Hund geklaut?!? Ich kann nicht mehr!!

    • (1) 17.07.09 - 23:20

      Hallo!

      Vorweg : Ich weiss selber das ich blöd bin!!!!#klatsch

      #heul

      Wir haben vor einem Minat einen Jack Russel gekauft aus der zeitung. Junges Paar sie Schwanger, Hund wurde zuviel.
      170€ bezahlt, ohne Papiere. Die waren echt nett.
      Heute rief sie mich an, das Ihre Eltern (wohnen weiter weg) hier wären und ob sie ne Runde mit Julie spazieren gehen dürften.
      Sie kamen um 18Uhr, wir haben noch nett geredet, um 19Uhr wollten sie hier sein.
      Um 20Uhr hab ich da angerufen, der Typ geht dran und meinte er kennt niemanden und weiss nichts von einem Hund. #schock
      Ich direkt zu denen nachhhause gefahren, die sind verzogen...wohin wussten die Nachbarn nicht. Naja bin dann zur Polizei, die haben sofort gesagt die wüssten welcher Hund das ist und auch was wohl vorgefallen ist. #kratz (Vielleicht haben die das ja schonmal gemacht) Und der Hund ist kein 1 Jahr sondern schon älter!!!
      Sind dann bei der zuhause gewesen, sie war aber nicht da.
      Nun wird sie angeschrieben...#augen Und mein Hund ist da weg???
      Booaah, wie kann Ich nur so blöd sein??? Ich sehe meist das gute im Menschen und nun verarscht micht dieses 19 Mist****. :-[
      Meine 4 Jährige Tochter ist nur noch am #heul

      habe Ihre neue Adresse rausgehört....morgen werd ich mich auf die lauer legen, irgendwann muss die ja mal mit dem Hund raus...dann ruf ich direkt die Polizei.

      :-(

      ich pack in letzter Zeit nur noch in die scheisse...ist echt schon unglaublich mein Leben....und im grunde genommen ist es meine eigene schuld!!!
      Aber wer rechnet dennn mit so etwas???

      LG Janine

      • (2) 17.07.09 - 23:29

        du bist sehr gutmütig.
        Lerne mit dieser Erfahrung jetzt etwas für die Zukunft.
        #klee

        PS: Ich würde meinen Hund NIE jemandem fremdem, von dem ich nicht weiß, wo er wohnt oder wie ich ihn erreichen kann geben.
        nochn PS: ich gebe meinen Hund niemandem;-) Und auch mein Handy, meinen PC, quasi alles was meins ist, rücke ich nicht raus#huepf

        (3) 17.07.09 - 23:32

        Hallo Janine,

        tja - was soll man da sagen?

        Von irgendjemand einen Hund gekauft - ich gehe mal davon aus, selbstverständlich auch ohne anständigen Kaufvertrag (also einfach mitgenommen). Und dann gibst Du den Hund noch irgendwelchen fremden Personen mit.

        Ja - Du bist selbst schuld.

        Viele Grüsse,
        Sabine

          • Finde ich auch - und ich HASSE solche "Wer-den-Schaden-hat-braucht-für-den-Spott-nicht-zu-sorgen-ätschbätsch-du-bist-doch-SELBER-SCHULD-und-ICH-hätte-das-GAAANZ-anders-gemacht-und-wäre-DARAUF-NIIIEEEMALS-NICHT-reingefallen-Antworten" WIE _ DIE _ PEST!!!#wolke:-[#aerger#contra#contra


            Meine Güte, machen manche hier GAR NIE (irgendwelche)/ GAR KEINE Fehler und sind NOCH NIE reingefallen??? #kratz#klatsch#augen Na, schön wär's... und WENN es doch auch so WÄRE!

            Jedenfalls wäre da erst mal TROST angesagt und keine so oberschlauen Sprüche!

            Und ganz klar hätte ich niemand Fremdem so einfach meinen Hund anvertraut, den ich kaum bzw. (so gut wie) gar nicht kenne - auch wenn derjenige nett ist. Man hat ja gesehen, was dabei heraus kam. Aber, wie gesagt, TROTZDEM braucht man da nicht gleich so herzlos und hartherzig zu sein und zu reagieren!

            • #kerze#klee#wolke
              Hart?
              Hart ist es für den armen Hund....der ist der Leidtragende und kann überhaupt nichts für den Mist, den er ausbadet....

              Okay, das Kind könnte mir noch leid tun aber sicher keine Hundehalterin, die so leichtfertig handelt.

              Gruß,

              W

              PS::-p#schwimmer#sex#sex#sex#wolke:-(:-):-D:-[:-p#snowy#snowy#katze

      Oh man....das ist ja echt der Hammer

      Hab selber eine 4 Jährige Tochter und kann mir gut vorstellen was da gerade bei Euch los ist.

      Ich wünsche Euch und auch dem Hund dass ihr alle bald wieder vereint seit. War der Hund denn gechipt?

      Mona

      (8) 18.07.09 - 00:50

      Boah, das ist mal mies:-[

      Wenn die das schon öfter gemacht haben und auf einmal verzogen sind, dann geben sie den Hund weg, wenn sie mal Luft brauchen, um in Urlaub zu fahren oder umzuziehen, dazu knöpfen sie noch Geld ab. Das darf wohl nicht wahr sein!

      Ich hoffe, du hast deinen Hund bald wieder und die kriegen mal eine auf den Deckel.

      Deine Tochter tut mir leid, wie kann man nur so kaltherzig sein.:-[


      LG Mella

      (9) 18.07.09 - 09:18

      boah der würd ich aber eine klatschen.das ist eine ganz fiese masche.die polizei scheint das schon zu kennen.du warst nicht ihr erstes opfer.

      ich drück dir fest die daumen das du heute erfolg hast.halt uns mal auf dem laufendem.und ich hoffe du lernst daraus.klar ist nicht jeder mensch so,aber 98% der menschen sind hinterhältig.

      lg reni

    (11) 18.07.09 - 09:56

    Mensch, der arme Hund aber auch.
    Dass mir der ganze Kauf schon merkwürdig vorkam, hatte ich ja schon geschrieben. Wenn jamand, der einen reinrassigen Welpem vom "Züchter/Vermehrer" hat, nach einem Jahr nicht mehr weiß, woher er kommt, ist das schon eigenartig....

    Ich kann allerdings auch nciht mal ansatzweise verstehen, warum Du den Hund einfach so fremden Leute mit gibst??? Hätten sie so furchtbar an dem Tier gehangen, hätten sie ihn ja nicht so leichtfertig verscherbeln müssen....Ein Besuch bei Euch wäre ja noch okay aber ein Spaziergang ohne Dich?


    Ich denke nicht, dass Ihr auf dem juristischen Weg Erfolg haben werdet - der Hund ist mit Sicherheit schon wieder sonstwo. Einzige Möglichkeit, die ich mir vorstellen kann, wäre, über einen "Strohmann" sich nochmal zu melden, wenn er wieder inseriert wird. Woher hattest Du denn von dem Verkauf erfahren, Internet, Zeitung?

    LG

    • Hallo!

      Erstmal danke für eure Antworten!!!

      Es wurde ja gefragt warum Ich fremden den Hund gegeben hab. Ich dachte halt, es sind ja "nur" die Vorbesitzer und die waren immer so nett. :-(

      ich und meine Eltern suchen schon alles im Internet ab und die Zeitung werden wir auch im Auge behalten.

      gestern habe ich ja die neue Adresse von Ihr rausgehört!!! Fahre da heute hin, werde das haus "beschatten" #cool
      Und sofort die Polizei anrufen wenn ich sie mit dem Hund sehe!
      ich werd alles tun um Julie zurückzubekommen.

      Habe sie damals aus der Zeitung und zum Glück diese mit der Anzeige behalten!! boooaaah bin Ich froh!!!
      Suche schon das telefonbuch ab wegen dem Nachnamen, ob ich die Eltern oder sonst jemanden ausfindig machen kann.

      Aber einst ist klar!!! Das Kind was sie bald bekommt tut mir jetzt schon leid. Eine Mutter zu haben, die 4 Jährigen einen Hund klaut!! #augen

      LG Janine

      P.s: Meld mich wenn es was neues gibt #schmoll

      • (13) 18.07.09 - 10:10

        Ein Problem hast du aber nicht bedacht-gibt es keinen Kaufvertrag kannst du nie beweisen den Hund erworben zu haben und daher kann die Polizei dann auch nix machen-Beweise fehlen.
        Ob dein Mann, dein Kind ect. als Zeugen ausreichen würden ( wobei dein Kind erst 4 ist ) kann ich mir kaum vorstellen.
        Tut mir sehr leid für euch.

        • (14) 18.07.09 - 10:15

          Laut Polizei reichen meine beweise aus!

          -habe die Zeitungsanzeige, mit Datum!!!

          -An dem Tag haben wir genau die Summe vom Konto abgehoben

          -Meine Stiefmutter war bei Kauf dabei

          -den Hund habe ich der Wohngenossenschaft gemaeldet, die waren hier und haben den gesehen

          -meine Nachbarn haben den letzten Monat auch hier gesehen

          -habe auch viele Fotos hier!!

          Kann also beweisen das dieser Hund hier war und halt die Anzeige mit deren Nummer!!!!

          • (15) 18.07.09 - 10:23

            Würden deine Beweise wirklich ausreichen, will dich sicher nicht ärgern, würde die Polizei bei der Dame schon wegen Diebstahl und Betrug vorstellig werden.
            Wenn DU etwas aus nem Laden mitgehen lässt dann wartet die Polizei auch nicht ab ob sie dihc mal sehen sondern dann hast sie sofort am Hacken ( komme aus einer Polizistenfamilie ).
            Eine Zeitungsanzeige ist ja kein Beweis dass der Hund tatsächlich verkauft wurde.
            Auch das abgehobene Geld-auch wenn es genau die Summe war-ist kein Beweis dafür dass das Geld den Besitzer gewechselt hat.
            Deine Stiefmutter-ok
            Die Wohngenossenschaft-ok
            Deine Nachbarn können aber nicht 100% sagen ob ihr auf Hundesitter macht oder den Hund tatsächlich gekauft habt
            Fotos sind auch kein Beweis ich hab auch Fotos vom Hund meiner Oma deshalb ist es noch lange nicht meiner

            Ist nicht böse gemeint aber es ist leider so und ich würd mir da nicht zuviel von versprechen-in Zukunft solltet ihr Hunde nur kaufen/verkaufe mit SCHUTZVERTRAG
            Ehrlich jemanden der nicht mal nen Schutzvertrag verlangt würde ich gar ned trauen.

            (16) 18.07.09 - 10:29

            Etwas vergessen-sollte es zu einer Verhandlung kommen entscheidet KEIN Polizist ob deine Beweise gegen die Dame ausreichen sondern die Staatsanwaltschaft.
            Für ne Anzeige mögen deine Beweise reichen, aber für den Rest ist es fraglich und das kann dir auch kein Polizist sagen.

            Eine Anzeige ist ja nur ein Beweis dafür dass man vorhatte den Hund zu verkaufen und nicht dass es tatsächlich dazu gekommen ist.
            Viele geben den Hund dann öfter mal zu der Familie die den Hund erwerben wollen damit dieser sich schon dran gewöhnt.

            Wenn dir das alles die Polizei nicht gesagt hat finde ich das sehr inkompetent von diesen Beamten.

            Vielleicht habe ich jetzt die passenden Beiträge überlesen aber hast Du ne Quittung über den Betrag, ist der Hund EINDEUTIG gekennzeichnet und diese Kennzeichnung Bestandteil des Vertrages/Quittung???

            Jack Russell ohne Papiere gibts wie Sand am Meer....

Hallo Janine!

Mensch, was tut mir das leid für Euch, und den Kleinen Wautz.
Was gibt es doch nur für A***** auf unserem Planeten.
Ist doch wirklich gruslig, die Geschichte.
Ich bin auch so gutmütig, leider ein fataler Fehler, man muß heutzutage aufpassen wo es nur geht.
Ich hätte mit SOWAS auch nicht gerechnet, bin ich ehrlich.
Für das nächste mal: IMMER Schutz u. Kaufvertrag machen, und am Besten einen gechipten Hund nehmen.
Tut mir so leid, Ihr habt ihn sicherlich schon ins Herz geschlossen.

Mir fällt ein das ich vor kurzem auch auf Hundesuche war, und da bot mir ne Frau per Internet auch nen Jacky an wegen Schwangerschaft.
Wer weiß, ob die das nicht waren #kratz

Hoffentlich erreichst Du was...

Lass uns wissen, wie es ausging..

Alles Gute #klee

LG,

J.

(25) 18.07.09 - 10:54

Hallo,

ich weiß grade nicht was hier alle für ein Problem wegen dem Kaufvertrag haben.
Sie hat doch einen Kaufvertrag, und zwar einen mündlichen. Der ist genauso bindend wie ein schriftlicher da wir in Deutschland Formfreiheit haben.
Zusammen mit den anderen Beweisen dürfte es möglich sein den Hund wieder zurück zu bekommen.

Ich würde wohl einfach an der neuen Adresse warten. Wenn sie Gassi geht würde ich mir den Hund einfach nehmen und wegfahren.

lg Rindviehchen

Top Diskussionen anzeigen