als asozial betitelt worden :-(

    • (1) 01.07.09 - 07:24

      Hallo

      mein Mann und meine Kinder wurden gestern von einer "Dame" als asozial bezeichnet worden:-(

      Folgndes: Wir wohnen in einer Mietswohnung über der AWO. Besitzer des hauses ist die NIAG.AWO hat es gemietet und wir sind demnach untermieter der AWO.

      Nun ist es so,dass wir einen gemeinsamen Flur(treppenhaus)haben. Und die Türen der AWO gehen auch zu diesem Flur hin auf als Fluchtweg.

      Zur Kellertüre hin darf ich 1-2 Räder stehen lassen,solange die AWO in den Keller kann und ohne probleme an den Rädern vorbei kommt.
      Die Haustüre unten vom Flur,dürfen wir nur offenstehen lassen,wenn jemand unten ist.(hatten es sonst auch auf wenn wir oben in der Wohnung waren,aber letzte Woche sagte man uns das wir sie zu machen sollen)kein problem machen wir.

      Ok nun gestern kam die Mitarbeiterin der AWO aus deren Tür und schnautzte rum,wie asozial wir doch wären und alles zu müllen würden.
      Grund: Das Spielzeug der Kinder stand im Flur,mein Mann war dabei es in den Keller zu bringen,kann ja nun nicht alles aufeinmal tragen.Aber ihr stand es ja schon seit Wochen im weg! Ist klar,es wurde gerstern nachmittag hochgeholt,kann also gar nciht im Weg gestanden haben seit Wochen!!

      Immer hat die AWo was zu mekkern. Ich miene in manchen Dingen gebe ich denen ja recht,das wir nicht immer die Türe sofor schliessen wenn alle kurz rein gehen(z.b für Toilette gehen,was trinken etc),das ich nicht nach jedem krümmel hinterher fege, das ich auch mal etwas später den Flur reinige und da auch mal wie abgesprochen fahrräder stehen.

      Nun verlangen die das die Kids ohne Schuhe unsere Treppe hochlaufen! Ähm sorry,es ist unsere treppe. Wenn Flur reinigung ist,putzen die nicht meine treppe,denn es sei ja meine.Also kann ich doch entscheiden wie meine kids diese treppe nutzen.

      Wir haben 2 kater,die eben durch diesen Flur müssen um nach draussen zu kommen. Jetzt würde das stören,früher nie,Nur das die gesagt haben,falls die denen mal entwischen,das die nicht dafür haften,wenn die weg wären oder platt gefahren werden. Ok,sagte ich ,das ist dann unsere Ding und sagte die müssen nicht auf unsere Katzen achten(logisch oder?)

      naja nun stören die Katzen und nun habe ich gestern beschlossen das die Katzen nun weg kommen, mich persönlich stört es nicht und die Kids,weil mein Mann gerne die Katzen haben wollte.
      Aber wegen der katzen möchte ich nicht unbedingt wieder umziehen!

      Aber findet ihr es asozial,wenn man die Türe offen ist oder wenn man nicht sofort alle sachen aufeinmal nehmen kann??um diese in der keller zu bringen,sondern es mal ein paar minuten dauert?

      Diana

      • (2) 01.07.09 - 07:44

        Hallo!

        Asozial ist dafür sicherlich der falsche Ausdruck.... Find ich schon unverschämt, dass jemand so etwas sagt.
        Allerdings: Wahrscheinlich wusste sie es nicht besser und ist ein ordnungsliebender Mensch ohne Kinder, der solche "Zustände" nicht kennt.
        Mach dir nichts draus. ;-)

        Gruß,

        M. :-)

        • (3) 01.07.09 - 07:52

          Hallo

          sie hat ja selber Kinder und arbeitet ja nun auch in der AWO. Also daran wird es nicht gelgene haben das sie sich nicht ausdrücken konnte.

          Keine Ahnung vielleicht war der "Dame" ja nur etwas heiss und die Sonne zu Kopf gestiegen.
          Diana

      Hallo

      Geh zu der Dame und sag ihr klipp und klar, dass sie kein Recht hat, dich asozial zu bezeichnen!

      wenn es sie stört, dass du nicht pünktlich den Flur putzt, soll sie das sagen, wenn sie die Katzen nicht will, genauso. Sie soll sich keine Ausreden einfallen lassen, da die Spielsachen erst seit kurzem und nicht seit Wochen da standen.

      Macht künftig die Tür zu, auch wenns nur Pipi Pause ist.

      Mehr würde ich ihr aber auch nicht zugestehen (oder eben nur sachen, die ohnehin kein Problem wären).

      Ist es nur die eine Dame oder mehrere?

      LG
      Biene

      • Hallo

        also die AWo ansich bittet immer mal um etwas,wie Türe zu machen etc. Aber mehr sagen die nicht,nur eben gerstern die "Dame". Dame in ausführungszeichen weil es für mich keine Dame ist:-(

        Habe gerstern direkt den Vorstand der AWO angerufen und heute bei deren Sitzung wird darüber wohl dann mal gerdet was da gestern abgelaufen ist!

        Diana

    Morgen!

    Wir müssen jeden Tag die Treppe kehren und meine Kinder müssen unten die Schuhe ausziehen. Was wir natürlich nicht machen.
    Desweiteren bin ich eine assoziale Schl...., die nur die Beine breit macht, um nicht arbeiten zu müssen.
    Mein Mann ist ein fetter Mann, der seinen Kindern das Essen wegfrisst.
    So geht es hier ständig, wenn unsere Vermieterin da ist. GOTT SEI DANK ziehen wir in 4 Wochen um, wenn die Sommerferien beginnen. Dann sind die ganzen 4 Wohnungen hier leer, weil diese Person zu jedem so ist.

    Reg Dich einfach nicht auf. Diese Frau arbeitet doch nur für den AWO.

    LG

    • Hallo

      also das ist ja echt ne frechheit was die bei dir da sagen!! Könnte ich mich darüber aufregen. Aber die wollen heute in der AWo Vorstandsitzung mal drüber reden was da gestern gesagt wurde und dann sehen wir weiter.
      Diana

      Sag mal ist das jetzt ein schlechter Scherz oder ist die Frau total übergeschnappt?
      Also als Schlampe würd ich mich nicht betiteln lassen-da würds Anzeigen ohne Ende hageln-und von wegen Beine breit machen ( wenigstens habt ihr Sex, Sie vielleicht nicht?!)

*Aber findet ihr es asozial,wenn man die Türe offen ist oder wenn man nicht sofort alle sachen aufeinmal nehmen kann??um diese in der keller zu bringen,sondern es mal ein paar minuten dauert?*


Hallo!

Ich glaube die Dame weiß selber nicht was asozial heißt #augen
Das jemand mal die Tür auflässt oder mal KURZ Spielzeug irgendwo rumliegt und es wird aber in dem Moment weggeräumt, bestimmt nicht #klatsch
Die war bestimmt nur über irgendwas gefrustet und hat nen Ableiter gesucht. Würde das aber nicht auf mir und der Familie sitzen lassen, denn sowas geht garnicht! Und die arbeitet bei der Wohlfahrt? A ja..

Lg

(10) 01.07.09 - 09:32

Meine Fresse! (Tschuldigung ;-))

Die hat aber einen nicht sehr kleinen Knall.
Wenn sie Kinder hat, sollte sie eigentlich wissen, dass nicht immer alles nach Plan verlaufen KANN, nicht wahr?

Was für eine ungehobelte Person! Wenn Mitmenschen einem nicht passen und man sich irgendwie ausleben und ausdrücken muss, könnte man das ja auch direkt sagen.

So ein Schwachsinn, echt. Wer ist hier nun wirklich asozial, sie oder du? ~gg~

Lg,
kadse

(11) 01.07.09 - 10:51

HAllo.

Ins linke Ohr rein und durchs rechte wieder raus. ;-)

Was diese Frau von sich gibt ist der Hammer.

Nun mal zu Deinen Katzen:

1. Dürfen Katzen nicht verboten werden da sie gesetzlich zum Lebensstandart gehören. (kein Witz)

2. Wenn Du die jetzt weggibst dann triumphiert die Olle AWO Tante doch und macht weiter Stress weil sie meint immer durchkommen zu können.

Sag ihr doch bitte das sie auf der Strasse ihre Schuhe schon ausziehen soll da sie sonst den Gemeinschaftsbereich des Flures auch dreckig macht und das würdest Du dann in Zukunft nicht mehr dulden. :-p

(12) 01.07.09 - 11:46

Hallo !

Kopf hoch . Wir bekommen unser 5. Kind und mußten uns letztens bei urger King anhören das wir Sozis wohl Geld bekommen haben :-(

Wir gehen beide arbeiten , finanzieren uns also selbst .Bin es aber satt mich ständig rechtfertigen zu müssen :-(

Und AWO ? Ist das die Arbeiter Wohlfahrt ?

Dann arbeitetsie ja eindeutig im falschen Beruf !!!!!

Bei den ganzen Assis ;-( , * Ironie off *

Stell auf Durchzug ! Habe gedacht , das die Leute auf dem Land tolleranter sind .Bei uns ist es jedenfalls so , Gott sei Dank ! Wir haben unser Reihenhäuschen und alle freuen sich mit uns auf den Nachwuchs :-)

LG Dany

Ps.: Der Fahrradanhänger läuft immer noch ! ;-) :-)

(13) 01.07.09 - 12:29

Hallo Diana,

zuerst mal - das sagt die Richtige - von der AWO - ich verstehe gar nicht, dass die SO handeln können, SO drauf sind - und vor allem sowas sagen können!
Und ganz ehrlich? - Ich hätte die Gute angezeigt wegen Beleidigung, denn nichts anderes als das ist das nämlich! Aber du hast es ja bereits gemeldet; wenn auch nicht angezeigt und hoffentlich kommt auch etwas Gescheites dabei heraus.

Und überhaupt - wenn diese Dame, wie du schreibst, selbst Kinder hat, was stellt die sich dann so an?! Ich finde nämlich, dass die sich wirklich über Kleinigkeiten mords aufregt.


Ach ja, und NEIN, ich finde es ("natürlich") NICHT asozial, wie ihr auch verhaltet, sondern - mit Kindern und Tieren - vollkommen NORMAL! Und ich würde meine Kinder mit Sicherheit NICHT ohne Schuhe die Treppe hoch gehen lassen - ja, spinnt die denn??? DAS geht echt zu weit!


Aber - bevor ihr euch weiter mit der rumärgern müsst/et, wäre es dann nicht tatsächlich besser, wenn ihr wirklich umziehen würdet? Also nicht wegen der Katzen, sondern wegen dieser überaus pingeligen Querulantin?



Gruß

(14) 01.07.09 - 13:00

Hallo,

einen netten Brief an die AWO, ob dies der gängige Umgangston ihrer Mitarbeiter ist.;-)

(15) 01.07.09 - 18:12

Hallo,

mach dir nichts draus, das scheint eine verbissene, frustrierte Dame zu sein ;-)

In dem Zusammenhang möchte ich dir mal erzählen, was meiner Schwägerin vor nicht allzu langer Zeit passiert ist.

Sie ist mit ihrer kleinen Tochter in die Bank, eine Frau hält ihr die Tür auf und meint doch glatt zu ihr:" Na hat den Kinderwagen auch das Sozialamt bezahlt, nicht mal meine Schwester hat so einen"!#schock

Sie ist Türkin, hat ein Kopftuch, und der Mann arbeitet und sie hat früher auch als Verkäuferin gearbeitet und NEIN das Sozialamt hat den Wagen nicht bezahlt ,war übrigens einer von ABC Design, die ja nicht soo viel kosten.

Ich finde Deutschland verkommt immer mehr, die Leute werden immer oberflächlicher und arroganter und zudem noch kinderfeindlich.

Ich bin 26 , und habe drei mädels, wir sind weder assozial noch Sozialschmarotzer , komisch das man immer gleich in eine Schublade gesteckt wird, wenn man viele Kinder hat, oder jung Kinder hat, oder alleinerziehend ist oder weiss der Geier.

Find ich einfach nur schlimm.

In unserer Nachbarschaft leben viele Ausländer die sind supernett, haben fast alle mehr wie 2 Kinder und da gibt es sowas gar nicht, habe ich jedenfalls noch nie erlebt das man da dumm angemacht wird, wegen so Lapalien.

Meine Nachbarin , sie ist Albanerin hat jetzt ihr 4.Kind bekommen, sie leben in einer 3-zimmerwohnung, und sind nicht assozial, die Kinder sind schlau und die Familie ist so nett.

Bei vielen Deutschen muss jedes Kind ein eigenens ZImmer haben und und und....es ist leider so, bin zwar selber Deutsche, und möchte auch niemanden hier verurteilen, nicht das es falsch rüberkommt.

Manche Leute müssen mal anfangen zu leben und sich nicht über so einen Kleinkram aufregen , das Leben ist doch viel zu kurz :-p

LG Jasmin

  • (16) 01.07.09 - 18:29

    Hallo

    boah krass, also das ist mir noch nicht passiert. Ich glaube ,wenn ich gestern dabei gewesen wäre,dann hätte ich der ein paar takte gesagt. Aber mien mann dreht sich immer nur um und geht,weil er dann die Ohren bei sowas auf Durchzug stellt und sagt,lass die leute reden...aber ich hätte die nicht nur reden lassen.

    Bin ja später nochmal runter und habe sie gefragt,was das sollte.Sie meinte dann eben,dass wir unter ihrem Niveau wären und sie sich nicht auf unsere asozialen schiene runter setzen würde.:-(

    Ok,wir sind vielleicht nicht so extrem penibel,von wegen jeder eigenes Zimmer und bloss immer alles super ordentlich,aber ich achte doch schon drauf,dass man auch sieht das wir leben und nicht in einem ausstellungsstück wohnen.
    Diana

    • (17) 01.07.09 - 19:25

      Nimm dir das nicht so zu Herzen, ich weiss ist leichter gesagt als getan aber worüber sie sich da aufregt , das hat nichts mit assozial zu tun.

      Und das sie nicht einmal das Gespräch mit Euch sucht, ich meine das könnte man ja auch klären, das sagt auch einiges über diese Frau aus.

      Und das bei drei Kindern nicht immer alles Top in Ordnung sein kann, vor allem im Hausflur das ist ja wohl logisch.

      Weisst du was, ich würde noch einmal zu ihr gehen, lass das so nicht stehen wie sie mit dir umgegangen ist.

      Ich hätte zu ihr gesagt: WAS DENKEN SIE WOHL WER SIE SIND, SITZEN HIER MIT IHREM DICKEN HINTERN DEN GANZEN TAG AUF IHREM BÜROSTUHLT UND MEINEN MICH BELEIDIGEN ZU DÜRFEN???
      WER GIBT IHNEN DIESES RECHT, NOCH EINMAL SO EINE BEMERKUNG UND ES FOLGT EINE ANZEIGE WEGEN BELEIDUNG.

      SO UND NUN SETZE ICH MICH NICHT WEITER AUF IHRE ASSOZIALENSCHIENE AUF WIEDERSEHEN!

      Ist zwar auch etwas beleidigend, aber ich könnte das nicht so stehen lassen, wenn mich jemand dermassen angreift.

      Ganz liebe Grüsse Jasmin #herzlich

Top Diskussionen anzeigen