt oder nicht altem Auto zu tun hat?

          • Meine ehrliche Meinung: Stadtleute reden bei kleinsten Problemen schon von "Anzeige". Am Land gibt es sowas nicht. Sollte es echt an dem Tank liegen, würde man das hierorts "intern" regeln, sprich, der Verantwortliche der Tankstelle würde eventuell die Reparatur des Autos zahlen - natürlich dann, wenn es bewiesen ist, daß das Auto keine anderen Schäden hat.

            STÄNDIG liest man hier von "Anklage", usw....also echt, man muß nicht immer gleich auf die Barrikaden gehen. #augen

            • Du weißt doch nicht mal ob ich aus der Stadt komme oder vom Land.
              Hier wird auch vieles "intern" geregelt. ABER: Wenn die Tankstelle schuld gehabt hätte (das war eben ein Gedankengang von mir, den viele auch nicht abwegig fanden), dann hätte ich mir schon überlegt ob diese nicht haftbar zu machen sind.

              Ansonsten bin ich kein Mensch der schnell nach "Anzeige" schreit weil ich auch der Meinung bin, dass man vieles mit gesundem Menschenverstand und vor allem Offenheit und Freundlichkeit viel besser klären kann.

PS: Nur bei Diesel kann der Motor kaputtgehen, bei Super oder Super Plus ist nur der Oktanwert verschieden, das macht normalerweise keinem Motor etwas!

  • Das weiß ich. Mir wurde damals gesagt "tank Normalbenzin, ab und zu Super tut dem Motor gut". So habe ich es auch gehalten bis Super und Normal gleich kosteten. Seitdem tank ich nur noch Super. Ich denke da kann der Fehler nicht liegen, oder?
    Drum war mein Gedanke auch "oh Gott, du hast Diesel erwischt". Aber laut Kassenzettel und meiner Erinnerung ja nicht!

    • Hallo

      bei uns waren es die Zündkerzen und das Zündkabel

      Ich dachte auch erst jetzt ist unser Vectra hinüber oder mein Mann hat falsch getankt...

      Bei uns hörte es sich auch so an ( bzw als ob sich der wagen verschluckt)......

Klingt wie Zylinderkopfdichtung. Wenn du Glück hast, isses nur die Zündkerze.

Bin vorhin samt meinem Vater zu einer 3km entfernten Werkstatt losgezuckelt (vorher noch Öl nachgefüllt, das wirklich recht knapp drin war). Auto sprang problemlos an.
Der Mechaniker meinte dann gleich "hört sich nach Zylinder an", wahrscheinlich sind es die Zündkerzen oder -Kabel (wobei die erst vor ca. 1 Jahr ausgetauscht wurden). Morgen früh kann ich es wieder abholen, vermutlich schnell und einfach repariert.

Mir fiel ein Stein vom Herzen! Jetzt hoffe ich nur noch dass es auch tatsächlich so ist...

Top Diskussionen anzeigen