Mal eine Frage zur Vorfahrtsregelung...

    • (1) 07.07.09 - 17:03

      Hi,
      ich habe mal eine vielleicht blöde Frage zur Vorfahrt:

      hat man eigentlich auch Vorfahrt, wenn man rückwärts fährt?

      Wir wohnen hier direkt an einer rechts-vor-links-Ecke, und i.d.R. gucke ich gar nicht mehr hin, wenn es (so ungefähr alle 10 Minuten) wildes Gehupe gibt, weil mal wieder jemand diese einfachste aller Vorfahrtsregelungen nicht kapiert hat.

      Aber vor kurzem gabs dann eine Szene, wo ich mich doch gefragt habe, wer jetzt eigentlich im Recht war:

      Ein Auto fuhr in unsere Straße, um zu wenden. Vorwärts rein, rückwärts raus. Von links kam ein Auto, hat wild gehupt (weil der Fahrer entweder fest der Meinung war, dass rückwärts fahrende keine Vorfahrt haben - oder zu denen gehören, die es entweder überhaupt nicht kapiert haben oder gekonnt ignorieren).

      Wer wäre denn nun im Recht gewesen? Sprich, wer hätte im Zweifel ein Bußgeld wegen Vorfahrtsmißachtung bekommen? (Eventuelle Teilschuld was die Schäden angeht mal außen vor gelassen - 100% sind da ja auch bei klaren Vorfahrtsverletzungen wohl nicht wirklich garantiert, eher im Gegenteil)

      Reine Neugier, ich würde niemals auf die lebensgefährliche Idee kommen, hier auf meinem Vorfahrtsrecht (ich fahre i.d.R. vorwärts ;-) und habe halt Vorfahrt, wenn ich unsere Straße verlasse) zu bestehen.

      Viele Grüße
      Miau2

      • (2) 07.07.09 - 17:11

        Hallo,

        Interessante Frage. Ich glaube wenn man rückwärts fährt, hat man keine Vorfahrt. Aber genau weiß ich es nicht.

        LG
        Silvie

        Hallo,

        der Rückwärtsfahrende hatte meiner Meinung nach keine Vorfahrt.
        Er muss sich ja vergewissern das er niemanden gefährdet beim ausparken, sonst könnt er einfach losdonnern und hoffen das die "Normalfahrenden" halten.


        Lieben Gruß

          • Hello;)

            Achso, vielleicht steh ich nu aufm Schlauch aber warum fährt man denn da rückwärts #kratz

            Ich mein zum parken, oder wenn man sich verfahren hat ,oder?

            (in dem Falle dann keine Vorfahrt)

            Hmm, dann kann ichs och nich sagen;)

            Lg

            • Ja, hatte sich wohl verfahren (oder warum auch immer gewendet) - aber es wäre ja für den, der von links kam kein sichtbarer Unterschied gewesen, wenn der aus irgendeinem Grund die ganze Straße rückwärts langgefahren wäre (z.B. weil - was heute früh der Fall war - vor dem Nachbarhaus ein riesen LKW steht und die Straße einfach nicht passierbar ist - da fahren die Leute auch schon mal die halbe Straße rückwärts zurück, statt erst noch aufwändig zu wenden. Ob DAS nun erlaubt ist weiß ich allerdings auch nicht...).

              Na ja, ich Zweifel hätte ich angehalten, wenn ich von links gekommen wäre - und ich hätte genau so angehalten, wenn ich der rückwärts fahrende gewesen wäre ;-).

              Viele Grüße
              Miau2

              • Ok,nu isses dann auch bei mir angekommen #hicks#freu

                Wer aber sicher Vorfahrt hat weiß ich noch immer nich, hätte auch in beiden Fällen angehalten (verzichte lieber einmal zuviel, als zuwenig auf meine Vorfahrt)

                Manch anderer hätte das auch lieber mal getan (mir wurde die Vorfahrt geholt, leider war ich da scho schwanger, das Auto war neu und hinüber, aber ich zum Glück nich verletzt)

                Alles Liebe;)

                Ich würde mit Freude dem Rückwärtsfahrenden in die Karre knallen und mir dann einen netten Ersatzwagen gönnen während mein Auto repariert wird. Wer so dämlich ist rückwärts in eine Kreuzung zu fahren muß bestraft werden.

      (13) 07.07.09 - 18:42

      Hallo,

      http://www.verkehrslexikon.de/Texte/Vorfahrt11.php

      LG

    (15) 08.07.09 - 08:52

    Für die Vorfahrtsregelung gibt es keinen Unterschied, ob man vorwärts oder rückwärts fährt. Das wäre ja bei einigen Sonderfahrzeugen nicht mal feststellbar...

    • (16) 08.07.09 - 12:41

      Genauso habe ich es in der Fahrschule gelernt.

      Wer von rechts kommt, hat Vorfahrt. Egal, ob er nun vorwärts aus der Straße fährt oder rückwärts.

(17) 08.07.09 - 13:06

Hallo,

meine Schwägerin ist durch ihre Fahrprüfung gefallen, weil sie einem Rückwärtsfahrenden die Vorfahrt genommen hat. Ob vorwärts oder rückwärts ist also wurst.

Sarah

Top Diskussionen anzeigen