Warum rauchen die meisten in der Küche?

    • (1) 07.07.09 - 22:09

      Hallo,

      die Frage habe ich mir schon oft gestellt.
      In fast allen Raucherhaushalten, die ich kenne, wird in der Küche geraucht.
      Ich verstehe das immer nicht, weil doch die Küche so ziemlich der schlechteste Ort zum Rauchen ist, neben dem Schlafzimmer.
      Klärt mich doch mal auf, es interessiert mich einfach mal.

      LG Samira

      • (2) 07.07.09 - 22:14

        1.: man sitzt öfters im wohnzimmer...
        2.: dunstabzugshaube

        wären emine ideen...


        wir rauchen nur auf terasse :-P

        • Ich rauche überhaupt nicht - habe dies noch nie getan und werde es jetzt selbstverständlich auch nicht mehr anfangen - aber die Küche finde ich DEN denkbar ALLERSCHLECHTESTEN Ort zum Rauchen! Wo Lebensmittel lagern und oftmals offen rumstehen *BÄÄÄH* *SCHÜTTEL*!

          Ich finde überhaupt - wer meint, unbedingt rauchen zu MÜSSEN, sollte dies sowieso nur auf dem Balkon tun (falls vorhanden - wenn nicht, dann muss sie/er halt runter nach draußen ins Freie gehen!).

      (4) 07.07.09 - 22:17

      Hallo,

      weil da am wenigsten Sachen sind, die den Zigarettengeruch annehmen können.
      Wenn im Wohnzimmer geraucht wird, dann riechen ja die Vorhänge und das Sofa nach Rauch; im Bad dann die Handtücher.

      Das war mein Grund für in der Küche rauchen, als ich vor ewiger Zeit noch gequalmt hab

      LG

    • (5) 07.07.09 - 22:17

      Ich kenne das auch so. Küche oder Bad. Ich denke das hängt damit zusammen das in der Küche meißtens keine Möbel stehen die den Nikotin so aufnehmen können und wer hat schon frische Lebensmittel offen rumstehen?

      Anders kann ich es mir auch nicht erklären. Ich bin sonst immer auf den Balkon gegangen zum rauchen.

      LG mike-marie (die jetzt nicht mehr raucht)

    (7) 07.07.09 - 23:07

    Ist mir auch ein Rätsel.
    Der Rauch enthält eine Menge Giftstoffe die sich dann absetzen, also auch auf das was man an essbarem in der Küche draussen hat.

    Mona

(9) 07.07.09 - 23:10

na somit wird die Tapete schon mal vorgegilbt, bevor es die Fettspritzer tun.

Oder der Rauchende kann einfach nicht kochen und lässt sogar Wasser anbrennen. Durch den Qualm richts nicht zu streng.

LG Sylvia, die nicht raucht#cool

"Warum rauchen die meisten in der Küche?"

Weil das der Raum ist, in dem man ohnehin öfter renovieren muss.

Ch.
...die nur noch auf dem Balkon raucht.

Meist lüftet man da auch öfter und hat den kleinen Raum schneller durchgelüftet als ein 30 m² Wohnzimmer; die Gardinen, die in einer Küche hängen, sind schneller mal durchgewaschen, als die einer 4 m Wohnzimmerfensterfront...

Also, MEINE Küche ist groß. Wenn auch der kleinste Raum im Haus (bis auf die WCs, das Bad und die Kammer), ist sie doch groß... Wenn es danach ginge, müßten wir (wenn wir denn Raucher wären) in der Abstellkammer rauchen#schock. Stell dir vor, wir wären innerhalb kürzester Zeit hinüber, erstickt...;-)
Aber egal. Ich rauche meine nikotinfreien Zigaretten aus der Apotheke, die nach Gras riechen und doch nur aus Kräutern bestehen, auf dem Balkon. Denn ich schaue mir gern die Welt an, wenn ich rauche.:-p
Bis bald, nightingale! Hab lang nix von dir gelesen...:-)

(16) 07.07.09 - 23:16

hallo,

bei uns sollte nicht in der wohnung geraucht werden. da der balkon aber nicht überdacht ist und man dort bei regen nass wird, habe ich erlaubt in der küche zu rauchen.

die ist eh so klein, daß nur die küchenmöbel reinpassen. kein tisch, kein stuhl. da überlegen es sich die raucher, ob sie da oft hingehen. außerdem kann ich fenster aufmachen, damit der rauch abziehen kann und die türe zu machen, damit nichts in die wohnung zieht.

außerdem halten sich die kinder dort so gut wie nie auf. außer wenn was aus dem kühlschrank geholt wird oder in die küche geräumt wird.

gruß bussi999

(17) 07.07.09 - 23:55

Als ich noch in der Wohnung geraucht habe, habe ich auch nur in der Küche geraucht.
- weil man sich da am wenigsten aufhält
- weil da immer das Fenster auf ist (bei mir zumindest)
- wegen der Dunstabzugshaube

(18) 08.07.09 - 07:09

Rauchen in der Wohnung im Haus ist einfach eklig.
Das Argument von wegen kleinster Raum hinkt etwas, gerade kleine Räume sind ja eher zugemüffelt. Das setzt ja auch voraus, daß man mit geschlossener Tür in der Küche raucht.
Geraucht wird bei uns generell draußen mit verschlossener Tür, es gibt nämlich nichts schlimmeres, als in einen verräucherten Raum zu kommen.

(19) 08.07.09 - 08:31

Hi,

mein Mann raucht auch in der Küche - weil wir einen Kompromiss finden mussten.

Unser komplettes OG ist "Rauchverbotszone", weil da die Schlafzimmer sind.

Allerdings: egal wo geraucht wird - der Rauch zieht so oder so durchs ganze Haus / die ganze Wohnung. Nur ist die offensichtliche "Rauchbelastung" geringer.

Gruß
Kim

(20) 08.07.09 - 08:49

So wie manche Frauen kochen, fällt das dann gar nicht auf.

Im Ernst: In der Küche gibt es i.d.R. keine Polstermöbel, in denen sich Giftstoffe ablagern. Was da nämlich nach ein paar Jahren Qualmerei drinsteckt, holla die Waldfee!

Toll für die Kleinen, wenn die mal auf der Couch toben. Da wäre ein Spielplatz auf einer Verkehrsinsel auf einer vielbefahrenen Straße gesünder!

(21) 08.07.09 - 10:29

Hi,

ich finde, es gibt zum Rauchen nur schlechte Räume. Entweder man raucht und dann stinkt es in der Wohnung (man riecht es eh überall) oder man raucht nicht.

Als ich noch kein Kind hatte und geraucht habe, tat ich dies überall in der Wohnung. Seit ich nicht mehr rauche, wird in der Wohnung nicht mehr geraucht. Ich finde das in beiden Richtungen nur konsequent.

Übrigens riecht man es sogar, wenn nur draußen geraucht wird und man wieder reinkommt. Von daher: Wenn man im Wohnzimmer keinen Gestank haben will, sollte man auch in der Küche nicht rauchen.

LG, Nele

Top Diskussionen anzeigen