Was haltet ihr vom Flatrate-Bordell?

    • (1) 29.07.09 - 11:39

      Bei uns in der Nähe ist der "Pussy-Club", der gerade in allen Medien erscheint, geschlossen worden.
      Was haltet ihr vom Flatrate-Bordell bzw. der Schließung?
      Würde mich mal interessieren.

      • Schade eigentlich, endlich mal ein Club auch für Minderverdiener



















        ironie off

        Ich kenn den Fall nicht. Aber solange die Arbeitsbedingungen für die Frauen (den Umständen ensprechend) in Ordnung sind, verstehe ich das Problem nicht. Es wird immer Männer geben die zu Prostituierten gehen. Und es werden sicher nicht mehr werden, nur weil ein Club mit Flatrate-F... wirbt. Ich möchte diesen Beruf nicht machen, aber die Frauen tun unserer Gesellschaft einen großen Gefallen. Denn ohne diese Frauen wäre die Rate an Mißbrauch/Vergewaltigungen auf dieser Welt wohl noch viel höher.

        Gruß
        Mel

        • "Ich möchte diesen Beruf nicht machen, aber die Frauen tun unserer Gesellschaft einen großen Gefallen. Denn ohne diese Frauen wäre die Rate an Mißbrauch/Vergewaltigungen auf dieser Welt wohl noch viel höher."

          Das ist Quatsch. Die meisten Vergewaltigungen finden innerhalb einer Familie statt und der Täter ist nicht immer männlich!
          Ein Mensch der andere erniedrigt (Sex und Gewalt ist nur EINE Sache), wird bestimmt nicht weniger Taten vollbringen, wenn es Menschen gibt, die für Geld eine zeitliche Triebstauung an sich abreagieren lassen.
          Es könnte sogar das Gegenteil der Fall sein. Wenn dieser Täter mal kein Geld hat, was dann? Und warum sollte er jmd. mit Respekt begegnen, der in der Hirarchie scheinbar unter ihm steht?
          Denn ein Straftäter hat sicher eine ganz andere soziale Kompetenz als wir...

      Hallo,


      Ich persönlich finde diese Flatrate-Bordelle Ausbeuterei der Huren und die Betreiber machen dicke Kasse. Im "normalen" Bordell wird pro "Dienstleistung" bezahlt, je mehr Freier oder Wünsche desto mehr Geld für die Mädchen.
      Deiner PLZ nach nehme ich an, Du meinst den in Fellbach? Oder? Hauptsächlich osteuropäische Mädchen, die froh sind dort wenigstens ein paar Euro zu verdienen und meiner Meinung gnadenlos durch Betreiber und Freier ausgenommen werden.

      LG

      Was bitteschön ist ein Flatrate-Bordell???

      100 Euro zahlen und rammeln, so viel bis man nimmer kann?

      Ist ja für die meisten Männer dann eh ein Draufzahlgeschäft :-) 100 Euro für die 2 Minuten... #rofl

    Ich schätze, es ist da wie beim Fast Food - man(n) muss erst anstehen, bezahlt viel zuviel für minderwertiges Essen.
    Oder glaubt irgendein Mann, dass die Aussage: Kein Mann kann hier mehr als 2mal keinen Hintergrund hat? Er darf sich an den Damen eher sattsehen als satt essen.
    Der Trend geht eh weg vom Puff (die meisten sind wirklich total versifft) hin zum Wohnungsbordell, mit dem Gefühl einer "Geliebten", die man sich vorher wie im IKEA Katalog herausgesucht hat.
    Das Gute - im Normalfall eifersüchtelt sie nicht, ist verschwiegen und achtet auf Hygiene.

    Und im Normalfall ist die Wohnung weder verwanzt noch ver"videot".


    • "Der Trend geht eh weg vom Puff " Vielleicht nicht pauschalisierbar. Bei einer Razzia in den letzten Tagen waren 167 Freier im Bordell. Also nicht gerade wenig zumal Fellbach keine Weltstadt ist.

      • Glaubst du alles was in der Zeitung steht?
        ;)

        Auch bei Messen ist heutzutage kaum noch Umlauf, viele gaffen sicher nur.
        Hier in Hannover haben z.B. 3-4 Leute den Sexmarkt unter sich aufgeteilt, u.a. die Hells Angels.
        Aber sooo bombig läuft das Geschäft nimmer, es wurde auch Jahre nur "rausgezogen", kaum oder nichts investiert.
        Jetzt müssen die Jungs schon auf Diebstähle in ihren kleinen Musikschuppen zurückgreifen...

        Auch Fellbach ist nur Provinz - meine Brüder haben mal in Fellbach und Esslingen gewohnt, bieder bis zum abwinken. :D

        • "Glaubst du alles was in der Zeitung steht? "

          Ne, ich wohne in der Gegend und habe familiärbedingt gute Kontakte zur Polizei, da bekommt man einiges mit.

          Natürlich verlagert sich das Geschäft immer mehr und läuft auch nicht mehr bombig und die Mädchen müssen sich ganz schön abstrampeln um etwas zu verdienen, aber scheinbar können sich die grossen Bordelle hier im Gebiet nicht beklagen. Auch die kleineren "Bordelle" sprich Wohnungen in denen 5-10 Mädchen anschaffen werden immer mehr in den Vororten von Stuttgart.

          • In den Bordellen wird halt genug mit Drogen gedealt, auch Viagra, Schlankheitspillen, Psychopharmaka und Anabolika werden da vertickert...

            Auch wenn du Kontakt zur Polizei hast - die werden dir mit Sicherheit auch nur einen Bruchteil erzählen (können). Die sitzen ja nicht tagtäglich da.. ab und an werden Undercover da mal auftauchen und observieren, aber blöd sind die Inhaber auch nicht. Die riechen das auf 300m...

solange meiner nicht in so ein scheißding rennt , ist es mir wurscht!!!

(16) 29.07.09 - 12:44

Find ich ok. Wenn die Arbeitsbedingungen für die Frauen akzeptabel sind, warum nicht?

Gruss
agostea

Wenn die Frauen dort freiwillig arbeiten, warum nicht. Die Idee finde ich gar nicht mal so übel.. Die Manneskraft ist ja eh begrenzt :-p

Das Ding ist nicht wegen der Flatrate geschlossen worden, sondern weil dort illegale (Zwangs-?)prostituierte "gearbeitet" haben.

Ich halte davon genauso wenig wie von der Ausbeutung von Frauen in sämtlichen Bereichen. Wir brauchen ein Gesetz wie in Skandinavien (Kvinnafrid) welches die Freier bestraft und die Frauen schützt.

Gruß

Manavgat

Da wieder mal alle nur spekulieren, dass die Frauen dort nur ausgenutzt werden und deren Zuhälter die dicke Kohle machen#gaehn, kann ich nur sagen, dass ich so was völlig okay finde, solange die Mädels das freiwillig tun und ne Mark dran verdienen.

Top Diskussionen anzeigen